Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

23. November 2014, 01:47:16
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Spezialbereich zur Rosetta Mission!
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bemannte Raumfahrt / Re: SpaceX Dragon V2
« Letzter Beitrag von Klakow am Heute um 01:31:03 »
Da bin ich mir nicht sicher ob man das mit einer im Vergleich zur Saturn 5 kleinen Nutzlast hin bekommt.
Noch dazu hat so eine Konstruktion mit Boostern ohne echte Oberstufe ein begrenztes Potential wenn viel deltaV benötigt wird.
Nun aber vielleicht reicht es für eine einfache Umrundung.
Das echt Tolle daran, wäre damit die Zeit wo man gerade mal ein paar hundert km von der Erde wegkommt zuende wäre.
Bei dem zukünftigen Trägersystem für MCT gehe ich fest davon aus das man zum testen eh mal schnell den Mond besucht, vielleicht in der Nähe von Apollo 11, dann wären (so hoffe ich), die Spekulationen einer Fernsehproduktion in Studioqualität vorbei.
2
Bemannte Raumfahrt / Re: Falcon 9 / Dragon CRS-5
« Letzter Beitrag von Klakow am Heute um 01:14:56 »
Einige (Jahre), das bedeutet in die Sprache der Ureinwohner zwei oder drei.
3
Elon Musk hat auch erwähnt, daß die Beine modifiziert werden sollen. Sie sollen dann vor der Triebwerkslandung ausgefaltet werden und die Sinkgeschwindigkeit auf ca. die Hälfte reduzieren, was den Treibstoffbedarf für die Landung verringert.
Falls sich jemand die mühe machen will, ich hab genau das schon von Anfang an gesagt.
Wenn das klappt, reduziert das nicht nur den Treibstoffbedarf, sondern es reduziert sich auch die thermische Belastung der Landebeine und das sicher mehr als 50%, weil nicht nur die Bremszeit kleiner ist, sondern der Gegenluftstrom, der die heißen Triebwerksgas nach oben bläst natürlich um den Faktor 2 langsamer wird.

FRAGE an alle: Ich hab vor einer Zeit gelesen das die F9 Hauptstufe 75% von der Rakete an kosten ausmacht, kann das jemand bestätigen, oder ist das Spekulation?
Mein Überlegung von heute: Kann das überhaupt stimmen, die Hauptstufe hat 9 Triebwerke und sehr viel (Faktor 5?) längere Tanks, ist das dann überhaupt schlüssig?
Bedeuten die restlichen 25% vielleicht nicht nur Kosten der Oberstufe, sondern alles was sonst noch an Organisation nötig ist?
4
Auch hier wieder: Man kann als Raumfahrtfan nur begeistert sein!  :)
Verrückt... aber wenn es klappt genial  :)

Dürfte interessant werden mit den Überführungsflügen. Vor allem müsste die Raketenstufe für Flüge von A nach B vermutlich registriert werden, wie ein normales Flugzeug. Also eine Registrierungsnummer tragen wie z.B. N78356 ... wobei ich SpaceX zutraue, dass sie als Registrierung interessante Zahlen verwenden. Wie N1701 , N1138THX  :D

Zur Erklärung: Das N mit einem Nummer folgend ist das übliche Schema von US-Zivilregistrierungen in der Luftfahrt, teilweise können nach der Nummer noch Buchstaben folgen. In Deutschland ist das äquivalent "D-" und vier Buchstaben folgend z.B. D-AIDB
5
Bemannte Raumfahrt / Re: Falcon 9 / Dragon CRS-5
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 00:36:07 »
Moin,

wenn SpaceX das Konzept nicht völlig geändert hat, kann sich diese Aussage nur auf die Zentralstufe der F9H beziehen. Denn die kann nicht direkt zum Startplatz zurückkehren.

Das dauert aber noch einige Jahre, warten wir's ab. ;)

Gruß
roger50
6
Raumfahrt-Modellbau / Re: 3D-Druck im Raumfahrt-Modellbau
« Letzter Beitrag von gino847 am Heute um 00:34:31 »
Vermutlich wurde der Intertank stehend gedruckt, aber das wird bei Shapeways immer von Fall zu Fall entschieden, denn es wird nicht nur ein einzelnes Teil gedruckt, sondern immer mehrere zusammen in einem Druck-Job, um nach Möglichkeit sowohl das Druckergebnis zu optimieren als auch die Kosten zu minimieren.  8)

Dazu hat Shapeways wichtige Hinweise auf die Materialeigenschaften und Einschränkungen für das 3D-Modellieren verfasst, die beim Design zu beachten sind.
7
Unbemannte Raumfahrt / Re: Angara-A5 (Erstflug)
« Letzter Beitrag von PERSON am Heute um 00:33:33 »
glaub ich nicht, die fliegen einfach los :)
8
Bemannte Raumfahrt / Re: SpaceX Dragon V2
« Letzter Beitrag von MX87 am Heute um 00:30:00 »
Noch eine kleine Überlegung, wobei ich denke dies hier ist der passendste Thread:

Dragon V2 wird vom gleichen Startplatz (LC -39A) starten, wie auch bald die Falcon Heavy. Bis zum bemannten Erstflug der Dragon V2 werden sicherlich einige Heavys geflogen sein. Theoretisch könnte man eine bemannte Dragon auf einer Heavy ins All schicken und auch raus aus den LEO. Steve Jurvetson (Spacex-Investor) sagte ja mal er würde gerne den Mond zumindest umkreisen.  ;)

Wenn man wollte, dann könnte also Dragon V2 vor Orion (EM-2 ist derzeit für 2021 angesetzt) den Mond umkreisen. Ob sich die NASA etwas brüskiert fühlen würde? Natürlich nicht ernsthaft  ;) Aber es wäre eine interessante Publicity-Schlappe für Orion, zumindest in Augen der Öffentlichkeit / Presse.

Die Heavy dürfte mit ein paar Flügen wohl auch tauglich und erprobt für bemannte Flüge sein. Die Zugänge zur Kapsel auf dem Pad dürften genauso sein, wie bei der Falcon 9 (Single Core), da nach derzeitigem Stand der mittlere Core bei beiden Versionen die gleiche Länge hat. Modifikationen am Pad wären also -  wenn überhaupt nötig - marginal.

Dazu kommt, dass Space Adventures die Idee von Flügen in den LEO und darüber hinaus nicht aufgegeben hat. Die bisherigen Raumfahrttouristen zur ISS flogen bekanntlich zur Soyuz. Der Engpass liegt derzeit im politischen Bereich, wie auch in der ausgelasteten Kapazität der Soyuz-Flüge. 2015 ist zwar ein Flug mit Sarah Birightman geplant, aber angeblich soll es - trotz des Preises - eine höhere Nachfrage als Angebot geben. Dazu kommt noch das Ziel mit einer Soyuz einen Mondumflug mit zwei Touristen durchzuführen.
Für mich ist es logisch gesehen nur eine Frage der Zeit bis Space Adventures bei SpaceX anklopft und dort eine Dragon V2 buchen möchte. Weniger kompliziert als die Verhandlungen mit Roskosmos dürfte es ohnehin sein. Für den Mondumflug gäbe es auch dann wohl weniger technische Fragezeichen, als beim derzeitigen Plan.
9
Unbemannte Raumfahrt / Re: Angara-A5 (Erstflug)
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 00:18:28 »
Moin,

Der flüssige Sauerstoff ist so billig, man läßt die gesamte Menge aus dem Tankversuch einfach verdunsten. Es flüssig zu halten wäre teurer. Da erzeugt man die Menge lieber ein paar Tage später für den Start wieder neu.

Definitiv. Aber was ich bisher nicht weiß, aber gerne wissen möchte: wird es vor dem Start einen Hot-Fire-Test geben?  :o

Weiß das irgend jemand?

Gruß
roger50





10
Elon Musk hat auch erwähnt, daß die Beine modifiziert werden sollen. Sie sollen dann vor der Triebwerkslandung ausgefaltet werden und die Sinkgeschwindigkeit auf ca. die Hälfte reduzieren, was den Treibstoffbedarf für die Landung verringert.

Bei Flug 21 eventuell:
Zitat
Using legs as air brakes to drop terminal velocity in half requires slight redesign & more data. Maybe flight 21.

Also Ende 2015?  :D
Seiten: [1] 2 3 ... 10