Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

20. August 2017, 21:07:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
SpaceX / Re: SpaceX, eigene Raumanzüge?
« Letzter Beitrag von Hugo am Heute um 09:38:49 »
Ich bin gespannt, ob sie "cool" aussehen oder ob das Aussehen der Praktikabilität geopfert werden musste.

Ich denke mal beides. Von der Form her werden sie natürlich komplett auf die Funktion geachtet haben. Auch bei der Farbgebung wird SpaceX an die Sonnenstrahlung und damit verbundene Wärme denken müssen. Also Schwarze Raumanzüge werden schwer werden. Aber man wird sicher auf keinen Fall einfach nur langweilig Weiß machen.
22
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Letzter Beitrag von Hugo am Heute um 09:35:42 »
Die Idee, der Unterstufe einen anderen Namen zu geben als der Oberstufe ist interessant. Man hat dann in der Bruchrechnung doppet so viele Nenner, aber gleich viele Zähler. Am Ende der Rechnung ist die Prozentzahl nur noch halb so groß. Selbst, wenn alle Raketen Crashen würden, hätte man eine 50% Erfolgsquote, denn eine von beiden hat ja funktioniert.

So gesehen hatte SpaceX noch nie ein Problem mit der Unterstufe. Einmal hat ein Triebwerk früher abgeschaltet, aber das hat die Oberstufe ausgeglichen. Also 100% Erfolgsquote. Ich glaube, da würde mir aber kaum einer zustimmen, denn jeder kennt die zwei Probleme, welche SpaceX hatte.

Dank den Namen "Atlas" und "Centauer" werden hier zwei Firmen in der Statistik unterschiedlich behandelt.
23
Bemannte Raumfahrt / Re: **ISS** Expedition 52
« Letzter Beitrag von Ijon am Heute um 09:09:37 »
Am 18. August gab's in der Sendung Nano von 3sat ein Live Interview mit Pablo Nespoli, könnte das jemand hier einbinden?
24
SpaceX / Re: SpaceX, eigene Raumanzüge?
« Letzter Beitrag von tobi am Heute um 08:01:17 »
Ja die Anzüge werden nächste Woche veröffentlicht.

Ich bin gespannt, ob sie "cool" aussehen oder ob das Aussehen der Praktikabilität geopfert werden musste.
25
SpaceX / Re: SpaceX, eigene Raumanzüge?
« Letzter Beitrag von MpunktApunkt am Heute um 07:10:39 »
Hallo,

Elon Musk hat getwittert:
Zitat
Pics of SpaceX spacesuit developed for NASA commercial crew program coming out next week. Undergoing ocean landing mobility/safety tests.
Bin ja gespannt, was wir zu sehen bekommen.

Viele gespannte Grüße

Mario
26
Schwarzes Brett / Re: Historia
« Letzter Beitrag von fl67 am Heute um 05:27:34 »
Heute vor 40 Jahren startete die Raumsonde Voyager 2 vom Startkomplex 41 der Cape Canaveral AFS mit einer Titan-IIIE-Centaur-Rakete.
In den folgenden Jahren erforschte sie die Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.
Heute ist sie ca. 115,17 AE von der Sonne entfernt, das sind etwa 17,23 Milliarden Kilometer, und erforscht die äußersten Bereiche des Sonnensystems.


Bild: NASA/MSFC
27
Stimmt, das die Centauer hier mit 2 Triebwerken fliegt hatte ich vergessen, danke.

Ja, die Atlas V ist sehr zuverlässig und die Fehler die sie bisher hatte sind überschaubar und definitiv keine Crewkiller. Ich wollte nur klar machen, dass sie auch nicht perfekt ist. Sorgen mache ich mir in der Hinsicht aber bei beiden Raketen nicht. und im Notfall gibts ja noch das Retungssystem.

@Ldf: Atlas 2 war eine 2,5 Stufenrakete, die Erststufe warf Triebwerke ab(interesantes Konzept), wie manch andere Raketen es mit Boostern tuen. Aber neben dieser ungewöhnlichen Unterstufe gabs auch eine Oberstufe.

Grüße aus dem Schnee
28
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Letzter Beitrag von MR am Heute um 00:15:56 »
Alle anderen Atlas, außer der experimentellen SM-65A waren anderthalbstufig, also konzeptionell anders und haben in der Atlas III-V-Statistik nichts zu suchen.

Stimmt. Die Atlas 3 war die erste Atlas, die das russische RD-180 Triebwerk einsetzte. Alle früheren Atlas setzten noch den MA-5 Triebwerksblock ein, der letztlich auf den MA-1 Block von Ende der 50er zurückging. Von daher macht das einbeziehen der früheren Versionen irgendwie keinen Sinn. Die Atlas 5 hat eine vollkommen neu entwickelte Grundstufe, die nur noch den Namen mit der Atlas gemeinsam hat. Aber ich hab dennoch mal in der Statistik gegraben.

Bis zur Privatisierung der Raketenstarts in den 80ern nach Challenger war die Atlas die unzuverlässigste Rakete der USA. Das änderte sich mit der Atlas 2 ab Anfang der 90er mit dem MA-5A Triebwerksblock. Egal ob mit oder ohne Booster, die Atlas 2 hat mit 58 erfolgreichen Starts eine makellose Bilanz. Zählt man alle Atlas 2, 3 und 5 Starts zusammen, dann hatte die Atlas in den letzten 26 Jahren 136 erfolgreiche Starts ohne einen Fehlstart. Selbst die alte Atlas 1, die noch bis 1997 flog, hatte den letzten Fehlstart 1992.

Was die Teilerfolge betrifft: Bei einer Mission 2007 schaltete sich die Centauer ein paar Sekunden zu früh ab, die Nutzlast konnte die Bahn aber mit recht wenig zusätzlichem Korrekturaufwand selbst erreichen. 2016 kam es dann zu einer vorzeitigen Abschaltung der Basisstufe wegen eines falschen Mischungsverhältnisses des RD-180. Obwohl es sich dabei um Cygnus OA-6 mit 7400 kg eine der schwersten Atlas 5-Nutzlasten überhaupt handelte, konnte die Centauer die Minderleistung abfangen und die Nutzlast auf die korrekte Bahn befördern. Beide Fehler (die einzigen bei 72 Starts der Atlas 5) hätten bei bemannten Flügen keinen Einfluss auf die Crew gehabt.

Natürlich ist die Version der Atlas, die für die bemannten Flüge eingesetzt werden soll, keine Atlas von der Stange. Die Centauer hat 2 Triebwerke, zudem gibt es keine Nutzlastverkleidung. Letzteres sehe ich aber nicht als Problem, auch der Orion-Testflug auf der Delta 4 Heavy hatte keine Nutzlastverkleidung. Zudem hatten alle Centauer bis einschließlich der Atlas 2 zwei RL-10.
29
Bemannte Raumfahrt / Re: SNC DreamChaser
« Letzter Beitrag von Doc Hoschi am Gestern um 23:00:43 »
;)...und was SNC betrifft, gab es wohl tatsächlich mal eine Aussage:

Hier im Thread zu finden: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10135.msg263068;topicseen#msg263068
Zitierter NSF-Artikel: https://www.nasaspaceflight.com/2012/06/snc-dream-chasers-enterprise-test-approach/

30
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Letzter Beitrag von Ldf am Gestern um 22:56:52 »

Die Statistik der Atlas V (von LM bzw. ULA) wird nicht schlechter, sondern besser, wenn man die Vorgängerversion einbezieht. Ihre Vorgängerin, die  Atlas III war eine neue Rakete, hatte sechs Starts mit einer Erfolgsquote von 100%. Der Schritt zur Atlas V brachte keine neuen Triebwerke, sondern einen neuen statischen Aufbau der ersten Stufe mit sich. Insofern kann und sollte man Atlas III und V zusammenfassen, wenn man die Erfolgsrate statistisch erfassen will.

Alle anderen Atlas, außer der experimentellen SM-65A waren anderthalbstufig, also konzeptionell anders und haben in der Atlas III-V-Statistik nichts zu suchen.

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10