Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

27. Mai 2016, 14:16:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Bemannte Raumfahrt / Re: Bigelow Expandable Activity Module (BEAM)
« Letzter Beitrag von Captain-S am Heute um 12:26:32 »
Wenn das der Grund gewesen sein sollte, dann müsste man das Ding als "nicht weltraumtauglich" einstufen.
Was hat dass denn mit weltraumtauglich zu tun?
22
Veranstaltungen/Events/Reiseberichte / Re: Berliner RaumCon Stammtisch
« Letzter Beitrag von sven am Heute um 12:22:15 »
Noch einfacher: Tram M2 bis Knaackstraße und ebendiese durchgehen bis zur Ecke Wasserturm/Rykestraße...in Laufrichtung halb rechts an der Kreuzung.....
23
Bemannte Raumfahrt / Re: Bigelow Expandable Activity Module (BEAM)
« Letzter Beitrag von Ruhri am Heute um 12:15:17 »
Wenn das der Grund gewesen sein sollte, dann müsste man das Ding als "nicht weltraumtauglich" einstufen.
24
Bemannte Raumfahrt / Re: Bigelow Expandable Activity Module (BEAM)
« Letzter Beitrag von Captain-S am Heute um 12:14:07 »
Warum hat man überhaupt so lange mit dem Entfalten gewartet?
Das Teil war einfach zu lange zusammengefaltet.
25
Konzepte und Perspektiven: Raumfahrt / Re: EmDrive
« Letzter Beitrag von Ruhri am Heute um 12:13:30 »
Nein ;). Es bedarf eines Belegs, der passt. Der darf auch einfach sein, wenn er passt.

"Ich akzeptiere nur große Belege!" ist an sich ja ein Totschlagargument, z.B. von Lance Armstrong gegen Ermittler und Reporter vorgebracht. Nein, ein Beweis genügt, um zu überführen.


Das ist nicht wirklich eine Gegenmeinung. Wenn der Beweis "passt", dann nur, weil er "stark" genug ist, also eher qualitativ als quantitativ gesehen. Aber wie Einstein schon dem "Vorwurf" begegnet war, dutzende Kollegen hegten Zweifel an seinen Ideen: "Wenn sie Recht hätten, würde schon einer genügen."

Wenn der EmDrive funktionieren soll, braucht es vermutlich eine neue physikalische Theorie, oder man müsste zumindest erklären können, wie er mit den bisherigen zu erklären wäre. Um aus einer Hypothese eine bestätigte Theorie zu machen, braucht es viele Belege, aber keine Beweise, denn so etwas gibt es in den Naturwissenschaften überhaupt nicht. Ein einziger Beweis dagegen reicht dagegen bereits aus, um eine Theorie zu Fall zu bringen. Falsifizierbarkeit, keine Verifizierbarkeit.
26
Bemannte Raumfahrt / Re: Bigelow Expandable Activity Module (BEAM)
« Letzter Beitrag von rok am Heute um 11:29:50 »
Der Druck im Inneren des Moduls beträgt "einige %" des normalen Drucks, das wären also einige 10 hPa oder?

Robert
27
Konzepte und Perspektiven: Raumfahrt / Re: EmDrive
« Letzter Beitrag von Hermes am Heute um 11:12:19 »
Nicht nur. Wenn Du eine Feder spannst, treten Kraft und Gegenkraft auf.
Impuls setzt eine Geschwindigkeit voraus.
hg
Hermes

PS - Aus Dt. Wikipedia:
Das dritte newtonsche Gesetz, auch lex tertia, Wechselwirkungsprinzip, Gegenwirkungsprinzip, oder Reaktionsprinzip genannt, besagt:
„Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus (actio), so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A (reactio).“
Lateinischer Originaltext:
„Actioni contrariam semper et aequalem esse reactionem: sive corporum duorum actiones in se mutuo semper esse aequales et in partes contrarias dirigi.
FA>B=-FB>A
28
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: Sächsische Raketen Technik
« Letzter Beitrag von Lumpi am Heute um 11:09:13 »
Hä? Jetzt steht auf der Platzhalterseite doch wieder Marschnerstraße 32.  Gestern stand da noch Brunnenweg 26a, ich hätte einen Screenshot machen sollen... Im Handelsregister wurde aber schon am 06. April der Brunnenweg 26 A als neue Firmenanschrift eingetragen. Ich bin verwirrt...  :-\
http://www.unternehmen24.info/Firmeninformationen/DE/4114184
29
Bemannte Raumfahrt / Re: Bigelow Expandable Activity Module (BEAM)
« Letzter Beitrag von Hermes am Heute um 11:08:40 »
Es kommt auf die Energie an, die freigesetzt wird. Bei 2,5  hPa und z.B. 1 m3 sind es insgesamt p * V = 2,5*10E02 J.
Die würden dann bei Expansion im freien Endkonus mit der Grapple Fixture stecken. Die Grapple Fixture hat alleine  etwa 40 kg.
Nehmen wir der Einfachheit halber mal insgesamt 250 kg an, dann kommen diese mit bis zu 2 m/s an
Auch deshalb überlegt man sich schon genau, wie man weitermacht.
Von Safety Gesichtspunkten her sollte eigentlich ein Ablassen der Atmosphäre möglich sein.
hg
Hermes
30
Bemannte Raumfahrt / Re: Bigelow Expandable Activity Module (BEAM)
« Letzter Beitrag von rok am Heute um 10:58:37 »
Die NASA-Bigelow-Telefonkonferenz findet heute ab 12:00 EDT (18:00 MESZ) statt und wird (laut NASA) live übertragen:

http://www.nasa.gov/newsaudio

Das wäre wirklich eine lobenswerte Öffentlichkeitsarbeit.

Robert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10