Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. September 2019, 10:54:14
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: **ISS** Expedition 30  (Gelesen 46886 mal)

rm39

  • Gast
**ISS** Expedition 30
« am: 25. August 2011, 22:00:09 »
Da die ESA nun über den nächsten europäischen Astronauten André Kuipers berichtet, mache ich hier mal auf.

Die geplante Missionsdauer geht von dem 16. November 2011 bis zum 16. März 2012. Diese Zeiten können sich allerdings durch den Fehlstart der Sojus-Trägerrakete mit Progress M-12M noch verschieben. Mitglieder der Langzeitbesatzung 30 werden Anatoli Iwanischin, Daniel Burbank, Anton Schkaplerow, Oleg Kononenko, André Kuipers und Don Pettit sein (vlnr.). Erstere drei Raumfahrer gehören auch zur Langzeitbesatzung 29, letztere drei Raumfahrer werden mit Sojus TMA-03M zur ISS fliegen ung gehören dann noch zur Langzeitbeatzung 31.


Quelle: NASA




rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #1 am: 25. August 2011, 22:09:19 »
Nun zu den ESA-Bildern vom Training des Astronauten André Kuipers im Gagarin Cosmonaut Training Centre (GCTC) .

Beim Lernen


auf dem Weg zum Sojus-Simulator und darin


im Swesda-Modul Mockup


im Zentrifugen-Sojus-Simulator


im ATV-Simulator


und beim Training zur ATV-3 Mission

Credits: ESA - S. Corvaja, 2011

Alles weitere hier: André Kuipers in training

Holi

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #2 am: 31. August 2011, 16:27:27 »
Auch nicht schlecht... :D:


Quelle: http://blogs.esa.int/andre-kuipers/

Gruß
Holi

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3497
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #3 am: 05. September 2011, 17:51:16 »
Hallo,

die ESA hat das Logo für die PromISSe-Mission von André Kuipers veröffentlicht:


Größere Auflösung, Bild: ESA

Die Symbole links stehen dabei für die drei Hautaufgaben der Mission, Wissenschaft, Technologie und Bildung, während die sechs Sterne für die sechs Crewmitglieder stehen.

Quelle: http://www.esa.int/SPECIALS/Space_Year_2007/SEMH6RCUE1G_mg_1_s.html

mfg STS-125

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #4 am: 05. September 2011, 22:04:53 »
Holi
Zitat
Auch nicht schlecht...

Eijeijei, ich sehe schon die schwarze Totenkopf-Flagge auf der ISS wehen.... ;D

Sorry, das mußte jetzt sein...

Gruß
roger50

Offline Sulak

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #5 am: 06. September 2011, 10:18:07 »
Eijeijei, ich sehe schon die schwarze Totenkopf-Flagge auf der ISS wehen.... ;D

Bloß nicht! Sonst gibt's wieder irgendwelche Verschwörungstheoretiker, die behautpen, dass die ISS nur in einem Filmstudio existiert ;-)

Klaus

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #6 am: 06. September 2011, 14:21:37 »
Im deutschsprachigen Teil des ESA-Portals gibt es nun einen Bericht zur ESA-Mission PromISSe von von André Kuipers. Weiterhin sind dort die Wiederholungen des gestrigen Presseveranstaltungen am EAC in Köln zu sehen, für alle die es verpasst haben.

PromISSe: Andrés Versprechen

Holi

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #7 am: 06. September 2011, 18:47:00 »
Hier noch eine pdf Datei (90 MB!) zur PromISSe-Mission mit einigen sehr interessanten Aufnahmen vom Training und den Vorbereitungen zum Flug: :)

http://esamultimedia.esa.int/docs/eac/ESAs4thLongDurationMission.pdf

Gruß
Holi

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #8 am: 09. September 2011, 15:36:11 »
Zur Ausbildung von André Kuipers, übrigens der vierte ESA-Astronaut auf einer ISS-Langzeitmission, im Gagarin Kosmonautentrainingszentrum nahe Moskaus hier dieser Film der ESA.


Andre Kuipers trains at Star City

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #9 am: 02. Oktober 2011, 13:29:17 »
Hier mal das Trockentraining mit dem Orlan-Raumanzügen, also nicht im Nullauftriebsbecken, von Oleg Kononenko (EXP-30) und Juri Malentschenko (EXP-32) zu ihren Missionen.


Выход в космос на Земле

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #10 am: 18. November 2011, 17:52:07 »
Der Count-Down für die PromISSe-Mission hat begonnen! In rund fünf Wochen beginnt der Flug des nächsten europäischen Raumfahrers André Kuipers, welcher PromISSe durchführen soll. Passend dazu die ESA Website zu PromISSe.

http://www.esa.int/SPECIALS/PromISSe/index.html#a


Quelle: ESA

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #11 am: 20. November 2011, 19:30:30 »
Passend zur Montag Nacht beginnenden EXP-30 ist der Press-Kit dazu erschienen.

http://www.nasa.gov/pdf/605284main_Expedition_30_31_Press_Kit.pdf

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #12 am: 21. November 2011, 17:37:42 »
Heute haben der russische Kosmonaut Oleg Kononenko und holländische Astronaut André Kuipers eine weitere Trainingseinheit im spezialisierten Trainergerät ??-18 durchgeführt, in deren Verlauf der Handsteuerungsmodus des Raumschiffes während des Abstieges geübt wird. In den nächsten Tagen wird noch die Annäherung an die ISS geübt, sowie die manuelle Kontrolle eines Progress-Raumschiffes mittels TORU-Handsteuerung.


Quelle: Roscosmos

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 923
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #13 am: 21. November 2011, 17:50:52 »
Mmmhh; irgendwie sitzen sie da wie Ar... auf Eimer.  ::)

Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8493
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #14 am: 21. November 2011, 22:35:57 »
Mmmhh; irgendwie sitzen sie da wie Ar... auf Eimer.  ::) Collins
Ar,schon wieder eine Abkürzung - das ist der Arschtronaut bzw der Kotzmonaut
der Eimer heißt KASBEK  und befindet sich in der Ts-18 - der großen Zentrifuge (dt. Z-18, en. Ts-18  ru. ?-18  ).
Wenn man dann Ts wieder russisch schreibt, sieht es so aus TC  sollte aber so aussehen ?-18 . Schwindlig geworden? Ja, das war eine Runde auf dem Sprachenkarusell...
Bild: ZPK Juri Gagarin Moskau
Die Beladung erfolgt durch die Doppeltür links mitte-oben und der Probant sitzt in der "Kugel" am Ende des Armes der Zentrifuge und blickt zum Drehpunkt der Zentrifuge.
Wer findet das Belüftungssystem  in den vorigen und diesem Bild (die sollen ja keine Atemnot bekommen)?
Gruß HausD

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #15 am: 22. November 2011, 17:18:29 »
Auch im nächsten Jahr soll es wieder eine Mission-X geben. Diese Kampagne zur sportlichen Betätigung und gesunder Ernährung von Schülern gab es bereits in diesem Jahr im Rahmen der ESA-Mission MagISStra von Paolo Nespoli. Diesmal soll der ESA-Astronaut André Kuipers Anfang Februar die Mission-X 2012 starten. Im Rahmen eines Live-Events zur ISS fällt der Startschuss mit noch mehr Teilnehmern als in diesem Jahr.

Mission-X 2012: Trainiere wie ein Astronaut

     
Quelle: ESA

Mehr zur Mission hier:
http://trainlikeanastronaut.org/de

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #16 am: 23. November 2011, 16:49:11 »
Gestern Abend erhielt die ISS-Besatzung die Nachricht über die gefährliche Annäherung eines 10 cm großen Stücks Weltraumschrott des chinesischen Fengyun 1C Wettersatellit, der 2007 zerstört wurde. Hier die Audiobotschaft von Flugdirektor Ginger Kerrick an die Besatzung:

http://www.nasa.gov/mp3/606083main_112211_exp30_debris.mp3

Auf Grund der kurzen Vorwarnzeit wurde erwogen die Besatzung heute morgen gegen 10 Uhr unserer Zeit in ihr Raumschiff Sojus-TMA-22 zu schicken. Ursache der plötzlichen Warnung war eine geringe Änderung der Umlaufbahn der ISS durch das Abdocken von Sojus TMA-02M am Vortag und der Eintritt des Weltraumschrotts in die Nähe der Station. Weitere Bahnverfolgungsdaten des Weltraumschrotts ergaben allerdings eine Entwarnung, dies wurde in dieser Audiobotschaft von Flugdirektor Brian Smith der Besatzung mitgeteilt.

http://www.kevin-cohen.com/nsf/iss/iss_20111122-180000-001.wav

Ian

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #17 am: 24. November 2011, 12:18:06 »
Hi,

Heute ist Thanks Giving in den USA auch die ISS Crew hat aus diesem Anlass heute einen freien Tag auf der ISS!
Aus diesem Anlass gab der Nasa Astronaut Dan Burbank gestern auf der ISS ein Live Interview mit CBS News.
Hier die Aufzeichnungen dieses Live Interviews von der ISS:

Thanksgiving in Space for New ISS Commander

Hier zeichnet sich auch die großartige Internationale Zusammenarbeit aus, denn auch die russischen Kollegen feiern zusammen mit Dan diesen Tag. Sie essen Truthahn und feiern. Find ich super!

Ein wieter wichtiger Punkt der angesprochen wurde: Derzeit macht eine Strom Verwaltungseinheit der Solar Paneele Schwierigkeiten. Das heißt sie liefert noch Strom lässt sich allerdings nicht mehr von den zuständigen Computern ansteuern. Falls diese in den nächsten Wochen oder Monaten ausfallen würde, würde dies eine US-EVA bedeuten die aller Wahrscheinlichkeit dann von Dan Burbank und Andre Kuipers durchgeführt werden müsste. Don Pettit würde dann von innden den Canada Arm steuern.

Gruß Ian

Ian

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #18 am: 24. November 2011, 19:20:37 »
Hi,

Ich habe eben sehr unterhaltsame Thanksgiving Grüße im ISS Comm mitgeschnitten die ich euch nicht vorenthalten wollte  ;D ;D

http://k003.kiwi6.com/hotlink/z02ms1iaqi/thanksgiving_gruesse_von_der_iss_24_11_11.mp3

Gruß Ian

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #19 am: 24. November 2011, 21:57:37 »
Gratulation an André Kuipers und Oleg Kononenko. Sie absolvierten erfolgreich das ATV-Examen, ein Training + Prüfung zur Kontrolle und Steuerung des anfliegenden ATVs. Damit sind sie gewappnet bei ihrer ab Dezember beginnenden Mission ATV-3 im März 2012 an der ISS zu empfangen.


Quelle: ESA

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3029
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #20 am: 28. November 2011, 22:40:24 »
Hallo zusammen,

ich habe ein tolles Bild gefunden, das verdeutlich, was die kosmische Strahlung so anstellt.
Im folgenden Bild ist Anton Shkaplerov zu sehen - der uns hier jetzt aber mal nicht interessiert.

Wenn ihr mal auf das Bild klickt, bekommt ihr es als Großansicht. Wenn ihr dann nochmal weiter reinzoomt, seht ihr recht viele Pixelfehler, welche im Laufe der Zeit im Kamerasensor entstanden sind. Es verdeutlich, dass der Weltraum nach wie vor ein lebensfeindlicher Ort ist. Denn was der Kameraelektronik eine Schaden zufügt, ist auch für den Menschen in der ISS nicht sehr förderlich. Nun ist die Kamera wahrscheinlich schon recht lange da oben, wir brauchen uns also keine akuten Sorgen um die Besatzung zu machen.



Grüße,
Olli
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline Swesda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 521
  • Dream-Art-Life---Sky is not the Limit
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #21 am: 28. November 2011, 23:22:04 »
Wie lange ist die Kamera denn schon dort?

Auf jedenfall bekommen Astronauten etwa volle 400 mSv ab. Das entspricht in Deutschland laut Strahlenschutzverordnung eine berufliche Lebensdosis von
strahlenexponierten Personen (Sprich, jeder der mit Strahlung arbeitet wie Arbeiter im AKW, Nukleartechniker/Physiker, Radiologen, MTRA's...)
Extrem finde ich dabei, dass vor allem die Augenlinse soviel Strahlung abbekommt. Von den Gornaden ganz zu schweigen... Kinderplanung sollte da schon abgeschlossen sein...

Zum Vergl. Ich arbeite im Röntgen als MTRA und bekomme etwa 1mSv im Jahr ab (Überwachungsbereich). Würde ich im Kontrollbereich mit offenen Radionukliden arbeiten, würde ich 6mSv im Jahr bekommen. Wäre ich schwanger, dürfte ich 1mSv an der Gebärmutter abbekommen (was schwer messbar ist..)

Auf einem Flug nach Amerika hin und zurück gibts etwa 1,5-2 mSv...
звезд - Dream, Art, Live -Sky is not the Limit

Offline marten

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 485
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #22 am: 29. November 2011, 00:28:44 »
Hmm, meinst du echt, diese Verpixelungen kommen von der kosmischen Strahlung?
Ich bin vielmehr der Meinung, dass diese Pixelfehler durch schlechte Beleuchtung und Komprimierung des Bildes entstanden sind, wie zB bei diesem Bild:



(reinzoomen und verschiedene Bereiche des Bildes anschauen, am Besten ist der Effekt bei Übergangszonen zwischen hell und dunkel zu erkennen; auch sehr schön sieht man es bei dem von LEΟ am 24. November 2011, 21:57:37 geposteten Bild)


Allerdings sind ist auf dem Foto von Anton Shkaplerov immer wieder "kleine bunte Sternchen" zu erkennen (schwer zu beschreiben, ich würde es weniger als Pixelfehler bezeichnen, eher als Lichteffekt oder so). Meinst du vielleicht diese Stellen?
Falls das Foto gescannt ist, könnten es Staubkörnchen auf dem Foto oder dem Scanner sein, ansonsten würde ich ebenfalls auf die Strahlung tippen. Wirklich interessant, man lernt hier immer wieder dazu!  8)

PS: Ich hab mal die zwei unterschiedlichen Effekte fett geschrieben, um sicher zu gehen, dass wir nicht von zwei verschiedenen Dingen reden  ;) )
"Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit" - Neil Armstrong

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8493
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #23 am: 29. November 2011, 08:18:32 »
Zitat
Autor: Olli  « am: Gestern um 22:40:24 »
...ich habe ein tolles Bild gefunden, das verdeutlich, was die kosmische Strahlung so anstellt.
Hallo Freunde,
aus meiner Sicht sind es hauptsächlich "elektrische" d.h. Ladungsfehler auf dem Fotosensor. Diese werden in 350 km Höhe durch die wesentlich höhere Strahlungsenergie als sie auf der Erde zu spüren ist, hervorgerufen. Diese kann entweder nur einen momentanen Pixelfehler erzeugen (Entladung) oder einen Totalausfall des Pixels (Zerstörung) hervorrufen.
Hätte man 2 unmittelbar hintereinander gemachte Aufnahmen des selben Objekts, wäre es leicht, diese beiden Fehler zu trennen.
Das dunkele Shirt von Anton habe ich mir auch noch auf einen Fehler hin angesehen, der auch auf der Erde auftreten kann: Es können bei Blitz oder intensiverer seitlicher Beleuchtung die Fasern des Gewebes mit Kunststofffaseranteil spiegeln, was besonders bei dunkleren Sachen "gut" (eher schlecht) auf dem gemachten Bild zu sehen ist.  Doch da die Fehler auf dem gesamten Bild vorkommen, man sieht sie nur in der kontrastreicheren dunklen Partie des Bildes besser, wird es das eher nicht sein.
Zur JPG-isierung ist zu sagen, dass sie durch die 250-er Mosaikbildung Wellenmuster um ein Objekt bildet, dass nicht in den Farb"topf" des Blockes passt; dazu ist aber hier die Auflösung so hoch, dass es bei "normaler" Betrachtung in der Auflösung des Anzeigegerätes (BS oder Papier) verschwindet.
Dunkelrauschen des Sensors kann ich bei der relativ gut ausgeleuchteten Szene ebenfalls nicht erkennen. ... und, gescannt ist das vorliegende "große" Bild auf keinen Fall!
Auf jeden Fall ist das Foto ein gutes Beispiel für die Tücken der Fotografie im All!
Gruß HausD

rm39

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 30
« Antwort #24 am: 02. Dezember 2011, 18:18:47 »
Auf der ISS gab es in dieser Woche einige Vorbereitungen auf den Demo-Flug von Dragon. Mehr dazu und was sonst noch auf der ISS los war hier im Portal.

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02122011181344.shtml

Tags: