Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

08. August 2020, 08:30:16
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Observatorien bei Google Earth  (Gelesen 4151 mal)

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2447
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Observatorien bei Google Earth
« am: 17. September 2006, 20:09:13 »
Mahlzeit!


Weltweit beobachten Astronomen unser Universum. Aber wie sehen diese Observatorien aus dem Weltall betrachtet aus und wo befinden sie sich? Ich habe hier eine (unvollständige) Liste von Observatorien zusammengetragen, die man sich mit dem fantastischen Projekt Google Earth ansehen kann. Einfach die jeweiligen Koordinaten kopieren, in die Suchmaske von Google Earth einfügen und die Entertaste drücken.
Wer auch selbst mal mit Google Earth suchen möchte findet hier viele Observatorien und Informationen darüber: http://de.wikipedia.org/wiki/Sternwarte
Ich freue mich über Ergänzungen/Berichtigungen von euch (öffentlicher Diskussionsbeitrag (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=1072.0), persönliche Nachricht oder iMehl), die ich dann hier in diese Liste mit einfüge.
Eine ähnliche Liste mit Raketenstartplätzen ist hier zu finden: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3923.0

Es ist alles alphabetisch nach Standorten sortiert:


Australien - Canberra Deep-Space-Communications-Complex:

35° 24' 08'' S, 148° 58' 52.74'' E - hier befindet sich auch die wiederaufgebaute 25 m Antenne, die am 21.07.1969 die berühmten Worte Neil Armstrongs vom Mond empfangen hatte, vormals montiert in Honeysuckle Creek einige 100 km nördlich


Australien - Mount-Stromlo-Observatorium:

35° 19' 09.00' S, 149° 00' 33.44 E - nach den verheerenden Buschbränden von 2003 aufgenommen


Australien - Parkes:

33° 00' 00.00' S, 148° 15' 44.00' E - Radioobservatorium (leider noch geringe Auflösung)


Chile - Atacama Large Millimeter Array (ALMA, Fertigstellung 2011):

21° 57' 26.20' S, 68° 16' 36.50 W - Operations Support Facility (OSF)?



Chile - Chajnantor:

23° 01' 42.49' S, 67° 45' 41.10' W - Cosmic Background Imager (CBI)
23° 00' 20.78' S, 67° 45' 31.83' W - ?


Chile - Paranal:

24° 37' 41.52' S, 70° 24' 18.35' W - Very Large Telescope (VLT), Kontrollgebäude
24° 37' 39.22' S, 70° 24' 17.21' W - VLT, Unit Telescope1 (UT1) 'Antu'
24° 37' 37.57' S, 70° 24' 16.36' W - VLT, UT2 'Kueyen'
24° 37' 36.37' S, 70° 24' 15.28' W - VLT, UT3 'Melipal'
24° 37' 37.06' S, 70° 24' 13.23' W - VLT, UT4 'Yepun'
24° 37' 34.67' S, 70° 24' 13.42' W - VLT Survey Telescope (VST)
24° 36' 56.93' S, 70° 23' 50.37' W - Visible & Infrared Survey Telescope for Astronomy (VISTA)


Deutschland - Effelsberg:

50° 31' 29.08' N, 6° 53' 00.90' E - 100-m-Radioteleskop


Deutschland - Eschweiler:

50° 34' 09.79'' N, 6° 43' 19.63'' E - Stockert - 25 m Radioteleskop, nicht mehr in Betrieb


Deutschland - Gera:

50° 52' 11.99 N, 12° 05' 10.66' E - Sternwarte des Freizeitclubs Gera (c:


Deutschland - Goseck:

51° 11' 53.77' N, 11° 51' 50.99' E - Kreisgrabenanlage von Goseck (das älteste Sonnenobservatorium der Welt, leider ist bei Google Earth nichts zu erkennen, aber Infos und Bilder findet man hier: http://www.praehist.uni-halle.de/goseck/index2.htm?/goseck/Gos_archwin.htm)


Deutschland - Göttingen:

51° 31' 43.15' N, 9° 56' 34.23' E - historische Sternwarte Göttingen
51° 31' 26.47' N, 9° 58' 36.81' E - Sternwarte Hainberg


Deutschland - Hamburg:

53° 28' 48.39' N, 10° 14' 29.12' E - Hamburger Sternwarte


Deutschland - Heidelberg-Königstuhl:

49° 23' 52.88' N, 8° 43' 30.45' E - Landessternwarte Heidelberg-Königstuhl


Deutschland - Hoher List:

50° 09' 42.20' N, 6° 50' 56.20' E - Observatorium Hoher List


Deutschland - Karl-Schwarzschild-Observatorium:

50° 58' 48.31' N, 11° 42' 40.40' E - Thüringer Landessternwarte Tautenburg (2-m-Spiegelteleskop)


Deutschland - Köln

50° 55' 23.37'' N, 6° 55' 48.80'' E - Volkssternwarte Köln


Deutschland - München:

48° 08' 42.97' N, 11° 36' 24.72' E - Universitäts-Sternwarte München


Deutschland - Singen:

47° 45' 11.80' N, 8° 50' 29.89' E - Sternwarte Singen


Deutschland - Sonneberg:

50° 22' 38.24' N, 11° 11' 24.15' E - Sternwarte Sonneberg


Deutschland - Wissenschaftspark 'Albert Einstein':

52° 22' 50.15' N, 13° 03' 51.48' E - Astrophysikalisches Observatorium
52° 22' 47.06' N, 13° 03' 51.48' E - Großer Refraktor
52° 22' 43.94' N, 13° 03' 50.06' E - Einsteinturm


Puerto Rico - Arecibo:

18° 20' 38.72' N, 66° 45' 09.88' W - Radioteleskop


Russland - Pulkowo-Observatorium:

59° 46' 18.56' N, 30° 19' 34.87' E - Das Observatorium wurde 1990 von der UNESCO in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen.


Russland - Zelentschuk-Observatorium:

43° 49' 33.26' N, 41° 35' 11.52' E - RATAN-600 Radioteleskop (leider noch geringe Auflösung)
43° 49' 33.26' N, 41° 35' 11.52' E - das sechs-Meter-Spiegelteleskop BTA-6 war bis zu Beginn der 90er Jahre das größte Fernrohr der Welt (leider noch geringe Auflösung)


Schweiz - Gornergrat

45°59'00.27'' N, 7°47'01.03'' E - Submillimeter - Teleskope des Astrophysikalischen Instituts der Universität Köln


Spanien - Calar-Alto-Observatorium:

37° 13' 25.00' N, 2° 32' 46.00' W - wird zu je 50 % von Deutschland und Spanien betrieben (leider noch geringe Auflösung)


Spanien - Madrid Deep-Space-Communications-Complex:

40° 25' 52.45'' N, 4° 14'' 53.17'' W


Spanien - Roque-de-los-Muchachos-Observatorium:

28° 45' 23.79' N, 17° 53' 31.55' W - 10,4 m Gran Telescopio Canarias (GTC, derzeit (2006) das größte Teleskop der Welt)
28° 45' 38.11' N, 17° 52' 53.96' W - 4,2 m William Herschel
28° 45' 14.71' N, 17° 53' 21.03' W - 3,5 m Telescopio Nazionale Galileo (TNG)
28° 45' 43.44' N, 17° 52' 39.40' W - 2,5 m Isaac Newton
und weitere


Ukraine - Krim-Observatorium:

44° 43' 39.59' N, 34° 00' 57.61' E - bei Nauchny
44° 24' 22.60' N, 33° 57' 39.50' E - Außenstelle bei Simeis (leider noch geringe Auflösung)



United Kingdom - Royal-Greenwich-Observatorium:

51° 28' 40.23' N, 0° 00' 05.38' W - genau hier befindet sich der Nullmeridian (so 'genau' ist also Google Earth...)


United Kingdom - Stonehenge:

51° 10' 43.79' N, 1° 49' 25.03' W - aus der Jungsteinzeit (genutzt bis in die Bronzezeit und funktioniert heute noch)


USA - Green-Bank:

38° 25' 59.26' N, 79° 50' 23.42' W - Robert C. Byrd Green Bank Telescope (GBT, leider noch geringe Auflösung)


USA - Kitt-Peak-Nationalobservatorium:

31° 57' 48.48' N, 111° 36' 00.70' W - 4 m Mayall-Teleskop
31° 57' 26.95' N, 111° 36' 02.74' W - 3,5 m WIYN-Teleskop
31° 57' 22.64' N, 111° 36' 43.34' W - Radioteleskop des VLBA
und weitere ca. 17 Teleskope


USA - Large-Binocular-Teleskop (LBT):

32° 42' 05.00' N, 109° 53' 22.00' W - 2 x 8,4 m große Spiegel


USA - Lick-Observatorium:

37° 20' 29.47' N, 121° 38' 32.33' W - Hauptgebäude des Lick-Observatoriums


USA - Mauna-Kea-Observatorium:

19° 49' 33.55' N, 155° 28' 30.39' W - Keck 1
19° 49' 32.12' N, 155° 28' 35.06' W - Subaru-Teleskop
19° 49' 28.17' N, 155° 28' 43.43' W - Submillimeter-Array
19° 49' 22.12' N, 155° 28' 38.49' W - James-Clerk-Maxwell-Teleskop (JCMT)
19° 49' 20.70' N, 155° 28' 33.03' W - California Institute of Technology 10,4-m-Submillimeter-Observatorium (CSO)
Weiter östlich weitere Teleskope (leider noch geringe Auflösung).
19° 48' 04.73' N, 155° 27' 20.34' W - 25-m-Radioteleskop des VLBA


USA - Mount Palomar:

33° 21' 21.56' N, 116° 51' 54.08' W


USA - Mount Wilson:

34° 13' 32.94' N, 118° 03' 25.44' W


USA - NASA Network Station Goldstone ( Big Dish ):

35° 25' 33.00' N, 116° 53' 23.07' W


USA - Owens-Valley-Radioobservatorium (OVRO):

37° 13' 52.43' N, 118° 16' 58.00' W - OVRO


USA - Very Large Array:

34° 04' 43.40' N, 107° 37' 05.47' W - Radioteleskop (leider noch geringe Auflösung)


USA - Very Long Baseline Array (VLBA, zehnteiliges Radioteleskop):

Jede Antenne hat einen Durchmesser von 25 m und wiegt 240 t! Hier die Standorte:
19° 48' 04.73' N, 155° 27' 20.34' W - Mauna Kea, Hawaii
37° 13' 52.43' N, 118° 16' 58.00' W - Owens Valley, Kalifornien (OVRO, leider noch geringe Auflösung)
48° 05' 45.70' N, 119° 46' 47.00' W - Brewster, Washington (Ortschaft, leider noch geringe Auflösung)
41° 46' 17.20' N, 91° 34' 26.87' W - North Liberty, Iowa
42° 58' 21.00' N, 71° 59' 05.00' W - Hancock, New Hampshire (Ortschaft, habe das Teleskop aber noch nicht gefunden)
31° 57' 22.64' N, 111° 36' 43.34' W - Kitt Peak, Arizona
34° 17' 54.00' N, 108° 08' 42.00' W - Pie Town, New Mexico (Ortschaft, leider noch geringe Auflösung)
30° 35' 17.00' N, 103° 53' 39.00' W - Fort Davis, Texas (Ortschaft, habe das Teleskop aber noch nicht gefunden)
35° 53' 17.00' N, 106° 18' 23.00' W - Los Alamos, New Mexico (Ortschaft, leider noch geringe Auflösung)
17° 44' 25.00' N, 64° 47' 15.00' W - St. Croix, Jungferninseln (habe das Teleskop aber noch nicht gefunden)


USA - Yerkes-Observatorium:

42° 34' 13.20' N, 88° 33' 22.30' W - (leider noch geringe Auflösung)


Zufallsfunde (noch nicht zugeordnet) - Wer weiß etwas darüber?:

55° 52' 05.04' N, 37° 57' 05.70' E - Russland (nordöstlich von Moskau)
35° 20' 29.00' N, 116° 52' 28.00' W - USA
35° 23' 22.10' N, 116° 50' 57.83' W - USA
35° 17' 59.88' N, 116° 48' 19.34' W - USA
38° 35' 12.00' N, 128° 22' 27.79' E - Südkorea



Viel Spaß beim Finden
Peter
« Letzte Änderung: 30. Mai 2007, 12:50:22 von Heribert »

Tags: