Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

18. September 2019, 23:51:57
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars  (Gelesen 1824898 mal)

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1950 am: 04. Februar 2013, 20:07:40 »
Es scheint wohl im Moment keine weiteren Informationen zu dem Problemen zu geben.
Hoffentlich ist´s nichts ernsthaftes  :-\

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1951 am: 04. Februar 2013, 20:25:49 »
Hallo @Bradbury
zu Deinen Fragen habe ich etwas zusammen gesucht.
Hallo zusammen
Wie ist die Belastung der Räder? Hat man versucht das Gewicht möglichst gleichmässig zu verteilen oder gibt es da große Unterschiede.Wenn ich mir die "Bereifung" nach  der bis jetzt zurückgelegten Strecke ansehe könnte ich mir vorstellen, das Cury irgendwann auf "sliks" unterwegs ist.Wie hoch ist die Lebenserwartung der "Bereifung" ? Weiß da jemand etwas?

mfg Bradbury
die sechs Aluminium-Räder sind symetrisch an zwei Rohrgestänge, das "Rocker Bogie Suspension System", aus Titan aufgehängt. Dieses Rohrgestell ist mit einer Achse, die durch den Schwerpunkt des Rovers läuft, verbunden. Das "Bogie-System," hält den Rover auch beim plötzlichen Überrollen von hohen Felsen  im Gleichgewicht. Die Dellen der Räder würden nach Auskunft der Mitarbeiter der NASA keine Probleme verursachen. In 10 Jahren werden wir erleben, welche Teile von Curiosity bei der Arbeit am stärksten gelitten haben.
Zum Befestigung des Fahrgestells im Schwerpunkt erklärt dieses Bild viel.

Zum Rollen über Felsen dieses Video

Mars Yard - JPL Curiosity Rover Testing

Zu den Rädern und der  Aufhängung zur weiteren Info einige Links.
Die Räder
 
Das Antriebsystem

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/rover/wheelslegs/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Marslady

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1952 am: 04. Februar 2013, 21:47:50 »
Die Testbohrungen verliefen soweit erfolgreich, ca 2,5 cm hat Cury den Martian "angedrillt ".
Die Anomalie des Instrumentenarmes war wohl nichts ernstes, das Proplem konnte anscheinend schnell behoben werden.

Cury wird noch mindestens mehrere Wochen (oder noch länger ) im Yelloknife bleiben---aber dann--ja dann, ROVING ! :) :)

Dann geht es ab in Richtung Mount Sharp, ca ein Jahr wird sie für die 10 km brauchen.... (wenn nichts passiert )

Mfg Marslady

http://www.universetoday.com/99731/curiosity-hammers-into-mars-rock-in-historic-feat/#more-99731

http://www.space.com/19620-mars-rover-curiosity-hammers-rock.html

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1953 am: 05. Februar 2013, 01:01:52 »
Hallo Zusammen,

nach einer Twittermeldung von Paolo Bulletta ist vorgesehen, das Curiosity einen neuen Test, genannt "Mini-Drill", in dem Gebiet "John Klein"  durchführen. Zuerst wird wieder mit dem Hammer-Modus gearbeitet und dann soll der Bohrer mit Drehbewegungen einen Ring aus Gesteinsmehl um das Loch erzeugen. Die Auswertung des Materials soll zeigen, ob es ein trockenes Pulver ist und für die weitere Bearbeitung mit den Laborgeräten geeignet ist.
Quelle:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-044

Diese folgenden Aufnahmen der MAHLI sind von Sol 176, den 2.02.2013. und zeigen eine von den ersten beiden gehämmerten Löchern auf "John Klein" .



Die kleinen runden Löcher am dem, ca. 1,5 cm tiefen und 1,7 cm langem gehämmerten Loch und rechts oben, etwas von der Mitte, wurden durch das Pulsen des Lasers erzeugt.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Bradbury

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1954 am: 05. Februar 2013, 18:20:16 »
Hallo @Bradbury
zu Deinen Fragen habe ich etwas zusammen gesucht.
Hallo zusammen
Wie ist die Belastung der Räder? Hat man versucht das Gewicht möglichst gleichmässig zu verteilen oder gibt es da große Unterschiede.Wenn ich mir die "Bereifung" nach  der bis jetzt zurückgelegten Strecke ansehe könnte ich mir vorstellen, das Cury irgendwann auf "sliks" unterwegs ist.Wie hoch ist die Lebenserwartung der "Bereifung" ? Weiß da jemand etwas?

mfg Bradbury
die sechs Aluminium-Räder sind symetrisch an zwei Rohrgestänge, das "Rocker Bogie Suspension System", aus Titan aufgehängt. Dieses Rohrgestell ist mit einer Achse, die durch den Schwerpunkt des Rovers läuft, verbunden. Das "Bogie-System," hält den Rover auch beim plötzlichen Überrollen von hohen Felsen  im Gleichgewicht. Die Dellen der Räder würden nach Auskunft der Mitarbeiter der NASA keine Probleme verursachen. In 10 Jahren werden wir erleben, welche Teile von Curiosity bei der Arbeit am stärksten gelitten haben.
Zum Befestigung des Fahrgestells im Schwerpunkt erklärt dieses Bild viel.

Zum Rollen über Felsen dieses Video

Mars Yard - JPL Curiosity Rover Testing

Zu den Rädern und der  Aufhängung zur weiteren Info einige Links.
Die Räder
 
Das Antriebsystem

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/rover/wheelslegs/

Mit den besten Grüßen
Gertrud

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1955 am: 05. Februar 2013, 18:27:58 »
Hallo Zusammen,
die letzten Aufnahmen der rechten Mastcam von Sol 173, den 31.01.2013, haben jetzt die Erde erreicht und so konnte ich das Mosaik vollenden. Damit ich es in der Galerie speichern konnte, habe ich es von über 30 MB auf leicht unter 10 MB skaliert.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=173&camera=MAST%5F

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline udolein

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 742
    • Alles über den Mars
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1956 am: 05. Februar 2013, 23:09:56 »
Ich habe mich überzeugen lassen, dass die  sechseckigen Markierungen auf den Fotos der ersten Bohrversuche von Curiosity in äquidistanter Entfernung vom eigentlichen Bohrloch - anders als von mir oben beschrieben - nicht die Beschußlöcher des ChemCam-Lasers sind, sondern die Abdrücke der Abstandhalter von Curiositys Bohrgestänge.

Die sind nämlich an ihren unteren Enden mit kleinen Stacheln versehen, um das Gestänge während einer Bohrung stabil auf dem Boden halten zu können, siehe auch hier:



Grüsse, Udo
Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab. (F. Schiller, Nänie)
Home of marspages.eu und plutoidenpages.eu

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1957 am: 06. Februar 2013, 12:19:43 »
Hallo zusammen,

zu den Dellen an den Rädern gibt es diese Aussage von Doug Ellison
Zitat
Nope - that's wheel damage. Entirely expected and nothing to worry about. These wheels will be very beaten up after a few 10km's - it'll happily keep on truckin.

Die Radschäden sind erwartet worden und es ist nichts zu befürchten. Die Räder werden nach einigen 10 km noch mehr mitgenommen aussehen. Es sollte kein Problem für die Mission sein.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline SpaceCruiser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1958 am: 06. Februar 2013, 12:31:50 »
Im oberen Bereich auf dem Foto, ist das ein "Metall"-Objekt?


Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4350
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1959 am: 06. Februar 2013, 13:09:47 »
Das Foto hat Marslady schon vor 1 Woche gepostet ("Shiny Nöbsis" ;D ) und keine/r hat reagiert. Aber jetzt, bei genauerem Hinsehen, muss ich auch sagen, dass mir das erstaunlich künstlich aussieht.  ???

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1960 am: 06. Februar 2013, 13:21:52 »
Das sieht schon Metallisch aus fragt sich nur welches infrage kommt da in der Marsatmosphäre das meiste Sauerstoff in CO2 gebunden ist müsste es doch auch viel länger dauern bis es Verostet ist.

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 404
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1961 am: 06. Februar 2013, 13:29:18 »
Im oberen Bereich auf dem Foto, ist das ein "Metall"-Objekt?

Reine Spekulation:
Das könnte ein freierodierter Fulgurit sein, also die Stelle, wo einmal ein Blitz in den Boden eingeschlagen hat.

Marslady

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1962 am: 06. Februar 2013, 14:37:55 »
Na, die Aussage von Doug Ellison bezüglich der Räderbeulen klingt ja beruhigend, da haben sich wohl viele Fans besorgt gezeigt...

Zum Thema "Shiny Nöbsis ":
Der kleine Vorsprung ist wahrscheinlich 0,5 cm. gross, und man beachte, das sie anscheinend NICHT von Staub bedeckt sind. Bis jetzt hat sich noch kein Nasa-Wissenschaftler dazu geaüssert, was es sein könnte, man hofft auf weitere Infos.
Hier in der Vergrösserung:

Credits:Nasa/JPL-caltech/MSSS/2di7+titano44

http://www.universetoday.com/99750/another-weird-shiny-thing-on-mars-2/#more-99750

Mfg Marslady

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 898
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1963 am: 06. Februar 2013, 15:09:25 »
Zitat
Das könnte ein freierodierter Fulgurit sein,

Fulgurite sind zumindest auf der Erde immer rohr- oder kugelförmig, und einen funkelnden habe ich auch noch nie gesehen. Weil die aber immer aus dem am Einschlagsort befindlichen (umgeschmolzenem) Material bestehen, ist vermutlich auch so etwas denkbar. Will sagen - keine Ahnung - würde es mir aber sehr gerne näher anschauen ;-)

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5340
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1964 am: 06. Februar 2013, 15:22:09 »
Na, die Aussage von Doug Ellison bezüglich der Räderbeulen klingt ja beruhigend, da haben sich wohl viele Fans besorgt gezeigt...


Wieso? Er sagt doch, dass diese Beulen zu erwarten waren und keine Gefahr darstellen.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1965 am: 06. Februar 2013, 15:27:09 »
Hallo Zusammen,
wer in dem von mir reingestellten Mosaik von dem linken unteren sehr dicken Steinen senkrecht noch oben an die Kante scrollt,
kann diese leuchtende Steinfläche sehen. Der rechte Nachbarstein leuchtet in meinen Augen auch etwas hell auf.
Ob es sich um die gleiche Gesteinsart handelt, wie auf den "Tellern"? Ein Zusammenschnitt der Fläche
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0173MR0926005000E1_DXXX&s=173
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0173MR0926004000E1_DXXX&s=173

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1966 am: 06. Februar 2013, 17:54:13 »
Hallo Zusammen,
Curiosity hat von den beiden ersten Tätigkeiten im "Hammer-Modes" mit dem Bohrer auf der Gesteinformation "John Klein" eine Aufnahme mit der rechten Mastcam gemacht.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1967 am: 06. Februar 2013, 19:00:53 »
Hallo zusammen,
in dieser tollen Animation ist die Fahrstrecke und die Chemcam-Aktivitäten von Curiosity von Sol 147, 2.01.2013 bis Sol 177, den 3.02.2013 zu sehen.  :)

Driving and CHEMCAM activities, sol 147-177

Ein Mosaik von den Aufnahmen mit der linken Mastcam an Sol 176, den 3.02.2013.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4350
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1968 am: 06. Februar 2013, 19:59:59 »
Zum Thema "Shiny Nöbsis ":
Der kleine Vorsprung ist wahrscheinlich 0,5 cm. gross, und man beachte, das sie anscheinend NICHT von Staub bedeckt sind. Bis jetzt hat sich noch kein Nasa-Wissenschaftler dazu geaüssert, was es sein könnte, man hofft auf weitere Infos.
Hier in der Vergrösserung:

Credits:Nasa/JPL-caltech/MSSS/2di7+titano44

http://www.universetoday.com/99750/another-weird-shiny-thing-on-mars-2/#more-99750

Spekulation(!): Noch ein Trümmerteil vom Skycrane, oder von einem sonstigen Teil der Landehardware?

In dem Fall wäre das IMHO ziemlich beunruhigend, weil das Ding ziemlich massiv wirkt. Wie weit weg soll der Skycrane denn noch fliegen, damit kein Trumm vom Einschlag den jeweiligen Lander gefährden kann  :-\ . Hm, ich habe das nicht so mitverfolgt: Hat Cury sich eigentlich bisher von der Crane-Aufschlagstelle weg oder darauf zu oder eher quer dazu bewegt?

Terminus
« Letzte Änderung: 07. Februar 2013, 09:12:16 von Terminus »

Offline SpaceCruiser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1969 am: 07. Februar 2013, 08:47:09 »
Zum Thema "Shiny Nöbsis ":
Meine Freundin meint soetwas schon mal bei der DASA (damals in der 90en) im Rahmen einer Präsentation gesehen zu haben. Bei der Präsentation ging um Steinchen die sich als Tröpfchen bilden und zwar nach einem Meteoriteneinschlag. Die Umgebung um den Anschlagsort wird erhitzt, die erhitzte Materie hochgeschleudert, fällt in Tröpfchen zum Boden und erstart.
Was meint ihr dazu? Könnte es eine Erklärung sein?

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 611
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1970 am: 07. Februar 2013, 09:06:00 »
@ Gertrud:

Die Animation ist super! Hat irgendwie den Anschein (so ab der Hälfte des Videos), dass man manchmal nicht so recht wusste, wohin man fahren sollte. So wie ein Fahrschulanfänger versucht, einzuparken...  ;)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1971 am: 07. Februar 2013, 12:16:28 »
Hallo zusammen,
Curiosity war an Sol 180, den 7.02.2013, sehr erfolgreich und hat ein wunderbares Loch in dem Marsboden gebohrt. Diese Aufnahme zeigt den Bohrer durch die rechte Front Hazcam.Es ist sehr deutlich die Spitze des Bohrers von Curiosity zu sehen. Mit dem Mount Sharp im Hintergrund ist die Aufnahme faszinierend. :)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=FRA_413472551EDR_F0060000FHAZ00210M_&s=180

Zwei Aufnahmen mit der Mars Hand Lens Imager (MAHLI) von dem ersten Bohrloch auf dem Mars. Der Durchmesser des Bohrloches beträgt 1,6 cm und es ist 2 cm tief.


Es ist gerade eine Aufnahme mit Maßangabe von dem Loch veröffentlicht worden.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16761

Hallo @Bogeyman,
an dem Video hat mich sehr die Vielzahl der Pulse mit dem Laser fasziniert.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit:die Maße von dem Loch und ein Bild hinzugefügt.
« Letzte Änderung: 07. Februar 2013, 20:50:37 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1972 am: 07. Februar 2013, 13:30:59 »
Hallo @Terminus,
Zum Thema "Shiny Nöbsis ":
Der kleine Vorsprung ist wahrscheinlich 0,5 cm. gross, und man beachte, das sie anscheinend NICHT von Staub bedeckt sind. Bis jetzt hat sich noch kein Nasa-Wissenschaftler dazu geaüssert, was es sein könnte, man hofft auf weitere Infos.
Hier in der Vergrösserung:

Credits:Nasa/JPL-caltech/MSSS/2di7+titano44

http://www.universetoday.com/99750/another-weird-shiny-thing-on-mars-2/#more-99750

Spekulation(!): Noch ein Trümmerteil vom Skycrane, oder von einem sonstigen Teil der Landehardware?

In dem Fall wäre das IMHO ziemlich beunruhigend, weil das Ding ziemlich massiv wirkt. Wie weit weg soll der Skycrane denn noch fliegen, damit kein Trumm vom Einschlag den jeweiligen Lander gefährden kann  :-\ . Hm, ich habe das nicht so mitverfolgt: Hat Cury sich eigentlich bisher von der Crane-Aufschlagstelle weg oder darauf zu oder eher quer dazu bewegt?

Terminus

jetzt habe ich zur besseren Ansicht und Einordnung die Aufnahme von den Einschlagsorten rausgesucht.
dann der anschließende Fahrweg von Curiosity nach "Yellowknife Bay" .

Die Gesteinformation habe ich selber aus dem Orginalbild etwas vergrößert und ausgeschnitten.
Orginalbild:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0173ML0926020000E1_DXXX&s=173
nach meinen laienhaften Verständnis ist eine fortlaufende Felsverbindung sehr gut zu sehen. Auch wenn es noch niemand angesprochen hat, ich habe doch Probleme mit der Größenangabe von 0,5cm.
Da das Teil einen gut erkennbaren Schatten wirft, vermute ich eher nach den Größeangaben in diesem Bild für eine größere Formation.

Hallo @SpaceCruiser
als Laie kann ich der Erklärung Deiner Freundin schon nachvollziehen. Ob es wirklich so gewesen sein könnte, werden wir erst nach einer erklärenden Info von den Wissenschaftlern wissen.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1973 am: 07. Februar 2013, 23:00:15 »
Hallo Zusammen,
von dem "Mini drill" Test auf "John Klein" eine vor-und nachher Animation.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
 
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1974 am: 09. Februar 2013, 01:33:35 »
Hallo zusammen,
von dem "Mini drill" Test auf "John Klein" eine faszinierende Aufnahme der rechten Mastcam an Sol 180, den 7.02.2013.
Zu Curiositys erste Bohrung ein informativer Bericht von @redmoon im Portal.

Nach der neuen Mitteilung von Ken Herkenhoff war der erste Probebohrtest so erfolgreich, das für Sol 182 die Planung einer ersten vollen Bohraktivität vorgenommen und an Curiosity gesendet wurde.  :) Auf das Aussehen des bis zu fünf Zentimeter tiefen Loches bin ich sehr gespannt.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tags: