Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

25. April 2019, 21:46:45
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars  (Gelesen 1778916 mal)

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 637
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2950 am: 01. Januar 2014, 21:30:57 »
Zu den Rädern und Rissen habe ich noch ein paar Infos gefunden.
Es gab auf jeden Fall analytische Betrachtungen zum Raddesign von:
Institute of Space and Astronautical Science, Japan Aerospace Exploration Agency, Sagamihara, Japan
und
Department of Mechanical Engineering, Massachusetts Institute of Technology, U.S.A

http://web.mit.edu/mobility/publications/ists2011_wheel.pdf

Daraus folgt das Design als bester Kompromiss der Nutzungsbedingungen und Belastungen.
Raddurchmesser, Flexibilität, Elastizität, Vortrieb und Haftungsfähigkeit wurden mit den
Eigenschaften des Bodens – bei unterschiedlichem Geländeprofil und Zusammensetzung in Kombination bewertet und entsprechende Designempfehlungen daraus abgeleitet.

Laut dieser Seite
http://www.aliveuniverseimages.com/articoli/632-quei-fori-sulle-ruote-di-curiosity
wurde beim JPL der Rover mit der 3fachen Masse für Dauerfahrtest getestet und hat immer noch funktioniert.

Bei diesem Bild ist davon auszugehen, dass die Rissbildung und die Aufblätterung des Matrixmaterials in Test ausreichend bekannt wurde.



Hier zeigt sich eine Verformung, die wohl auf dem Mars erst noch kommt: an der ca. 1/3 Radbreite von aussen(vom inneren Tragring) ist eine plastische Biegekante zu erkennen (radial umlaufend). Etwas oberhalb der Radmitte ist eine Rippe vorne sogar defekt. (Da hat meine Rippen-Risstopptheorie vor einigen Seiten wohl nicht ganz zugetroffen) Dies ist auch klar in den Vortest erkannt und bewertet worden.



D.h. die aktuellen Beschädigungen kommen nicht ganz überraschend und es liegen dazu auch schon Erfahrungen bzw. Bewertungsgrundlagen und Testergebnisse vor. In der FMEA und dem Designcheck wird dies ja auch mit entsprechenden Bewertungen und Maßnahmen hinterlegt sein.
Die größte Gefahrenstelle ist aus meiner Sicht der Bereich am Rad oben, wo die Kabel am Tragrohr rausgeführt werden. Gleichsam ist unmittelbar am Rand, der ja wieder eine komplette umlaufende Rippe/Bund hat, die Eintretens-Wahrscheinlichkeit, daß in ca. 90° ein Metallstück größer der kritischen Länge rumgebogen wird eher niedrig.

dksk

McFire

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2951 am: 01. Januar 2014, 22:54:45 »
Ich denk halt , daß sie jetzt "vorsichtiger fahren wollen" , zeigt, daß sie ein bissel va'banque gespielt haben. Die größte Gefahr scheint mir , wenn ein Rad von einem größeren Stein auf ein einen kleineren Stein daneben abrutscht. Alles Andere sollte das Rad packen.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4272
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2952 am: 02. Januar 2014, 06:34:11 »
Ich denk halt , daß sie jetzt "vorsichtiger fahren wollen" , zeigt, daß sie ein bissel va'banque gespielt haben.

Vielleicht sagen sie das auch nur als Beruhigungspille für uns Fans ;) . Im Ernst: Wenn nach solch intensiven Vorbetrachtungen und Tests mit 3facher Überlast und selbst mit gebrochenen Rippen die Räder immer noch langfristig einsetzbar sind, dann bräuchten sie es IMHO nicht vorsichtiger angehen zu lassen und wir brauchen uns IMHO keine Sorgen zu machen. :)

Terminus

PS: Wenn sie dieses Testfahrwerk auf der Erde tatsächlich mit der 3fachen Rovermasse betrieben haben, müsste das ja bezogen auf Marsverhältnisse sogar 9fache Überlast bedeuten. Und selbst dann bleiben die Räder noch dauerhaft langfristig einsetzbar? Wow.

PPS: Ja, das wäre natürlich fies, wenn so ein rausstehendes, scharfkantiges Metallstück irgendwann mal den Kabelbaum zum Radmotor kappen würde. ;D

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2953 am: 04. Januar 2014, 12:05:15 »
Hallo,

über die Feiertage hat Curiosity lediglich ein sehr stark eingeschränktes Arbeitsprogramm abgearbeitet. Das wird sich mit dem Beginn des neuen Jahres jedoch wieder ändern. Am gestrigen Tag, dem Sol 502 der Mission, wurde der volle wissenschaftliche Betrieb wieder aufgenommen. Neben der MastCam wurde dabei auch die ChemCam eingesetzt. Außerdem hat der in der ChemCam integrierte Remote Micro Imager ( RMI ) mehrere Aufnahmen der Räder auf der rechten Seite des Rovers erstellt. Weitere Aufnahmen stammen von den vorderen und hinteren Gefahrenerkennungskameras und von den Navigationskameras.

Die bisher vom Sol 502 zur Erde übermittelten Aufnahmen findet Ihr hier : 
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=#/?slide=502 

Quelle :  http://astrogeology.usgs.gov/news/astrogeology/sol-502-update-on-curiosity-from-usgs-scientist-ken-herkenhoff-back-to-full-science-operations  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2954 am: 04. Januar 2014, 12:58:24 »
Hallo,

und hier die Pläne für das Wochenende :  Weitere Arbeiten mit den am Roboterarm befindlichen Instrumenten und eine weitere Fahrt ( welche wohl am Sonntag statffinden wird )...

https://twitter.com/Matt_Heverly/status/419218842368225280  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6990
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2955 am: 05. Januar 2014, 16:41:13 »
Hallo @dksk
zuerst einen großes Danke für Deine zusammengetragenen Infos über die Räder. :)
Deine Schlussfolgerung, das die Räder für den Rover auf der Erde in allen Lagen getestet worden sind, schließe ich mich sofort an, und ich kann nur unterstreichen. Leider kann ich das Twitterbild über den Bruch eines Rades bei einem Test nicht in dem Speicher meines PCs wiederfinden. Es wurde wirklich alles extrem ausgetestet, in der Wüste, auf den unterschiedlichsten Steinen und Bodenunterlagen. Es ist dem Team genau bewußt, welchen Belastungen die Räder gewachsen sind.
Die Bodenverhältnisse im Gale-Krater sind wirklich zu dem Gelände, das Opportunity auf Solander Point am Endeavour Krater bewältigt, sehr materialzermürbend. In dem Panorama von Sol 470, den 2.12.2013,  ist deutlich die Vielzahl der spitzen und harten Steine sichtbar. Dieses Gelände hat die zusehenden Auswirkungen auf die Rädern gehabt. Dass auch das Planungsteam für den Rover 2020 einen genauen Überblick über die Schäden erlangen will, ist sehr verständlich.
 

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6990
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2956 am: 05. Januar 2014, 16:49:53 »
Hallo Zusammen,

an Sol 502, den 4.01.2014, hat Curiosity mit verschiedenen Kameras Aufnahmen gemacht. Diese Aufnahme der Remote Micro-Imager (CHEMCAM_RMI) der ChemCam zeigt Risse auf der Laufläche eines Rades.
Von den Laufflächen der Rädern sind in diesem Link noch einige Aufnahmen zu sehen.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=502&camera=CHEMCAM%5F

Ein Mosaik habe ich aus den Aufnehmen der rechten Mastcam zusammengestellt.

Das Panorama mit einige "Hinkelsteinen"  ;) aus den Aufnahmen der rechten Mastcam.
Quelle:
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=502&camera=MAST%5F

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2957 am: 05. Januar 2014, 19:04:42 »
Mahlzeit!

Sol 502, Mastkameras, 3D, umgelegte "Hinkelsteine":

Sol 503, Lupenkamera, 3D, "Hinkelsteine" aus der Nähe:

;)
Die Farben habe ich nicht verändert.
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/
Wie immer sind die Grau-Anaglyphen für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die farbigen MPO-Dateien für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. die Bilder für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Makers nutzen möchten. Alle Mars-3D-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind hier und hier zu finden. Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.



Gruß
Peter

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6990
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2958 am: 06. Januar 2014, 20:42:04 »
Hallo Zusammen,
an Sol 502, den 4.01.2014,hat Curiosity  mit der linken Mastcam diese Aufnahmen für das Panorama aufgenommen.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=502&camera=MAST%5F

Der Rover fuhr an Sol 504, den 5.01.14 auf der 124.Fahrt fast 25 Meter,
damit summierten sich 4638 Gesamtmeter. :)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2959 am: 07. Januar 2014, 04:44:34 »
Mahlzeit!

Und kurz nach seiner 124. Fahrt in Richtung W hat Curiosity mit seiner linken Mastkamera am Sol 504 (da war es bei uns schon 2014-01-06) die Fotos für dieses 2D-Panorama angefertigt:

Die Farben sind unverändert.
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/
Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.


Gruß
Peter

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6990
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2960 am: 07. Januar 2014, 12:32:28 »
Hallo Zusammen,
von verschieden Sol habe ich ein Gif der Räder zusammengestellt.
Von Sol 494, den 26.12.2013.

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=494&camera=NAV%5FLEFT%5F

Sol 504, den 6.01.2014.

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=504&camera=NAV%5FLEFT%5F

Wie eine Webcam auf dem Mars.  ;)
Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2961 am: 07. Januar 2014, 17:16:44 »
Hallo,

am gestrigen Tag hat das SAM-Instrument eine erneute Messung der Zusammensetzung der Marsatmosphäre durchgeführt.

Am heutigen Tag, dem Sol 506 der Mission, soll zunächst ein mit dem Namen "Oneida" belegter Stein näher untersucht werden, der sich direkt vor dem Rover befindet. Hierbei kommt neben der MAHLI-Kamera auch das APX-Spektrometer zum Einsatz.

Bei "Oneida" dürfte es sich vermutlich um den etwas dunkleren Felsen im oberen Bereich dieser Aufnahme der vorderen linken Gefahrenerkennungskamera handeln... :
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=FLB_442323825EDR_F0250154FHAZ00323M_&s=505

Anschließend soll der Rover seine Fahrt fortsetzen und dabei erneut etwa 26 Meter zurücklegen. Kurze Pausen während dieser Fahrt sollen genutzt werden, um mit der MAHLI-Kamera Aufnahmen von den Rädern zu erstellen. Diese Dokumentation des aktuellen Zustandes der Räder soll auch nach dem Abschluss dieser Etappe fortgesetzt werden.

Ebenfalls nach dem Ende der Fahrt am Sol 506 sollen zudem die üblichen Fotos von der Umgebung des neuen Standortes angefertigt werden. Diese Aufnahmen sind notwendig, um die weiteren wissenschaftlichen Arbeiten sowie die nächste Etappe zu planen.

Quelle :  http://astrogeology.usgs.gov/news/astrogeology/sol-506-update-on-curiosity-from-usgs-scientist-ken-herkenhoff-10th-anniversary-of-mer-landings  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2962 am: 08. Januar 2014, 21:15:15 »
Hallo,

die Fahrt am gestrigen Sol 506 führte in die südwestliche Richtung. Dabei wurden rund 25 Meter zurückgelegt. Hier die vorläufige Karte zu dieser Fahrt, erstellt von Phil Stooke vom UMSF-Forum : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=&showtopic=7442&view=findpost&p=206206 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6990
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2963 am: 08. Januar 2014, 23:34:16 »
Hallo Zusammen,
von den verschiedenen Kameras habe ich Bilder von Sol 506,den 8.01.2014 zusammengestellt.
Besonders die rechte Seite des Kraterrandes kommt sehr schön auf dem Panorama raus.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=506&camera=NAV%5FRIGHT%5F

Curiosity tanzt über einen Gipfel. ;)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=506&camera=MAHLI


http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=506&camera=NAV%5FLEFT%5F

Etwas verspätet kommen jetzt die älteren Bilder.
Zuerst von  Sol 505,den 7.01.2014, aus zwei Aufnahmen der rechten Mastcam.


Fast in der Mitte der Aufnahme sind die Pulse der ChemCam zu sehen.

Die Aufnahme des Remote Micro-Imager (CHEMCAM_RMI) der ChemCam von dem Gebiet.

Diese drei Aufnahmen von Sol 503, den 4.01.2014, mit den Pulsen der ChemCam in der winzigen Mulde, haben mich an eine Sportart erinnert.  ;)



Hallo @redmoon,
leider konnte ich den Stein, welcher heute in den Aufnahmen der MAHLI  zu sehen ist, in den andern Kameras noch nicht gut ausmachen. Er könnte vielleicht gerade etwas links außerhalb des oberen Panoramas liegen.?
Befinde mich immer noch auf der Suche des Schatzes. ;)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2964 am: 08. Januar 2014, 23:56:43 »
Mahlzeit!

Sol 502, Mastkameras, 3D:

Sol 503, Mastkameras, 3D:

Sol 505, Mastkameras, 3D:

Zu dem linken 3D-Bild auch wieder der Hinweis, dass der weit entfernte Hintergrund nicht so eine steile Wand ist wie es auf dem 3D-Bild den Anschein hat.
Sol 506, Lupenkamera, 3D:

Sol 506, Lupenkamera, 2D:

Das ganz linke Rad (also des Rovers rechte Vorderrad) sieht sehr eiereckig aus -- ist es aber in Wirklichkeit nicht. Die Software ist wahrscheinlich durch die relativ glatten Flächen der Radaufhängung bei zwei Bildern durcheinandergekommen. Bei dem ganz rechten Rad (also dem linken Vorderrad des Rovers) hat sie es aber sehr gut hingekriegt.
Die Farben habe ich nicht verändert.
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/
Wie immer sind die Grau-Anaglyphen für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die farbigen MPO-Dateien für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. die Bilder für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Makers nutzen möchten. Alle Mars-3D-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind hier und hier zu finden. Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.


Gruß
Peter

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6990
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2965 am: 09. Januar 2014, 00:39:55 »
Hallo @alswieich,
durch die "farblosen" 3D- Bilder, die Du so gut erstellst, kann ich erst die sagenhaften tiefen Abgründe erfassen. Danke Dir sehr dafür :). In den farbigen Bildern erkenne ich diese Schluchten überhaupt nicht und es würde mir ein richtiges Erkennen der Landschaft verwehrt bleiben.!
Bei den neuen Bildern, die Du gezeigt hast, war ich doch sehr erschrocken, welche Täler sich da zeigen. Für die Roverfahrer ist es bestimmt oft nicht leicht, den richtigen Weg für Curiosity durch den Gale-Krater zu finden. 

Mit faszinierten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline udolein

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 742
    • Alles über den Mars
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2966 am: 09. Januar 2014, 13:51:55 »
Mal wieder was Bewegtes:

Mastkamera-Bilder am Ende von Sol 504 und Sol 506, mit 25 m Fahrstrecke dazwischen. Man sieht, dass der Rover auf den kleinen Hügel links am Horizont zuhält. Der davor sichtbare, etwas hellere Kratergrund etwas oberhalb der Bildmitte am linken Bildrand ist ein guter Anhaltspunkt für die zurückgelegte Wegstrecke.



Grüsse, Udo
Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab. (F. Schiller, Nänie)
Home of marspages.eu und plutoidenpages.eu

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6990
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2967 am: 09. Januar 2014, 18:39:21 »
Hallo Zusammen,
Die Fahrspur von Curiosity aus dem Orbit.
am 11.12.2013 wurde durch die HiRISE-Kamera an Bord des Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) die etwa 3 Meter breite Fahrspur aufgenommen. Der Rover befindet sich auf dieser Aufnahme in der linken unteren Ecke. Bis zu diesem Aufnahme hat Curiosity seit der Landung im August 2012 auf dem Wege zum Mount Sharp  4,61 km zurückgelegt.
 

Eine vergrößerte Ansicht der Fahrspuren von Curiosity.
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17755

Die Fahrspur in einer farbigen Ansicht.
Curiosity ist auf den farbigen Aufnahmen nicht im Bild

Eine vergrößerte Ansicht des Geländes. Es ist sehr schön sichtbar, wie Curiosity  auf dem Weg zu Mount Sharp allen steilen Hängen und anderen Hindernissen aus dem Weg gefahren ist.
Quelle:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17754

In diesem Link kann man dieses Gebiet mit den Fahrspuren als Wallpaper runterladen. :)
http://www.uahirise.org/ESP_034572_1755

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2968 am: 09. Januar 2014, 21:12:01 »
Mahlzeit!


Ein schöner Tag: Udos Animation, Gertruds aufgestöberte Rover-Fahrspuren, eben der problemlose Start der Antares mit Cygnus und noch viele andere Dinge. Von mir gibt es nun auch noch einige Bilder vom Sol 506 (2014-01-08) dazu:
2D, linke Mastkamera:

SO müssen Räder eines allradgetriebenen Geländefahrzeugs aussehen (drecksch & ramponiert)!
3D, beide Mastkameras:

Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/
Wie immer ist die Grau-Anaglyphe für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die farbige MPO-Datei für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. das Bild für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Makers nutzen möchten. Alle Mars-3D-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind hier und hier zu finden. Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.


OFF TOPIC: Ab hier geht es weder um den Rover noch um den Planeten sondern nur um technische Aspekte der allgemeinen 3D-Bilderei. Wen es nicht interesseiert braucht es einfach nicht zu ignorieren.
... In den farbigen Bildern erkenne ich diese Schluchten überhaupt nicht und es würde mir ein richtiges Erkennen der Landschaft verwehrt bleiben. ...
Es liegt die Vermutung nahe, dass du die bunten Bilddateien einfach nur heruntergeladen und im Browser oder in irgend einem Bildbetrachtungsprogramm angeschaut hast. In diesem Fall siehst du immer nur das Bild für das linke Auge. Also nur 2D. Aber es gibt Abhilfe. Wenn du nun das bunte 3D-Bild hier in diesem Beitrag herunterlädst hast du anschließend eine Datei auf deiner Festplatte, die sich "3d-mars-curiosity-solqypd3.jpg" nennt. Es handelt sich also um eine JPG-Datei wie sie jeder kennt. Aber eigentlich ist es eine MPO-Datei. Bevor du also etwas dreidimensionales damit anfangen kannst musst du sie z. B. in "3d-mars-curiosity-solqypd3.mpo" umbenennen. Der Grund warum ich sie nicht gleich als MPO-Datei hochlade ist ganz einfach der, dass der Bilderhoster keine MPO-Dateien akzeptiert (obwohl MPO schon seit 2009 genormt ist). Deshalb dieser auch meiner Meinung nach unnötige Umweg. Der entscheidende Unterschied zwischen einer JPG- und einer MPO-Datei ist der, dass sich in einer JPG-Datei immer nur ein JPG-Bild befindet während sich in einer MPO-Datei mehrere JPG-Bilder befinden. Mehr Informationen zu MPO-Dateien: https://de.wikipedia.org/wiki/Multi_Picture_Object
Im (kostenlosen) Dateibetrachtungsprogramm IrfanView kann man sich nun beide Bilder dieser MPO-Datei nacheinander ansehen und wird erhebliche Qualitätsunterschiede feststellen, aber das liegt in diesem Fall an den unterschiedlichen Kameraoptiken, die ich durch positiven und negativen Zoom aneinander angleichen musste.
Noch besser geht es mit dem (ebenfalls kostenlosen) 3D-Bildbetrachtungs- und -bearbeitungsprogramm  StereoPhoto Maker. Damit sind viele verschiedene 3D-Betrachtungs- und -Bearbeitungsmöglichkeiten vorhanden.
Das Beste ist natürlich wenn man 3D-Hardware zur Verfügung hat. Viele (leider nicht alle) 3D-Fernseher können MPO-Dateien, die sich z. B. auf einem an den Fernseher angeschlossenen USB-Stick befinden, direkt dreidimensional darstellen. Auch die Playstation 3 kann MPO-Dateien direkt dreidimensional auf einem angeschlossenen 3D-Fernseher zur Anzeige bringen. Aber leider nur mit 1280 x 720 Pixeln. Aber im Playstation Store kann man sich das sehr empfehlenswerte (und auch kostenlose) Bildbetrachtungsprogramm "PlayMemories" herunterladen und die MPO-Dateien mit 1920 x 1080 Pixeln (sogenanntes full HD) genießen. Zur Playstation 4 und anderen Spielkonsolen kann ich dazu leider keine Aussage machen, weil bei mir nicht vorhanden. Vielleicht kann jemand anders dazu etwas schreiben.

Wenn noch was unklar ist -- ran an die Tastatur.


Gruß
Peter

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2969 am: 10. Januar 2014, 19:22:32 »
Hallo,

eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse der letzten Tage und ein paar Worte zu den HiRISE-Aufnahmen findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/10012014164025.shtml 

Curiositys bisher letzte Fahrt begann am heutigen Tag um 02:14 MEZ - auf dem Mars war das der Sol 508 / 12:53 lokale Zeit. Innerhalb von knapp 26 Minuten wurden dabei weitere 10,40 Meter in die südwestliche Richtung überbrückt. Hier die entsprechende von Phil Stooke vom UMSF-Forum veröffentlichte Karte : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?s=&showtopic=7442&view=findpost&p=206281

Schöne Grüße und bis morgen beim Norddeutschen Raumcon-Stammtisch in Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6990
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2970 am: 10. Januar 2014, 22:31:40 »
Danke Dir @alswieich,
für die Mühen mit der Erklärung. :)
Begreifen wollen und ausprobieren werde ich auf jeden fall.
Heute hatte ich nicht die Ruhe, um es nach vollziehen zu können.
Aber ich habe mir alles ausgedruckt, damit ich es besser mehrmals lese. ;)
Nächste Woche werde ich üben...morgen bin ich auf dem Treffen in HH mit den Mars- und Raumfahrtbegeisterten. :D :) ;)

Ein gutes Wochenende
wünscht Dir Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline udolein

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 742
    • Alles über den Mars
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2971 am: 11. Januar 2014, 15:26:10 »
MastCam Fahrfilm Sols 504 - 508:


25m - Sols 504-506; 10m - Sols 506-508. Der Blick geht nach Südwesten auf das noch ferne Ziel zu.

Grüsse, Udo
Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab. (F. Schiller, Nänie)
Home of marspages.eu und plutoidenpages.eu

Offline udolein

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 742
    • Alles über den Mars
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2972 am: 11. Januar 2014, 15:36:05 »
Es hiess, die im Dezember 2013 hochgeladene Flugsoftware Version 11 befähige den Rover zu verbessertem autonomen Fahren. Dies werde benötigt, um in Zukunft längere Strecken fahren zu können, die keine Interaktion mit der Bodenleitstelle benötigten. Daher werde der Rover größere Strecken pro Sol zurücklegen können.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass diese Software entweder noch nicht scharf geschaltet ist, oder aber nicht die erwartete Wirkung zeigt. In den Sols nach Wiederaufnahme des Betriebes nach Weihnachten/Neujahr hat Curiosity 35m in vier Sols zurückgelegt - nicht gerade der große Renner .... Im Handbetrieb Ende letzten Jahres waren es auch schon mal 100m/Sol.

Hoffentlich spielt sich das  noch ein ....

Grüsse, Udo
Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab. (F. Schiller, Nänie)
Home of marspages.eu und plutoidenpages.eu

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2973 am: 11. Januar 2014, 20:41:06 »
Mahlzeit!


... Bei den neuen Bildern, die Du gezeigt hast, war ich doch sehr erschrocken, welche Täler sich da zeigen. ...
Bei der Interpretation der 3D-Bilder muss man auch immer sehr vorsichtig sein. Entweder spielt uns die Software einen Streich und die Hänge sind gar nicht so steil. Diesbezüglich sind die von der NASA bearbeiteten 3D-Bilder wahrscheinlich sehr exakter als die von mir erstelletn. Oder wegen der geringeren Gravitation auf dem Mars sind steilere Hänge als wir sie von der Erde kennen ganz normal. Wir müssten diesbezüglich mal eine Person fragen die schonmal dort war und die Gegend mit eigenen Augen gesehen hat. Kennt hier zufällig jemand eine Person auf die das zutrifft?

Kurz nach seiner 126. Fahrt wurde von der linken Mastkamera wieder ein 2D-Panorama angefertigt, von dem Udo schon ein Stück für seine Animation verwendet hat:

Ebenso ein 3D-Panorama von beiden Mastkameras:

Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/
Wie immer ist die Grau-Anaglyphe für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die farbige MPO-Datei für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. das Bild für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Makers nutzen möchten. Alle Mars-3D-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind hier und hier zu finden. Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.



Gruß
Peter




Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4272
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #2974 am: 12. Januar 2014, 08:48:48 »
Wir müssten diesbezüglich mal eine Person fragen die schonmal auf dem Mars war und die Gegend mit eigenen Augen gesehen hat. Kennt hier zufällig jemand eine Person auf die das zutrifft?
Ich hörrrte, man rruft nach mirrrr?

Entweder spielt uns die Software einen Streich und die Hänge sind gar nicht so steil. ... Oder wegen der geringeren Gravitation auf dem Mars sind steilere Hänge als wir sie von der Erde kennen ganz normal.

Mal im Ernst: Das hat mich jetzt auch mal interessiert. Es gibt ja den Begriff des Böschungswinkels, der sich bei Hängen aus lockerem Material je nach dessen Zustand (v.a. fein/grob, trocken/nass) auf der Erde immer weitgehend gleich einstellt, siehe Wikipedia. Wie sieht das nun mit der Schwerkraft aus, ist das auch eine Einflussgröße? Im ersten Moment könnte man intuitiv meinen: Ja.

Andererseits: Landschaften muten überall ziemlich ähnlich an, seien es große Planeten oder kleine Monde. Auch auf Bildern von noch kleineren Himmelskörpern sieht man keine extrem steilen Hänge. Selbst dort sehen frische Einschlagskrater aus, wie diese Krater eben aussehen.

Ich habe in einer Newsgroup eine Herleitung gefunden, die in die Berechnung des Böschungswinkels auch die Schwerkraft einbezieht. Und siehe da, zum Schluss steht die ErdGravitationsbeschleunigung auf beiden Seiten der Gleichung und kann eliminiert werden :) . Demnach ist der Böschungswinkel von der Schwerkraft unabhängig - zumindest unter den vereinfachenden Annahmen, die der normalen, sagen wir mal, Oberstufenphysik wohl zugrunde liegen. Mag sein, dass unter extremen Bedingungen die Schwerkraft doch wieder eine Rolle spielt. Aber der Mars fällt da sicher nicht drunter.

Terminus

Tags: