Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

21. April 2021, 09:23:03
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars  (Gelesen 1975448 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5546
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4200 am: 24. Juni 2015, 13:27:15 »
Arrrghhhh!  >:(

Zitat
Etwas wahrscheinlicher dürfte sein, dass es sich bei dem Aliens-Bauwerk letztlich um einen vom Staub abgeschliffenen Felsen oder Ähnliches handelt. Diese Meldung würde allerdings, zugegeben, weitaus weniger Klicks bringen... ...
Curiosity entdeckt geheimnisvolle Pyramide auf dem Mars. Oder? - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Curiosity-entdeckt-geheimnisvolle-Pyramide-auf-dem-Mars-Oder-id34522562.html

Beschweren sie sich in einem Clickbailartikel tatsächlich über Clickbailartikel??

[es ist eben ein Felsen mit einer zufällig glatten Fläche+ sein Schattenwurf]
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2743
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4201 am: 24. Juni 2015, 13:29:56 »
Bloß weil mal wieder jemand etwas "erkannt" hat, das ihm bekannt vorkommt und womit er sich wichtig machen kann, wird mal wieder esoterischer Quatsch verbreitet.

Robert, der sich den Artikel nicht mal anschauen wird.

McFire

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4202 am: 24. Juni 2015, 13:32:02 »
Wenn man am vorderen Felsen ein bissel herumhämmert und 'nen günstigen Sonnenstand abwartet , haben wir die nächste Pyramide. Also los Curi !  ;D

christian

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4203 am: 24. Juni 2015, 14:16:37 »
Wenn man am vorderen Felsen ein bissel herumhämmert und 'nen günstigen Sonnenstand abwartet , haben wir die nächste Pyramide. Also los Curi !  ;D

Dein Humor finde ich gut. ;D Das die Medien auch immer gleich in fahrt kommen sobald sie ein komischen stein sehen.
Da möchte man mal nur die Zeitung lesen, und dann sowas.
Interessant ist das was die Windströmung mit den Stein gemach hat aber schon.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2743
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4204 am: 24. Juni 2015, 14:53:04 »
Mal im Ernst,

ich bin sicher, dass diese Form nicht dort entstanden ist, sondern bei einer Hangrutschung zufällig so liegen geblieben ist.

Wenn es Bilder mit einer anderen Sonneneinstrahlung/Schattenwurf gibt, würde niemand eine Pyramide assoziieren, auch andere Steine auf dem Bild haben glatte Flächen und scharfe Kanten, sehen aber aus dieser Perspektive nicht ungewöhnlich aus.

Für einen reinen Windkanter (durch sandhaltigen Starkwind über Jahrtausende geformt) sieht mir das Teil zu groß aus, ich denke eher es ist ein Bruchstück aus einem Sedimentgestein, ähnlich wie der etwas tiefer liegende (rechter Bildrand) Felsen.

Was mich einfach nervt ist, dass jetzt wieder Tausende mit diesem Unfug hausieren gehen, um möglichst viele klicks einzusammeln.

Robert

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4205 am: 27. Juni 2015, 16:15:59 »
Hallo,

das erinnert dann doch schon sehr an die Fortsetzung der 'altbewährten' Geschichten rund um das Marsgesicht, welches von verschiedenen Verschwörungstheoretikern immer wieder einmal auch noch in der Gegenwart aus der Mottenkiste hervorgezaubert wird, oder an "Little Sasquatch", den der Marsrover Spirit bereits im Jahr 2008 'entdecken' konnte...

Derartige Strukturen auf der Marsoberfläche entstehen durch optische Täuschungen und werden erst durch psychologische Vorgänge im menschlichen Gehirn mit allgemein bekannten und 'vertrauten' Strukturen in Verbindung gebracht...

http://www.planetarium-hamburg.de/sterne/neuigkeiten/news-single/news/nach-dem-mann-im-mond-jetzt-die-frau-auf-dem-mars/seite/10/?tx_ttnews%5BbackPid%5D=12&cHash=42a1b0e22d 


Deutlich konkreter erscheint mir die Tatsache, dass der Marsrover Curiosity nach dem Ende der jetzigen Sonnenkonjunktion wieder aktiv werden kann. Die gegenwärtig bereits ablaufenden Aktivitäten für dieses Wochenende beinhalten dabei in erster Linie diverse Fotoaufnahmen der unmittelbaren Umgebung. Auf diesen Fotos sollten sich Veränderungen auf der Oberfläche zeigen, welche in den vergangenen knapp drei Wochen durch erosive Prozesse entstanden sein könnten. Des weiteren sind Einsätze des APX-Spektrometers und der MAHLI-Kamera vorgesehen, welche dabei auch während der nächsten Marsnacht aktiv sein sollen.

Quelle :  http://astrogeology.usgs.gov/news/astrogeology/sols-1027-1029-resuming-tactical-operations  ( engl. ) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4206 am: 30. Juni 2015, 19:09:13 »
Hallo, 

Curiosity ist - wie auch bereits in den Wochen vor der jetzt beendeten Sonnenkonjunktion - damit beschäftigt, die Kontaktzone zwischen den Oberflächenbereichen "Pahrump Hills" und "Stimson" zu untersuchen, wo zwei unterschiedliche Arten von Gesteinsschichten aufeinandertreffen. Über das Wochenende wurde dabei speziell ein mit dem Namen "Big Arm" belegter Bereich eingehender analysiert. Am gestrigen Tag wurden dort zusätzlich verschiedene Mineralvenen u.a. mit der MastCam und der ChemCam untersucht.

Vor knapp sechs Stunden wurde dann am heutigen Missionstag, dem Sol 1030, eine minimale Umpositionierung des Rovers durchgeführt, durch welche der benachbarte Oberflächenbereich "Missoula" in die Reichweite der Instrumente gelangen sollte.

Die im Anschluss an dieses Manöver angefertigten Aufnahmen der verschiedenen Kamerasystem sollen im Laufe des heutigen Arbeitstages am JPL genutzt werden, um die weiteren Aktivitäten für den morgigen Sol zu planen. Dabei sind auch 'Contact Science'-Untersuchungen vorgesehen, bei denen wohl in erster Linie das APX-Spektrometer und die MAHLI-Kamera zum Einsatz kommen werden...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

christian

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4207 am: 01. Juli 2015, 23:39:08 »
Hallo, 

Curiosity ist - wie auch bereits in den Wochen vor der jetzt beendeten Sonnenkonjunktion - damit beschäftigt, die Kontaktzone zwischen den Oberflächenbereichen "Pahrump Hills" und "Stimson" zu untersuchen, wo zwei unterschiedliche Arten von Gesteinsschichten aufeinandertreffen. Über das Wochenende wurde dabei speziell ein mit dem Namen "Big Arm" belegter Bereich eingehender analysiert. Am gestrigen Tag wurden dort zusätzlich verschiedene Mineralvenen u.a. mit der MastCam und der ChemCam untersucht.

Vor knapp sechs Stunden wurde dann am heutigen Missionstag, dem Sol 1030, eine minimale Umpositionierung des Rovers durchgeführt, durch welche der benachbarte Oberflächenbereich "Missoula" in die Reichweite der Instrumente gelangen sollte.

Die im Anschluss an dieses Manöver angefertigten Aufnahmen der verschiedenen Kamerasystem sollen im Laufe des heutigen Arbeitstages am JPL genutzt werden, um die weiteren Aktivitäten für den morgigen Sol zu planen. Dabei sind auch 'Contact Science'-Untersuchungen vorgesehen, bei denen wohl in erster Linie das APX-Spektrometer und die MAHLI-Kamera zum Einsatz kommen werden...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Betrieb von Curiosity nach Sonnenkonjunktion wieder aufgenommen

NASA's Curiosity Mars Rover Studies Rock-Layer Contact Zone

Fast Facts:

› Rover team members have resumed commanding Curiosity after a moratorium while the sun was between Earth and Mars.

› Curiosity is examing a zone where two regional rock units neighbor each other near "Marias Pass."

› The rover found a sandstone with grains of diverse size, shape and color.

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4645

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5546
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4208 am: 02. Juli 2015, 21:44:48 »
Ne generelle frage zu Curiosity: Die projektierte Lebensdauer des Rovers war doch etwas um einen Jahr und das Projektierte Hauptziel war es die aufgeschlossenen Gesteinsschichten am Basement des Kraterberges zu untersuchen.

Jetzt, nach fast 2 Jahren, sind wir immer noch ein gutes stück davon entfernt dieses 'Minimalziel zu erreichen. Irgendwie passt die planung da doch nicht zusammen.

[jaja, ich bin da wahrscheinlich - nein, auf jeden fall - zu ungeduldig! Aber ich find es schade dass die mission doch recht langsam vorran kommt und fände es sehr schade wenn man nicht wenigstens noch einige hundert meter den Aeolis Mons  bzw. Mount Sharp hinauf kommt bevor der Rover ausfällt.  :-\ )
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

McFire

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4209 am: 02. Juli 2015, 22:04:07 »
Ja wär schon schön - ein Blick vom Berg  :)

Aber da muß schon Einiges gut zusammenpassen, um das zu machen.
Denn auf dem Berg gibts ja sicher nicht so viel Abwechslung.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4712
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4210 am: 02. Juli 2015, 22:08:49 »
[jaja, ich bin da wahrscheinlich - nein, auf jeden fall - zu ungeduldig! Aber ich find es schade dass die mission doch recht langsam vorran kommt und fände es sehr schade wenn man nicht wenigstens noch einige hundert meter den Aeolis Mons  bzw. Mount Sharp hinauf kommt bevor der Rover ausfällt.  :-\ )

Volle Zustimmung.

Führerschein

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4211 am: 02. Juli 2015, 22:47:56 »
Ich hab vorsichtshalber mal gesucht. Die geplante Lebensdauer war 2 Jahre, nicht eines. Und sie wird noch eine Weile leben, hoffen wir doch alle.

Man hat einfach so viele Dinge am Wegrand gesehen, die man sich genauer ansehen wollte. Da vergeht die Zeit wie im Flug und man kommt nicht vorwärts. Ich denke auch, die Vorgehensweise hat sich gelohnt. Man hat viele schöne und überraschende Ergebnisse. Man stelle sich vor, man konzentriert sich aufs Fahren, läßt wissenschaftlich interessante Stellen unbeachtet und irgendwo unterwegs stirbt der Rover doch vorzeitig. Nein, ist schon gut so. Wenn sie jetzt nur noch ein Jahr arbeiten und den Berg erreichen, ist alles perfekt.

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4212 am: 05. Juli 2015, 14:13:25 »
Hallo,

die Marsmission "Curiosity" ist nun einmal eine Forschungsmission, deren Hauptziele weder die Aufstellung neuer "Entfernungs-" noch "Geschwindigkeitsrekorde" beinhalten. Und so schön eine von dem Zentralberg aus aufgenommene Panoramaaufnahme über das Innere des Gale-Kraters auch sein mag - das wissenschaftliche Ziel besteht darin, den geschichteten Aufbau dieses Berges zu untersuchen und die Zusammensetzung und Entstehungsgeschichte der einzelnen Gesteinsschichten zu entschlüsseln. Und hierbei beginnt man in der Regel an der Basis des zu untersuchenden Objekts!

Ansonsten wäre diese Mission mit Gesamtkosten von immerhin ~2,5 Milliarden US-Dollar ein sehr teures Vergnügen...

@Sensei:  Curiosity hat die Basis des Aeolis Mons bereits im vergangenen Herbst erreicht und ist seitdem - auch wenn dies auf den Fotoaufnahmen nicht unbedingt offensichtlich erscheint - damit beschäftigt, die untersten Gesteinsschichten dieses Berges zu analysieren ( http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15092014220855.shtml ).

@McFire:  Nicht so viel Abwechslung auf dem Berg? Genau das Gegenteil dürfte der Fall sein! Jede einzelne der dort befindlichen Gesteinsschichten hat ihre eigene Geschichte zu 'erzählen', welche jedoch erst einmal verstanden werden muss.

Die an der Mission beteiligten Wissenschaftler wollen dabei jedoch keine kurzen Zusammenfassungen 'hören', sondern vielmehr die komplette Version der Entstehungsgeschichte des Aeolis Mons nachvollziehen. Und dies erfordert, wie ja bereits @Führerschein geschrieben hat, nun einmal zeitintensive Analysen von diversen Gesteinen und Oberflächenformationen, welche sich auf der zu befahrenden Route befinden.

Eine Zusammenfassung der Aktivitäten während der letzten Tage sowie einen kurzer Einblick in die zukünftigen Planungen findet Ihr auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04072015164654.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7848
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4213 am: 05. Juli 2015, 22:15:42 »
Hallo Zusammen,

der Phobos-Transit wurde an Sol 1032, den 2.07.2015, mit der rechten Mastcam von Curiosity aufgenommen.Von den Bilder habe ich das Gif erstellt.

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=1032&camera=MAST%5F

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

McFire

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4214 am: 05. Juli 2015, 23:47:51 »
Da sieht man schön, daß Phobos eine "Kartoffel" ist :)

Offline stonemoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4215 am: 06. Juli 2015, 12:00:34 »
Die Steine da müssen ja super interesant sein wenn man nochmal umkehrt.


Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4216 am: 06. Juli 2015, 20:57:48 »
Hallo stonemoma,

ich weiß zwar nicht, was genau - aber irgend etwas in der gestern erneut erreichten Region muss wohl tatsächlich ein nachhaltiges Interesse erweckt haben. Ansonsten wäre diese 'Rückkehr' um rund 30 Meter nur schwer nachzuvollziehen...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7848
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4217 am: 06. Juli 2015, 21:45:39 »
Hallo @stonemoma und @redmoon,

da spekuliere ich mal sehr, :-\
wenn ich meine Panoramen von Sol 991 und 992 ansehe,
(leider nur in schwarzweiß)
vermute ich das hellen Grundgestein könnten ein Grund für die Rückkehr zu Marias Pass sein.
Der Rover ist schon dort.
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=1035&camera=NAV%5FRIGHT%5F
Es ist an den Aufnahmen der Navcam gut zu erkennen.

Jetzt stelle ich nur Panoramen von Sol 991 und Sol 992, den 22.05.2015 mit rein.








Mit gespannten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1080
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4218 am: 06. Juli 2015, 23:37:33 »
Hallo

Ich habe zwei dieser Stellen mit dem helleren Gestein noch mal aus den Farbbildern von Sol 991 und 992 herausgesucht:






viele Grüße
Steffen

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4219 am: 07. Juli 2015, 18:52:30 »
Hallo,

beim erstmaligen Passieren dieses Oberflächenbereiches am Missionstag Sol 992 ( 22. Mai 2015 ) lieferten die Messdaten der Instrumente DAN und ChemCam einige ( Zitat Lauren Edgar vom USGS ) "interessante Ergebnisse".

Diese Daten sollen jetzt durch weitere Messungen überprüft werden. Speziell geht es dabei wohl tatsächlich um die Untersuchung der hellen Gesteinsaufschlüsse, welche auch in den vorherigen Beiträgen von @Gertrud ( Du liegst absolut richtig  ;) ) und @Steffen gezeigt wurden...

Zunächst soll Curiosity in dieser Gegend etwas 'hin und her fahren' und dabei mit seinen Instrumenten Messungen an verschiedenen ausgewählten Stellen durchführen.

Quelle :  http://astrogeology.usgs.gov/news/astrogeology/sols-1037-1038-familiar-terrain  ( engl. ) 

Meine Spekulation dazu : 

Evtl. haben die beiden erwähnten Instrumente in diesem Bereich erhöhte Wasserstoffkonzentrationen im Untergrund registriert... Dazu würde auch folgendes passen : 

Laut einem Beitrag von Emily Lakdawalla im UMSF-Forum ist zudem wohl auch der erneute Einsatz des Bohrers in dieser Region zumindestens angedacht. Hierzu müssen die Wissenschaftler aber noch die 'Freigabe' von den an der Mission beteiligten Ingenieuren erhalten, da das Bohrsystem Anfang März 2015 durch auftretende Stromschwankungen für einen Kurzschluss verantwortlich war, welcher damals die weiteren Arbeiten verzögerte ( http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08032015162811.shtml ).

Sollte tatsächlich eine Bohrung erfolgen, so werden die Untersuchungen in diesem Bereich voraussichtlich wohl gleich mehrere Wochen andauern.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

McFire

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4220 am: 07. Juli 2015, 20:58:17 »
Diese Stromschwankungen im Bohrsystem geben mir zu denken....

Ist es ausgeschlossen, daß durch Induktionsspitzen bei manchen Schaltvorgängen evtl Spannungen um die 100 Volt entstehen? Da die Dichte der Marsatmosphäre etwa in der Dimension von Hittorfschen oder Glimmentladungsröhren liegt, könnte die freie Weglänge der Elektronen in dem Fall für eine Zündung evtl. reichen. Was aufgrund der negativen Kennlinie zu einem erheblichen Stromfluß führen könnte. Denn eine Strombegrenzung wie z.B. in einer Glimmlampe ist sicher nicht gegeben...

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7848
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4221 am: 10. Juli 2015, 22:13:55 »
Hallo Zusammen,
die Animation zeigt die Beobachtung vom 4. April bis 15. April 2015 der Sonnenflecken durch Curiosity mit der rechten Mastcam. Die Ansicht auf der linken Seite wurden wenig verarbeitet, außer Kalibrierung und genordet in Richtung der Oberseite jedes Bildes. Die Ansicht auf der rechten Seite wurde zum besseren erkennen der Sonnenflecken bearbeitet. Die scheinbare Granularität in diesen verbesserten Bildern sind Artefakte dieser Verarbeitung.

Credit: NASA/JPL-Caltech/MSSS/Texas A&M University
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA19802

Die Beobachtung von dieser Sonnenflecken erfolgte in der Zeit vom 27. Juni bis 8. Juli 2015.
Credit: NASA/JPL-Caltech/MSSS/Texas A&M University
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA19801

Nach der Drehung der Sonne wurden diese Sonnenflecken mit dem koronalen Auswurf von dem  Solar Dynamics Observatory (SDO) und Solar and Heliospheric Observatory am 6. Juli 2015 beobachtet.

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA19680

http://iswa.ccmc.gsfc.nasa.gov/IswaSystemWebApp/index.jsp?i_1=399&l_1=18&t_1=829&w_1=656&h_1=460&s_1=0_6&i_2=14&l_2=700&t_2=808&w_2=500&h_2=500&s_2=2015-07-06%2018:00:00.0_1_18_5&i_3=241&l_3=24&t_3=301&w_3=500&h_3=510&s_3=2015-07-06%2016:12:33.0_1_50_15&i_4=15&l_4=532&t_4=301&w_4=505&h_4=470&s_4=2015-07-06%2022:30:00.0_1_25_5
 
http://mars.nasa.gov/msl/news/whatsnew/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=1842

Einmal keine leblosen Steine ;D  ;) wollte ich Euch zeigen.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7848
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4222 am: 12. Juli 2015, 05:18:55 »
Hallo Zusammen,

zu dem Phobos-Transit sind noch neue Aufnahmen veröffentlicht worden.
Aus den 146 Aufnahmen der rechten Mastcam von Sol 1032, den 2.07.2015, habe ich das Gif erstellt.

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=1032&camera=MAST%5F

Da sieht man schön, daß Phobos eine "Kartoffel" ist :)
Hallo @McFire,
die "Kartoffel" kommt jetzt noch viel besser zur Geltung. :)
Das Team um Curiosity hat einen starken Job mit dieser Ablichtung vollbracht. :)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

McFire

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4223 am: 12. Juli 2015, 10:39:43 »
Das ist wahr , da waren die Leutz auf Draht :)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7848
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #4224 am: 20. Juli 2015, 14:55:17 »
Hallo Zusammen,

aus den heutigen Aufnahmen,Sol 1049, den 20.07.2015, der rechten Navcam habe ich dieses leider nicht fehlerfreie Panorama erstellt. Die beiden rechten Stellen, die doppelt erscheinen, habe ich mit einem roten V gekennzeichnet. Der Sand und die Wellen erscheinen durch die Ausleuchtung der Sonne viel plastischer. :)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=1049&camera=NAV%5FRIGHT%5F

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tags: