Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

27. Mai 2016, 14:17:15
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars  (Gelesen 905295 mal)

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5595
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1675 am: 27. Dezember 2012, 16:56:55 »
Hallo Zusammen,
es sind sehr viele Aufnahmen von Curiosity über Weihnachten aufgenommen worden. Diese Aufnahmen von Sol 137, den 24.12.2012, ist besonders sehenswert durch die Unterseite dieses Gesteins.  :)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0137MR0817027000E1_DXXX&s=137

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5595
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1676 am: 27. Dezember 2012, 19:06:24 »
Hallo Zusammen,
dieses, aus drei Aufnahmen, erstellte Mosaik von Sol 137 mit der rechten Mastcam zeigt wieder etwas erstaunlich neues im Gale-Krater. Ob es jemals vorher zu sehen war, kann ich nicht sagen. Vielleicht hat jemand diese winzigen "Schlote" (meine eigene laienhafte Bezeichnung ) schon mal gesehen.?

Mit faszinierten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 228
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1677 am: 27. Dezember 2012, 19:45:13 »
Hallo allerseits,

habe gerade auf novosti kosmonavtiki diesen interessanten Link über die einzelnen Fahretappen von Curiosity gefunden. Weiß nicht ,ob wir das schon hier hatten ?
http://curiositymsl.com/tracking/drivelog.html


Gruß
Siran

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2195
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1678 am: 27. Dezember 2012, 20:59:26 »
Mahlzeit!


Also mir ist diese Seite mit den sehr detailierten Fahretappen noch nicht bekannt gewesen. Danke siran für das Aufstöbern. Sieht sehr interessant aus.
Edit: Und hier mit noch viel mehr Details zu den Raw-Bildern:
http://curiositymsl.com/
Unter anderem zu jedem Bild die Blickrichtung!
??? :o 8)
Diese "Schlote" waren mir auch schon aufgefallen. Schlammvulkanchen? Bin mal gespannt wie sie in 3D aussehen. Womit wir auch beim Thema wären. Beim linken Panorama fehlen leider noch zwei Bilder (von 74) und beim rechten sieben (von 77). Als Thumbnail sind sie vorhanden und deshalb hoffe ich, dass sie in den nächsten Tagen noch nachgereicht werden. Dann fummel ich das 3D-Panorama zusammen. Sollten die fehlenden Bilder in einigen Tagen nicht da sein werde ich das 3D-Panorama trotzdem (mit Lücken) zusammenfummeln. Aber solange noch Hoffnung auf die fehlenden Bilder besteht verschwende ich noch keine Zeit dafür. Ja, mir fällt das Warten auch schwer ...


Gruß
Peter

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5595
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1679 am: 28. Dezember 2012, 00:19:26 »
Hallo @alswieich,
Zitat
Diese "Schlote" waren mir auch schon aufgefallen. Schlammvulkanchen? Bin mal gespannt wie sie in 3D aussehen
Fand ich auch sehr aufallend. :) Wenn ich die vielen Bilder für das Panorama so betrachte, habe ich gestern schon gesagt:
der Mars hat die Masern;D  ;D  ;)
Rate mal, ;) wer das Panorama und die 3D -Schlote sehnlichst von Dir erwartet. :) Vielleicht wehen die fehlenden Bilder ja endlich mal zur Erde. :)

Mit erwartungsvollen Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2195
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1680 am: 30. Dezember 2012, 03:32:19 »
Mahlzeit!


Da sich Curiosity zwischen SOL 137 und SOL 138 nicht bewegte kann man die Bilder der linken Mastkamera zu einem Panorama zusammenfassen:
Wegen der Beschränkung der Forengalerie gibt es die volle Auflösung nur hier:

Hier mal zum Vergleich das Panorama der rechten Mastkamera der SOLs 137 und 138 mit den leider noch vorhandenen Bilderlücken (nur als Demonstration und deshalb auch nur sehr klein):


Aber etwas 3D muss sein! Deshalb hier die schon erwähnten "Schlote" vom SOL 137:
Bilderquelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/
Die Farben habe ich unverändert gelassen.
Wie immer die Grau-Anaglyphe für rot/cyan-, rot/grün- und rot/blau-Brillen und die farbige MPO-Datei (Nach dem herunterladen von Beispiel.mpo.jpg in Beispiel.mpo umbenennen!) für alle, die die entsprechende 3D-Hardware haben bzw. die Bilder für andere 3D-Möglichkeiten mit Hilfe des StereoPhoto Makers nutzen möchten. Alle Mars-3D-Bilder, die ich bisher angefertigt habe, sind hier und hier zu finden.
Bitte auch immer im Hinterkopf behalten, dass "meine" Bilder nur der beschaulichen Unterhaltung dienen und wissenschaftlichen Betrachtungen nicht standhalten.



Gruß
Peter

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5595
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1681 am: 30. Dezember 2012, 11:42:28 »
Hallo zusammen,
aus den Bildern der rechten Mastcam eine Teilansicht von Sol 138, den 25.12.2012. Auf dem Mosaik ist soviel zu entdecken.
Unter der großen Platte eine besondere Formation des Bodens.
Davor so unterschiedliche Steine, einmal in Schmetterlingsform und dann links davon ein zerklüfteter Brocken. :) Die Bodensedimente und Gesteinsbrocken weiter nach rechts zeigen unteranderen wieder sehr helle Maserungen.
Quelle der Bilder,
 http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=138&camera=MAST%5F

Hallo @alswieich,
es wird ein sagenhaft großes und klares Panorama,
wenn endlich mal alle Aufnahmen unten sind.
Hoffentlich kannst Du es zusammenstellen. :)

Mit gespannten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Barracuda

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1682 am: 30. Dezember 2012, 17:07:58 »
Hallo zusammen,

ich bin hier seit mehreren Jahren stiller Mitleser und muss mich doch nun mal bei allen bedanken, welche hier solch erstklassige Arbeit leisten.

Beim ansehen des von "alswieich" erstellten Panoramas von Sol 137/138 ist mir folgender Stein aufgefallen (im Bild ganz links im unteren Drittel):


Quelle: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/

Einen Stein, mit einer solchen Spitze, in waagerechter Position habe ich ja noch nie gesehen   :o   
Wie kann denn so was entstehen?

Gruß Barracuda


Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 882
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1683 am: 30. Dezember 2012, 17:48:25 »
Vieleicht entstehen solche steine durch Meteoriteneinschläge oder Vulkanismus ?

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3143
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1684 am: 30. Dezember 2012, 18:16:06 »
Einen Stein, mit einer solchen Spitze, in waagerechter Position habe ich ja noch nie gesehen   :o   
Wie kann denn so was entstehen?

Stimmt, ich sehe auf den Marsbildern auch immer mal wieder Formen, die mich nur noch staunen lassen. Vor allem verschiedene "ausgefranste" oder "ausgehöhlte" Steine sind absolut faszinierend. Ich kann mir das nur durch Erosion erklären.

Denkbar wäre IMHO Folgendes: Der Mars und die Erde hatten zu Beginn ihrer planetaren "Karrieren" vielleicht mal ähnliche Oberflächenbedingungen und dadurch auch ähnliche Erosion. Nur ein Beispiel: Manche Formen auf dem Bild, das ja wohl aus einem ehemaligen Flussbett stammt, können gut durch simple Unterspülung entstanden sein, also aus einer Zeit, als der Mars mal Wasser hatte...

Aber spätestens seit der Mars Atmosphäre und Wasser verloren hat, dürfte die Erosion sehr viel schwächer geworden sein als auf der Erde. Das heißt im Umkehrschluss: Alle Oberflächenformationen, die wir auf den Bildern sehen, sind wohl unvorstellbar alt, verglichen mit allem, was auf der Erde denkbar ist. Um wieder zu dem Beispiel "Flussbett" zurückzukehren: Wie lange würde es wohl auf der Erde dauern, bis ein trockengefallenes Flussbett durch Wind, Sonne und Regen einfach wegerodiert wäre (oder umgekehrt durch Sedimente überlagert wäre)? Hunderttausende, Zehntausende oder sogar nur Tausende von Jahren?

Auf dem Mars hingegen... seit wann hat der Mars kein Wasser mehr? Spekuliert die Wissenschaft da nicht, dass Wasser und Atmosphäre des Mars'  sich schon während der ersten ein oder zwei Milliarden Jahre verflüchtigt haben? Aber dieses Flussbett aus der Zeit, als der Mars mal dauerhaft Wasser hatte (das mal vorausgesetzt) ist keineswegs verschwunden. Es ist immer noch da! Das müsste doch dann logischerweise heißen, dass diese Landschaft auf den Bildern schon Milliarden Jahre alt ist und sich nur ganz, ganz langsam verändert...

Die Erosion auf dem Mars dürfte also nicht nur viel schwächer sein. Auch die Anteile der verschiedenen Erosionsarten untereinander dürften verschoben sein gegenüber irdischen Verhältnissen. So entfallen auf dem Mars alle Erosionsarten durch Regen oder allgemein Niederschlag komplett. Wind- und Stauberosion dürfte gegeben sein, aber dank der viel dünneren Atmosphäre eben auch viel schwächer als bei uns. Während die Erosion durch Temperaturschwankungen auf dem Mars sogar höher sein könnte als bei uns...

Naja, und da ist es für mich schon vorstellbar, dass eine zwar viel schwächere, aber auch anders zusammengesetzte Erosion eben auch andere Felsformen hervorbringt als bei uns.

Terminus
"Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren" - Leonardo da Vinci (1452 – 1519)

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 882
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1685 am: 30. Dezember 2012, 18:27:08 »
Die Erosion ist nach dem Verlust der Atmosphere natürlich schwächer geworden aber nicht gänzlich verschwunden. Allerdings gibt es regelmässig starke Staubstürme die auch dem Marsrovern zu schaffen macht daher müste es eigentlich auch eine Erosion geben. Die im laufe der zeit die Landschaft verändert.

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5595
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1686 am: 30. Dezember 2012, 19:46:53 »
Hallo Zusammen,
von Sol 141, den 28.12.2012 habe ich eine Teilansicht der  sehenswerten, sehr guten Aufnahmen von der rechten Pancam zusammengestellt. In diesem Gebiet von "Yelloknife Bay" gibt es soviele ungewöhnliche Formationen zu sehen. :)

Das Panorama mit der rechten Mastcam von Sol 141.
Quelle der Bilder:
 http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=141&camera=MAST%5F

Hallo @Barracuda
der Dir aufgefallene Felsen würde auf der Aufnahme mit der rechten Mastcam ein viel größere Ansicht bieten. Wir warten jetzt schon Tage ausgerechnet auf diese fehlende Aufnahme.
Bis jetzt fehlen nur wenige Bilder, um das Panorama komplett zu machen. Es finden sich auf engen Raum oft so viele unterschiedliche Felsen und Bodenstrukturen zusammen, das ich mich sehr oft frage, wie sind diese sagenhaften Strukturen entstanden.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Barracuda

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1687 am: 30. Dezember 2012, 20:04:47 »
Danke Terminus für deine Ausführungen. So was in der Art hatte ich ebenfalls vermutet.  Wobei ich gleich zu nächsten Fragen komme...

Nur ein Beispiel: Manche Formen auf dem Bild, das ja wohl aus einem ehemaligen Flussbett stammt, können gut durch simple Unterspülung entstanden sein, also aus einer Zeit, als der Mars mal Wasser hatte...


Es stimmt, diese "Unterhöhlungen" (Unterspülungen?) sehen schon ganz stark nach Fluss/Bachbett aus. Was mich aber wundert ist folgendes: Wir befinden uns auf dem Grund eines Kraters in dem vor unvorstellbar langer Zeit einmal Wasser geflossen sein soll. Wo ist eigentlich der tiefste Punkt des  Gale-Kraters? Denn in diese Richtung müsste ja das Wasser geflossen sein. Aber was ist dann mit dem Wasser passiert? Es hätte sich ja aufstauen und einen See bilden müssen bis es über eine der Seitenwände wieder abfließen kann. Um Gestein so zu unterhöhlen muss recht lange Wasser fließen bzw. mit einer  starken Strömung. Aber wenn so lange/viel Wasser da geflossen ist, müsste doch auch das Bach/Flußbett nach einer gewissen Zeit selbst überflutet werden und auf dem Grund des Sees liegen, wodurch die Strömung stark nachlässt. Wie groß ist denn der Höhenunterschied zwischen Curi und dem tiefsten Punkt des Gale-Kraters? Und auf welcher Höhe liegt der tiefste Punkt der Kraterseitenwände? Gibt es da ein brauchbares Höhenprofil? Weil, ich kann mir nicht so recht vorstellen wie es Bach/Flußläufe am Grund eines Kraters geben kann ohne das sich dieser mit Wasser auffüllt...


Edit: Habe im anderen Curi Thread selbst ein Link zu einem Höhrnprofil gefunden:http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up027715.jpg und http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/images/dtm_galekrater_big.JPG demnach müsste sich Curi im Bereich zwischen -4500m und -4000m befinden. Sprich an einer der tieferen Stellen des Kraters....

websquid

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1688 am: 30. Dezember 2012, 20:16:03 »
Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um einen nur saisonal fließenden Wasserlauf gehandelt haben könnte. In einer "Regenzeit" fließt dort Wasser, dass diese Formen bildet und sich mitten im Krater staut. In einer "Trockenzeit" verdunstet das Wasser aus dem Krater wieder, ohne nennenswerte Höhen zu erreichen.

Offline Kelvin

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 345
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1689 am: 30. Dezember 2012, 20:34:14 »
"daher müste es eigentlich auch eine Erosion geben. Die im laufe der zeit die Landschaft verändert."

Die gibs es natürlich, es ist ja eine typische Wüstenlandschaft, in der das dort vorhandene "Sandstrahlbeläse" die unglaublichsten Formen aus Steinen zaubert. Wenn dann noch Materialien vorhanden sind, die aus interschiedlich wiederstandsfähigen Anteilen bestehen, ist alles nötige da. 

Irgendwo habe mal ein "Stielauge" gesehen - ein harter runder Stein, der zunächst im weicherem Material eingeschlossen war, ist stehengeblieben, und weil der Wind durch die örtlichen Verhältnisse immer nur aus einer Richtung kam, ist in dessen Windschatten auch das weiche Material (noch) stehengeblieben. So ähnlich sieht das aktuelle Objekt auch aus.

"Es stimmt, diese "Unterhöhlungen" (Unterspülungen?) sehen schon ganz stark nach Fluss/Bachbett aus. "

Im Sandsturm ist die Luft ganz unten mit den schweren Sandpartikeln beladen, und ebenfalls ist dort die größte Dichte dieser Partikel. Daher ist die Erosionswirkung dort auch am stärksten. Du kennst doch sicher auch diese "Steinpilze", deren Fuß immer dünner wird bis sie eines Tages umkippen und das Spiel von vorne beginnt

Offline udolein

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 742
    • Alles über den Mars
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1690 am: 30. Dezember 2012, 22:56:38 »
Sol 138 rechte MastCam  (75 Einzelbilder, komprimiert auf 7000 x 3800 Pixel, 22 MB):



Grüsse, Udo
Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab. (F. Schiller, Nänie)
Home of marspages.eu und plutoidenpages.eu

Offline udolein

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 742
    • Alles über den Mars
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1691 am: 30. Dezember 2012, 23:01:10 »
... und die rechte MastCam an Sol 141 (ebenfalls 75 Bilder, komprimiert auf 7000 x 3800 Pixel, 18 MB):



Im großen Kontext erscheinen die Felsbrocken als das, was sie sind: relativ klein ...

Grüsse, Udo
Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab. (F. Schiller, Nänie)
Home of marspages.eu und plutoidenpages.eu

Offline udolein

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 742
    • Alles über den Mars
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1692 am: 30. Dezember 2012, 23:11:20 »
Hier das oben schon einmal von Getrud gezeigte Bild von Sol 141 mit mehr Pixel und in einer von mir als realistischer eingeschätzten Farbgebung:



Sehr beeindruckend, besonders die Berge des Kraterrandes im Hintergrund.
Grüsse, Udo
Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab. (F. Schiller, Nänie)
Home of marspages.eu und plutoidenpages.eu

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5595
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1693 am: 31. Dezember 2012, 00:28:54 »
Hallo @Kelvin,
Deine Beispiel mit den Steinpilzen hat mich wieder an diesen Stein erinnert. So ganz passt es zwar nicht zu Deiner Aussage,
aber es die Formation ist halt auch "nur"  ;) vom Mars.
Als Laie neige ich eher zu der Ansicht, das der"Pilz" aus Vulkangestein besteht... aber vielleicht hat jemand eine überzeugendere Deutung.
 http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0138MR0819061000E1_DXXX&s=138

Dieser "Pilz" in seiner näheren Umgebung. Das etwas erhobene sehr winzige Dreieck aus dem Grundgestein vor dem "Pilz" ist zeigt für mich die unterschiedlichen Materialien gut an.
 http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=138&camera=MAST%5F

Hallo @udolein,
das Panorama mit dem Kraterrand sieht gut aus.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5595
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1694 am: 31. Dezember 2012, 00:49:31 »
Hallo Zusammen,
jahrzehntelang erregte das "Marsgesicht" die Gemüter. Auch nach der eindeutigen Darstellung der Gesteinformation und damit die Zerschlagung vieler Wunschträume verstummte die Gerüchteküche immer noch nicht. ;D
Jetzt stelle ich Euch ein gut sichtbares Marsgesicht vor. ;)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0138MR0819006000E1_DXXX&s=138
Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu, und Curiosity ist immer für Überraschungen gut. Das wird ein sehr spannendes Jahr 2013 für die Liebhaber vom Rover und dem Mars. :)

Mit einen Schmunzeln grüßt Euch
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Kelvin

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 345
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1695 am: 31. Dezember 2012, 01:30:37 »
Hallo Getrud,
ich will dir überhaupt nicht widersprechen, als Laie erkenne ich gerade so manche Sedimente oder diese vulkanischen Basaltschlote, wie es sie häufig z.B. im Hoggar gibt. (Langsam erstarrte und so  teilweise auskristalisierte Lava) Es kann durchaus auch ein (anderes) Vulkangestein sein, keine Ahnung.  Mein Punkt war nur, daß diese teilweise bizarren Formen das dort vorhandene "Sandgebläse" mühelos zustandebringt, das dafür also kein Wasser notwendig ist. Man muß sich das an diesem Beispiel so vorstellen, daß der Sand bei einem Sandsturm am intensivsten durch diese Spalte zwischen den Steinen geblasen wird, und wenn da etwas im Weg ist, wird es eben nach und nach zerlegt. So entstehen diese Überhänge, weil es einige Centimeter höher schon wieder etwas gemütlicher ist. Irgendwann wird die Sache aber zu wackelig und der Überhang bricht ab oder es kippt einfach um.

Der Wassernachweis anhand der schon früher gefundenen zusammengebackenen ovalen Kieselsteine leuchtet mir dagegen schon ein. Aber noch einmal - ich bin Laie, habe nur schon jede Menge Wüstensteine gesehen und mir dabei so meine Gedanken gemacht ;-)

Gute Nacht Gertrud, und allen einen guten Rutsch und herzlichen Dank für die tollen Beiträge. Kelvin

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3143
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1696 am: 31. Dezember 2012, 09:22:48 »
Jetzt stelle ich Euch ein gut sichtbares Marsgesicht vor. ;)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0138MR0819006000E1_DXXX&s=138


Ich sehe da zwar kein Gesicht, aber der vordere Stein erinnert mich an ein auf dem Bauch liegendes (schlafendes?) Schwein, von der Seite gesehen.  :-\
"Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren" - Leonardo da Vinci (1452 – 1519)

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 228
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1697 am: 31. Dezember 2012, 10:06:41 »
Dann schon ein Marsschwein mit Echsenschwanz und dahinter aufrecht das von Getrud entdeckte Marsgesicht :)

Guten Rutsch Euch allen
Siran

~Umlaufbahn~

  • Gast
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1698 am: 31. Dezember 2012, 10:09:39 »
Jetzt stelle ich Euch ein gut sichtbares Marsgesicht vor. ;)
http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=0138MR0819006000E1_DXXX&s=138


Ich sehe da zwar kein Gesicht, aber der vordere Stein erinnert mich an ein auf dem Bauch liegendes (schlafendes?) Schwein, von der Seite gesehen.  :-\



*ichlachmichgradweg*...denn genau das gleiche habe ich gerade auch gedacht...totes Ferkelchen.  ;D

An dieser Stelle aber Danke für die spannenden Bilder hier. Ich liebe diesen Thread sehr und freue mich schon, auf das, was wir noch auf dem Mars entdecken.
Viele Grüße,
und alles Gute für 2013!  :)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4971
Re: MSL Rover Curiosity - Mission auf dem Mars
« Antwort #1699 am: 31. Dezember 2012, 10:11:25 »
Hallo Marsianer,
hier kann ich mich nicht zurückhalten und muss einfach antworten,
1.
Jetzt stelle ich Euch ein gut sichtbares Marsgesicht vor. ;)
... ich seh es ... Ohr, Nase, umgekippte Turmfrisur... ich sehe es ...
doch 2.
Ich sehe da zwar kein Gesicht, aber der vordere Stein erinnert mich an ein auf dem Bauch liegendes (schlafendes?) Schwein, von der Seite gesehen.  :-\ 
... auch das sehe ich. Ist doch klar -Schweine im Weltall- sind auch schon auf dem Mars gelandet ... (Obwohl es auch ein marsianisch-einheimischen Ohrenkrokodil handeln könnte).

Viel Spass beim Bleigiessen (beim anschliessenden Figurenraten   ;D )
wünscht HausD

Tags: