Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

11. Dezember 2017, 16:07:06
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 14:13 MEZ Yamal-402 - Proton-M/Briz-M: 08. Dezember 2012

Autor Thema: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M  (Gelesen 13446 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17456
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #25 am: 09. Dezember 2012, 08:17:43 »
Offenbar der nächste Fehlschlag ...

Die Briz-M hat ihre vierte Brennphase ca. 240s zu früh beendet und dann den Satelliten ausgesetzt. Jetzt untersucht man, ob der Satellit von selbst sein Ziel erreichen kann ... und man untersucht wieder, was an der Briz-M schief gelaufen ist ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
It's hard to build a bridge across a river, but easy to cross the bridge once someone else has built it. And while you're trying to build the bridge, it's helpful to be able to fly.

schillrich.de

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15261
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #26 am: 09. Dezember 2012, 11:49:22 »
Sieht böse danach aus.

Im Portal gibt es eine Meldung dazu: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/09122012114247.shtml

Gruß   Pirx

Gast-N

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #27 am: 09. Dezember 2012, 12:59:23 »
Sieht böse danach aus.

Im Portal gibt es eine Meldung dazu: 
Gruß   Pirx

Nach den Worten von Alexei Kusnezow, Leiter des Pressedienstes von Roskosmos, sind zwei zusätzliche Impulse notwendig damit der Satellit seine berechnete Umlaufbahn auch erreicht. Die erste Korrektur ist von Sonntag auf Montag vorgesehen. 

Der Start von Proton-M am 27 Dezember werde wahrscheinlich auf das nächste Jahr verlegt.

http://vz.ru/news/2012/12/9/610954.print.html

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #28 am: 09. Dezember 2012, 15:16:44 »
Bei den  letzten Proton Fehlschlägen ist immer die Briz-M Oberstufe involviert. Ich kenn zur Zeit keine andere Oberstufe die 4-6 Zündungen im Flugverlauf hat. Bei 4-6 ist doch schließlich das Fehlerpotential viel höher oder?

websquid

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #29 am: 09. Dezember 2012, 15:41:37 »
Immerhin scheint es in diesem Fall nur ein blaues Auge und kein Totalverlust zu sein... laut RIAN reduziert sich die Lebensdauer von Yamal-402 von 15 auf etwa 11 Jahre.

Tatsächlich führt die Bris-M sehr viele Zündungen über einen relativ langen Zeitraum durch. Ähnlich verhält sich aber z.B. die Fregat-SB bei Starts in den geostationären Orbit (bisher ein Start, Elektro-L1).

Bei der Bris hat man offenbar generell starke Probleme derzeit.

Dieses Jahr zwei Versager und ein verschobener Start wegen während der Startvorbereitungen entdeckter Fehler (Rockot, Start jetzt vorläufig für Januar geplant)

GerdW

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #30 am: 09. Dezember 2012, 15:50:26 »
Bei den  letzten Proton Fehlschlägen ist immer die Briz-M Oberstufe involviert. Ich kenn zur Zeit keine andere Oberstufe die 4-6 Zündungen im Flugverlauf hat. Bei 4-6 ist doch schließlich das Fehlerpotential viel höher oder?

Das ergibt sich wohl aus dem weit nördlichen Startplatz der Proton, die Inklination muss abgebaut werden,
und dem niedrigen Schub des Triebwerks der  Briz-M.

Dort ist der zeitliche Ablauf des Starts von Yamal 402 beschrieben:

http://www.zarya.info/blog/?p=443



websquid

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #31 am: 09. Dezember 2012, 15:52:29 »
Das ergibt sich wohl aus dem weit nördlichen Startplatz der Proton, die Inklination muss abgebaut werden,
und dem niedrigen Schub des Triebwerks der  Briz-M.
So ist es. Außerdem kommt noch dazu, dass die Bris-M einen Abwurftank hat. Dadurch wird zusätzlich eine Brennphase in zwei unterteilt, da zwischendurch noch dieser Tank abgeworfen werden muss. Block-DM oder Fregat haben diese zusätzliche Brennphase vom gleichen Startplatz aus nicht, Bris-M und Fregat-SB haben sie.

Gast-N

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #32 am: 09. Dezember 2012, 16:15:08 »
Bahndaten von Yamal-402


Das strategische Kommando der USA hat die Satelliten-Bahndaten der drei Raumflugkörper die mit der Proton gestartet sind, heute veröffentlicht.

Laut dem Kommando hat der Satellit Yamal-402 (12070A) eine Umlaufbahn mit einer Bahnneigung von 26 Grad und einer Höhe von 3071 km Perigäum und ein Apogäum von 35 672 km. Das Objekt 12070B (Briz-M) hat ein Perigäum von 508 km und der höchste Punkt liege bei 18060 km. Bei 12070C handelt sich um ein Abwurftank von RB.

http://www.kommersant.ru/news/2086759

Gast-N

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #33 am: 09. Dezember 2012, 16:55:10 »
Bei den  letzten Proton Fehlschlägen ist immer die Briz-M Oberstufe involviert. Ich kenn zur Zeit keine andere Oberstufe die 4-6 Zündungen im Flugverlauf hat. Bei 4-6 ist doch schließlich das Fehlerpotential viel höher oder?

Das ergibt sich wohl aus dem weit nördlichen Startplatz der Proton, die Inklination muss abgebaut werden,
und dem niedrigen Schub des Triebwerks der  Briz-M.
 


Die energetische Leistung ist mit 328s schlichtweg schwach und die Gesamtkonstruktion entspricht nicht den heutigen erfordernissen als auch den technologischen Stand. Der Proton Träger und Briz-M haben ausgedient, gehören ins Museum.

Bei DM-03 haben wir schon 357s und bei dem neuen Acetam als auch Methan RB erhalten wir einen Impuls von 395s bzw. 385s, eine einfache Konstruktion und keine Abwurftanks.   

GerdW

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #34 am: 09. Dezember 2012, 17:16:58 »
Zitat
Bei DM-03 haben wir schon 357s und bei dem neuen Acetam als auch Methan RB erhalten wir einen Impuls von 395s bzw. 385s, eine einfache Konstruktion und keine Abwurftanks.   

Hmm... ob sich Energija jetzt wieder Hoffnung macht mit dem Block-DM-03?
5 sollen gebaut wurden sein, der erste ist ins Wasser gefallen. 4 sind wohl noch da, die Herstellung soll aber eingestellt sein, habe ich irgendwo gelesen.
Jetzt forscht Energija an was neuen (Acetam z.Bsp.)
So in etwa richtig?

Gast-N

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #35 am: 09. Dezember 2012, 18:54:16 »
Zitat
Jetzt forscht Energija an was neuen (Acetam z.Bsp.)
So in etwa richtig?

Nein!

An der Acetamtechnologie arbeiten NPO Energomasch, Skolkovo als auch ein Petersburger Institut für angewandte Chemie. Nach meinen Informationen soll auch die Proton Acetam erhalten.
Nur, bevor die Acetam RB um 2017/18 starten, wird die Proton um 2020 ihre Dienstzeit auch beenden. In der Übergangsphase von Proton zu  Angara werden die Starts des alten Trägers auch systematisch zurückgehen.

Gast-N

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #36 am: 09. Dezember 2012, 22:46:34 »
Zitat
Jetzt forscht Energija an was neuen (Acetam z.Bsp.)
So in etwa richtig?

Siehe auch mein Posting über die neue Multifunktionelle Beschleunigungsstufe von Krasmasch, RKK Energia und Keldysch Zentrum in Thread russische Raumfahrt.

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3519
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #37 am: 10. Dezember 2012, 08:03:11 »
Laut NovKos und RiaN ist die erste von 4 geplanten Zündungen erfolgreich gewesen...

Laut NovKos-Startkalender sind wegen der erneuten Probleme der BrizM alle Starts mit dieser (4)
bis Ende Februar 2013 auf "noch festzulegen" gesetzt.
Und - wer hat Schuld? - Putin

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15261
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #38 am: 10. Dezember 2012, 12:36:40 »
Bahndaten von Yamal-402
Laut dem Kommando hat der Satellit Yamal-402 (12070A) eine Umlaufbahn mit einer Bahnneigung von 26 Grad und einer Höhe von 3071 km Perigäum und ein Apogäum von 35 672 km. ...

NORAD 39.022 alias COSPAR 2012-070A hat es im Perigäum rund 500 km weiter rauf geschafft. Möglicherweise Ergebnis einer Zündung des Apogäumsmotors heute Nacht. Aber irgendwie eine recht bescheidene Änderung. Ok, unklar wie aktuell die Daten sind ...

Die Nachrichtenagentur ITAR-TASS berichtet dort http://www.itar-tass.com/en/c154/595392.html von einer Brennphase, die rund 1,5 Stunden gedauert habe und am 10.12.2012 um 2:00 Uhr Moskauer Zeit begann.

Gruß   Pirx

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #39 am: 10. Dezember 2012, 21:42:48 »
Übrigens danke für die informativen Antworten zu meiner Frage  ;)

Gruß
Minotaur IV

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15261
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #40 am: 11. Dezember 2012, 07:49:11 »
Dort http://www.rbcdaily.ru/2012/12/11/society/562949985306436 heißt es, heute Nacht habe das zweite von vier Manövern stattgefunden, welche für den Aufstieg in den GEO benötigt werden. Die entsprechende Brennphase habe am 11. Dezember 2012 gegen 3:00 Uhr Moskauer Zeit begonnen und bis 4:00 Uhr Moskauer Zeit gedauert.

Gruß   Pirx

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15261
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #41 am: 11. Dezember 2012, 08:19:31 »
Aus der beliebten Reihe "Käse in Dosen" stammt dieser Beitrag:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/panne-in-russischer-raumfahrt-fehlstart-fuer-satelliten-a-871812.html#ref=rss

"Russischer Satellit legt Fehlstart hin" > Starten Satelliten sich neuerdings selbst?

"Nun will Moskau ihn aus eigener Kraft in die richtige Position bringen." > Wie hat man sich das vorzustellen? Ein langer Arm erhebt sich aus Moskau und schubst den Sat an die richtige Stelle?

"Allerdings sei bereits klar, dass "Jamal-402" auch im Erfolgsfall nicht mehr alle Aufgaben erfüllen könne." Seine Aufgaben wird er schon erfüllen, aber möglicherweise nicht so lange, wie ursprünglich vorgesehen.

"... Satellit soll in den nächsten 15 Jahren unter anderem die Fernseh- und Internetverbindungen in Russland und Westeuropa verbessern." > Verbessern? Bezogen auf die Zahl der existierenden Verbindungen vielleicht durch ausgetauschte oder zusätzliche ... Sehe nicht, wie der Sat eine existierende konkrete Verbindung verbessern könnte.

"Auch genau ein Jahr zuvor hatte es einen Fehlstart einer Proton-M mit einem Nachrichtensatelliten gegeben. Damals geriet die Rakete wegen einer Fehlzündung des Beschleunigungsblocks auf eine falsche Umlaufbahn und stürzte nach sieben Monaten in den Pazifik." > Wäre überhaupt schön, wenn man Proton und die jeweilige Oberstufe a.k.a. Beschleunigungsblock nicht so oft in einen Topf werfen würde. Die Oberstufe kann schon irgendwann abgestürzt sein, aber da hatte die Proton ihre Arbeit längst getan, und ihre Bestandteile waren planmäßig Richtung Erde gefallen.

Gruß   Pirx

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17456
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #42 am: 11. Dezember 2012, 08:48:21 »
Na das ist jetzt aber seehr kritisch ...

"Moskau will ..." ist doch eine typische Formulierung. Oft "will auch" mal Washington oder Berlin etwas. Unglücklich ist vielleicht die formulierte Kombination mit "aus eigener Kraft".

"Verbesserte Verbindungen" geht auch in Ordnung. Es ist eine allgemeine Formulierung. Man kann verbessern durch mehr Abdeckung, mehr Bandbreite, höhrere Sendeleistung, etc. auf "denselben Verbindungen" ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
It's hard to build a bridge across a river, but easy to cross the bridge once someone else has built it. And while you're trying to build the bridge, it's helpful to be able to fly.

schillrich.de

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15261
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #43 am: 11. Dezember 2012, 16:23:22 »
Na das ist jetzt aber seehr kritisch ...
Ok, ja, das ist mir bewusst. Hatte gerad´Spaß am Jonglieren mit Korinthen, Erbsen und Nieten.

Gruß    Pirx

P.S.: Hatte in der Mittelstufe eine Deutschlehrerin, die immer mal wieder sagte, man sollte doch nicht schreiben, dass man ein Auge auf etwas werfe, das sei doch so ungesund ....
Und wenn jemand begann: "Ich würde sagen ..." war das "dann sag es halt" schon vorprogrammiert  :)

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3519
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #44 am: 11. Dezember 2012, 17:07:00 »
Ich finde den SPIEGEL-Artikel einfach nur tendenziös...
Es lohnt gar nicht, sich in den allgemeinen deutschen "Blättern" noch
solche Artikel anzusehen. Leider liest die "breite Basis" dieses Zeug,
anstatt bei uns...
Und - wer hat Schuld? - Putin

websquid

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #45 am: 12. Dezember 2012, 11:31:54 »
Laut Interfax war auch die dritte Zündung des Satelliten erfolgreich. Allerdings gab es keine Angabe, in welchem Orbit Yamal-402 sich jetzt befinden sollte. Zumindest fehlt jetzt wohl nur noch eine, dann ist Yamal-402 am Ziel.

Gast-N

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #46 am: 12. Dezember 2012, 12:45:53 »
Laut Interfax war auch die dritte Zündung des Satelliten erfolgreich. Allerdings gab es keine Angabe, in welchem Orbit Yamal-402 sich jetzt befinden sollte. Zumindest fehlt jetzt wohl nur noch eine, dann ist Yamal-402 am Ziel.

Durch den zusätzlichen Kraftstoffverbrauch, für die 4 notwendigen Korrekturen zu seiner geostationären Umlaufbahn, wird sich die Lebensdaur von Yamal-402 von 15 auf 11 Jahren verkürzen. 

Quelle: Wzgljad

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17456
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #47 am: 14. Dezember 2012, 07:35:37 »
Guten Morgen,

was hier in ein paar Monaten auch wieder kommen wird: die noch gut gefüllte Briz-M wird sich zerlegen. Alle bisher "gestrandeten" Briz-M konnten nicht ordentlich passiviert werden und haben sich dann nach ein paar Monaten in der Sonne in ihre Einzelteile zerlegt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
It's hard to build a bridge across a river, but easy to cross the bridge once someone else has built it. And while you're trying to build the bridge, it's helpful to be able to fly.

schillrich.de

Gast-N

  • Gast
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #48 am: 15. Dezember 2012, 11:10:10 »
Yamal-402 auf der GEO Bahn


Nach der vierten erfolgreichen Bahnkorrektur befindet sich der   Kommunikationssatellit in der geostationären Umlaufbahn von 36 000 km, so ein Vertreter der Gazprom-Raumfahrtsysteme.

Zunächst müssen sich die Solarzellen entfalten bevor alle Systeme getestet werden. Nach den Worten des Vertretes werden die Tests von Thales Alenia Space in den ersten 10 Tagen 2013 abgeschlossen sein. Danach erfolgt die Übergabe an die Gazprom-Raumfahrtsysteme in Schtschelkowo. 

http://vz.ru/news/2012/12/15/612046.print.html

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Yamal-402 - Proton-M/Briz-M
« Antwort #49 am: 16. Dezember 2012, 13:04:14 »
Ist die geplante Lebenszeit jezt auch wie geplant von 15 auf 11 Jahre zurückgegangen?
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Tags: