Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

23. Oktober 2020, 12:36:44
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • HST Bilder nach Rebuild: 09. September 2009

Autor Thema: Hubble  (Gelesen 100982 mal)

Offline Burntime

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Hubble
« Antwort #125 am: 17. Januar 2013, 10:48:22 »
Habe soeben eine Meldung via SETI Institut erhalten:
Die NASA plant das 23 Jahre alte Hubble Teleskop so lange zu betreiben, bis die Instrumente komplett versagen/aufgeben - möglicherweise 2018.

Was wird danach passieren? Ursprünglich wollte man Hubble doch mit einem Space-Shuttle zur Erde nach der Nutzungszeit bringen. Lässt man es dann einfach unkontrolliert verglühen?

Ersatz für Hubble hat die Nasa ja geschenkt bekommen - hat sie da mittlerweile etwas getan oder lässt man es dann ruhen und beschränkt sich auf Teleskope auf der Erde, die eine bessere Auflösung erreichen können?

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: Hubble
« Antwort #126 am: 17. Januar 2013, 11:21:39 »
Was wird danach passieren? Ursprünglich wollte man Hubble doch mit einem Space-Shuttle zur Erde nach der Nutzungszeit bringen. Lässt man es dann einfach unkontrolliert verglühen?

Muss man wohl unkontrollirt verglühen lassen man hat ja keine andere wahl.

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5562
Re: Hubble
« Antwort #127 am: 17. Januar 2013, 11:28:55 »
Was wird danach passieren? Ursprünglich wollte man Hubble doch mit einem Space-Shuttle zur Erde nach der Nutzungszeit bringen. Lässt man es dann einfach unkontrolliert verglühen?

Muss man wohl unkontrollirt verglühen lassen man hat ja keine andere wahl.

Bei der letzten Shuttle Mission zum Hubble wurde eine Vorrichtung installiert an der eine Triebwerksstufe angebracht werden kann um es kontrolliert vergluehen zu lassen.

Was die beiden "Hubble-aehnlichen" Teleskope angeht welche man vom NRO bekommen hat, da untersucht man gerade ob zumindest eins davon fuer das WFIRST Teleskop verwendet werden kann welches wiederum das naechste grosse Teleskop nach James Webb werden soll.

http://en.wikipedia.org/wiki/Wide_Field_Infrared_Survey_Telescope
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: Hubble
« Antwort #128 am: 17. Januar 2013, 19:49:06 »
Ich hab auch gehofft, dass sie es nicht abstürzen lassen werden. Aber genau das wird wohl passieren. Es wäre doch besser und schöner Hubble in einem Museum bestaunen zu können :)
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 958
Re: Hubble
« Antwort #129 am: 18. Januar 2013, 10:41:32 »
Ich hab auch gehofft, dass sie es nicht abstürzen lassen werden. Aber genau das wird wohl passieren. Es wäre doch besser und schöner Hubble in einem Museum bestaunen zu können :)

Tja, das einzige Raumschiff das da zu in der Lage wäre, steht schon selbst bzw. ist gerade auf den Weg in ein Museum.   :'(

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: Hubble
« Antwort #130 am: 18. Januar 2013, 14:20:20 »
Tja, das einzige Raumschiff das da zu in der Lage wäre, steht schon selbst bzw. ist gerade auf den Weg in ein Museum.   :'(

Mfg Collins


Dann müssen wir es wohl wieder aus dem Museum holen für den allerletzten Flug :D
Das wäre doch ein krönender Abschluss gewesen für ein Shuttle  :(
Gibt es sonst keine Möglichkeit Hubble zu "retten"?
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: Hubble
« Antwort #131 am: 18. Januar 2013, 14:48:19 »
Gibt es sonst keine Möglichkeit Hubble zu "retten"?

Nein leider nicht aber wenn man es kontrolliert abstürzen lassen kann müsste man doch auch die Bahn anheben können. Dann hätte man mehr zeit um sich was einfallen zu lassen wie man es "rettet" wird aber wohl nicht gemacht
Das wäre dann das Ende für Hubbel  :'(

websquid

  • Gast
Re: Hubble
« Antwort #132 am: 18. Januar 2013, 15:07:38 »
Hey was habt ihr alle gegen Feuerbestattungen?  ;)

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 958
Re: Hubble
« Antwort #133 am: 20. Januar 2013, 10:47:28 »
Hey was habt ihr alle gegen Feuerbestattungen?  ;)

Ich habe nichts dagegen, solange die Asche nicht in meien Garten fällt.  ;D

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: Hubble
« Antwort #134 am: 21. Januar 2013, 19:08:14 »
Hey was habt ihr alle gegen Feuerbestattungen?  ;)

Ich habe nichts dagegen, solange die Asche nicht in meien Garten fällt.  ;D

Mfg Collins


Also für mich wäre das eine Ehre :)
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 646
Re: Hubble
« Antwort #135 am: 23. März 2013, 20:01:37 »
Hallo,

ich weiß nicht, ob dieser Film hier im Forum schon empfohlen worden ist.

Zur Zeit ist in der ARTE-Mediathek der Beitrag "Hubbles abenteuerliche Rettung" zu sehen.

Seit rund 20 Jahren versorgt uns das Weltraumteleskop Hubble mit Bildern aus dem All und einer Flut von Daten aus weit entfernten Galaxien. Doch von Anfang an gab es technische Schwierigkeiten. Nachdem Hubble 1990 in die Umlaufbahn gebracht worden war, erwies sich der Hauptspiegel schon bald als defekt, was die Bildqualität beeinträchtigte. Dieser Herstellungsfehler konnte 1993 zwar erfolgreich korrigiert werden, doch nach treuen Diensten im Universum schwächelte das Teleskop in den letzten Jahren zunehmend. Gyroskope und Sensoren fielen aus, die Batterien ließen nach, und einige Messinstrumente hatten bereits vollständig versagt.

2004 blies die NASA eine Rettungsmission ab, weil sie als zu gefährlich eingestuft wurde. Wissenschaftler ebenso wie die Öffentlichkeit lehnten es aber ab, das Weltraumteleskop aufzugeben, bis der neue NASA-Verwaltungsdirektor die Angelegenheit wieder ins Rollen brachte.

Im Mai 2009 schickte die NASA eine Shuttlecrew auf eine riskante Mission, deren Ziel ein letzter Versuch zur Wartung des Weltraumteleskops war. Diese Wartungsmission war die schwierigste und umfangreichste von allen. Die Astronauten reparierten Hubble in 23 Außenbordeinsätzen. Nach erfolgreicher Wartungsmission wurde das Teleskop - jetzt um zehn bis 70 Prozent effizienter als zu Beginn seines Einsatzes - wieder in seine Umlaufbahn geschickt.

(USA, 2009, 52mn)
ARTE F


http://videos.arte.tv/de/videos/hubbles-abenteuerliche-rettung--7394302.html

Viel Spaß beim Anschauen.  :)

Grüße, Mim

websquid

  • Gast
Re: Hubble
« Antwort #136 am: 04. Juni 2013, 00:37:42 »
Hubble geht auf Planetenjagd... und zwar bei unserm nächsten Nachbarn Proxima Centauri:
http://www.nasa.gov/mission_pages/hubble/science/proxima-centauri.html

Man kann dazu zwei Passagen von Proxima Centauri vor zwei Hintergrundsternen nutzen, um nach Microlensing-Effekten zu suchen. Eine zuverlässige Methode, um Planeten aufzuspüren, die sich sonst nicht bemerkbar machen. Aber eben leider darauf angewiesen, dass zwei Sterne fast in einer Linie stehen

Oktober 2014 und Februar 2016 sind dafür geeignet, die grüne Linie zeigt die Bewegung von Proxima Centauri (die Bogen kommen daher, dass die Erde ja um die Sonne kreist... bei dem kleinen Abstand macht das wohl noch viel aus)
Auf das Ergebnis bin ich mal sehr gespannt  8)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18819
Re: Hubble
« Antwort #137 am: 04. Juni 2013, 07:56:01 »
Jetzt muss Hubble nur durchhalten ... aber es sieht ja derzeit ganz gut aus mit dem Oldie :).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

adamski

  • Gast
Re: Hubble
« Antwort #138 am: 14. Juni 2014, 23:26:07 »
Astronomen haben mit mit der Hilfe des Weltraumteleskops Hubble, ein umfassendes Bild von der sich entwickelnden Universum zusammengesetzt .
Zu den buntesten Bilder, die jemals im Weltraum, durch die 24-jährige Teleskop eingefangen worden sind.
Die Studie, die ultraviolettes Licht enthält, bietet das fehlende Glied in der Sternentstehung.

Hier ein Link zur den Bildern :

http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2014/27/image/

Bild: NASA, ESA, H. und M. Rafelski Teplitz (IPAC / Caltech), A. Koekemoer (STScI), R. Windhorst (Arizona State University) und Z. Levay (STScI)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20283
  • EU-Optimist
Re: Hubble
« Antwort #139 am: 13. September 2014, 00:08:42 »
Genderproblematik auch beim Hubble:
http://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1409/1409.3528.pdf

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1034
Re: Hubble
« Antwort #140 am: 06. Januar 2015, 17:49:46 »
Hallo,


Hubble hat ein 1,5 Gigapixel - Panorama der Andromeda-Galaxie aufgenommen. Das Bild zeigt etwa ein Drittel unserer Nachbargalaxie. Um sich das Bild in Originalgröße auf einem Bildschirm anzuschauen, müßte man über 600 HDTV-Geräte zu einem Monitor zusammenstellen.

http://www.spacetelescope.org/news/heic1502/


Hier kann man in dem Bild herumzoomen. Das Laden dauert etwas.

http://www.spacetelescope.org/images/heic1502a/zoomable/

viele Grüße
Steffen

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Hubble
« Antwort #141 am: 15. Januar 2015, 18:00:57 »

adamski

  • Gast
Re: Hubble
« Antwort #142 am: 16. Januar 2015, 04:14:50 »
 :o Nicht schlecht !!

McFire

  • Gast
Re: Hubble
« Antwort #143 am: 16. Januar 2015, 12:14:15 »
Genderproblematik auch beim Hubble:
http://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1409/1409.3528.pdf

Niedlich :
Zitat
Footnote: Gender identity is a complex issue. For the purposes of this article, we consider a
binary approach based on external appearance.

Aber die Tabelle gibt ja wirklich zu denken.
Und wenn man solch Untersuchung bei Hubble macht, ist ja zu erwarten, daß überall....... junge nee....

GG

  • Gast
Re: Hubble
« Antwort #144 am: 07. März 2015, 15:32:35 »
Mit Hilfe des Hubble Space Telescope (HST) hat man im November 2014 die Galaxie MACS J1149.6+2223 nebst zugehöriger Galaxiengruppe (Cluster) aufgenommen. Diese ist 5 Mrd. Lichtjahre von uns entfernt. Sie diente gleichzeitig als Gravitationslinse und vergrößerte in dieser Eigenschaft eine 9,3 Mrd. Lichtjahre von uns entfernte Supernova, die gemäß Einsteinkreuz vierfach sichtbar wurde.


NASA / ESA / S. Rodney & the FrontierSN team /T. Treu / P. Kelly & the GLASS team / J. Lotz & the Frontier Fields team / M. Postman & the CLASH team / Z. Levay

http://arxiv.org/pdf/1411.6009v2.pdf

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2921
Re: Hubble
« Antwort #145 am: 04. März 2016, 00:25:14 »
Hubble konnte die bis jetzt älteste und somit am weitesten entfernte Galaxie abgelichten.


Quelle: http://www.spacetelescope.org/news/heic1604/

Die Galaxie mit dem Namen GN-z11 entstand 400Mio Jahre nach dem grossen "Knall".
Mit Zuhilfenahme der Spitzer Daten konnte eine Rotverschiebung von 11.1 ermittelt werden.


Quelle:http://www.spacetelescope.org/images/heic1604b/

Man dachte eigentlich das man erst mit dem JWST bis an diese Grenzen kommen wird.

Zoom on GN-z11:
https://youtu.be/nC9j937NvcM

eifach phantastisch ...
Marcus
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2390
Re: Hubble
« Antwort #146 am: 04. März 2016, 01:39:42 »
Hubble konnte die bis jetzt älteste und somit am weitesten entfernte Galaxie abgelichten.

Da gibt es aber auch (naturgemäß) noch Skeptiker. Die Entdecker hätten eine andere als die bisher etablierte Methode bei der Analyse von Lichtwellen angewendet.
Zitat
Andere Astronomen wie Richard Ellis von European Southern Observatory, der die bis dahin weiteste Galaxie entdeckt hatte - sie soll 580 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden sein-, reagierten skeptisch. Die von Oesch benutzten Signaturen seien schwerer zu interpretieren und könnten sich mit denen anderer Galaxien überlappen.
https://www.tagesschau.de/ausland/galaxie-hubble-101.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2390
Re: Hubble
« Antwort #147 am: 26. Juni 2016, 11:03:19 »
Der wissenschaftliche Betrieb des Hubble-Weltraumteleskops ist für weitere 5 Jahre, bis 30. Juni 2021, finanziell abgesichert!  :)
http://www.nasa.gov/press-release/nasa-extends-hubble-space-telescope-science-operations-contract
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

AeitschTi

  • Gast
Re: Hubble
« Antwort #148 am: 15. August 2016, 18:17:27 »
Hallo! :)

Ein ESA-Artikel vom 15. August 2016:

Der planetarische Nebel, der hier zu sehen ist, ist M1-67. Er ist etwa 15.000 Lichtjahre von der Erde entfernt und befindet sich im Sternbild Pfeil.
Im Zentrum des Bildes ist der Stern WR 124 zu sehen. Er ist auch als Hen 2-427 bekannt.

WR 124 ist ein Wolf-Rayet-Stern.

WR 124 verliert ständig riesige Mengen an Masse. Dabei stößt er Klumpen aus Gas mit einer hohen Geschwindigkeit (über 150.000 Kilometer pro Stunde) ins All ab.

Die Aufnahme wurde 2015 veröffentlicht und basiert auf Daten, die mit der Wide Field and Planetary Camera 2 des Weltraumteleskops Hubble gewonnen wurden.

Quellen:

http://www.esa.int/spaceinimages/Images/2016/08/Hubble_s_fireball
https://www.spacetelescope.org/images/potw1533a/



Image Credit: ESA/Hubble & NASA Acknowledgement: J. Schmidt (geckzilla.com)
« Letzte Änderung: 15. August 2016, 19:21:32 von AeitschTi »

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3676
Re: Hubble
« Antwort #149 am: 15. August 2016, 19:53:26 »
Hab mal so ein bissel nachgelesen zwecks solidem Halbwissens  ;D
Also das muß ja eine irrsinnige Hexenküche sein, was da abgeht. Wie ruhig ist doch unsere "Nachbarschaft"....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Tags: Teleskop