Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

15. Oktober 2019, 01:19:01
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • ISS-Außeneinsatz US EVA-26 (Mastracchio/Swanson): 23. April 2014
  • Exp 39/40 - Kommandowchsel (Koichi Wakata -> Steve Swanson): 12. Mai 2014

Autor Thema: **ISS** Expedition 39  (Gelesen 27025 mal)

Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
**ISS** Expedition 39
« am: 09. März 2014, 22:09:57 »
Hallo,

ich glaube wir haben noch gar keinen Thread für Expedition 39 deshalb hab ich hier einen eröffnet.

Die Besatzung von Expedition 39 besteht aus:

CDR: Koichi Wakata (JAXA)
FE-1: Aleksandr Skvortsov (Roscosmos)
FE-2: Oleg Artemyev (Roscomos)
FE-3: Seven Swanson (NASA)
FE-4: Mikhail Tyurin (Roscomos)
FE-5: Rick Mastracchio (NASA)

Hier das Logo und die Besatzung von Expedition 39:



Gruß Ian
« Letzte Änderung: 21. April 2014, 18:33:00 von tobi »

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7237
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #1 am: 09. März 2014, 22:41:34 »
Es wird eine ganze Reihe neuer Experimente während der Expeditionen 39/40 geben. Unter anderem soll der erste Fabrikator (im Volksmund auch 3D-Drucker genannt) auf der Station zum Einsatz kommen. Mit VEGGIE soll das bisher größte Gewächshaus installiert und zunächst die Hardware auf Herz und Nieren getestet werden. Später sollen sich die Raumfahrer hier bei der "Gartenarbeit" auch entspannen können. ;)

Außerdem testet man eine neue Art von Anleitung (Software auf einem Tablet), mit der man auch ohne ständigen Bodenkontakt einfache Reparaturen ausführen können soll. Die Software bietet Explosionszeichnungen mit antatschbaren Elementen, hinter denen dann genauere Beschreibungen und Anleitungen stehen. Dies geschieht im Hinblick auf zukünftige Tiefraummissionen, bei denen man auch nicht immer nachfragen kann bzw. mit teilweise erheblichen Wartezeiten rechnen muss. Dem dient ein zweites Experiment, bei dem man bestimmte Arbeiten ausführt, wobei im Kontakt mit der Bodenstation eine künstliche Wartezeit von 50 s eingefügt wird.

Zum Einsatz kommen sollen auch "Kraftschuhe" der Firma XSENS kommen, die über ihre eingebauten Sensoren die Belastung der Raumfahrer beim Kraftsport (mit ARED) protokolliert und zur Auswertung bereit stellt. Übrigens werden auch an der Außenseite von Kibo im Auftrag der NASA vier HD-Kameras installiert, die von Schülern, Stundenten oder kommerziellen Unternehmen genutzt werden können.

Mehr gibt's später mal.

Nachtrag:
Wenn ich richtig gesehen habe, könnten Ende Juli zwei Sojus-Raumschiffe, ATV 5, HTV 5, eine Progress und ein Dragon-Raumschiff gleichzeitig angekoppelt sein.

McFire

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #2 am: 10. März 2014, 01:00:51 »
Da kommen ja spannende Zeiten... :)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8146
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #3 am: 10. März 2014, 01:23:04 »
Moin,

Wenn ich richtig gesehen habe, könnten Ende Juli zwei Sojus-Raumschiffe, ATV 5, HTV 5, eine Progress und ein Dragon-Raumschiff gleichzeitig angekoppelt sein.

Und wer photographiert das ganze dann von außen...ß  :'(

Gruß
roger50

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7237
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #4 am: 10. März 2014, 08:00:43 »
Ich habe ja die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass SPINSat dies tun könnte. Ich habe allerdings bisher nichts von Kameras als Ausrüstung gelesen.

Zitat
The objective of the Special Purpose Inexpensive Satellite (SpinSat) experiment is to fly a 22-inch diameter spherical satellite equipped with an array of electrically-controlled solid propellant thrusters. It is intended to be a tumbling satellite having a mass of approximately 50 kg with a single axis momentum wheel and multiple micro-thrusters on the sphere’s surface.  For its initial space flight demonstration, SpinSat aims to test movement and positioning of small satellite in space using new technology micro-thrusters.

Auch ein für die Expeditionen 39/40 geplantes Experiment.

Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #5 am: 16. März 2014, 17:31:59 »
Hallo,

heute abend wird es eine Live Sendung im brittischen Fernsehsender "Channel 4" live aus dem Viewing Room des ISS Mission Control Centers in Houston geben. Live werden Koichi Wakata, Mikhail Tyurin und Rick Mastracchio von der ISS dazugeschaltet sein! Das ganze wird von dem Nasa Astronauten Mike Massimino Co-moderiert.

Da die Sendung ausschließlich im britischen TV ausgestrahlt wird ist es ein bisschen schwierig aus Deutschland einen Stream zu finden, der dies überträgt allerdings hab ich diesen hier gefunden:

http://www.stream2video.tv/countries/united-kingdom/channel-4

Ab 20:30 MEZ wird dort bis 23:05 MEZ live aus der ISS und aus dem Houston ISS Mission Control Center berichtet.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde das gleiche bereits das gleiche auf dem "National Geografic Channel" von 01:00 - 03:00 MEZ passiert. Damals gab es einen Livestream direkt von National Geografic:

http://natgeotv.com/de/live-from-space/live-event

Ich aber auch ich habe davon die erste halbe Stunde verpasst, da ich davon auch erst über Twitter erfahren habe. Das was die dort allerdings zeigten und die Qualität der TV Show war unglaublich gut! Ich erhoffe mir von der Show heute abend ähnliches! Es lohnt sich auf jedenfall reinzuschauen!

Die ISS crew hat dafür auch extra Zeit im OSTPV bekommen:

http://spacestationlive.nasa.gov/timeline/timelineAstronaut.html

Ab 19:30 MEZ haben sie dafür extra Zeit gebucht bekommen! (alle 3 auch der Russe :) )

Rick wird vorher noch die Kameras vorbereiten!

Gruß Ian

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #6 am: 17. März 2014, 13:18:10 »
Am Donnerstag den 13.03 gabs ein In-Flight Event mit NASA-Astronaut Rick Mastracchio und JAXA-Astronaut Koichi Wakata. Durch die Teilnahme am U.S. Senate Youth Program dürfen Schüler Fragen an die Astronauten stellen. Es sind übrigens sehr sehr tolle Fragen. Mit dabei auch ein sehr sehr sympathischer Charles Bolden ;). Übertragung mit den Astronauten beginnt ungefähr bei 30:00, aber meiner Meinung nach ist das ganze Event interessant.


A Discussion About Space Exploration

Gruß
Minotaur IV

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #7 am: 24. März 2014, 00:08:19 »
Hier erklärt und JAXA-Astronaut Koichi Wakata wie das Recycling des Wassers auf der ISS funktioniert:


Recycling Water on Space Station

Gruß
Minotaur IV

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #8 am: 24. März 2014, 13:17:07 »

Hallo zusammen!  :)

Sind für Expedition 39 noch US EVAs geplant?

Gruß
nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7237
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #9 am: 24. März 2014, 13:21:45 »
Für Expedition 39 sind überhaupt keine Außenbordarbeiten geplant. Diese gibt es erst im Juli und August im Rahmen der ISS-Expedition 40.

Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #10 am: 24. März 2014, 20:16:15 »
Hallo,

solange die Kommission nicht abschließend die EMUs wieder für EVAs freigegeben hat nach dem Unfall mit Parmitanos EMU, sind derzeit nur EVAs im Notfall zugelassen. Auch die EVAs für Expedition 40 stehen unter vorbehalt man hat bis dahin alles an den EMUs gefixt.

Gruß Ian

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8658
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #11 am: 24. März 2014, 21:30:34 »
...sind derzeit nur EVAs im Notfall zugelassen. Auch die EVAs für Expedition 40 stehen unter vorbehalt man hat bis dahin alles an den EMUs gefixt. ...
Gilt das auch für die EMS aus Russian...?
Gruß, HausD

Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #12 am: 24. März 2014, 22:04:03 »
...sind derzeit nur EVAs im Notfall zugelassen. Auch die EVAs für Expedition 40 stehen unter vorbehalt man hat bis dahin alles an den EMUs gefixt. ...
Gilt das auch für die EMS aus Russian...?
Gruß, HausD

Natürlich nicht! Aber STS-49s fragte nach US EVAs. ;) Das bisher auch keine russischen EVAs geplant sind ist reiner Zufall.

Die russischen Orlans sind natürlich konstruktionstechnisch ganz anders als die EMUs designt. Die EMUs wurden ursprünglich fürs Space Shuttle Programm entwickelt und waren dafür gedacht regelmäßig am Boden gewartet zu werden, wohin gegen der Orlan Anzug von Anfang an für Wartungen in Raumstationen designt wurde.

Alexander Gerst der in beiden trainiert ist meint dazu glaub ich: Die EMUs sind dafür etwas agiler und der Orlan etwas steifer.

Gruß Ian

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #13 am: 26. März 2014, 22:34:31 »
Gestern am Dienstag den 25.03 gabs ein In-Flight Event mit JAXA-Astronaut Koichi Wakata. Dabei beantwortet er Fragen von Japans "Mainichi Newspaper".


Space Station Commander Koichi Wakata Discusses Life in Space with Japanese Media

Gruß
Minotaur IV

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #14 am: 10. April 2014, 20:32:09 »
Am Dienstag den 08.04 gab es ein In-Flight Educational Event mit NASA-Astronaut Rick Mastracchio und Seven Swanson, die Fragen von Schülern der "Sandy Hook Elementary School" in Monroe, Connecticut beantworteten.


Space Station Crew Discusses Life in Space with Students at Sandy Hook Elementary School

Gruß
Minotaur IV

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #15 am: 10. April 2014, 23:22:04 »
Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe hatte heute am Donnerstag den 10. April die Chance in einem In-Flight Event mit JAXA-Astronaut Koichi Wakata, NASA-Astronaut Steven Swanson und Kosmonaut Michail Tjurin zu sprechen. Anwesend war auch die US-Amerikanische Botschafterin Caroline Kennedy.


Space Station Crew Discusses Life in Space with the Japanese Prime Minister

Gruß
Minotaur IV

Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #16 am: 12. April 2014, 08:54:23 »
Es droht eine neue Verzögerung, da es Probleme mit dem ISS Arm gibt: :/
http://spaceflightnow.com/station/exp39/140411mdm/

Hm, das klingt mir aber ganz gewaltig nach Spacewalk. Klingt spannend. Mal gucken werde mich mal in die Richtung schlau machen.

Gruß Ian

Führerschein

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #17 am: 12. April 2014, 08:57:06 »
Es droht eine neue Verzögerung, da es Probleme mit dem ISS Arm gibt: :/
http://spaceflightnow.com/station/exp39/140411mdm/

Eine Backup-Steuerung für den Robotarm ist ausgefallen. Falls sie nicht wieder aktiviert werden kann, ist ein Außeneinsatz erforderlich um die Elektronik-Box auszutauschen.  Der Arm funktioniert, aber ohne Backup wird wohl nicht gestartet. :(

Zitat
But unlike supply ships built by the Russians and the European Space Agency, the Dragon is not able to dock on its own. Instead, the station's robot arm, operated by astronauts inside the space station, is used to lock onto a grapple fixture so the capsule can be moved into position for berthing at the Earth-facing port of the forward Harmony module. 

Dieser Absatz des Artikels klingt ein bißchen, als ob das berthing eine Schwäche der Dragon Kapsel ist. Das ist sie natürlich nicht, es war so gefordert, weil das berthing port größere Maße der Nutzlast ermöglicht. Im CRS2 Vertrag werden aber beide Möglichkeiten akzeptiert.



Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #18 am: 12. April 2014, 09:03:33 »
Hallo Führerschein,

Es ist weniger ein Nachteil der Dragon Kapsel, sondern eher ein Nachteil im Design der ISS! Als man diese entwickelte dachte man noch man würde diese mit dem Space Shuttle versorgen. Dafür waren die CBMs natürlich super geeignet.

Das Einfangen via SSRMS und dann das manuelle ankoppeln hat schon so seine Nachteile: Es ist Zeitaufwändiger für die Besatzung, es ist technisch anspruchsvoller und ein Notfall Undocking mal eben schnell ist nicht so einfach möglich.

Ich meine mich zu erinnern das in den Flight Rules drin steht, dass für einen Start einer Kapsel die per SSRMS angedockt werden muss volle MDM Redundanz notwendig ist. Grund dafür ist klar: Wenn der 2. MDM ausfällt während die Kapsel nur am SSRMS hängt, kann man den Arm weder bewegen noch die Kapsel wieder vom SSRMS loslassen. Das geht natürlich nicht. Die Situation ist deshalb sehr ernst zu nehmen!

Gruß Ian

Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #19 am: 12. April 2014, 09:56:24 »
Hallo,

ich fasse hier nochmal alles zusammen was im "Dragon CRS3" Thread geschrieben wurde, weil das in eine Richtung geht, die nur noch marginal mit dem Flug zutun hat:

Gestern Abend ist ein Backup Computer ein so genannter Multiplexer-Demultiplexer (MDM in Nasa Sprache) ausgefallen.

Dieser Backup Computer ist notwendig für verschiedene Robotik Aktivitäten mit dem SSRMS.

Fakt ist: derzeit läuft die ISS nur noch mit dem Primary MDM und das ist schlecht! Wenn man diesen verliert kann man mehrere Systeme der ISS nichtmehr ansteuern. Unter anderem die Solar Alpha Rotary Joints die nach Auffall ersteinmal 24h ohne Kommandos sich weiter drehen würden, dann aber in eine Safe Position fahren würden und dort stehen bleiben würden. Auch würde man den SSRMS in diesem Falle nichtmehr ansteuern können.

Heute um 17:16 MESZ wird es einen 13min 30 sec Reboost der ISS geben. Danach wird man ein letztes Mal versuchen den MDM wieder Hochzufahren. Da man dies aber während der letzten Nacht bereits mehrmals getan hat erwartet man eigentlich keinen Erfolg.

Das heißt dann Contingency EVA in den nächsten Tagen! Wahrscheinlich werden Koichi Wakata und Rick Mastracchio die Spacewalker sein.

Es wird heute um 16:00 MESZ in Houston eine Sitzung geben. Auf der wird entschieden ob man  erst die EVA machen muss um die MDM auszutauschen oder erst CRS -3 docken lässt.

Ich gehe aber sehr stark von einer Startverschiebung von CRS -3 aus, da ich meine in den Flight Rules gelesen zu haben, dass man volle Redundanz der MDMs benötigt bei einem SSRMS Grapple. Da dies aber der Flight Director nicht entscheiden kann wirds ne Management Sitzung geben.

Der USOS Teil der Besatzung hat ihr Wochenende unterbrochen und bereitet jetzt die EMUs in der Quest Airlock für einen Außenbordeinsatz vor. Außerdem muss die Spare MDM die sich im inneren der ISS dort befindet vor dem Außenbordeinsatz ausgetestet werden. Diese befindet sich seit 2001 auf der Station. Es gibt dafür notwendige Systeme Anbord um die MDM in der Station auf Funktionstüchtigkeit zu testen.

Die Contigency EVA wird wahrscheinlich innerhalb der nächsten Woche stattfinden und ca. 2,5h lang dauern.

Ein Problem ist noch das der Mobile Transporter derzeit über der Stelle steht wo der MDM ausgetauscht werden soll. Diesen müsste man erst wegfahren.

Ich werde gleich auch noch eine Space to Ground Konversation (in englisch) hochladen wo die Crew über den monentanen Status unterrichtet wird.

Weitere Informationen über die Situation findet ihr überings hier:
www.spaceflightnow.com/station/exp39/140411mdm/
www.nasa.gov/content/back-up-computer-not-responding-to-commands/

Gruß Ian

Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #20 am: 12. April 2014, 10:33:51 »
Hallo,

hier ist die Aufnahme die ich vom Update gemacht habe die, die Crew heute morgen bekommen hat über den MDM Failure:

http://picosong.com/download/edP6/

Gruß Ian
« Letzte Änderung: 12. April 2014, 16:07:07 von Gumdrop »

Führerschein

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #21 am: 12. April 2014, 10:34:30 »
Hallo Führerschein,

Es ist weniger ein Nachteil der Dragon Kapsel, sondern eher ein Nachteil im Design der ISS! Als man diese entwickelte dachte man noch man würde diese mit dem Space Shuttle versorgen. Dafür waren die CBMs natürlich super geeignet.

Das Einfangen via SSRMS und dann das manuelle ankoppeln hat schon so seine Nachteile: Es ist Zeitaufwändiger für die Besatzung, es ist technisch anspruchsvoller und ein Notfall Undocking mal eben schnell ist nicht so einfach möglich.

Ist alles richtig. Mir ging es nur darum, daß gerne mal behauptet wurde, SpaceX macht berthing, weil sie docking nicht können. Berthing hat auch durchaus den Vorteil, daß ein größerer Querschnitt der Fracht möglich ist.

Danke noch für die Zusatzinformationen zur Situation. Ich hoffe noch etwas, daß die Reparatur schnell genug geht, um den zur Zeit vorgesehenen Ersatztermin noch nutzen zu können. Daß man sich entschließt, das Risiko eines Fluges ohne Redundanz einzugehen, kann ich mir noch nicht vorstellen, mal sehen. Dabei ist das Risiko nicht wirklich groß, für den Flug. Deine Darlegung zeigt aber, daß ein Totalausfall wirklich fatal sein könnte für die Station, also ist die Reparatur wohl vordringlich.



Offline Gumdrop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Flight Controller in spe!
    • Twitter Profil
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #22 am: 12. April 2014, 12:17:51 »
Hallo,

ich habe mal ein bisschen Recherche betrieben und glaube den MDM der hier derzeit Stress macht in den Telemetrie daten auf ISSlive entdeckt zu haben:

http://spacestationlive.nasa.gov/resources/cronusPUIFrame.html
Dort herunter scrollen bis S0000012 "External Control Zone Multiplexer/Demultiplexer (MDM) 2 on-off status"der zeigt derzeit "off" als Status an. Das müsste er sein!

Gruß Ian

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8146
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #23 am: 12. April 2014, 14:54:32 »
Moin,

irgendjemand scheint diese CRS -3 Mission mit einem Fluch belegt zu haben... :-\

Nun, heute Abend werden wir besser wissen, wie es jetzt weitergeht. Gumdrop hat hier:http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12342.msg285186#new im Beitrag #16 schön zusammengefaßt, was vor einer Entscheidung zum Start von CRS -3 heute noch für Aktionen anstehen.

Sollte es ein EVA geben, so wird Vorbereitung, Durchführung und anschließende Testphase der immerhin schon 13 Jahre alten Ersatzbox (seit 2001 an Bord der ISS) rund eine Woche dauern.

Theoretisch könnte man CRS -3 natürlich wie vorgesehen am Montag starten und im Orbit parken, bis die Box ausgetauscht wurde.
Vorteil: die Integrationshalle von SpaceX wäre endlich für die nächste Mission frei.
Nachteil: gibt es Probleme beim Austausch der Box, oder sie funktioniert nach Einbau nicht richtig, ist Dragon im Orbit 'gefangen'. Und ob der Energievorrat an Bord zur Versorgung der 3 Kühlschränke für eine Woche oder länger allein durch die Solargeneratoren gesichert werden kann, ist unklar.

Ich halte solch ein Scenario für unwahrscheinlich.

Na, mal sehen, wie gesagt, heute Abend wissen wir mehr....

Gruß
roger50


Führerschein

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 39
« Antwort #24 am: 12. April 2014, 15:48:51 »

Theoretisch könnte man CRS -3 natürlich wie vorgesehen am Montag starten und im Orbit parken, bis die Box ausgetauscht wurde.
Vorteil: die Integrationshalle von SpaceX wäre endlich für die nächste Mission frei.
Nachteil: gibt es Probleme beim Austausch der Box, oder sie funktioniert nach Einbau nicht richtig, ist Dragon im Orbit 'gefangen'. Und ob der Energievorrat an Bord zur Versorgung der 3 Kühlschränke für eine Woche oder länger allein durch die Solargeneratoren gesichert werden kann, ist unklar.

Ich halte solch ein Scenario für unwahrscheinlich.

Na, mal sehen, wie gesagt, heute Abend wissen wir mehr....

Gruß
roger50

Ich habe das zuerst auch für unwahrscheinlich gehalten. Man würde es aber höchstwahrscheinlich anders machen. Man startet und dockt an. Nur in dem höchst unwahrscheinlichen Fall, daß dann auch das andere System ausfällt, kann nicht angedockt werden. Dann kann Dragon immer noch in der Nähe der ISS parken.

Bei NSF argumentierte jemand, daß Cygnus und ATV schon warten mußten und damit keine Probleme hatten, also muß Dragon das auch können. Aber der hat wohl nicht an die Gefriergeräte gedacht. Das macht es für Dragon tatsächlich schwieriger.

Dies ist der erste Dragon mit stark erhöhter Kapazität für die Versorgung der Gefriergeräte. Der Hauptbedarf dafür ist aber auf dem Weg nach unten, um den Rückstau auf der ISS aufzulösen. Auf dem Weg nach oben wird die Kapazität wohl nicht ausgenutzt. Also sollte es damit kein Problem geben, selbst wenn es zu einer Verzögerung kommt. Aber alle diese Überlegungen werden wohl in die Entscheidung heute einfließen.


Nachtrag: Na hoffen wir, daß dann nicht das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht.

Tags: