Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

16. November 2018, 07:03:09
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Start Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A vom XSLC: 31. Dezember 2014

Autor Thema: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A  (Gelesen 7597 mal)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7482
Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« am: 28. Dezember 2014, 15:46:06 »
LM/CZ-3A / FY-2-08 vom XSLC



Das Xichang-Startzentrum (XSLC ) am 26.12.2014, bereit zum 16. und letzten Start des Jahres.

Die NOTAMs :
Zitat
A2627/14 - A TEMPORARY RESTRICTED AREA ESTABLISHED CENTERED AT N2815E10202 WITH RADIUS OF 15KM.VERTICAL LIMITS:SFC-UNL. SFC - UNL, 31 DEC 00:55 2014 UNTIL 31 DEC 01:25 2014. CREATED: 25 DEC 09:25 2014
Zitat
A2628/14 - A TEMPORARY RESTRICTED AREA ESTABLISHED BOUNDED BY:N243642E1145423-N245353E1140424-N243839E1135811-N242130E1144804 BACK TO START.VERTICAL LIMITS:GND-UNL. GND - UNL, 31 DEC 01:01 2014 UNTIL 31 DEC 01:48 2014. CREATED: 25 DEC 09:28 2014
             .... auf rogers Rat hier dupliziert
Gruß, HausD


Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2014, 09:00:47 »
Guten Morgen!

Ich mache mal einen extra Thread auf. Auch die Die Weltorganisation für Meteorologie (World Meteorological Organization, WMO) datiert den Start des nächsten chinesischen Wettersatelliten mit der Bezeichnung Feng Yun 2G (FY 2G / FY-2 08) auf den morgigen 31. Dezember 2014 (Quelle: http://www.wmo-sat.info/oscar/satellites/view/111).

Los gehen wird es vom vom Xichang-Satellitenstartzentrum (XSLC ).

Aus China heißt es, der Satellit für das Chinesische Meteorologische Amt (CMA, http://www.cma.gov.cn/ ) werde mit der Langer Marsch 3A mit der Seriennummer Y-24 ins All gebracht. Das Raumfahrzeug ist das vermutlich vorletzte aus einer Serie spinstabilisierter Wettersatelliten. Ein FY 2H ist noch in der Pipeiline:

(Quelle: CMA)

Die Satelliten werden im Geostationären Orbit (GEO) eingesetzt. Um diesen erreichen zu können, rüstet man sie mit einem abtrennnbaren Apogäumsmotor namens FG-36 aus. Für den FY 2G ist eine Position bei 86,5 Ost geplant, schreibt die WMO.

Betreiber der Satelliten ist das National Satellite Meteorological Center (NSMC). Die Entwicklung der Satelliten erfolgte durch die Shanghai Academy of Space Flight Technology (SAST) und die China Academy of Space Technology (CAST ).

Vom 2D von 86,5 Gard Ost aus empfangene Wetterbilder kann man z.B. dort http://www.weather.gov.hk/wxinfo/intersat/fy2d/satpic_s.shtml sehen. Infrarot-Bild der Wetterbehörde Hongkongs von heute:

 
Gruß   Pirx
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2014, 10:27:17 von Pirx »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #2 am: 30. Dezember 2014, 09:32:48 »
Ach ja, Feng Yun bedeutet übrigens Wind (und) Wolken.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7482
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2014, 07:57:48 »
Gestartet...


Laut XinHua-Net (Foto) ist es der  203. Start einer Rakete aus der Langer Marsch Familie gewesen
und nach QianLong-com war die Startzeit 0102 UTC.

Sylvestergruß, HausD

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #4 am: 31. Dezember 2014, 07:59:47 »
Guten Morgen!

Genau! Der Start ist zwischenzeitlich erfolgt. Los ging es dem Vernehmen nach gegen 2:02 Uhr MEZ. Der neue Wettersatellit gelangte wohl auf den vorgesehenen Transferorbit.

Dort http://news.xinhuanet.com/english/photo/2014-12/31/c_133889560.htm gibt es eine Bildergalerie.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #5 am: 31. Dezember 2014, 08:52:38 »
Beim CMA gibt es ...

... ein Bild von einer Inspektion auf dem Starttisch mit dem stellv. Leiter des CMA, Yu Rucong:



Und eines aus einem Kontrollzentrum zur Freude über den erfolgten Start (einer der Herren soll Zheng Guoguang, Chef des CMA, sein):


Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7482
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #6 am: 31. Dezember 2014, 12:41:52 »
1. Stufe gelandet...


Sehr seltene Bilder vom Niedergang der ausgebrannten Rakete         Fotos : Chinanew.com





Die 1. Stufe ist einige Kilometer vo einem Dorf bei  Guangzhou niedergegangen und, Presse dabei sowie keine Verletzten. Dazu waren im voraussichtlichen Niedergangsgebiet die Bewohner vorsorglich evakuiert worden. Nun können von ihnen die etwas kleineren Neujahrsraketen gezündet werden.

Gruß, HausD

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1470
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #7 am: 31. Dezember 2014, 14:06:43 »
Bei den ersten beiden Bildern vermisse ich die Bremszündung und das Ausklappen der Landebeine  ;).

Bei dem Foto mit den Kindern wirds mir aber ganz anders, die Evakuierung hat offensichtlich nicht so gut geklappt bzw. zu dem Zeitpunkt noch nicht begonnen.
Meines Wissens verwenden diese Langer Marsch Raketen noch hochgiftige Treibstoffe.
Es ist schon in doppelter Hinsicht menschenverachtend.
Zum einen lässt man die Stufen auf bewohntes Gebiet fallen und gleichzeitig wird/ist die Bevölkerung bezüglich der Gefahren nicht aufgeklärt (bzw. wird vielleicht auch bewusst unwissend gelassen).
Dass am Ende die Militärangehörigen "Mundschutz" tragen ist dann schon fast wieder lustig... :o

Nachdenkliche Grüße schickt euch Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19924
  • SpaceX-Optimist
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #8 am: 31. Dezember 2014, 14:17:16 »
Da kann ich mich nur anschließen. Auf einem Bild sieht man im Hintergrund eine "farbige", vermutlich giftige Wolke. Und dann schauen die Kinder das Triebwerk an, wo es ziemlich sicher noch Überreste von N2H4 oder N2O4 geben dürfte.

Der Mundschutz ist besonders lustig, der dürfte nix bringen.

Ich erinnere z.B. an den ehemaligen Roskosmos-Vorsitzenden, der an den eingeatmeten Hydrazindämpfen ein paar Monate später gestorben ist.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #9 am: 01. Januar 2015, 13:14:52 »
Hallo!

Eine ausführliche Startmeldung in Deutsch gibt es dort: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01012015122351.shtml .

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #10 am: 01. Januar 2015, 15:07:44 »
Die gelbe Wolke stammt von einem Rauchsignal für Bergungshubschrauber. Es wurde so platziert, dass der Rauch von den Journalisten weg treibt. So etwas verwenden auch Fallschirmspringer, wenn sie in unwegsamem Gelände gefunden werden wollen. China exportiert sie in die ganze Welt.

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043714.jpg

Wir haben eine chinesische Partnerschule. Auch da zeigen die Lehrer Verantwortung für ihre Schüler.

GerdW

  • Gast
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #11 am: 01. Januar 2015, 16:53:15 »

rechte untere Ecke:
Der klettert da fast in den aufgerissenen Treibstofftank rein! Ohne Schutz!
Darüber sieht man noch ein wenig Rauch aus dem Tank kommen. Vielleicht von Treibstoffresten, UDMH?
Wissen die, was sie da tun?

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #12 am: 01. Januar 2015, 17:05:31 »
Der Schlauch, der da zu sehen ist, dient zur Belüftung des Innenraums. Zuvor wurde eventuell vorhandener Resttreibstoff abgesaugt. Die Rauchwolke rechts könnte auch von einer dieselbetriebenen Pumpstation stammen. Er scheint mir jedenfalls nicht aus dem Inneren des Tanks zu kommen.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1470
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #13 am: 01. Januar 2015, 17:20:55 »
Der Schlauch, der da zu sehen ist, dient zur Belüftung des Innenraums. Zuvor wurde eventuell vorhandener Resttreibstoff abgesaugt. Die Rauchwolke rechts könnte auch von einer dieselbetriebenen Pumpstation stammen. Er scheint mir jedenfalls nicht aus dem Inneren des Tanks zu kommen.

Hallo GG,

diese Erklärung ist aber schon etwas gewagt.
Der "Schlauch" liegt unter und zwischen Schrottteilen und an einer Stelle ist er fast komplett abgezwickt.
Das mit der "Belüftung des Innenraums" kann ich nicht glauben.
Da hat es schon eine große Öffnung mit 3 Meter Durchmesser, was sollte da noch ein Schlauch bringen?

Gruß
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #14 am: 01. Januar 2015, 17:50:04 »
Ich wollte nur alternative Erklärungen liefern. Das Gelände ist von Militärs gesichert. Es ist wahrscheinlicher, dass meine Erläuterung zutreffend ist. Ich möchte mal annehmen, dass die Leute dort nicht dumm sind.

Übrigens ist der Schauch nicht abgeknickt. Etwas davor behindert die Sicht.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #15 am: 01. Januar 2015, 19:57:38 »
Hallo Zusammen!

Ich habe mich mal etwas umgesehen, und bin der Meinung, dass der "Schlauch" hier in dem vergrößerten Bildausschnitt ...


... die Leitung für den Oxidator (Tank im Bild links von der blauen Linie über den Raketenkörper) durch den UDMH-Tank (rechts von der blauen Linie) der 1. Stufe der Rakete ist.

Wie komme ich drauf? Die Langen Märsche basieren alle auf der gleichen Grundkonstruktion, und diesbezüglich halte ich die folgende Grafik der CALT für aufschlussreich:

(Quelle: China Academy of Launch Vehicle Technology (CALT ))

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1205
  • Ich bin um 300 Jahren zu früh geboren
    • Homepage
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #16 am: 01. Januar 2015, 22:30:47 »
1. Stufe gelandet...


Sehr seltene Bilder vom Niedergang der ausgebrannten Rakete         Fotos : Chinanew.com





Na hoffen wir mal, dass es bei SpaceX nicht das gleiche passiert wie bei den Chinesen.  ;)
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7493
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #17 am: 01. Januar 2015, 22:35:32 »
N'abend,


... die Leitung für den Oxidator (Tank im Bild links von der blauen Linie über den Raketenkörper) durch den UDMH-Tank (rechts von der blauen Linie) der 1. Stufe der Rakete ist.


genau so ist es. Diese Rohrleitung ist relativ dünnwandig und wird durch die zahlreichen Versteifungsringe in Form gehalten. Der außen zu sehende graue Kanal ist lediglich ein Kabelschacht.

Gruß
roger50

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #18 am: 01. Januar 2015, 23:56:07 »
Das ist wohl zutreffend. Trotzdem glaube ich nicht, dass man das Leben von Arbeitern oder gar Kindern riskieren würde, indem man sie ungeschützt bzw. überhaupt in eine vergiftete Gefahrenzone hinein lässt.

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #19 am: 02. Januar 2015, 20:58:32 »

Na hoffen wir mal, dass es bei SpaceX nicht das gleiche passiert wie bei den Chinesen.  ;)
Ich vermute im Gegenteil, die Chinesen versuchen bisher noch gar nicht, die Grasshopper-Technik zu kopieren ...
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 448
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #20 am: 05. Januar 2015, 09:09:27 »
SFN hat dazu jetzt auch einen Artikel raus gebracht, mit ein paar Photos, die wir hier auch noch nicht hatten:
http://spaceflightnow.com/2015/01/04/photos-long-march-rocket-stage-falls-in-rural-china/

Scheint, als wäre das benachbarte Dorf zum Anschauen und Anfassen der Trümmer vorbei gekommen. Und danach wurde erst abgesperrt.... :o

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1879
  • EmDrive-Optimist
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #21 am: 05. Januar 2015, 09:37:43 »
Die gelbe Wolke (sie immerhin noch gut zu sehen ist wenn man auch Dorfbewohner sehen kann) lässt nicht gerade auf eine gesunde Umgebung schließen.
Was mich am meisten wundert ist wie heil (was die runde Form angeht) die erste Stufe trotz des Falls noch aussieht.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1205
  • Ich bin um 300 Jahren zu früh geboren
    • Homepage
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #22 am: 05. Januar 2015, 09:39:42 »
Die gelbe Wolke (sie immerhin noch gut zu sehen ist wenn man auch Dorfbewohner sehen kann) lässt nicht gerade auf eine gesunde Umgebung schließen.
Was mich am meisten wundert ist wie heil (was die runde Form angeht) die erste Stufe trotz des Falls noch aussieht.

Dürfen Dorfbewohner die zuerst am Fundort sind, unerlaubt Trümmerteile als Souvenier mitnehmen? Ich hätte es gemacht, da es keine originalen Raumfahrt Raketen Teile auf dem Markt sind.
« Letzte Änderung: 05. Januar 2015, 12:41:09 von Duc-Lo »
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #23 am: 05. Januar 2015, 09:45:31 »
Die gelbe Wolke (sie immerhin noch gut zu sehen ist wenn man auch Dorfbewohner sehen kann) lässt nicht gerade auf eine gesunde Umgebung schließen.
Was mich am meisten wundert ist wie heil (was die runde Form angeht) die erste Stufe trotz des Falls noch aussieht.
Die gelbe Wolke könnte, wie von GG geschrieben, einfach von einer der Markierung des Ortes dienenden "Rauchbombe" stammen. Die Raketenstufe ist möglicherweise mit dem Heck zuerst in den Boden gekracht. Im Fallen photographiert ist sie ja offensichtlich noch am Stück. Am Boden ist der Triebwerksblock in Teile "zersprengt" und die Stufenstruktur mit dem unteren der Tanks der Stufe sichtbar ineinander geschoben. Das wirkte für ihr oberes Ende dann wie eine Knautschzone. Es hat ja letztlich doch die halbe Stufe total zerlegt ....

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Feng Yun 2G auf Langer Marsch 3A
« Antwort #24 am: 05. Januar 2015, 09:51:58 »
...
Dürfen Dorfbewohner die zuerst am Fundort sind, unerlaubt Trümmerteile als Souvenier mitnehmen? Ich hätte es gemacht, da es keine origionalen Raumfahrt Raketen Teile auf dem Markt sind.
Mit vorhandener Sachkenntnis hätte ich mich wegen der Giftigkeit der Treibstoffe niemals so nahe an den Schrott begeben. Und ohne Sachkenntnis hätt´ ich ganz bestimmt nicht mal eben irgend einen Brocken von der Rakete in die Hosentasche gesteckt und mitgenommen. Wenn ich so dran denke, wie schief so etwas schon gegangen ist (mit Metallen aus RTGs für autonome sowjetische Seezeichen, Kobalt aus Strahlentherapiegeräten ...). 

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: