Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

18. August 2019, 11:55:10
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9v1.2 mit SES-9, CCAFS SLC40, 00:35MEZ: 05. März 2016

Autor Thema: SES-9 auf Falcon 9v1.2  (Gelesen 223676 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
SES-9 auf Falcon 9v1.2
« am: 30. Januar 2015, 22:18:49 »
SES überlegt, ob man den Start weiter nach hinten schieben soll. Hintergrund ist, dass das Merlin 1D bei diesem Flug 20% mehr Schub hat. (Ob auch der unterkühlte Treibstoff zum Einsatz kommt, ist unklar.) SES-9 wäre der erste Start mit diesem Upgrade. SES-9 wiegt 5300 kg.

Fliegen oder nicht fliegen, das ist hier die Frage.

Mehr Details hier:
http://spacenews.com/ses-rethinking-being-first-to-fly-on-a-full-throttle-falcon-9/
« Letzte Änderung: 03. März 2016, 19:12:31 von klausd »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Führerschein

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #1 am: 20. Februar 2015, 18:27:18 »
Laut PBDS Twitter hat sich SES jetzt entschieden, als erster Kunde mit der verstärkten Falcon 9 zu fliegen.

https://twitter.com/pbdes/status/568803584818749440

Zitat
SES to be inaugural customer for SpaceX enhanced-version Falcon 9 this spring w/ SES-9 sat, a key revenue generator

SES-9 ein wichtiger Umsatzbringer. Der Termin ist ihnen wichtig und sie wollen keine Verzögerung, also nehmen sie den Erststart im Juni.

Hier der Artikel auf SpaceNews dazu:

http://spacenews.com/ses-decides-to-take-the-plunge-on-enhanced-falcon-9/

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8114
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #2 am: 21. Februar 2015, 00:56:15 »
N'abend,

und wieviel Risiko-Rabatt ('positive Ermutigung') muß SpaceX dafür einräumen???  ::)

Gruß
roger50

Führerschein

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #3 am: 21. Februar 2015, 07:51:07 »
N'abend,

und wieviel Risiko-Rabatt ('positive Ermutigung') muß SpaceX dafür einräumen???  ::)

Gruß
roger50

Nach dem Artikel brauchen sie den Satelliten so dringend, daß sie nicht ein paar Monate mit dem Start warten wollen. Da ist ein Rabatt von nur geringem Nutzen.


Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1207
  • Ich bin um 300 Jahren zu früh geboren
    • Homepage
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #4 am: 21. Februar 2015, 15:18:04 »
SES hat auch viele Risiko für SpaceX eingebracht. Der erste Satellit von SES der auf der Falcon 9 gestartet ist, ist der erste Raketenstart von Falcon 9 der zum GTO führt. siehe SES-8.

Deshalb frage ich mich, wieso ausgerechnet SES? Wieso musst immer SES dieses Risiko eingehen?
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #5 am: 21. Februar 2015, 15:32:23 »
SES hat auch viele Risiko für SpaceX eingebracht. Der erste Satellit von SES der auf der Falcon 9 gestartet ist, ist der erste Raketenstart von Falcon 9 der zum GTO führt. siehe SES-8.

Deshalb frage ich mich, wieso ausgerechnet SES? Wieso musst immer SES dieses Risiko eingehen?

Von müssen kann keine Rede sein, niemand zwingt SES. Die Frage ist eher, warum SES dazu bereit ist?

Das steht doch weiter oben im Thema alles, das musst du mal nachlesen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Führerschein

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #6 am: 21. Februar 2015, 15:47:48 »
SES hat auch viele Risiko für SpaceX eingebracht. Der erste Satellit von SES der auf der Falcon 9 gestartet ist, ist der erste Raketenstart von Falcon 9 der zum GTO führt. siehe SES-8.

Deshalb frage ich mich, wieso ausgerechnet SES? Wieso musst immer SES dieses Risiko eingehen?

Der erste SES-Start war tatsächlich ein kalkuliertes Risiko. Warum? SES wollte den etablierten Startanbietern Druck machen. Das ist 100% gelungen.

Diesen Start braucht SES dringend. Kein anderer Anbieter hat auch nur annähernd die Flexibilität bei Startterminen. Trotz der bisherigen Verzögerungen. Das wird in Zukunft nur besser und wird die anderen Startanbieter nur noch mehr unter Druck setzen.

SES vertraut darauf, daß SpaceX den Start anbietet, weil sie sicher sind, es wird funktionieren. Die neue Konfiguration ist mit Sicherheit vielfach getestet.

Bei NSF wird darüber diskutiert, worin die Änderung besteht. Allgemein wird angenommen, daß es gar keine Änderungen gibt. Nur geänderte Betriebs-Parameter. So ist es möglich, mit den alten Werten zu fliegen, wenn der Kunde es verlangt. Z.B. nach Zertifizierung die Airforce und NASA für kritische Missionen, so lange, bis die neue Konfiguration auch zertifiziert ist.

GerdW

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #7 am: 21. Februar 2015, 15:56:08 »
SES hat auch viele Risiko für SpaceX eingebracht. Der erste Satellit von SES der auf der Falcon 9 gestartet ist, ist der erste Raketenstart von Falcon 9 der zum GTO führt. siehe SES-8.

Deshalb frage ich mich, wieso ausgerechnet SES? Wieso musst immer SES dieses Risiko eingehen?

Beim SES-8 war das Risiko für SES überschaubar. Der Satellit war sehr gut versichert und wahrscheinlich nicht unentbehrlich.
Der SES-9 ist da eine andere Hausnummer.
Ein Vorteil für SES ist natürlich gute Geschäftsbeziehungen zum Startanbieter.
Der erste Satellitenstart von ILS war auch für SES.
Der SES-9 ist nach meiner Erinnerung ein Hybrid-Satellit. Das heisst die Falcon-9 befördert ihn in einen Transferorbit bei
dem das Apogäum niedriger als 35786 km liegt. (Subsynchroner Transferorbit) Der chemischer Antrieb des Satelliten
besorgt den grössten Teil des Aufstiegs zum geostationären Orbit.
Elektrische Triebwerke machen den Rest, aber das dauert seine Zeit.
Je besser die Leistung der Falcon-9 beim Start ist, umso früher wird also SES-9 einsatzbereit sein.
Für einen normalen (amerikanischen) GTO mit 1800 m/s Delta v wirds bei 5,3t von SES-9 + Adapter sicher trotzdem nicht reichen,
denke ich.

http://www.ses.com/4233325/news/2012/13109500

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1207
  • Ich bin um 300 Jahren zu früh geboren
    • Homepage
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #8 am: 21. Februar 2015, 16:00:07 »
@tobi, führerschein, GerdW,
Danke für euren Antworten. Jetzt habe ich es verstanden wieso SES so ein Risiko gegangen ist. Gäbe es hier ein 'Daumen Hoch' hätte ich bei euren Beiträgen 1000 mal positiv bewertet. Danke sehr für eure Antworten.  :)
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Führerschein

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #9 am: 21. Februar 2015, 16:15:44 »
Je besser die Leistung der Falcon-9 beim Start ist, umso früher wird also SES-9 einsatzbereit sein.
Für einen normalen (amerikanischen) GTO mit 1800 m/s Delta v wirds bei 5,3t von SES-9 + Adapter sicher trotzdem nicht reichen,
denke ich.

http://www.ses.com/4233325/news/2012/13109500

Nur ein Punkt zur Klarstellung. Die Alternative war nicht, Start im Juni mit oder ohne verstärkte Triebwerke. Die Alternative war Start im Juni oder später wenn schon andere geflogen sind, aber auf jeden Fall mit verstärkten Triebwerken.

Später wollen sie nicht.

Hoffentlich steht die Ziel-Bahn im Startmanifest. Dann wissen wir, was die Verstärkung bringt. Jedenfalls das Minimum. Sie werden sich noch Reserven freihalten. Auch werden wir dann sehen, wie viel delta-v zum GSO fehlen. Die 1500m/s, die Ariane liefert, die 1800m/s die bei den amerikanischen Startanbietern üblich waren oder mehr.

GerdW

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #10 am: 21. Februar 2015, 16:26:03 »
Nur ein Punkt zur Klarstellung. Die Alternative war nicht, Start im Juni mit oder ohne verstärkte Triebwerke. Die Alternative war Start im Juni oder später wenn schon andere geflogen sind, aber auf jeden Fall mit verstärkten Triebwerken.

hmm... Also war bei Vertragsabschluss 2014 schon klar, daß das Merlin-1D Upgrade kommen würde? Und der Startvertrag war unter dieser Voraussetzung? Die Meldung dazu von Spacenews, die wussten das nicht:

http://spacenews.com/40165ses-books-spacex-falcon-9-for-hybrid-satellites-debut/


Führerschein

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #11 am: 21. Februar 2015, 17:23:27 »
Nur ein Punkt zur Klarstellung. Die Alternative war nicht, Start im Juni mit oder ohne verstärkte Triebwerke. Die Alternative war Start im Juni oder später wenn schon andere geflogen sind, aber auf jeden Fall mit verstärkten Triebwerken.

hmm... Also war bei Vertragsabschluss 2014 schon klar, daß das Merlin-1D Upgrade kommen würde? Und der Startvertrag war unter dieser Voraussetzung? Die Meldung dazu von Spacenews, die wussten das nicht:

http://spacenews.com/40165ses-books-spacex-falcon-9-for-hybrid-satellites-debut/

Die bei SpaceNews wußten das zu dem Zeitpunkt sicher wirklich nicht. Aber ich gehe davon aus, daß die Vertragsparteien es wußten. Nur nicht, daß es der erste Flug sein würde.

Eine plausible Spekulation: SpaceX wollte bestimmt ursprünglich einen CRS -Flug für die NASA als ersten nehmen. Die NASA kann das nicht ablehnen, sie hat formal kein Mitspracherecht. Aber inoffiziell schon und SpaceX würde nicht starten, wenn die NASA dazu nicht nickt. Nach dem Orbital Fehlstart war die NASA dann nicht mehr bereit, das Risiko einzugehen.

Beim neuesten SpaceNews Artikel hieß es:

http://spacenews.com/ses-decides-to-take-the-plunge-on-enhanced-falcon-9/

Zitat
SES officials had said in late January that they had yet to determine whether the risk tradeoffs favored being the first to fly with the more-powerful engine or letting someone else go first and taking a several-month-long delay in having SES-9 in service.
SES Chief Executive Karim Michel Sabbagh said the company only recently finished its Falcon 9 review and recommended to the SES board of directors that they take the earlier slot. The launch is scheduled to occur by June.

Also entweder als erste fliegen oder einen mehrere Monate späteren Start in Kauf nehmen. Nach abwägen hat man sich dann für den frühen Start entschieden.

Online proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1560
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #12 am: 21. Februar 2015, 17:42:53 »
Vor einigen Jahren hatte SES einen Satelliten auf der Ariane 5, bei welcher die Düse des HM7 Triebwerks von einem neuen Schweißroboter gefertigt war. Ein solcher "first article" war im Vertrag ausgeschlossen, es gab aber keine Düse vom alten Roboter mehr. Und die Düsen werden vor dem Flug nicht heiß getestet. Also wurde in Kourou noch eine extra inspektion der Schweißnähte durchgeführt, damit SES den Start genehmigt hat. Sonst wäre es für den Doppelstart schwierig geworden.

Offline Lorien

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 99
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #13 am: 21. März 2015, 08:58:41 »
Was ist denn aus dem Start geworden?
Bei SpaceX steht er noch auf "Q2 2015", aber andere Listen führen ihn schon nicht mehr für 2015   ???

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #14 am: 21. März 2015, 09:22:00 »
Was ist denn aus dem Start geworden?
Bei SpaceX steht er noch auf "Q2 2015", aber andere Listen führen ihn schon nicht mehr für 2015   ???


Dieser Start findet definitiv dieses Jahr statt, im Sommer vermutlich. Siehe auch dieser aktuelle Artikel:
http://spacenews.com/spacex-aims-to-debut-new-version-of-falcon-9-this-summer/
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #15 am: 21. März 2015, 11:22:15 »
Dieser Start sollte nach dem CRS -6 durchgeführt werden. Es wird ziemlich sicher von jetzt an gezählt der dritte Start. Möglicherweise kommt noch der Pad Abort dazwischen. Aber ein Start in 3-4 Monaten dürfte eigentlich nichts im Wege stehen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #16 am: 21. März 2015, 12:11:56 »
Dieser Start sollte nach dem CRS -6 durchgeführt werden. Es wird ziemlich sicher von jetzt an gezählt der dritte Start. Möglicherweise kommt noch der Pad Abort dazwischen. Aber ein Start in 3-4 Monaten dürfte eigentlich nichts im Wege stehen.

Nein nach Jason-3. Es kommen noch vier Starts: CRS -6, Turkmensat, CRS -7, Jason-3. Dann der Wechsel auf die neue Falcon 9 Konfiguration, wobei ich vermute, dass danach alle Flüge mit der neuen Konfiguration erfolgen, wie es bereits 2013 der Fall war bei F9v1.1.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Event Horizon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #17 am: 22. März 2015, 08:27:33 »
Jason 3 fliegt doch meines Wissens ab Vandenberg und geht in einen Polaren Orbit?!
Hat vielleicht keinen Einfluss auf die Cape- Starts?

Gruß, Daniel

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #18 am: 30. April 2015, 18:57:54 »
Zitat
SES: SpaceX has confirmed that our large SES-9 sat, new capacity over Asia, will launch on Falcon 9 before October.
https://twitter.com/pbdes/status/593811524898131968

SES sagt, dass SpaceX bestätigt hat, dass der SES-9 Start vor Oktober stattfindet, also August/September. Der letzte Falcon 9v1.1 Flug dürfte dann vermutlich Jason-3 im Juli werden.

Und so findet die F9v1.1 weniger als 2 Jahre nach dem Erstflug und nach 15 Starts wieder ihr Ende. Es debütiert Falcon 9 v1.2 oder Falcon 9 full performance, die die letzte Falcon 9 Designiteration sein soll und demnach vermutlich für viele Jahre das Rückgrat bei SpaceX darstellen dürfte.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #19 am: 02. Mai 2015, 22:14:51 »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 955
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #20 am: 02. Mai 2015, 22:35:55 »
Eigentlich könnte man dann doch den Threadtitel ändern, wenn der Start nich mit der Falcon v1.1 sodern nur der v1.2 durchgeführt wird, oder?
Dient zwar nur der Vollständigkeit und ist kein großes Ding, aber wir wollen doch keine Verwirrung aufkommen lassen  ;)
P.S.: Ist das eig. bestätigt, dass die Gesamtlänge der v1.2 größer ist al bei der v1.1? Es hieß ja mal, die Oberstufentanks seien verlängert worden, was dies nötig machen würde...

Führerschein

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #21 am: 02. Mai 2015, 22:51:32 »
Für eine Thread-Titel Änderung ist es noch zu früh. Es gibt keinen offiziellen neuen Namen, nur Spekulationen.

Der Tankinhalt der Oberstufe soll um 10% steigen. Da der Durchmesser nicht verändert werden kann, muß es eine Streckung geben. Ob das durch eine Verkürzung der Interstage aufgefangen werden kann, bezweifle ich stark. Also wird die Rakete länger, aber das ist sehr geringfügig.

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 407
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #22 am: 03. Mai 2015, 11:14:13 »
Der Threadtitel könnte bereits jetzt verkürzt werden auf:

Zitat
SES-9 auf Falcon 9

 ;)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #23 am: 06. Juni 2015, 15:38:04 »
SFN meldet Verschiebung auf August:
http://spaceflightnow.com/launch-schedule/

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Führerschein

  • Gast
Re: SES-9 auf Falcon 9v1.1
« Antwort #24 am: 17. Juni 2015, 19:17:37 »
Ein Tweet von PBDES.

https://twitter.com/pbdes/status/611199719864410112
Zitat
SES CTO: We've asked SpaceX if recovered 1st stage from our SES-9 launch this summer could be sold to us for lower-cost future launch. TBD.

SES hat bei SpaceX angefragt, ob sie die gelandete Erststufe von SES-9 für einen späteren Start günstiger bekommen können.

Daraus folgen zwei Dinge.

1. Trotz über 5,3t wird es einen Landeversuch geben. Wir wissen natürlich nicht, ob SES-9 auf einem sub GTO Orbit abgesetzt wird.

2. SES ist durchaus bereit, auf einer bereits geflogenen Stufe zu starten, vorausgesetzt, SpaceX vertraut ihrer Stufe genug, es anzubieten.

5,3t mit Wiederverwendung bedeutet auch, daß sie ohne Wiederverwendung noch deutlich größere Satelliten mit Falcon 9 starten können.

Tags: