Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

01. August 2014, 15:52:44
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Willkommen in der Raumcon
   Erweiterte Suche

Autor Thema: SpaceX - Diskussion  (Gelesen 6387710 mal)

Gero_Schmidt

  • Gast
SpaceX - Diskussion
« am: 19. November 2005, 00:21:54 »
Elon Musk hat heute auf einer Pressekonferenz das anvisierte Startdatum für Falcon 1 bekannt gegeben: 25. November, 1 Uhr nachmittags PT.

In einer Woche wissen wir, was wir von SpaceXs vollmundigen Ankündigungen zu halten haben, ich drücke ihnen auf jeden Fall die Daumen.
« Letzte Änderung: 16. August 2006, 11:41:08 von H.J.Kemm »

Togge(Guest)

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #1 am: 22. November 2005, 13:33:15 »
Ich wage mal folgend Prognose:
Alle Raketenentwickler mussten Lehrgeld zahlen. Ich sehen keinen Grund, warum das bei SpaceX anders laufen sollte. Die große Ernüchterung wir für die kommen, wenn eine Rakete kurz nach dem Start in einem großen Feuerwerk endet. Das wird für die sogar besonders schlimm sein, weil die Firma dann kurz vor der Pleite stehen wird.
"Genies", die Billigraketen produzieren wollten gab es auch schon in der Vergangenheit. Ich denke noch mit Schrecken an die Firma OTRAG mit ihren mit Dieselöl betrieben Röhrenraketen. Zuletzt versuchten die dann für den Terroristen Ghadafi Raketen zu bauen.

jungt

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2 am: 22. November 2005, 22:18:05 »
Immer schoen vorsichtig mit Prognosen!!!!

SpaceX ist doch sehr verschieden von einigen der frueheren Projekte.
Der Chef von SpaceX ist Elon Musk. Der Typ hat viele Millionen mit PayPal gemacht. Das Geld duerfte SpaceX also nicht so leicht ausgehen. Ausserdem haben die wohl auch schon Vertraege mit der AirForce abgeschlossen. Zusammen mit der neuen Initiative der NASA, die "einfachen" Missionen in die Haende von privaten Firmen zu legen, durefte selbst bei einem Fehlstart genug Unterstuezung und Rueckhalt dasein um weitermachen zu koennen.

Die Rakete selbst ist relativ einfach gehalten und die Leute die sie entwickelt haben sind auch erfahrene "Raketendesigner".
Zugegeben bei einem Erststart kann eine Menge schief gehen, aber ich persoenlich hoffe das es gut geht. Vor allem hoffe ich aber, das die Firma sich etablieren kann!

H.J.Kemm

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #3 am: 22. November 2005, 22:33:56 »
Moin,

ich sehe das Problem in einer ganz anderen Ecke.

Wenn FALCON 1 ein Erfolg wird, nicht beim Erststart aber dann etwas später, werden die bisherigen Monopolisten alles daran setzen, dass das kein weiterer Erfolg bleibt.

Ich denke, dass sich da die sogenannten *Mutterkühe* der US Raumfahrt nicht von *jungen Rindern* die weiteren Profite wegnehmen lassen.

Von der Technik her habe ich da keine Bedenken, auch nicht von den finanziellen Möglichkeiten, aber der Weg zum Erfolg für SpaceX ist verdammt holprig.



Jerry

Fritz(Guest)

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #4 am: 25. November 2005, 15:18:23 »
Ist schon wieder verschoben wurden zum Glück nur um einen Tag man könnte fast glauben da steckt Absicht hinter.
Wollten die nicht eigentlich auch ne Klage gegen das Militär wegen der dauernden Verschiebungen Anstrengen.

Zitat
Launch Update Posted November 24, 2005: Falcon 1 Launch Delayed by Army Range

In order to facilitate preparations for a missile defense launch, the Army Space and Missile Defense Command (SMDC) has bumped the SpaceX Falcon 1 maiden flight from its officially scheduled launch date of Friday, November 25 at 1 p.m. PST (9 p.m. GMT).  The new launch time is Saturday, November 26 at 1 p.m. PST (9 p.m. GMT).

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #5 am: 25. November 2005, 17:40:43 »
Nein, SpaceX hat Boeing und LM veklagt. Das Militär zeigt sich eigentlich sehr hilfsbereit.

@Jerry

LM und Boeing werden mit faulen Tricks nicht sehr weit kommen, früher oder später werden sich sowohl das Militär als auch die NASA (vor allem mit Griffin an der Spitze) gegen sie wenden. Musk hat eine 1A-Anwaltsfirma angeheuert, das Geld dafür hat er ja. Wenn SpaceX von der Sache her im Recht ist und beide Seiten durch ihre Anwälte gleich gut vertreten werden, wird SpaceX gewinnen.


@Togge

SpaceX mit Ortrag gleichzusetzen zeugt von Ignoranz. Musk hat im übrigen erklärt, dass er es bis zu dreimal probieren wird, da sollte doch ein Erfolg drin sein.

Go SpaceX!

H.J.Kemm

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #6 am: 25. November 2005, 19:17:21 »
Moin Fritz,



Ist schon wieder verschoben wurden zum Glück nur um einen Tag man könnte fast glauben da steckt Absicht
hinter


ob nun einen Tag, eine Woche oder einen Monat; ich bin überzeugt, dass das absichtlich gemacht wird, um die Startermannschaft nervös zu machen.

Das ist ein ganz übles Spielchen.



Hoffentlich gelingt die FALCON 1 Mission.



Jerry

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #7 am: 26. November 2005, 01:22:20 »
Nimm's mir nicht übel, Jerry, aber deine Vermutungen grenzen an Paranoia. ;)

Nochmal, das Militär hat sich unterm Strich bisher überaus kooperativ gezeigt (klar, Falcon 1 wäre schließlich sehr nütztlich). SpaceX hat einen 100 Millionen Dollar Auftrag von der Air Force plus mehrere separate Startaufträge plus einen Entwicklungsauftrag von der DARPA in der Tasche. Warum sollte man also versuchen, die Mission zu sabotieren?

H.J.Kemm

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #8 am: 26. November 2005, 04:29:53 »
Moin Gero,

ich nehm Dir garnichts übel, wundere mich aber über Deine Wortwahl.

Aber zur Sache. Ich bleibe bei meiner Auffassung, da jetzt der Start wieder durch eine *Sache* verschoben werden muss, mit einer Begründung, die in keine Logik passt. Und das ist ja nicht das Erstemal.

Ich sage einfach, dass die ihren Macchiavelli schon auswendig gelernt haben.

Du magst anderer Auffassung oder Meinung sein.



Jerry

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6592
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #9 am: 26. November 2005, 11:21:56 »
Boeing und Co. werden schon etwas gegen den Newcomer SpaceX haben. In den USA haben gut konzipierte Unternehmensgründungen aber gute Chancen. Es gibt viele Investoren, die für neue Ideen und Firmen Geld zur Verfügung stellen. Wenn nur ein Unternehmen von soundsoviel Erfolg hat, macht der Investor Gewinn, auch wenn die anderen Projekte schief gehen. Und SpaceX ist schon von Haus aus mit einigen Mitteln ausgestattet, um eine Weile durchzuhalten. Hier gibt es also eine Chance für eine zumindest zeitweilige Preissenkung im Raumfahrtsektor der USA.

GG

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #10 am: 26. November 2005, 11:43:15 »
Zitat
Du magst anderer Auffassung oder Meinung sein.

Im Unterschied zu dir habe ich meine Meinung mit Fakten begründet, auf die du leider nicht eingegangen bist...
« Letzte Änderung: 26. November 2005, 11:44:07 von Gero_Schmidt »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #11 am: 26. November 2005, 12:14:21 »
Moin Gero,

dann scheinst Du den *Il principale* nicht gelesen oder verstanden zu haben.


Jerry

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #12 am: 26. November 2005, 20:30:15 »
Ich hasse es wirklich so ein Klugscheißer zu sein aber es heißt 'Il Principe', uns ich muss nicht Machiavelli gelesen haben (der übrigens selbst kein sonderlich erfolgreicher Machtmensch war), um zu verstehen worauf du hinaus willst. Ich habe deine Vermutung aber schon ad absurdum geführt (das Militär würde sich nicht selbst ins Bein schießen) und du bist darauf nicht eingegangen. :-?
« Letzte Änderung: 26. November 2005, 20:31:47 von Gero_Schmidt »

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #13 am: 26. November 2005, 20:36:06 »
Bilder von Falcon auf der Startrampe:

http://www.spaceflightnow.com/falcon/f1/prelaunch.html

Elon Musk hat die Insel mal scherzhaft 'The Island of Dr. Yes' genannt (in Anspielung auf die High-Tech-Basen des James Bond Bösewichts Dr. No an allen möglichen exotischen Schauplätzen) und es passt. Auffällig finde ich, wie 'schlank' und simpel die ganze Startanlage wirkt...

Offline David Langkamp

  • Portal Redakteur
  • Senior Member
  • *****
  • Beiträge: 269
  • Never surrender....
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #14 am: 26. November 2005, 22:31:09 »
Ich bin sehr gespannt, ob der Start ein Erfolg wird. Inzwischen wurde er laut Spaceflight Now wieder verschoben - um mindestens eine Stunde auf 23 Uhr europäischer Zeit.

Tags: spacex firma USA