Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

15. Dezember 2018, 17:37:26
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NASA  (Gelesen 452248 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18155
Re: NASA
« Antwort #850 am: 15. Juli 2010, 15:45:37 »
Dann kommen irgendwann ähnlich Argumente wie damals für das Shuttle, das plötzlich alles können und machen würde ... so ähnlich hören sich ja einige Argumente für ein HLV ohne Exploration bereits an ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5267
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #851 am: 15. Juli 2010, 16:04:31 »
- Man braucht kein HLV, 20-30t Nutzlast reichen.
- Man braucht einen Crew Transport (aber nicht unbedingt x verschiedene), den dann aber möglichst bald
- Man will Arbeitsplätze erhalten, wenn möglich neue schaffen

Wenn es nicht so absurd wäre, würde ich sagen, entwickelt ein Space Shuttle ;)

Achja, ich vergaß, HLV wird doch gebraucht, Obama wollte doch in absehbarer Zeit zum Mars ;)

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 573
Re: NASA
« Antwort #852 am: 15. Juli 2010, 18:53:01 »
Das Boxer-Amendment wurde übriges akzeptiert, womit zusätzliche 356 Mio. $ pro Jahr für Space Technology & Research frei werden.
Das Warner-Amendment zur gleichbleibenden kommerziellen Förderung wurde hingegen abgeleht, soll zu Teilen jedoch in die zweite Bill-Version eingearbeitet werden.


Hier noch eine Zusammenfassung des Heute besprochenen National Aeronautics And Space Administration Authorization Act Of 2010 (um das Kind auch mal beim Namen zu nennen^^)

NATIONAL AERONAUTICS AND SPACE ADMINISTRATION AUTHORIZATION ACT OF 2010
« Letzte Änderung: 15. Juli 2010, 19:59:18 von Youronas »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5267
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #853 am: 16. Juli 2010, 13:44:38 »
Allem Anschein nach hat der Senate einen Kompromiß gefunden, der doch sehr viel anders aussieht als Obamaspace und doch die Zustimmung des Weißen Hauses bekommt. Das hätte ich nicht mehr für möglich gehalten.

Positiv find ich, dass
- unfinanzierbare bemannte Mondvorhaben gestrichen sind,
- das für mich jetzt erstmals nachvollziehbar ist, dass sich die NASA mit Orion und HLV auf BEO-Vorhaben ausrichtet, während LEO-Transport, insbesondere ISS, von den Commercials geleistet werden soll.

Offene Fragen bleiben natürlich:
- Mit was soll Orion gestartet werden (wenn HLV, dann kommt das bemannt eher später als früher)
- Wer fliegt wann den nächsten US-Astronauten von Florida ins All?
- Gibt es diese Transport Service Provider überhaupt?
- Wo ist eigentlich da die internationale Zusammenarbeit?
- usw.

Enttäuscht bin ich natürlich, dass in dem Vorschlag der Gap und dessen Minimierung kaum Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Bei allen Beteiligten scheint sich die Erkenntnis längst durchgesetzt zu haben, dass es das Shuttle nicht länger geben kann. Damit wird man dessen Entwicklungskosten nun endgültig abschreiben müssen bzw. sehr, sehr, sehr viel Geld in die Hand nehmen müssen, wenn sowas wie dieses geniale Gerät jemals wieder fliegen können soll.

Offline Haus Atreides

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 825
Re: NASA
« Antwort #854 am: 16. Juli 2010, 14:14:42 »
Wir werden sehen ob HLV wirklich mehr sein wird als nur Arbeitsplatzsicherung der Raumfahrtbundesstaaten.

Ebenso, ist abzusehen ob kommerzielle Raumfahrt es wirklich schaffen wird die Lücken zu füllen. Persönlich glaube ich ja,dass hier die Bigalow/Boeing Kapsel die besten Chancen hat.







NASA Andi

  • Gast
Re: NASA
« Antwort #855 am: 16. Juli 2010, 14:50:03 »
Heisst also:

1. 135 steht aufm pad, für den fall das bei 133 + 134 etwas schief geht. Geht bei 133 + 134 (hoffentlich) nichts schief, startet die 135 als eigene mission, ohne absicherung?

2. Ab sofort wird ein HLV entwickelt, das "garantiert" bis xx.xx.2016 fertig sein soll, dafür wird aber alles andere eingestellt. Auch Robotic Missionen, aber hoffentlich nicht auch Curiosity???

Habe ich das beides alles so richtig verstanden?

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5113
Re: NASA
« Antwort #856 am: 16. Juli 2010, 15:09:18 »
Heisst also:

1. 135 steht aufm pad, für den fall das bei 133 + 134 etwas schief geht. Geht bei 133 + 134 (hoffentlich) nichts schief, startet die 135 als eigene mission, ohne absicherung?

2. Ab sofort wird ein HLV entwickelt, das "garantiert" bis xx.xx.2016 fertig sein soll, dafür wird aber alles andere eingestellt. Auch Robotic Missionen, aber hoffentlich nicht auch Curiosity???

1. STS-135 wuerde mit nur vier Astronauten starten und dadurch haette man die Moeglichkeit im Fall des Falles diese vier mit Sojus Kapseln wieder zurueck zu bringen.

2. Es soll nichts anderes eingestellt werden. Robotic Missionen laufen weiter wie bisher. Lediglich das Budget fuer den kommerziellen Crew Transport soll von 3,3 Milliarden auf 1,6 Milliarden reduziert werden. Das 2016 Datum bezieht sich hier uebrigens nicht auf das HLV sondern auf Orion.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: NASA
« Antwort #857 am: 16. Juli 2010, 15:27:08 »
1. 135 steht aufm pad, für den fall das bei 133 + 134 etwas schief geht. Geht bei 133 + 134 (hoffentlich) nichts schief, startet die 135 als eigene mission, ohne absicherung?

Das hängt davon, was du unter "Pad" verstehst. Die designierten Rettungsshuttles warten jeweils im VAB, der riesigen Montagehalle. Also, so wie es aussieht, starten in der Reihenfolge STS-133, STS-134 und dann vielleicht noch STS-135. (Über STS-136 und STS-137 wird auch schon spekuliert, aber die lassen wir einmal außen vor.) Geht bei STS-133 etwas schief, wird STS-334 zum Start klar gemacht. Wird diese Mission erwartungsgemäß nicht benötigt, startet sie als STS-134. Deren Notfallmission STS-335 wartet im VAB, und nach Missionsende von STS-134 wird sie eventuell startklar gemacht für STS-135. Und dafür würde es dann in der Tat keine Rettungsmission per Shuttle geben, sondern 2 - 4 per Sojus.

NASA Andi

  • Gast
Re: NASA
« Antwort #858 am: 16. Juli 2010, 19:29:54 »
aha ok danke für die infos.
naja hoffen wir mal das ein hlv auch schellstmöglich kommt. mir ist allerdings nicht klar wie man so ein riesen teil für x tonnen bauen will wenn man nicht mal für paar leute ares 1 geschaft hat.

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3479
Re: NASA
« Antwort #859 am: 16. Juli 2010, 19:33:34 »
will wenn man nicht mal für paar leute ares 1 geschaft hat.

bei der Ares 1 waren es keine technischen Probleme, die zum aus geführt haben. Es wurde einfach der Geldhahn zugedreht...

mfg STS-125

NASA Andi

  • Gast
Re: NASA
« Antwort #860 am: 16. Juli 2010, 19:39:53 »
will wenn man nicht mal für paar leute ares 1 geschaft hat.

bei der Ares 1 waren es keine technischen Probleme, die zum aus geführt haben. Es wurde einfach der Geldhahn zugedreht...

mfg STS-125

ja meinte ich eigentlich auch... hatte das etwas ungenau geschrieben ;).

das lächerlichste an ares 1 war für mich, das beschlossen war den gelhahn zuzudrehen aber der turm zum start wurde erst danach noch fertig gestellt, um dann alles abzureisen.

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3479
Re: NASA
« Antwort #861 am: 16. Juli 2010, 19:42:42 »
will wenn man nicht mal für paar leute ares 1 geschaft hat.

bei der Ares 1 waren es keine technischen Probleme, die zum aus geführt haben. Es wurde einfach der Geldhahn zugedreht...

mfg STS-125

ja meinte ich eigentlich auch... hatte das etwas ungenau geschrieben ;).

das lächerlichste an ares 1 war für mich, das beschlossen war den gelhahn zuzudrehen aber der turm zum start wurde erst danach noch fertig gestellt, um dann alles abzureisen.

Jaa, der Vertrag zum Bau von dem Turm, der war ja schon unterschrieben. Selbst die NASA kommt aus sowas nicht raus... Der wird fertiggebaut, egal ob das Programm läuft oder nicht :)

mfg STS-125

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13150
Re: NASA
« Antwort #862 am: 17. Juli 2010, 03:52:28 »
Der Ares-Startturm wurde - wie STS-125 bereits schrieb - bestellt und bezahlt und wird deshalb von den beauftragten Firmen fertiggestellt.
Auch wenn das hier manche seltsam oder gar "lächerlich"(?) finden - in Florida scheint sich daran niemand zu stören.
So sieht es dort momentan aus:


Dieses Foto habe ich am 11.6.2010 aus dem fahrenden Bus geschossen.
Von links nach rechts:
- die neue Ares Startplattform mit fast fertigen Serviceturm,
- eine mobile Startplattform (MLP) vom Space Shuttle,
- die Orbiter Processing Facility 3 (OPF 3) - (darin befindet sich die Discovery)  :)
- einer der beiden Transporter (Crawler) mit verrosteten Ketten  

Wer genauer hinsehen möchte muß klicken - na das wißt Ihr ja! ;)
« Letzte Änderung: 17. Juli 2010, 04:56:18 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Dezember 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13150
Re: NASA
« Antwort #863 am: 17. Juli 2010, 04:24:15 »
Das Constellation Programm (Ares-Raketen, Orion-Raumschiff, Flüge zum Mond, Mars und darüber hinaus) ist gecancelt.
Aber im Kennedy Space Center habe ich dazu eigentlich keinen Hinweis gefunden.
Überall gibt es Bilder und Modelle, der Shop ist voller Souvenirs von Ares und Orion.
Und nirgends steht dran, daß es das nicht geben wird.

Wenn man das KSC besucht, findet man gleich auf dem Weg vom Parkplatz zum Eingang folgende Bilder:


Ares 1 - als würde sie dort stehen und fliegen...


...und der Aufbruch zum Mond mit Tansferstufe, Orion-Raumschiff und Mond-Landefähre.


Da gibt es auch das Orion-Mockup in Originalgröße zum anfassen.

So entsteht irgendwie der Eindruck, daß es sich um eine gewöhnliche Verzögerung handelt, die man aussitzen muß.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Dezember 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: NASA
« Antwort #864 am: 19. Juli 2010, 12:51:15 »
Zitat
Überall gibt es Bilder und Modelle, der Shop ist voller Souvenirs von Ares und Orion.
Und nirgends steht dran, daß es das nicht geben wird.

Ist ja verständlich. Ohne Plan und Ziel hat man keine neuen inspirierenden Bilder.

Und stattdessen lässt man die alten einfach hängen, das ist billiger und einfacher als schwarze Plakate aufzuhängen mit 'No future'
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

endrimac

  • Gast
Re: NASA
« Antwort #865 am: 19. Juli 2010, 14:52:03 »
Gibt es jetzt eigentlich Constellation doch noch oder nicht? offiziel ist es von Obama gestrichen worden, aber die Testflüge laufen trotzdem noch. (z.B.: Pad Abort)

Kann mich jemand aufklären, was jetzt ist und wozu das gut sein soll?

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: NASA
« Antwort #866 am: 19. Juli 2010, 16:28:23 »
Das siehst du nicht ganz richtig: Präsident Obama hat ganz offiziell verkündet, dass Constellation eingestellt werden wird. Erkennst du den kleinen, aber feinen Unterschied?

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5113
Re: NASA
« Antwort #867 am: 19. Juli 2010, 16:46:13 »
Um das nochmal etwas klarer zu sagen. Obama hat am 1. Februar mit seinem Budget für das Fiskaljahr 2011 (welches zum ersten Oktober beginnt) Constellation eingestellt. Diesem Budget muss aber immer noch der Senat zustimmen. Die NASA läßt derweile alle Projekte innerhalb Constellations weiterlaufen die noch unter Vertrag stehen. Dazu gehören der erwähnte Pas Abort Test, aber auch der ARES Startturm oder die Tests der Fünf Segment Booster.

Und da wird auch klar warum man am KSC noch nichts davon merkt. Constellation ist offiziell immer noch am laufen, wenn auch nur auf Sparflamme. Und so lange die NASA kein neues Programm bekommt, warum sollte man dann etwas an der "Werbung" ändern.

Es sieht momentan so aus, als ob man sich irgendwo in der Mitte treffen wird.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

revan

  • Gast
Re: NASA
« Antwort #868 am: 19. Juli 2010, 17:20:52 »
@endrimac, eine gute Frage, die Antwort lautet an sich ja. Den Obama hat eben nur ein Vorschlag zur Beendigung der bemannten  Raumfahrt gemacht, zum Glück aber will  der Kongress wie auch der Senat nicht den Willen des Selbsternannten Messias Folge leisten (aus verschiedensten Gründen).  Also schustert man seit Monaten an einen Kompromiss herum, dabei muss Obama Space mit Constellation vereinbart werden. Der Senat hat nun  seinen Kompromiss veröffentlicht, dieser wird auch von Obama bzw. seiner Administration akzeptiert.  Der schaut so aus wie der alte Plan nur musste das Gesicht Obamas dabei gewahrt werden, daher gibt es einige Namens Enderungen wie kein klares Ziel mehr.

Um nun  auf den Punkt zu kommen:

1: Orion bleibt als BEO Kapsel erhalten und wird wohl auch die Alternative zu den zum scheitern verurteilten Kommerziellen für LEO Flüge in Betracht kommen,  dass aber erst irgendwann nach 2016.

 
2: Ares 1 ist in Kompromiss gestrichen, was aber wohl keine Tragödie ist weil ein Flug mit dem Ding schon so teuer  war wie ein Space Shuttel Flug. Alls Folge wird der Gap biss man wieder selbst LEO fliegen kann wohl größer werden, den die Kommerziellen erhalten nur noch 1/6 der ursprünglich gedachten Fördersumme und haben auch viele Auflagen bekommen bevor sie überhaupt einen Menschen zur ISS transportieren dürfen.

3: Ein HLV (früher war  es Ares V) bleibt erhalten und es soll sogar sofort entwickelt werden und biss zu 150 Tonnen tragen (wohl das Beste an den ganzen Kompromiss). Dieser neue HLV wird wohl aus Teilen des  Space Shuttles (genau wie die früher geplante Ares V) bestehen so bleibt an sich alles auch hier mehr oder weniger beim Alten.

4: Die Erforschung neuer Treibwerke wurde auch radikal gekürzt was an sich nicht so dramatisch ist da sowieso keine Hoffnung bestand hier was Bahnbrechendes zu leisten.

5: Der Mond ist nicht mehr länger das Ziel (obgleich es logisch gewesen währe) daher leider auch keine Mondbasis,  nun hat man daher gar kein Ziel mehr. Außer natürlich der unerreichbare Mars und ein fast unerreichbarer undefinierter Asteroid.
 
6: Das Space Shuttle Programm wird verlängert und das um mindestens ein weiteres Jahr vielleicht sogar noch mehr,  jäh nachdem was 2011 passieren wird.
    
7: Neben den teuren neuen/alten bzw. Constellation/Constellation lite (wie ich den Kompromiss nenne) ist ein völlig unsinniger wie Unnötiger Posten (earth sciences) entstanden (wohl als Besänftigung für Öko Obama) dieser saugt nun andere Programmen das Geld ab.


Fazit: Aber verglichen mit den dunklen Tag als Obama Space vorgestellt wurde ist der Kompromiss eine reine Wohltat die ich nicht mehr so erwartet hätte. Es gibt sogar noch Hoffnung dass es noch besser werden könnte da bald auch noch eine Kongress Version des Kompromisses kommen muss und diese könnte Constellation zum noch größeren Teil wiederherstellen (der Kongress ist Obama Space nämlich noch feindlicher Gesinnt als es der Senat war). Dies erst recht wenn die midtherm elections den Demokraten eine Niederlage bescheren und ein GOP Kongress ohne Rücksicht auf Obamas Öffentlichkeitswahrnehmung  mitmischt.

endrimac

  • Gast
Re: NASA
« Antwort #869 am: 19. Juli 2010, 17:48:26 »
Da bin ich aber froh, dann geht doch nicht das ganze Geld, das schon verbraucht wurde, in den Müll. Constellation läuft also eben nur in abgeänderter Form weiter. Obama kriegt zwar die Finanzmarktreform durch (die ich übrigens gut finde), aber den Rückruf der amerikanischen Raumfahrt eben nicht, da sieht man doch, dass Politiker nicht unbedingt realitätsfern sein müssen.

Danke für die Informationen!! :D

revan

  • Gast
Re: NASA
« Antwort #870 am: 19. Juli 2010, 18:09:48 »
@endrimac, wobei du beachten musst dass dies nur der momentane Stand ist, dieser Krieg/Kampf (man nenne es wie man will) ist nämlich noch nicht vorbei. Aber man könnte sagen dass vielleicht das schlimmste (Obama Space wie vorgeschlagen) überstanden ist, jubeln werde ich aber erst wenn der Kompromiss in jetziger oder in besserer Form beschlossene Sache ist und erst richtig wenn Obama aus dem Amt ist und ihn keine Palin und vor allem kein Ron Paul auf den Posten gefolgt ist.


Momentan ist immer noch zu viel in Bewegung, sprich noch ist nichts zu 100% sicher und viele Faktoren sind noch nicht gesetzt. So etwa ist es nicht mahl klar,  ob es eine Endfassung des Haushalts 2010 gäben wird, wenn es keine gibt so werden die midterm elections noch eine große Rolle spielen jäh nach Ausgang.  Was mir auch große Sorge macht ist der FY2012 in dem große Einsparungen erwartet werden und dies könnte Obama aber auch Defizit Falken/Extremisten wie Barney Frank und Ron Paul zu einer erneuten Attacke auf die Bemannte Raumfahrt nutzen, hier wird wiederum entscheidend sein wer den Kongress nach 2010 kontrollieren wird und vor allem wer überhaupt in zukünftigen Kongress und Senat sitzen wird. Daher ist mein Fazit der das es noch viel zu früh ist um zum Feiern.


PS: Was Obama Finanzmarktreform angeht, so ist diese so durchlöchert und weichgespült als das es Spekulanten leider kaum behindern dürfte.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5113
Re: NASA
« Antwort #871 am: 19. Juli 2010, 18:16:15 »
Als kleine Vorsorge bitte ich persönliche, politische Ansichten aus den Diskussionen außen vor zulassen. Wir sind ein Raumfahrtforum und keine Plattform für politische Diskussionen. 
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

revan

  • Gast
Re: NASA
« Antwort #872 am: 19. Juli 2010, 18:28:32 »
@Nitro, ist dies auf den Kommentar "PS: Was Obama Finanzmarktreform..." von mir bezogen oder auf meiner Meinung zur Politischen Zukunft von Constellation?

Denn die Story mit Constellation und alles was damit verbunden ist,  kann man nicht von der Politik und Politischen Ereignissen (z.b den midtherm elections, Obama usw.) trennen, denn es ist ein fast rein Politischer Prozess. Sprich die Politik muss es absegnen und  in groben Zügen sogar gestallten daher ist es unmöglich über das eine zu schreiben ohne das andere dabei zu beachten.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5113
Re: NASA
« Antwort #873 am: 19. Juli 2010, 18:44:14 »
Teils teils, ich wollte nur noch einmal daran erinnern bevor hier eine Diskussion über amerikanische Finanz- und Gesundheitsreformen, Meinungsumfragen und ähnliches vom Zaun gebrochen wird. Das hier ist ein Thread für aktuelle Entwicklungen die NASA betreffend.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18155
Re: NASA
« Antwort #874 am: 19. Juli 2010, 18:48:08 »
Hallo revan,

diese (pseudo-)politischen Diskussion hatten wir hier schon zu Hauf, samt verkürzten Argumenten, sich im Kreis drehenden Fixierungen, ausufernden Generalkritiken und polemischem Obama-Bashing. Durch solche Diskussionen wurden schon ganze Themen hier "zerstört", ohne dass es inhaltlich voran ging und die Diskutanten nur noch ihre Meinungen ausgetauscht haben.
Eine große Zahl von Mitgliedern liest diese Beträge dann nicht mehr und gehen auch dem Forum verloren.
Wir Moderatoren haben deshalb solche Diskussionen speziell im Auge, greifen frühzeitig ein und moderieren solche Themen dann.

\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Tags: NASA USA