Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

15. Juli 2020, 07:01:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Wiederverwendbare Teile einer Sojus  (Gelesen 2235 mal)

Offline Thien

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 53
Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« am: 03. Juli 2006, 15:03:50 »
Hallo zusammen,

meinen ersten Beitrag schreibe ich in Form einiger Fragen, die mich gerade beschäftigen.
Werden von einer Sojus nach der Landung irgendwelche Teile wiederverwertet? Z.B. die Sitze, Hebel, Schalter, Bildschirme oder sonstige weniger kritische Teile.
Weiss jemand hier, was mit den Resten einer Sojus geschieht? Gibt es irgendwo einen Lagerplatz mit allen zurück gekehrten Landemodulen?
Wann werden das Servicemodul und das Orbitalmodul abgetrennt? Kurz nach dem Abkoppeln von der Raumstation oder erst in der Atmosphäre?

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« Antwort #1 am: 03. Juli 2006, 16:07:41 »
Hallo Thien,
willkommen im Forum. :)

Ich kann leider nur Deine letzte Frage beantworten: Sojus bleibt komplett bis kurz nach dem Bremsmanöver (der Triebwerke im Servicemodul). Erst danach werden Orbital- und Servicemodul gleichzeitig abgetrennt. Dieser Zeitpunkt liegt also kurz vor dem Eintritt in die Erdatmosphäre.

Hoffentlich weiß jemand die Antwort auf Deine übrigen Fragen. ;)

Offline Michiru-Kaiou

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« Antwort #2 am: 03. Juli 2006, 16:20:54 »
Zum Verbleib der Kapseln:
Wenn dus nötige Kleingeld hast kannste dir son Teil in den Vorgarten stellen...

viele Grüße Michiru

Offline Thien

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« Antwort #3 am: 03. Juli 2006, 16:25:18 »
@roger50
Oh, danke! Ist muss ein kritischer Moment sein, wenn da gleichzeitig hinten und vorne je ein Riesenteil abgesprengt und dann gleich darauf abgebremst wird...

@Michiru-Kaiou
Werden die Kapseln wirklich verkauft? Ich glaub zwar, dass mich schon die Transportkosten ruinieren würden...
Und wie würde in so einem Export-Fall mit dem Schutz der Technologie verfahren werden?
« Letzte Änderung: 03. Juli 2006, 16:32:48 von Thien »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« Antwort #4 am: 03. Juli 2006, 16:37:04 »
Moin,

feststeht, dass die Kapseln nicht wiederverwendet werden.

Beim Produzenten lagen Ende 2004 6 Stück auf dem Gelände, für jedermann sichtbar, zum Verkauf.

@ Thien: Und wie würde in so einem Export-Fall mit dem Schutz der Technologie verfahren werden?

Also diese Taiga-Technik nutzt sicher keinem etwas. Die neuere Generation von *Sojous* wird mit Digitaltechnik ausgestattet werden, sie heißt dann *Sojous TMA-Z*, aber das wird erst Ende 2008 frühestens erfolgen. Aber auch die reißt sicher keinen vom Hocker.


Jerry

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« Antwort #5 am: 03. Juli 2006, 16:57:37 »
@ Thien:

Zitat
muss ein kritischer Moment sein, wenn da gleichzeitig hinten und vorne je ein Riesenteil abgesprengt und dann gleich darauf abgebremst wird...

Also wenn ich nicht völlig falsch liege, sprengt man beide Teile gleichzeitig ab, weil sich die Schocks der Absprengungen quasi gegenseitig aufheben.

Danach dauert es aber noch einige Minuten, bis der eigentliche Wiedereintritt beginnt. In dieser zeit richtet sich die Kommandokapsel durch ihre Schwerpunktlage praktisch selbstständig richtig aus.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« Antwort #6 am: 03. Juli 2006, 17:12:44 »
Moin,

habe noch mal gestöbert und dies gefunden:

Fast die gesamte Innenausstattung wird wieder verwendet, vor allem die Schaltpulte mit der Computertechnik. Die alten Kapseln lagert Energija ein und verschenkt oder verkauft sie mitunter weiter. Der Preis liegt bei 1,0 bis 1,5 Millionen US$.


Jerry
« Letzte Änderung: 03. Juli 2006, 17:13:13 von H.J.Kemm »

Offline Thien

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« Antwort #7 am: 03. Juli 2006, 17:32:27 »
Oh, jetzt hab' ich es auch gefunden:
http://www.raumfahrer.net/raumcon/YaBB.pl?num=1130421139
Da wurde fast das identische Thema schon besprochen... sorry!

Demnach sollte sich ein Kosmonaut nicht wundern, wenn es auf den Sitzen schon Flecken hat oder Kratzer in den Armaturen :)

Vielen Dank für Eure Antworten!
« Letzte Änderung: 03. Juli 2006, 17:33:08 von Thien »

Bricktop

  • Gast
Re: Wiederverwendbare Teile einer Sojus
« Antwort #8 am: 06. Juli 2006, 15:21:26 »
Die Kurs-Annäherungssysteme der Sojus-Kapseln werden auf der ISS ausgebaut und eingelagert. Mit Shuttles werden sie dann wieder zur Erde gebracht. Mit STS-114 wurden 11 Kurs-Systeme zurückgebracht.

Tags: