Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 5

16. April 2014, 09:13:26
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Neu: Unser Spezialbereich zur Rosetta Mission!
   Erweiterte Suche

Autor Thema: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*  (Gelesen 6635 mal)

feize

  • Gast
*COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« am: 10. März 2007, 10:27:10 »
Was hat denn nun John Young gesagt?
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2009, 12:44:24 von MSSpace »

Offline Abakama

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #1 am: 10. März 2007, 14:46:32 »
Hallo,

der liebe jok gab mir diesen Link: http://www.johnwyoung.org/main/secret.htm
Der Artikel handelt davon, dass John Young sagte, dass bei STS-1 ein hervorstehender Gap Filler in der Nähe des Fahrwerksschachtes heißes Gas in diesen leitete.
Gap Filler sind, wie der Name schon sagt, Lückenfüller zwischen den Hitzeschutzkacheln.

Bei STS-114 wurde so ein herrausstehender Gap Filler in einer EVA entfernt.

MfG Aba
« Letzte Änderung: 10. März 2007, 14:55:43 von Abakama »

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2308
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #2 am: 11. März 2007, 10:30:42 »
Hallo,

jok hat mir auch diesen und noch einen zweiten Link geschickt:

http://www.msnbc.msn.com/id/12243173/#060412b

Seine Kurzfassung:

Zitat
jok: Es geht in dem Artikel darum das sie den Shuttle Columbia bei STS-1 fast schon beim Start verloren hätten.
Sinngemäß...Bei der Boosterzündung wurde Abrieb des Festtreibstoffs aus der Boosterdüse geschleudert..als dann die Flammen aus der Düse schossen entzündete sich das Pulver...genau hinter der Körperklappe des Orbiters.....Die Körperklappe ist das zusätzliche Querruder unter den SSME...dabei gab es einen gewaltigen Schlag auf die Klappe die sich auf dessen Steuerhydraulik übertragen hat.....wäre da eine Leitung oder Zylinder gebrochen ..wäre die Hydraulik ausgefallen und man hätte auch die SSME nicht mehr steuern können ...also Columbia Manövrierunfähig....damit wäre die Mission schon auf dem Startplatz verloren gewesen....
Ab STS-2 hat man ja ein zusätzliches Sprühsystem unter den Boostern installiert das verhindert das sich gefährliches Pulver oder Treibstoff sammelt...


In der englischen Wikipedia (http://en.wikipedia.org/wiki/STS-1) findet man kurze Beschreibungen dieser beiden Probleme und noch einiger kleinerer Probleme sowie einen Link zu einem NASA(?)-PDF, das wohl alle aufgetretenen Probleme auflisten soll. Laut dem Wikipedia-Artikel hat die NASA selbst STS-1 als den "kühnsten Testflug der Geschichte" bezeichnet, da das System "Shuttle" nie zuvor in seiner Gesamtheit getestet worden ist, sondern immer nur Einzelkomponenten separat. Also SSME-Tests, SRB-Tests, Orbiter-Landeanflüge undsoweiter, aber bei STS-1 wurde erstmals alles zusammen geschaltet und auch gleich mit Menschen an Bord.

An einer Stelle habe ich gelesen, dass John Young (sinngemäß) folgendes gesagt hat: "Das Querruder (body flap, wörtlich Körperklappe) wurde über jenes Maß hinaus belastet, wo man mit Schäden an der Hydraulik rechnen muss. Ohne dieses Querruder ist aber kein Wiedereintritt möglich. Hätten wir von diesem Problem noch während des Starts gewusst, hätten wir den Shuttle nur bis in eine sichere Höhe geflogen und wären dann mit den Fallschirmen ausgestiegen (ejected)."

Nichtsdestotrotz wird STS-1 als rauschender Erfolg gewertet, da sich die meisten Systeme ja bewährt haben. Dass es noch diverse Probleme geben musste, war von vornherein klar, wenn man ein so komplexes Gesamtsystem zum ersten Mal voll einsetzt.

Der deutsche Wikipedia-Artikel über STS-1 ist übrigens offensichtlich keine Übersetzung des englischen, da er nur über das Positive berichtet. ;-)

Gruß
Nostromo
"Was heute als Science-Fiction-Roman begonnen wird, wird morgen als Reportage beendet." - Arthur C. Clarke, englischer Science-Fiction-Autor

feize

  • Gast
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #3 am: 11. März 2007, 11:06:16 »
Danke  :)

Online KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7554
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #4 am: 12. März 2007, 07:21:35 »
Es war nicht das Querruder, oder die „Körperklappe“ sondern das Höhenruder (unterhalb der SSMEs).
Kleine Auswahl der „Highlights“ der insgesamt 42 IFAs (In flight Anomalies) von STS-1:

Während der Landung leitete ein hervorstehender Gap Filler heisses Plasma in den Fahrwerksschacht und verursachte dort beträchtlichen Schaden.

Eine falsch installierte Kachel an der ET-Door (unterseite des Orbiters) führte zur übermäßigen Erhitzung und sogar zum teilweise Schmelzen der Türverriegelung

An den OMS Pods sind mehrere Kachel verloren gegangen man hatte die Druckwelle beim Start der SRBs unterschätzt. Insgesamt waren 16 Kacheln komplett abgeplatzt, 148 weitere waren beschädigt.

Die SRB Druckwelle führte auch zu der schon erwähnten übermäßigen Auslenkung des Höhenruders.  

Während der ersten 2 Minuten des Fluges hatten sich kontinuierlich Isolationsteile des ET gelöst, die zum Teil mit erheblicher Wucht auf den Orbiter und die Cockpit Fenster geprasselt sind.

Man hatte vorher die Aerodynamik des Orbiters im hohen Überschallbereich in einigen Teilen völlig falsch eingeschätzt, so dass es zu weit größeren Belastungen und Auslenkungen der Steuerflächen gekommen ist, als man erwartet hat.

O-Ring Beschädigungen innerhalb der SRBs

Aber jetzt Schluss mit dem Gruselkabinett   ;)

Gruß,
KSC
« Letzte Änderung: 12. März 2007, 07:22:27 von KSC »

Holi

  • Gast
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #5 am: 12. April 2007, 09:21:26 »
Guten Morgen,

12.April 1981:

STS-1 Columbia beginnt seine erste Reise in den Weltraum:




und kehrt wohlbehalten zurück:

Bilder: NASA.gov
 :) :) :)

Gruß
Holi
« Letzte Änderung: 12. April 2007, 09:25:09 von Holi »

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #6 am: 12. April 2007, 22:27:55 »
Ich hab mir heute Bilder zu STS-1 angeschaut und bin auf das hier gestoßen:

Wieso ist der Tank da nach der Trennung eigentlich sooo stark gefleckt? Er war ja ursprünglich weiß!

Offline jok

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5585
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #7 am: 12. April 2007, 22:37:46 »
Hallo,

Darüber habe ich mir auch schonmal Gedanken gemacht,der sieht ja überall so richtig angesenkt aus.Einige Stellen könnte von den BSM-Booster Separation Motor angesenkt sein... ;) Bei den Verbindungen zum Orbiter ist glaube auch Pyrotechnik im Spiel :-? :-?Aber das dunkle ganz oben im Bereich Sauerstofftank???

jok
« Letzte Änderung: 12. April 2007, 22:47:39 von jok »

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2308
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #8 am: 13. April 2007, 00:39:20 »
Hm, die ersten beiden Tanks waren ja wohl weiß lackiert und diese Oberflächenschicht ist ja bekanntlich stellenweise abgeplatzt und darunter war der Schaumstoff vielleicht noch nicht orange wie heute, sondern dunkelgrau?

Oder vielleicht war es auch einfach Reibungshitze vom Überschallflug?
« Letzte Änderung: 13. April 2007, 00:41:04 von nostromo »
"Was heute als Science-Fiction-Roman begonnen wird, wird morgen als Reportage beendet." - Arthur C. Clarke, englischer Science-Fiction-Autor

Online Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14140
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #9 am: 13. April 2007, 00:46:38 »
Vielleicht täuschen auch ein wenig Farb- und Helligkeitsverhältnisse bei der Aufnahme. Mit Sicherheit ist da etwas, aber welche Farbe es ist und wie dunkel es im Vergleich zum sehr hellen Rest ist, kann auch ein wenig täuschen.

\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
We know there are plants on Mars, but NASA screwed that up and landed their landers only in the deserts.

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #10 am: 13. April 2007, 00:50:44 »
Zitat
Hm, die ersten beiden Tanks waren ja wohl weiß lackiert und diese Oberflächenschicht ist ja bekanntlich stellenweise abgeplatzt und darunter war der Schaumstoff vielleicht noch nicht orange wie heute, sondern dunkelgrau?

Oder vielleicht war es auch einfach Reibungshitze vom Überschallflug?

Letzteres trifft wohl eher zu. Ich hab mal einem anderen Forum nachgefragt. Dort kam u.a. folgende Antwort:
The blackened areas are from interference heating during ascent (those that aren't clearly from the separation motors). If you'll note, they are in areas which receive the highest aerodynamic heating, as the stack increases velocity through the atmosphere. Highest areas of heating are at the top (naturally) and around the orbiter struts, where the airflow is disturbed and temperatures are highest (including around the areas where the tips of the SRBs are disturbing the airflow as well).
Außerdem hat dort jemand etwas von SRB separation motors erwähnt-wisst ihr, wie das gemeint sein könnte?

Online Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14140
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #11 am: 13. April 2007, 01:04:34 »
Zitat
Außerdem hat dort jemand etwas von SRB separation motors erwähnt-wisst ihr, wie das gemeint sein könnte?

Das sind die Treibsätze, welche nach dem Trennen der SRBs vom Tank etwas Separation zwischen Tank und SRBs bringen. Deren Abgase treffen dabei auch den Tank.


\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
We know there are plants on Mars, but NASA screwed that up and landed their landers only in the deserts.

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #12 am: 13. April 2007, 01:09:00 »
Zitat
Zitat
Außerdem hat dort jemand etwas von SRB separation motors erwähnt-wisst ihr, wie das gemeint sein könnte?

Das sind die Treibsätze, welche nach dem Trennen der SRBs vom Tank etwas Separation zwischen Tank und SRBs bringen. Deren Abgase treffen dabei auch den Tank.


Achso... jetzt ist alles klar. Danke für die Erklärung.

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2521
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #13 am: 13. April 2007, 08:52:58 »
Hallo,

wenn ich mir in meinem Büro das Start-Modell anschaue, saß an dieser Stelle der Shuttle, und nicht ein Booster....

Grüße
JAKDA
Alle Länder, alle Regierungen, sollten sich die "Oberste Direktive" zu eigen machen...

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2023
Re: *COLUMBIA* - STS-1 - *STS-Testmission*
« Antwort #14 am: 13. April 2007, 08:58:09 »
Zitat
wenn ich mir in meinem Büro das Start-Modell anschaue, saß an dieser Stelle der Shuttle, und nicht ein Booster....

Passt doch: Vorne die Reibungshitze, dahinter oben und unten im Bild die SRB-separation motors und in der Tankmitte sowie am Ende (links) die Auswirkungen von der Absprengung der 3 Shuttle-Befestigungen...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!
SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!