Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

31. Mai 2020, 19:26:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 17:30 MEZ Orion MPCV / ATV-SM - Pressekonferenz: 16. Januar 2013
  • Orion Ascent Abort-2 (AA-2), CC LC-46, 13:00 MESZ: 02. Juli 2019

Autor Thema: Orion / ESM - Raumschiff  (Gelesen 524127 mal)

feize

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1200 am: 09. August 2011, 18:32:18 »
Hallo,
Fakt ist das Delta IV Triebwerk RS68  einfach Ausgedrückt ein  SSME ohne Redunanz also nicht Human Rated, im gegensatz ist das Triebwerk der Atlas V RD 180 abgeleited vom RD 170 der Zenit, dem Booster der Buran, also human-rated! KOSTENERSPARNIS!!!!!!!!!!  Daher wurden ja auch damal zwei Raketen entwickelt (ARES I + V), der Shuttlebuster war human rated, also der Astronautenlift, ARES V der Carotransporter wo man bequem das RS 68 einsetzen konnte! Keine Neuentwickung = Keine Kosten! Es wird das SLS werden, da Atlas V ohne heavy zu klein, und das umrüßten in human rated der Delta IV zu teuer ist!

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1201 am: 09. August 2011, 18:49:47 »
Es ist nicht allein das Triebwerk, über das man eine Rakete Man Rated.
Dazu gehört wesentlich mehr (Struktur, Flugprofil, Abbruchszenarien,…).
Dass man bei der Atlas V ein Triebwerk  verwendet, dass eine Abwandlung eines Triebwerkes ist,  das vor 35 Jahren mal dafür vorgesehen war in einem bemannten System eingesetzt zu werden (das im Übrigen nie bemannt geflogen ist), ist nicht wirklich ein Vorteil.
Das macht das Triebwerk und den ganzen Träger nicht automatisch Man Rated, bzw. verschafft keine Kosten Ersparnis.

Tatsache ist, dass keine der EELVs heute Man Rated ist, um das zu bewerkstelligen wäre einiges an Aufwand und damit an Kosten aufzubringen,  bei der Atlas, wie bei der Delta. Das kann man ja im Bericht des HSf Komitees nachlesen.

Gruß,
KSC


Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1202 am: 09. August 2011, 18:57:39 »

Klar, aber die Kosten ein Triebwerk hardwaremäßig umzubauen für zusätzliche redundante Ventile macht die Delta IV deutlich teurer. Zusätzliche Ventile sind beim Atlas Triebwerk nicht nötig. Das waren die Worte einiger Ingenieure bei NSF.

Das auch die Atlas noch modifiziert werden muss steht außer Frage.

Gruß, Klaus

GG

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1203 am: 09. August 2011, 19:31:55 »
Die Privaten werden sich wohl kaum ein SLS leisten wollen. Dann wird die Sache sicherlich zu teuer. Also muss eine Rakete (der ULA) umgerüstet werden, oder man kann die Sache gleich wieder vergessen.

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1204 am: 09. August 2011, 19:43:47 »

Die Atlas wird ja auch umgerüstet. Wurde beschlossen. Nur eben nicht für die Orion.

Gruß, Klaus

Online MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2075
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1205 am: 09. August 2011, 21:04:44 »
Die Atlas-Produktion ist noch lange nicht ausgelastet, ich sehe da keine Kapazitätsprobleme.

Ich sehe da eher ein Problem beim Startprozessing. Schon jetzt gibt es praktisch zu wenig Starts mit der Atlas. Wenn jetzt nach den Testflügen 2015 die ersten bemannten Flüge mit der Atlas erfolgen sollen, dann wird es mit einer einzigen Startrampe ziemlich eng, zumal die bemannten Flüge auch eine längere Vorbereitungszeit haben.

Wenn Orion Bestand haben soll, dann wird man sie zwangsweise im LO einsetzen müssen. Das SLS wird nicht vor 2020 einsatzbereit sein (wenn überhaupt). Wenn man mit Orion auch bis 2020 wartet, dann stehen die Chancen gut, das beide Programme gekippt werden. Fligt Orion aber ab 2015 - 2016 schon in den LO, so sinkt das Risiko sehr massiv, das sie vom nächsten Präsidenten (sofern Obama die Wiederwahl schafft) gekippt werden.

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2337
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1206 am: 09. August 2011, 21:16:54 »
Hi allesamt!

Das Problem mit dem Processing kann eigentlich leicht gelöst werden: in einem Dokument der AIAA (Ich find grad den Link dazu nicht :S ) gibt es mehrere Optionen für Starts eines Human Rated EELV, so etwa ein Start von LC 39 von der Ares-Rampe (die natürlich umgebaut werden müsste) sowie Starts von LC -41. Da gibt es auch den Plan ein zweiten VLF zu bauen, indem eine bemannte Atlas V zusammengebaut werden kann, sogar eine bemannte Atlas V Heavy. Das sollte also nicht das größte Problem für die NASA sein. ;)
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1207 am: 09. August 2011, 23:24:50 »
Wenn Orion Bestand haben soll, dann wird man sie zwangsweise im LO einsetzen müssen.

Erzähl das mal der NASA  :)

Gruß, Klaus

Online MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2075
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1208 am: 10. August 2011, 13:53:35 »
Fakt ist das Delta IV Triebwerk RS68  einfach Ausgedrückt ein  SSME ohne Redunanz also nicht Human Rated, im gegensatz ist das Triebwerk der Atlas V RD 180 abgeleited vom RD 170 der Zenit, dem Booster der Buran, also human-rated! KOSTENERSPARNIS!!!!!!!!!! 

Das ist so nicht ganz korrekt. Das RS-68 hat mit dem SSME nicht viel gemeinsam. Es ist zwar schubstärker, allerdings auch weniger effizient. Zudem ist es anders als das SSME ein Nebenstromtriebwerk. Im Vordergrund stand vor allem der Preis, deswegen ist das RS-68 recht einfach aufgebaut (Ablative Kühlung der Schubdüse) und geht auch technisch nicht an die Grenze. Der Brennkammerdruck ist mit unter 100 Bar recht moderat.

Das RD-180 dagegen ist ein absolutes Hochleistungstriebwerk, das nach dem Hauptstromprinzip mit 300 Bar Brennkammerdruck arbeitet und technisch bis an die Grenzen des Machbaren geht.

Hier könnte das RS-68 sogar einen Vorteil haben. Es hat noch sehr viel Potential. Man kann es sowohl noch deutlich in der Leitung steigern als auch noch sicherer machen. Das RD-180 dagegen ist technisch praktisch ausgereitzt. Durch den hohen Brennkammerdruck ist vermutlich auch das Risiko etwas höher als beim RS-68.

Am Ende sollten aber beide EELV träger praktisch sofort für einen bemannten Einsatz tauglich sein. Sie sind schon jetzt mindestens so sicher wie die Saturn Träger. Baut man noch ein Fehlerkontrollsystem ein, das im Falle eeines größeren Ausfalls das Rettungssystem automatisch auslöst, sollten selbst die Träger von der Stange weit sicherer als der Shuttle sein. Von daher besteht aus meiner Sicht nichts gegen eine Verwendung der EELVs für den Start von Orion.

Will man Orion aber nur in Verbindung mit einem neuen SLS System einsetzen, so werden beide Projekte spätestens 2016 gestichen.

GG

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1209 am: 10. August 2011, 14:56:38 »
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man in den nächsten 10-20 Jahren ein sinnvolles und nachhaltiges Marsprogramm auf die Beine stellt. Automatische Systeme bieten immer mehr Flexibilität und Möglichkeiten. Wenn Orion und SLS gestrichen werden, weil die Politik dies nicht (bezahlen) will, dann muss es eben so sein.

Dann steigen die Chancen für Dragon und Dream Chaser.

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1210 am: 10. August 2011, 15:02:06 »

Dann soll man aber auch den Mumm haben das auszusprechen. Nach Venture Star und Constellation gehen wir jetzt wohlmöglich ins nächste Death-March Project. Wenn man die verschwendeten Gelder dann mal zusammen rechnet, hätte man eins der Systeme bequem fertigstellen können. Also entweder man baut jetzt das SLS oder man stellt es jetzt direkt ein um Gelder freizumachen für andere Projekte. Wenn man das Geld, was in das SLS fließt, zu SpaceX transferieren würde, könnte man damit die Falcon Heavy fertig entwickeln, ausreichend testen und sogar noch einige Flüge bezahlen um dann trotzdem noch Geld übrig zu haben für eine EDS.

Gruß, Klaus

Online tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6015
  • Real-Optimist
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1211 am: 13. August 2011, 20:10:41 »
Das NASA Langley Research Center denkt im Zusammenhang mit dem MPCV weiter über das MLAS (Max Launch Abort System) nach (getestet 2009).

Man will sogar mit einer Marktanalyse mögliche Partnerfirmen identifizieren, die dazu Flüssigkeitstriebwerke liefern könnten.

http://www.examiner.com/dc-in-washington-dc/nasa-considers-liquid-rocket-engine-for-mpcv-escape-system

rm39

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1212 am: 15. August 2011, 18:17:15 »
Das NASA-Bild des Tages ist heute das Orion MPCV mit montierten LAS. Hier auf dem Bild wird die ganze Einheit für einen Akustiktest mit 150 Dezibel vorbereitet.


Image Credit: Lockheed Martin

rm39

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1213 am: 27. August 2011, 18:11:02 »
Zum Test des LAS und anschließender Wasserlandung von Orion hier etwas auf FLORIDA TODAY.

http://space.flatoday.net/2011/08/nasa-aims-to-move-orion-test-to-cape.html

Offline Flint

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 212
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1214 am: 12. September 2011, 17:51:17 »
Hier ein Video der Nasa über Orion / MPCV:

Nasa Video Gallery

Das Thema soll ja nicht langweilig werden...   :D
Greetz

Alex

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1215 am: 12. September 2011, 18:06:08 »

Die wagen es die Orion Blechkapsel im gleichen Video wie das Space Shuttle zu zeigen?  ;)

Gruß, Klaus

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1216 am: 12. September 2011, 20:21:10 »
Also kann man jetzt davon ausgehen das Orion fertig entwickelt wird
und auch zum Einsatz kommt, oder werden hier nur noch laufende Verträge erfüllt.

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2337
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1217 am: 12. September 2011, 20:42:21 »
Genau genommen wird nicht Orion fertiggestellt, sondern das MPCV, das im Grunde genommen nichts anderes ist als eine Orion. Aber ja, es wird gebaut.
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Online tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6015
  • Real-Optimist
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1218 am: 12. September 2011, 20:59:38 »
Sie wird zwar gebaut, aber ob sie auch fliegen wird und mit welchem Träger scheint unklar.  Es wird eine Jahreszahl von in 10 Jahren gehandelt.

Offline Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1219 am: 12. September 2011, 22:20:55 »
Sie wird zwar gebaut, aber ob sie auch fliegen wird und mit welchem Träger scheint unklar.  Es wird eine Jahreszahl von in 10 Jahren gehandelt.
Hallo,

zumindest einmal wird Orion wohl ziemlich sicher fliegen:
Der (unbemannte) OFT-1-Testflug auf einer Delta4-Heavy in 2013 scheint finanziell gesichert zu sein wenn ich das hier richtig deute:  http://www.nasaspaceflight.com/2011/08/oft-1-nasa-orions-2013-debut-via-delta-iv-heavy/
Aber alles weitere steht leider wirklich in den Sternen...

websquid

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1220 am: 12. September 2011, 22:27:13 »
Testflug und Einsatz sind leider zwei völlig verschiedene Sachen...

Ares-I hat auch schon einen Testflug hinter sich zum Beispiel ::)

Und so wie ich tomtom kenne ging es ihm um den operativen Einsatz ;)

Online tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6015
  • Real-Optimist
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1221 am: 12. September 2011, 22:44:55 »
Sicher gibt es Gespräche zwischen NASA und Lockheed. Lockheed wollte immer schon einen schnellen Test der Orion mit einer Delta4.

Von seiten der NASA gibt es aber m.W. keine offiziellen Informationen zu diesem andiskutierten Testflug. Die Aussagen von Bolden waren dazu immer sehr wage und zielen auf einen Zeitpunkt 2017 (unbemannt) und 2020+ (bemannt), auch wenn an der Orion und seinem LAS ja schon eine ganze Weile entwickelt wird.

rm39

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1222 am: 27. September 2011, 19:53:03 »
NASA Administrator Charlie Bolden und Johnson Space Center Director Mike Coats verschafften sich gestern persönlich einen Eindruck in der Space Vehicle Mockup Facility zu Orion.


NASA Administrator Checks Out New Spacecraft

rm39

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1223 am: 06. Oktober 2011, 19:08:22 »
Gerade erschienen, mal wieder ein Film über Orion in HD.


Orion Futures

Offline SirFalcon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1224 am: 10. Oktober 2011, 13:15:03 »
Hallo,

ich hab grad gelesen, dass die NASA "ernsthaft" darüber nachdenkt, das Servicemodul des ATV mit der Orionkapsel zu nutzen.
Sind Servicemodule eigentlich irgendwie standardisiert? Oder muss man ein "neues" ATV-SM für die Orion entwickeln? Womit sich ja schon einige Synergieeffekte wieder aufheben würden...

Quelle: http://www.nasaspaceflight.com/2011/10/nasa-managers-serious-atv-role-as-orion-service-module/

Gruß
Sir Falcon

Tags: USA