Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. September 2019, 11:07:24
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: **ISS** <Node 3 und Cupola>  (Gelesen 43628 mal)

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
**ISS** <Node 3 und Cupola>
« am: 17. Oktober 2006, 13:36:06 »
Hab nochmal eine Frage an alle, die mehr wissen als ich  ;)

Was ist eigentlich mit den freibleibenden Andockstellen an Node 3? Werden die irgendwie versiegelt oder verbleiben die in der ursprünglichen Konfiguration? Aus verschiedenen Darstellungen der ISS sehen diese Ports oft stark unterschiedlich aus...
Ich meine einen Port, den man nicht braucht kann man doch ausbauen oder mit einem Deckel versehen. Das würde die Stabilität der Hülle erhöhen und mehr Platz im Innenraum schaffen. Denke hierbei insbesondere an den Port in Richtung des russischen Segmentes. Wenn an Zarya nadir ein russisches Modul gekoppelt wird ist der Node-3 aft Port doch ohnehin verdeckt und nicht brauchbar.
Andererseits wäre es unsinnig die port- und starbord-Anschlüsse von Node-3 zu verschließen, auch wenn derzeit keine weiteren Module geplant sind. Aber dann würde man sich die Möglichkeit eines eventuellen Ausbaus nehmen.
(Die Frage gilt natürlich auch für Node-2 zenit und Unity starbord)
Weiß einer von Euch bescheid?

Gruß,
MSSpace...
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2008, 14:00:21 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #1 am: 20. Oktober 2006, 23:28:11 »
Hi MSSpace,
ich habe länger über Deine Frage gegrübelt, muß aber gestehen, daß ich sie wohl nicht ganz verstehe. Das geht anderen wohl auch so, sonst hättest Du bestimmt schon eine Antwort bekommen.

Mehr über Node-3 findest Du hier:
http://www.esa.int/esaHS/ESAFQL0VMOC_iss_0.html

wenn auch die Info schon einige Tage alt ist.

Was meinst Du z.B. mit "versiegeln", "mehr Platz sparen" oder "mit einem Deckel versehen"?

Die Ports nehmen innen kaum Platz weg und sind extrem stabil, da würde ein Deckel die Stabilität der Hülle nicht erhöhen.

Mehr kann ich im Moment nicht sagen, denn - siehe oben.

Gruß
roger50

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #2 am: 21. Oktober 2006, 00:06:17 »
Zitat
Hab nochmal eine Frage an alle, die mehr wissen als ich  ;)

Was ist eigentlich mit den freibleibenden Andockstellen an Node 3? Werden die irgendwie versiegelt oder verbleiben die in der ursprünglichen Konfiguration? Aus verschiedenen Darstellungen der ISS sehen diese Ports oft stark unterschiedlich aus...
Ich meine einen Port, den man nicht braucht kann man doch ausbauen oder mit einem Deckel versehen. Das würde die Stabilität der Hülle erhöhen und mehr Platz im Innenraum schaffen. Denke hierbei insbesondere an den Port in Richtung des russischen Segmentes. Wenn an Zarya nadir ein russisches Modul gekoppelt wird ist der Node-3 aft Port doch ohnehin verdeckt und nicht brauchbar.
Andererseits wäre es unsinnig die port- und starbord-Anschlüsse von Node-3 zu verschließen, auch wenn derzeit keine weiteren Module geplant sind. Aber dann würde man sich die Möglichkeit eines eventuellen Ausbaus nehmen.
(Die Frage gilt natürlich auch für Node-2 zenit und Unity starbord)
Weiß einer von Euch bescheid?

Gruß,
MSSpace...

Unabhängig davon das ich es für unwahrscheinlich halte, dass Node 3 installiert wird. Die Versiegelung der Abschlüsse liegt einfach im ungenutzt bleiben (eine Tür, die nie geöffnet wird, ändert zu keinem Zeitpunkt die Statik eines Hauses.).  
Hegen

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #3 am: 21. Oktober 2006, 13:01:43 »
Hi Hegen,

Zitat
Unabhängig davon das ich es für unwahrscheinlich halte, dass Node 3 installiert wird.

Damit könntest Du recht haben, das Node-3 ist im augenblicklichen Ausbauplan der ISS als letztes Element vorgesehen. Start mit STS-132 im Januar 2010, zusammen mit der Cupola.
Allerdings ist vorgesehen, am Nadir-Port einen Shuttle-Kopplungsadapter (bzw. dann später für Orion nutzbar) zu montieren, um zumindest 2 dieser Ports zu haben. Würde der nicht montiert, und am primären Port (am Node 2) treten techniische Probleme auf, könnte Orion überhaupt nicht mehr zur ISS fliegen.
Node-3 und die Cupola sind ja schon fertig, deshalb glaube ich aber doch, daß es auch hoch gebracht wird. ;)

Aber das hängt wohl in erster Linie davon ab, ob der Shuttle bis 2010 weiterhin problemlos fliegt, oder nicht.

Gruß
roger50

Offline terraformer1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #4 am: 22. Oktober 2006, 13:15:36 »
Also, dass Node 3 schon komplett sein soll, höre ich jetzt zum ersten Mal. Cupola liegt aber schon eine Weile am Cape in einem Reinraum.

Gruß, Thomas

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #5 am: 23. Oktober 2006, 08:33:41 »
Hallo Roger,

ich will meine Frage nochmal verdeutlichen: Node 3 besitzt "rundrum" 4 Kopplungsstutzen, an denen nur das Modul Cupola vorgesehen ist. Folglich bleiben 3 Ports nach derzeitigem und vermutlich endgültigen Stand leer. In "Destiny" nimmt soweit ich weiß das Beobachtungsfenster schon Platz für ein Standardrack ein. Folglich müssten in Node 3 doch die 3 ungenutzen Ports zumindest den Platz von 3 Racks einnehmen. Und da dachte ich mir, es wäre evtl sinnvoll, die Ports zurückzubauen und dafür 3 zusätzliche Racks einzubauen...

Und hallo Hegen,

ich denke schon, dass Node 3 noch gestartet wird, denn es soll ja wesentlich dazu beitragen, eine 6-Personen-Crew unterzubringen und zu versorgen. Wenn die ISS Crew nicht über 3 Personen hinaus kommt, kann man den Ausbau auch jetzt stoppen, denn was sollen das europäische und japanische Modul im All, wenn man keine Astronauten hinschicken kann?

Gruß,
MSSpace...
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2006, 08:39:04 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #6 am: 23. Oktober 2006, 16:47:53 »
Hallo MSSPACE!
Das mit dem ungenutzt ist so eine Sache!
    1. gibt es durchaus Möglichkeiten, dass freie Ports gebraucht werden. Ich denke dabei an verschiedene Szenarien für Mond und Marsflüge bei denen die Möglichkeit zur Montage im All dikutiert wird.
    2. Bislang sind alle ISS-Bewohner dankbar für jede Art "Freiraum" um Vorräte und Müll zwischenzulagern. Für den Einbau irgendwelcher Geräte ist auch nich unbedingt eine Rack-Struktur notwendig und schon gar nicht der vorgezogene dauerhafte Verschluss bereits vorgesehener Öffnungen..
    3. Node3 soll ja der zentrale Hygiene-/Wellnessraum werden - Hier kann man auch relativ unschädlich Touristen (am großen Fenster) abstellen - die bei der wirklichen Forschung nicht stören.
     

Ich bin daher nicht überzeugt, das Deine Vorschläge zum Umbau wirklich etwas bringen. Wichtig ist erst einmal der Fortgang der Aufbausequenz an sich. Und später die Entscheidung zum Fortbetrieb - bei beiden ist Skepsis angesagt.  
 
Hegen

knt

  • Gast
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #7 am: 23. Oktober 2006, 21:35:49 »
Zitat
3. Node3 soll ja der zentrale Hygiene-/Wellnessraum werden - Hier kann man auch relativ unschädlich Touristen (am großen Fenster) abstellen - die bei der wirklichen Forschung nicht stören.
;D abstellen geht schlecht in microgravi - hinhängen oder festbinden wäre treffender ;D

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #8 am: 24. Oktober 2006, 09:03:09 »
@Hegen

zu 1:
Ich säh es gerne! Aber die Sache mit den Mondflügen haben wir hier im Forum ja schon öfters durch und sie wird von der Mehrheit als unwahrscheinlich, unsinnig bis unmöglich angesehen. Und weitere Module auf "Shuttletransportbasis" werden wir voraussichtlich nicht mehr sehen.

Aber ich hab ja auch gesagt, dass ich es trotz des allgemeinen Pessimismus für sinnvoll halte, sich noch ein paar Möglichkeiten offenzuhalten. Bei dem Port in Richtung des russischen Segmentes macht das allerdings kaum Sinn, wenn vor diesem ein MLM hängt und den Port verdeckt. Wichtig ist, dass die Ports auch so stabil genug sind, den Strapazen im All deauerhaft standzuhalten und der Raum innen sinnvoll genutzt werden kann. Auf einer Grafik hatte ich nämlich mal eine Art Deckel gesehen (allerdings an Unity port nach Umsetzung PMA-3)

Gruß,
MSSpace...

PS zu 3.
"Wellnessraum"  ;D Stell mir grad den Reiter in Node-3 mit Gurkenmaske vor...
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2006, 09:04:24 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #9 am: 24. Oktober 2006, 18:41:37 »
Zitat
Bei dem Port in Richtung des russischen Segmentes macht das allerdings kaum Sinn, wenn vor diesem ein MLM hängt und den Port verdeckt. Wichtig ist, dass die Ports auch so stabil genug sind, den Strapazen im All deauerhaft standzuhalten und der Raum innen sinnvoll genutzt werden kann. Auf einer Grafik hatte ich nämlich mal eine Art Deckel gesehen (allerdings an Unity port nach Umsetzung PMA-3)

Nach russischen Quellen werden Module geplant, die nicht ständig gekoppelt sind (so eine Art begehbare Freiflieger). Die müssen also nicht im Weg stehen.
Zur Stabilität nur ein Gedanke - Am Node 1 hängen nach vorne und hinten an den offenen Ports praktisch noch einmal zwei Raumstationen Mir. Da sollten geschlossene genügend Stabilität haben! Und an Deckeln soll es wahrlich nicht fehlen.
Ein letzter Gedanke - Nach dem Ausfall der Shuttle-Transporter ist es gar nicht so schlecht wichtige Komponenten in Redundanz zu haben.
Hegen

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #10 am: 24. Oktober 2006, 22:43:26 »
Zitat
Zitat
3. Node3 soll ja der zentrale Hygiene-/Wellnessraum werden - Hier kann man auch relativ unschädlich Touristen (am großen Fenster) abstellen - die bei der wirklichen Forschung nicht stören.
;D abstellen geht schlecht in microgravi - hinhängen oder festbinden wäre treffender ;D

Hallo,




Also wenn das mit Cupola wirklich realisiert wird.....würde ich mich da gern hinhängen lassen ;) :)

gruß jok

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #11 am: 25. Oktober 2006, 00:12:17 »
Zitat
Also wenn das mit Cupola wirklich realisiert wird.....würde ich mich da gern hinhängen lassen

Ich mich auch! Zumal ich aus dem Ding schon mal nach "draußen" geblickt habe - aber da war nur das Innere der Integrationshalle von Alenia zu sehen.  :-/

Aber der Ausblick ist suuuuuuuper, man fühlt sich, als ob man im Freien steht. Wie ein EVA ohne Raumanzug :D

Währe wahnsinnig schade, wenn die Cupola nicht nach oben käme. Alle "wissenschaftlichen Raumfluggäste" aka Touristen werden glatt das Doppelte zahlen, um da drunter/drin mal einige Stunden verbringen zu können!

Der beim Blick auf seinen Kontoauszug traurige
roger 50

Offline terraformer1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #12 am: 05. Dezember 2007, 17:06:18 »
NASA und ESA diskutieren im Moment ob ein MPLM zusätzlich ausgerüstet werden kann um als Stauraum permanent an der ISS angedockt zu werden.
http://www.esa.int/esapub/bulletin/bulletin132/bul132a_deloo.pdf
(Seite 5)

Da wäre Node 3 wohl der beste Kopplungsplatz.

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5340
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #13 am: 05. Dezember 2007, 17:17:13 »
Wär ja cool. Wir haben die Möglichkeit hier im Forum ja schon einige Male diskutiert. Sieht man mal, die da oben denken auch nich anders als wir.  ;D
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Fritzbox

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #14 am: 05. Dezember 2007, 17:33:28 »
Also wenn man sich nun alle Raumfahrtländer betrachtet, scheinen sie zur Zeit sehr positive Gedanken zu haben. Ich denke, dass dieses modifizierte MPLM eher realisiert wird, als die sechs Russischen Module. Nach den Infos, die ich es dem forum hier habe, wird dieser Umbau wohl schwieriger als gedacht. Das Projekt würde wohl viel Geld kosten, denn man könnte ja nur das Grundgerüst und die Inneneinrichtung behalten.
Kommt doch alle in den Raumcon-Chat ;-)
http://chat.raumfahrer.net/

moritz

  • Gast
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #15 am: 05. Dezember 2007, 17:54:05 »
Servus,
also ich glaube vorerst werden die übrigen docking ports nicht genutzt. Wenn die bemannten Orion Mission, die dann soäter zum Mond und eventuell zum Mars führen schaut das etwas anders aus.
Bei Node 3 glaube ich, dass es hoch kommt, bei den 6 russischen Modulen nicht. und dass ein MLP umgerüstet wird glaub ich jetzt eher auch nicht.

gruß,
moritz

Offline Spaci

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #16 am: 05. Dezember 2007, 18:15:16 »
Ich glaube es nicht! Das sind super Nachrichten, aber wir sollten erst einmal abwarten ob daraus überhaupt was wird. Sonst kann ich Nitro und Fritzbox nur zustimmen. Im moment bewegt sich wirklich einiges in den Raumfahrt Argenturen...

Ich denke mal auch wenn die Nasa zum Mond will sollte sie bei so einem Projekt wie der ISS nicht am Schluss für wichtige Sachen sparen, denn der Stauraum dort oben ist wirklich nicht beachtlich groß und durch ein MPLM würde dieser sich sehr vergrößern.

Gruß
Spaci

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #17 am: 06. Dezember 2007, 00:04:16 »
Zitat
NASA und ESA diskutieren im Moment ob ein MPLM zusätzlich ausgerüstet werden kann um als Stauraum permanent an der ISS angedockt zu werden.
http://www.esa.int/esapub/bulletin/bulletin132/bul132a_deloo.pdf
(Seite 5)

Da wäre Node 3 wohl der beste Kopplungsplatz.

Hi Leute

Also was dieses umgerüstete MPLM angeht, bin ich sehr skeptisch. Die drei MPLMs wurden für einen kurzen Aufenthalt im All konstruiert und verfügen nicht über die nötigen Einrichtungen (ausreichender MOD-Schutzschild, Wäremeisolierung, Stromversorgung, Be- und Entlüftung, ...) für einen dauerhaften Aufenthalt an der ISS. Klar, man kann alles nachrüsten und umbauen. Aber ob da die Kosten im Rahmen bleiben?!

Wenn man sich aber dazu entscheidet, ein MPLM umzubauen, muss diese Entscheidung bald getroffen werden. Die Umbau-Planung und der eigentliche Umbau geht ja auch nicht von Heute auf Morgen. Vielleicht wäre das die Möglichkeit für Donatello doch noch ins All zu starten.

Mal abwarten! Cool finden würde ich so ne Aktion auf jeden Fall. Glauben tu ichs momentan noch nicht.

Mane
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2007, 00:04:43 von m.hecht »

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #18 am: 06. Dezember 2007, 14:02:33 »
Hatten wir schon ganz oft hier: Der Umbau eines MPLM wäre aus den von Mane genannten Gründen schon ein riesiger Klimmzug. Aber was noch schlimmer ist: Solange es keine Transportmöglichkeit gibt, braucht man auch nix umzurüsten. Da müsst sich erstmal ein Umbruch im Shuttleprogramm abzeichnen. Aber man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben, Columbus wird mit Sicherheit vieles beflügeln. Nächste Klimmzüge: JEM und die 6er Crew!
Gruß,
MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #19 am: 06. Dezember 2007, 16:31:49 »
Zitat
Hatten wir schon ganz oft hier: Der Umbau eines MPLM wäre aus den von Mane genannten Gründen schon ein riesiger Klimmzug. Aber was noch schlimmer ist: Solange es keine Transportmöglichkeit gibt, braucht man auch nix umzurüsten. Da müsst sich erstmal ein Umbruch im Shuttleprogramm abzeichnen.

Hi Leute

@MSSpace: Na ja. Ne zusätzliche Transportkapazität bräuchte man nicht zwangsläufig. Man könnte ja das umgerüstete MPLM einfach (inklusive Nutzlast innerhalb des MPLM) mit einem der letzen Starts (z.B. STS-130 ist so wie so ne MPLM-Mission) mit zur ISS nehmen und dann einfach nicht mehr mit nach Hause. Ein umgebautes MPLM wäre ja "nur" zusätzlicher Stauraum. Dieser Stauraum könnte dann vor allem mit Ausrüstung genutzt werden, die ein Progress, Sojus, ATV, HTV zur ISS bringt.

Mane

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 649
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #20 am: 06. Dezember 2007, 21:03:24 »
Zitat
Zitat
Hatten wir schon ganz oft hier: Der Umbau eines MPLM wäre aus den von Mane genannten Gründen schon ein riesiger Klimmzug. Aber was noch schlimmer ist: Solange es keine Transportmöglichkeit gibt, braucht man auch nix umzurüsten. Da müsst sich erstmal ein Umbruch im Shuttleprogramm abzeichnen.

Hi Leute

@MSSpace: Na ja. Ne zusätzliche Transportkapazität bräuchte man nicht zwangsläufig. Man könnte ja das umgerüstete MPLM einfach (inklusive Nutzlast innerhalb des MPLM) mit einem der letzen Starts (z.B. STS-130 ist so wie so ne MPLM-Mission) mit zur ISS nehmen und dann einfach nicht mehr mit nach Hause. Ein umgebautes MPLM wäre ja "nur" zusätzlicher Stauraum. Dieser Stauraum könnte dann vor allem mit Ausrüstung genutzt werden, die ein Progress, Sojus, ATV, HTV zur ISS bringt.

Mane

Hallo Mane!

M. E. würde in einem umgebauten MPLM weniger Nutzlast zur ISS mitgenommen werden können, da es leider mit der Nachrüstung schwerer wird. Aber auch dieses Problem ist lösbar (ATV oder Progress), sofern Europa auch Geld in die Hand nimmt.

Gruß Ingo
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #21 am: 06. Dezember 2007, 23:31:22 »
Zitat
M. E. würde in einem umgebauten MPLM weniger Nutzlast zur ISS mitgenommen werden können, da es leider mit der Nachrüstung schwerer wird. Aber auch dieses Problem ist lösbar (ATV oder Progress), sofern Europa auch Geld in die Hand nimmt.
Gruß Ingo

Wenn du so weit gehen willst, kann man auch gleich spekulieren, ob man nicht das ATV für den Modultransport modifiziert. Ich gehe nicht davon aus, dass das Shuttlemanifest wirklich auf den Tag gedeckelt wird. Und auch in der ISS sehe ich noch unheimliches Potenzial. Aber das ist ja alles Glaskugelei, in der Raumfahrt lernt man es bescheiden zu werden...

und @Mane,
ich meinte eher, wenn man ein MPLM zum (vollwertigen) Modul umrüstet, so mit ISPR usw, dann entfällt im Prinzip die Versorgungsladung und damit der eigentliche MPLM-Flug. Also bräuchte man einen zusätzlichen Flug. Aber wie gesagt, alles nur am Rande und hier auch offtopic, das Thema haben wir wirklich schon oft genug durchgekaut...
Gruß,
Manuel...
« Letzte Änderung: 18. März 2008, 11:26:50 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Zaphod

  • Gast
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #22 am: 21. Januar 2008, 19:45:31 »
Spekulieren kann manchmal Spaß machen.... :)

Schaut euch mal dieses Bild an :



Nun - sieht reichlich belegt aus,die Node 3 (!). Wenn dort also die Schlafquartiere hinkommen sollen,wohin dann mit dem Rest ? ;)
mfG Zaphod

alpha

  • Gast
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #23 am: 21. Januar 2008, 21:10:35 »
@Zaphod: Zu deinen Anderen Fragen hab ich zwar keine Antworten... aber zu Node 3: Da rate ich einmal ins Blaue hinen: Das ist die Startkonfiguration und später werden dann die Schlaf-Racks in Node 3 gebracht und ein paar aus der Startkonfiguration - von mir aus - in Harmony. Die Schlaf-Racks werden ja zu dem Zeitpunkt zu dem Node 3 eintrifft schon in der Station sein (eine 6er Crew soll ja schon vor Node 3 etabliert werden).

Grüße,
alpha

Zaphod

  • Gast
Re: **ISS** <Node 3 und Cupola>
« Antwort #24 am: 24. Januar 2008, 18:00:58 »
Hmmm...da drängt sich mir gleich die nächste Frage auf : die Lebenserhaltungssysteme,die für Node3 vorgesehen sind,werden gebraucht,um 6 Personen zu versorgen. Kurz : sie MÜSSEN also bereits an Bord der ISS sein,wenn Anfang 2009 (toi,toi,toi) die 6-Personen-Kapazität erreicht sein soll. Da nun zu diesem Zeitpunkt Node 3 bestenfalls am KSC,aber nicht im Orbit ist,müssen die 4 ISPRs(*) wohl woanders hin....
Node2 oder Kibo - anders kann ich mir das kaum vorstellen. Columbus hat einfach keinen Platz,und.....
....ach Gott,ich lass mich einfach mal überraschen ! ;)

(*) = 8 ISPRs minus 4 Schlafquartiere. Die beiden "Avionics Racks" KANN man nicht entfernen,und vermutlich gilt das auch für die 2 "Waste and Hygiene Compartements" (wenigstens eines davon ist eine "Dusche".....äh,Waschraum). In Destiny befindet sich doch bereits ein "Oxygen Generation System". Ist das möglicherweise bereits eines der Racks,die ursprünglich für Node3 gedacht waren ?! Fragen über Fragen....
;)
mfG Zaphod
« Letzte Änderung: 24. Januar 2008, 18:02:45 von Zaphod »