Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

22. September 2018, 07:43:00
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 287288 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #400 am: 23. September 2013, 08:27:07 »
China hat von Taiyuan einen Wettersatelliten Fengyún 3C in einen polaren LEO gestartet.

Vielmehr gibt es wohl nicht zu berichten ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7378
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #401 am: 23. September 2013, 11:42:25 »
Vielmehr gibt es wohl nicht zu berichten ...
... es sei denn, eine Geräte -Übersicht:


... und dass die Chinesen noch "erfolgreich" melden.

Gruß, HausD

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #402 am: 24. September 2013, 00:41:26 »
Zitat
China hat von Taiyuan einen Wettersatelliten Fengyún 3C in einen polaren LEO gestartet.

Die erfolgs Meldung vom Start der CZ-4C mit Feng Yun-3C:
http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-09/23/c_132743243.htm

und noch ein Video:
http://news.cntv.cn/2013/09/23/VIDE1379930761771544.shtml

Gruß
Minotaur IV

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15747
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #403 am: 24. September 2013, 07:16:37 »
... und dass die Chinesen noch "erfolgreich" melden.Gruß, HausD
Bei den Chinesen nachgelesen und auch gemeldet:

"China startet neuen, verbesserten Wettersatelliten

Am 23. September 2013 startete von Taiyuan aus eine Rakete des Typs Langer Marsch 4C, um den chinesischen Wettersatelliten Feng Yun 3C in den Weltraum zu bringen.

Der Start erfolgte um 05:07 Uhr MESZ ..."

Weiter im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24092013064616.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1170
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #404 am: 24. September 2013, 13:57:31 »
Startfoto der LM-4C

Die LM-4C habe ich so oft noch nicht gesehen, daher hier ein Bild vom St...
Die Länge des Flammenstrahls hat mich dabei verblüfft, zumindest gegenüber den anderen Langen Märschen ...

Gruß,HausD

Die Länge des Flammenstrahls sollte bei allen Langen Märschen in etwa gleich sein. Schließlich kommt immer ein Viererblock aus YF-20-Triebwerken (in leichten Variationen) zum
Einsatz.
Vielleicht handelt es sich um eine andere Kameraperspektive als bei bisherigen Bildern.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15747
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #405 am: 26. September 2013, 06:03:31 »
Guten Morgen!

Gestern am 25. September 2013 übrigens hat China einen Satelliten zur Katastrophenüberwachung ins All geschickt. Der Kuaizhou 1 genannte Satellit wurde auf einer Rakete namens Kuaizhou vom Startzentrum Jiuquan alias Jiuquan Satellite Launch Center (JSLC) aus in den Weltraum transportiert. Als Startzeit wird 12:37 chinesischer Zeit genannt - 6:37 Uhr MESZ.

Der Satellit umkreist die Erde nun auf einer rund 96,6 Grad gegen den Äquator geneigten Bahn mit einem Perigäum von rund 276 km und einem Apogäum von rund 293 km. Für einen Umlauf braucht er etwas über 90 Minuten.

Kuaizhou 1 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 39.262 bzw. als COSPAR -Objekt 2013-053A.

Quellen:
http://gx.people.com.cn/n/2013/0925/c350595-19590997.html
http://www.globaltimes.cn/NEWS/tabid/99/ID/813867/China-launches-satellite-to-monitor-natural-disaster.aspx
http://news.xinhuanet.com/english/china/2013-09/25/c_132749677.htm
http://www.chinanews.com/mil/2013/09-26/5323692.shtml
http://mil.gmw.cn/2013-09/25/content_9011429.htm
http://military.china.com/important/11132797/20130925/18064476.html
http://bbs.miercn.com/201309/thread_230078_1.html

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #406 am: 26. September 2013, 07:41:13 »
Orbithöhe unter 300km? Das würde der Satellit aber nicht lange da oben bleiben ... Damit ist er fast auf der Höhe, wo GOCE mal seine Mission begonnen hat (255km in der Primärmission) und GOCE lässt sein elektrisches Triebwerk ständig laufen.

Oder hat der vielleicht auch etwas neue Technologie an Bord?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #407 am: 26. September 2013, 08:10:56 »
Laut NSF wäre das ein neuer, reiner Feststoffträger zur "schnelle Reaktion". Bisher scheint es keine öffentlichen Bilder/Grafiken zu geben.

Dann wäre das Ganze wohl eher eine Qualifizierungsmission der Technologie und des Startsystems. Vielleicht kommt dadurch auch der niedrige Orbit zustande, falls der Satellit nur ein Technologieträger mit kurzer Mission ist.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7430
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #408 am: 26. September 2013, 11:42:32 »
Moin,

Laut NSF wäre das ein neuer, reiner Feststoffträger zur "schnelle Reaktion". Bisher scheint es keine öffentlichen Bilder/Grafiken zu geben.


Man kann wohl davon ausgehen, daß es sich dabei um eine weiterentwickelte Version des Trägers KT-1 (Kaituozhe) handelt, der bereits 2002 und 2003 zweimal, aber erfolglos gestartet wurde.

Zu dieser Rakete gibt es etlich Berichte und auch Photos im Net. Zum Einstieg:

http://de.wikipedia.org/wiki/KT-1

Gruß
roger50

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1170
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #409 am: 25. Oktober 2013, 23:22:41 »
Am 25.Oktober 2013 wurde im Jiuquan Space Launch Center (JSLC) vom Startkomplex 603 mit einer Rakete vom Typ
CZ-4B der Satellit Shijian 16 (SJ-16, "Praxis"-16) gestartet.
Er erreichte eine nahezu kreisförmige Bahn in 600 Kilometer Höhe bei 75 Grad Bahnneigung.

CZ-4B mit SJ-16 in Jiuquan
CZ-4B mit SJ-16 in Jiuquan

Der Start war vorher nicht angekündigt worden.
Nach offiziellen Angaben handelt es sich bei SJ-16 um einen technologischen Test-Satelliten.
Die Inklination von 75 Grad ist ungewöhnlich.  Es dürfte der erste Einsatz einer CZ-4B in Jiuquan sein.
Wahrscheinlich erfüllt SJ-16 militärische Aufgaben. Es könnte sich um einen elektronischen Aufklärungssatelliten handeln.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15747
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #410 am: 26. Oktober 2013, 09:04:50 »
Am 25.Oktober 2013 wurde im Jiuquan Space Launch Center (JSLC) vom Startkomplex 603 mit einer Rakete vom Typ CZ-4B der Satellit Shijian 16 (SJ-16, "Praxis"-16) gestartet....
Dort http://english.peopledaily.com.cn/202936/8436876.html gibt es eine Bilderstrecke mit guten Photos von Start und Flug der Rakete.

Nachtrag - bewegte Bilder:


中国航天 - 我国成功发射实践十六号卫星

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15747
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #411 am: 26. Oktober 2013, 10:07:33 »
Der Start von Shijian 16 hat auch Spuren in der Landschaft hinterlassen:

http://blog.tibetcul.com/home.php?mod=space&uid=103386&do=blog&id=205381

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15747
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #412 am: 27. Oktober 2013, 09:28:54 »
Am 25.Oktober 2013 wurde im Jiuquan Space Launch Center (JSLC) vom Startkomplex 603 mit einer Rakete vom Typ CZ-4B der Satellit Shijian 16 (SJ-16, "Praxis"-16) gestartet....
Der Satellit ist zwischenzeitlich mit den Katalognummern 39.358 (NORAD) und 2013-057 (COSPAR ) unterwegs.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15747
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #413 am: 27. Oktober 2013, 10:33:21 »
China hat von Taiyuan einen Wettersatelliten Fengyún 3C in einen polaren LEO gestartet.  Vielmehr gibt es wohl nicht zu berichten ...
Die China Aerospace Science and Technology Corporation (CASTC ) hat am 25. Oktober 2013 bekannt gegeben, dass die In-Orbit-Tests (IOT) von Fengyún 3C offiziell begonnen haben. Der Satellitenbus und die Nutzlast-Subsysteme sind in einem guten Zustand und arbeiten wie vorgesehen, heißt es in der Quelle weiter.

Am 22. Oktober 2013 hat das chinesische nationale Wettersatellitenzentrum eine dreimonatige IOT-Phase eingeleitet, wird weiter berichtet.

Quelle: http://www.spacechina.com/n25/n144/n206/n214/c536769/content.html

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #414 am: 30. Oktober 2013, 07:12:52 »
Guten Morgen,

China hat gestern mit einer CZ-2C, unangekündigt, den Satelliten Yaogan 18 von Taiyuan aus auf eine polare Umlaufbahn gebracht. Dieser Yaogan-Satellit trägt wahrscheinlich wieder ein SAR zur Erdbeobachtung/Aufklärung.

http://spaceflightnow.com/news/n1310/29longmarch/#.UnCidfkz3D8

Etwas mehr Details zu der Satellitenserie gibt es in der NSF-Meldung:
http://www.nasaspaceflight.com/2013/10/chinese-long-march-2c-wg-18/
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7378
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #415 am: 30. Oktober 2013, 15:24:47 »

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1170
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #416 am: 01. November 2013, 21:39:58 »

Gestern am 25. September 2013 übrigens hat China einen Satelliten zur Katastrophenüberwachung ins All geschickt. Der Kuaizhou 1 genannte Satellit wurde auf einer Rakete namens Kuaizhou vom Startzentrum Jiuquan alias Jiuquan Satellite Launch Center (JSLC) aus in den Weltraum transportiert.

Der Satellit umkreist die Erde nun auf einer rund 96,6 Grad gegen den Äquator geneigten Bahn mit einem Perigäum von rund 276 km und einem Apogäum von rund 293 km. Für einen Umlauf braucht er etwas über 90 Minuten.


Zur Ergänzung:
Laut Chen Lan (Go Taikonauts!) wurde erstmals eine kleine Trägerrakete vom Typ Quaizhou eingesetzt.
Die Rakete wurde von der Firma CASIC (China Aerospace Science and Industry Corporation) gebaut, die damit
in Konkurrenz zu CALT und SAST tritt. CASIC hat schon den erfolglosen Träger KT-1(Kaituozhe) gebaut, der 2002 und 2003 erfolglos startete.
Quaizhou dürfte eine relativ kleine und mobile Feststoffrakete sein (ähnlich der russischen Start).
Der Startplatz der Quaizhou befindet sich wahrscheinlich 6 Kilometer östlich von den Startkomplexen 921 und 603 in
Jiuquan, wo die Shenzhou - Raumschiffe und verschiedene Satelliten mit CZ-2 und CZ-4-Raketen starten.

Ob der Satellit Quaizhou 1 wirklich der Katastrophenüberwachung dient, darf bezweifelt werden.
Die allermeisten chinesischen Satelliten dienen dem Militär, wobei hier wahrscheinlich die Erprobung der neuen
Rakete im Vordergrund stand.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1170
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #417 am: 03. November 2013, 20:29:53 »
Quaizhou 1 hat inzwischen drei Bahnkorrekturen durchgeführt. Er kreist jetzt auf 295 - 327 Kilometer bei
96,7 Grad Bahnneigung. Ursprünglich war die Bahn 275-293 km.
Bahnmanöver und Bahn sprechen für einen optischen Aufklärungssatelliten.
Auf jeden Fall eine interessante und ungewöhnliche Mission, in jeder Hinsicht (Rakete, Startort, Nutzlast).

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7378
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #418 am: 20. November 2013, 09:24:23 »
Yaogan 19 auf CZ-4C
Heute morgen, am 20.11.2013, 11:31 Peking.-Zeit ist Yaogan 19 auf CZ-4C von Taiyuan aus gestartet worden.



Der Satellit "Yaogan-19" ist zur Fernerkundung der Erde entwickelt worden, und soll wissenschaftliche Experimente zur Erkundung von Landflächen und natürlichen Ressourcen durchführen. Aufgaben sin offiziell die Bewertung der pflanzlichen Produktion, sowie die Prävention von Naturkatastrophen und derenn Schadensbegrenzung. (Quelle: http://www.news.cn )

Das Aufgabengebiet legt den Einsatz eines mehrkanaligen Spektral-Kamera- bzw. Sensorsystems nahe, vom IR für frischen Bewuchs bis UV zur Feuchte-Darstellung.


Das war der 184. Start der Trägerrakete Serie CZ - Changzheng  LM - Langer Marsch.

Gruß, HausD

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #419 am: 20. November 2013, 09:41:49 »
...
Aufgaben ... die Prävention von Naturkatastrophen ...


Was der Satellit alles kann ...  Dass die Naturkatastrophen sich aber auch daran halten! ;) ...


Hübsche Startbilder.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12837
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #420 am: 20. November 2013, 09:53:30 »
Oh, das kommt überraschend.
Gab es denn keine Vorankündigung?
Warum verpassen wir chinesische Starts?
Woher könnte man Informationen über chinesische Starts bekommen?
Gibt es da irgendwo einen Webcast (Livestream)?

War der Start erfolgreich?
Welcher Orbit? Polare Bahn?
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. September 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7214
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #421 am: 20. November 2013, 14:36:49 »
1.200 km bei 100°.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7378
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #422 am: 20. November 2013, 18:29:37 »
CZ-4C / YG-19
Ein Videobild mit dem Satellit in der Simulation während des Starts.


11:31:04.708 ist die genaue Startzeit, während wohl (11:)51:40 die aktuelle Zeit ist...
Es sieht so aus, als wenn gerade die Trennung erfolgt wäre und die Solarpaneele noch zu sind.

Aus der Skala re. unt. erkenne ich, dass man etwa bei einer Geschwindigkeit von über  7200 km/s ist...

Gruß, HausD

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12837
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #423 am: 20. November 2013, 18:48:43 »
Aus der Skala re. unt. erkenne ich, dass man etwa bei einer Geschwindigkeit von über  7200 km/s ist...

Ups! :o
Das glaube ich nicht!
So eine Super Rakete haben nicht mal die Chinesen! ;)
Ist bestimmt ein Ablese- oder Schreibfehler.
Zumindest fehlt ein Komma, sogar ziemlich weit links.
Vielleicht 7200 m/s.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. September 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7378
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #424 am: 20. November 2013, 19:05:21 »
...Vielleicht 7200 m/s.
Aber sicher -eumel-  Gruß, HausD

Tags: Raketenstart China