Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

24. Mai 2016, 11:47:17
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ARIANE 5/ECA - 537/V 177  (Gelesen 6006 mal)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #50 am: 15. August 2007, 02:20:44 »
Moin,

warum ist eigentlich bei der Separation die Geschwindigkeit von vorher 9,18 km/s auf 8,34 km/s runtergegangen?

Jerry

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2195
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #51 am: 15. August 2007, 02:27:30 »
Während der Separation ist kein Schub vorhanden. Den Rest macht die Gravitation. Ist aber nur meine Meinung und hat nichts mit konkretem Wissen zu tun.

Da der Geschwindigkeitsverlust doch etwas hoch ist könnte es ja auch sein, daß der Launcher nach der Separation gedreht wird und der Antrieb nochmals gezündet wird um gezielt langsamer zu werden, damit er schneller wieder zur Erde zurückkehrt um zu verglühen.


Gruß
Peter
« Letzte Änderung: 15. August 2007, 02:40:50 von alswieich »

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1261
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #52 am: 15. August 2007, 03:07:01 »
Arianespace hat jetzt auch ein Fotoalbum zu den Startvorbereitungen herausgegeben. Irgendwie kommt es mir vor als würden sie sich ein wenig bemühen mehr Informationen und Bilder zu posten, oder kommt mir das nur so vor?

http://www.arianespace.com/site/news/14aug2007_launch_photos.html

« Letzte Änderung: 15. August 2007, 03:38:49 von paygar »
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Online Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16388
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #53 am: 15. August 2007, 06:49:43 »
Zitat
Moin,

warum ist eigentlich bei der Separation die Geschwindigkeit von vorher 9,18 km/s auf 8,34 km/s runtergegangen?

Jerry

Die Ariane setzt ihre Nutzlast ja auf einer geostationären Transferbahn aus. Das ist eine Ellipse, deren Apogäum auf der geostationären Umlaufbahn liegt. Nach Brennschluss der Oberstufe befindet sich das Gespann aus Stufe und Nutzlast dann auf dieser Bahn auf dem Weg zum weit entfernten Apogäum und wird kontinuierlich langsamer, bis am Apogäum der langsamste Punkt erreicht ist. Dort geben die abgetrennten Satelliten dann kurz Schub und zirkularisieren ihre Bahn (heben das Pergigäum an), so dass sie auf der geostationären Kreisbahn bleiben. Die Oberstufe fällt zurück zum Perigäum und müsste verglühen.
« Letzte Änderung: 15. August 2007, 06:50:54 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
Naturgesetze haben keine Lücken und brauchen deswegen keine Juristen.

www.schillrich.de - Mondwelt

H.J.Kemm

  • Gast
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #54 am: 15. August 2007, 08:18:14 »
Moin Daniel,

man lernt ja nie aus; danke für diese plausible Aufklärung.
Siehste: hier werden Sie geholfen!

Und hier ein Bild vom Start:



Jerry
« Letzte Änderung: 15. August 2007, 08:45:14 von H.J.Kemm »

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 694
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #55 am: 15. August 2007, 16:16:40 »
Ja, so ein Liftoff der Ariane V ist schon was Feines.

Man stelle sich (spaßeshalber) den Stangenspargel ARES 1 dagegen vor, der kippt schon um bevor der Sprecher "Zero" sagt... ;D

Offline Spock

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Live long and prosper
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #56 am: 17. August 2007, 01:04:22 »
Hallo,

wie schön so ein erfolgreicher Start doch ist  :), aber was kostet es denn eigentlich eine Ariane 5-ECA zu starten? Wie geht es mit der Entwicklung der Ariane 5-ECB weiter und können die Startkosten dadurch gesenkt werden?

servus
Hans

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2875
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #57 am: 17. August 2007, 13:52:52 »
Der Startpreis liegt derzeit wohl bei etwa 150 Mio Euro, man will dies aber weiter verringern, 122 Mio Euro sind angestrebt:
http://www.bernd-leitenberger.de/ariane-5-evolution.shtml
« Letzte Änderung: 17. August 2007, 23:41:23 von Martin »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6048
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #58 am: 17. August 2007, 23:09:54 »
N'abend,

Hallo Mr.spock, alias Hans:

der zweite Teil Deiner Frage wird hier noch beantwortet: http://www.raumfahrer.net/raumcon/YaBB.pl?num=1168282337/3#3

Gruß
roger50


Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1261
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #59 am: 27. September 2007, 23:29:41 »
Hier gibts noch ein paar Bilder zur Bergung eines Boosters.

http://forum.nasaspaceflight.com/forums/thread-view.asp?tid=9988&start=1&posts=12
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 432
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #60 am: 28. September 2007, 12:23:39 »
Was wird eigentlich mit den Boosterhüllen? Wiederverwendet werden sie ja soweit ich weiss nicht.
« Letzte Änderung: 28. September 2007, 12:23:58 von Marauder »

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1081
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #61 am: 28. September 2007, 12:48:00 »
Hi

So eine Boosterhülle wird nur ab und zu mal geborgen, um sie auf die Auswirkungen des Startes zu inspizieren.
Bergung, Instandstandsetzung und Wiederverwendung sind anscheinend so aufwendig, also kostspielig, das die Wiederverwendung sich finanziell nicht rechnet (was auch daran liegt, das die Booster zu den preiswerten Komponenten des Systems gehört). Interessant ist natürlich das dies somit anders gehandhabt wird als bei den Boostern des Shuttles. Arianespace ist nur an kaufmännischen Aspekten interessiert. Dafür ist die Company da.

m.f.G.
James
« Letzte Änderung: 28. September 2007, 12:54:47 von James »

Offline Jo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #62 am: 28. September 2007, 15:01:56 »
Meines Wissens verzichtet man normalerweise aus Gewichtsgründen auch auf die Fallschirme und trennt die SRBs mit Sprengschnüren auf, damit sie ordentlich "absaufen".  ;) ;D
Und so richtig lohnt sich die Wiederverwendung der Shuttle-SRBs wohl auch nicht, zumindest nicht finanziell.
« Letzte Änderung: 28. September 2007, 15:02:12 von jwiest »

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 694
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #63 am: 28. September 2007, 18:15:24 »
Ja, es hat zumindest den Anschein, als ob die Wiederverwendung der Shuttle-Booster keine finanziellen Vorteile gebracht hat.  Um so erstaunlicher ist es, dass man beim zukünftigen ARES1-Trägersystem an diesem Prinzip weiter festhält.

Die ESA wird wohl wissen, warum sie auf eine Wiederverwendung der Ariane-Booster verzichtet.


Offline radi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #64 am: 29. September 2007, 09:26:57 »
Die NASA muss die Segmente der SRBs wiederverwenden, die Firma die die hergestellt hat existiert längst nicht mehr.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es sich bei den Shuttle SRBs schon lohnt die sind ja auch viel größer als die der Ariane.

Radi

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 694
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #65 am: 29. September 2007, 11:54:18 »
Zitat

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es sich bei den Shuttle SRBs schon lohnt die sind ja auch viel größer als die der Ariane.

Radi

Ich glaube kaum, dass hier die Größe eine entscheidende Rolle spielt. Hier ging es bei der NASA einfach "ums Prinzip":

Man hatte dies in den Siebzigern so konzipiert und zieht das jetzt eben durch.
Was die Ökonomie betrifft, so hat man sich halt verrechnet, aber wer gesteht schon gern Fehler ein...


Speedator

  • Gast
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #66 am: 29. September 2007, 11:59:02 »
Außerdem macht das den Kohl beim Shuttle auch nicht mehr fett ;)

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 694
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #67 am: 29. September 2007, 12:35:50 »
Richtig!

Ich hoffe nur, dass man aus Fehlern lernt.


Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 432
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #68 am: 01. Oktober 2007, 15:46:28 »
Zitat
Die NASA muss die Segmente der SRBs wiederverwenden, die Firma die die hergestellt hat existiert längst nicht mehr.

Wenn das tatsächlich der Grund wäre, würde man doch kaum ARES-I auf diesem System aufbauen? Wer entwickelt denn einen neuen Träger mit Komponenten, die seit 30 Jahren in Gebrauch sind. Ich vermute da eher "Prinzipienreiterei". Vielleicht weiß ja einer der Shuttle-Experten Genaueres?

Offline Jo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #69 am: 01. Oktober 2007, 16:24:12 »
Es werden definitiv die bestehenden Segmente (bzw. die Hülsen) für Ares verwendet. Wenn ich mich richtig erinnere gibt es 28 flugfähige Sätze. Wie alt die jeweils sind, weiss ich allerdings auch nicht.
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2007, 16:24:37 von jwiest »

Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 432
Re: ARIANE 5/ECA - 537/V 177
« Antwort #70 am: 01. Oktober 2007, 16:37:57 »
Ich will nicht unken, aber trägt das dann nicht schon wieder den Keim des nächsten Ungemach in sich? Die Dinger altern ja auch. So ganz ohne jede Nachproduktion stell ich mir ein ambitioniertes Trägerprogramm schwierig vor...

- EDIT -
Vielleicht sollten wir mit dem Thema mal in den ARES-Thread wechseln... ;)
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2007, 16:56:07 von Marauder »