Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

29. August 2014, 22:05:15
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Tasse gefällig? Zum Webshop von Raumfahrer.net und Raumcon
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Historia III  (Gelesen 55207 mal)

H.J.Kemm

  • Gast
Historia III
« am: 03. Januar 2007, 05:55:01 »
Moin,

ich habe Historia II abgeschlossen, für dieses Jahr verwenden wir diesen neuen Thread.

Jerry

Offline jok

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5649
Re: Historia III
« Antwort #1 am: 16. Januar 2007, 15:25:41 »
Hallo,

16. Januar 2003 die Columbia geht auf die Mission STS-107....eine Reise von der sie nicht zurück kommen sollte.......



16. Januar 2003, kurz nach Lift off um 16:39 MEZ passiert Columbia den Startturm........und bereits wenige Sekunden später sollte es beim Aufstieg zu einem Vorfall kommen.... der es Columbia unmöglich machte Ihre CREW am 1. Februar sicher zur Erde zurück zu bringen.....


...ein Stück Schaumstoff das die linke Seite der oberen Orbiterbefestigung am Externen Tank verkleidet (Bipod-Ramp)löste sich und prallte auf die linke Tragfläche des Orbiters........und ungünstigerweise traf sie genau die extrem brüchigen Carbon Verkleidung an der Vorderkante......


mit fatalen Folgen für das Hitzeschild ( hier nachgestellt bei einem Test)

Mit diesem Leck im Hitzeschild mußte Columbia versuchen ihre Crew nach Hause zu bringen...ein Kampf den sie am 1. Februar nicht gewinnen konnte.......



...im Gedenken an die Crew der Columbia.......

..jok


Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Historia III
« Antwort #2 am: 27. Januar 2007, 00:18:04 »
 [smiley=cry.gif]Heute vor 40 Jahren starben die Astronauten Gus Grissom, Edward White und Roger Chaffee.
Die Crew führte einen Test im raumschiff auf der Startrampe aus, als in der Raumkapsel ein Feuer ausbrach. Vermutlich starben die Astronauten innerhalb von wenigen Sekunden.


Gus Grissom, Edward White, Roger Chaffee

 [smiley=cry.gif] :( :-? [smiley=cry.gif] [smiley=cry.gif]

http://www.nasa.gov/vision/space/features/apollo_1.html

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Apollo 1-Re: Historia III
« Antwort #3 am: 27. Januar 2007, 13:35:05 »
Übrigens, auf NASA-TV gibt es heute eine Sondersendung zu dem Thema- wenn ich mich nicht verrechnet habe, von 16:00 bis 17:30 MEZ.
Und bei Raumfahrer.net gibt es auch einen neuen Artikel über Apollo 1 (AS-204): http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/mondlandung/apollo_1.shtml



Roger Chaffee, Edward White, Gus Grissom

Gus Grissom, Ed White, Roger Chaffee

Das Raumschiff nach dem Feuer.

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4341
Re: Historia III
« Antwort #4 am: 27. Januar 2007, 17:28:53 »
Zumindest bis Anfang der 90er Jahre wurden die Überreste von Apollo 1 noch im Langley Space Center aufbewahrt. Ob sie sich noch heute dort befinden, oder was seither mit ihnen geschah, weiß ich aber nicht. :-[
Hier: http://www.apolloexplorer.co.uk/photo/html/as1/10074803.htm

gibts einige Photos von den eingelagerten Teilen (über den "next" button rechts oben gehts weiter).

Gruß
roger50

(der durch diese posts wieder an den Schock erinnert wurde, als er das am nächsten Morgen in den Radionachrichten hörte) :-/



Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Historia III
« Antwort #5 am: 28. Januar 2007, 12:22:55 »
Und heute ist der Start von STS-51L 21 Jahre her- die Challenger-Katastrophe...

v.l.n.r. Vorne: Michael J. Smith, Francis "Dick" Scobee, Ronald McNair; Hinten: Ellison Onizuka, Christa McAuliffe, Gregory Jarvis, Judith Resnik

Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 403
Re: Historia III
« Antwort #6 am: 29. Januar 2007, 12:38:08 »
Ich erinnere mich noch bestens: Ich war 8, saß abends mit meinen Eltern vor dem Fernseher und schon vor den Nachrichten wurde ein "Challenger-Unfall" angekündigt. Danach war meine Welt nichtmehr die selbe.

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7713
Re: Historia III
« Antwort #7 am: 01. Februar 2007, 07:45:07 »
Zum heutigen 4. Jahrestag, die Crew von STS-107


Holi

  • Gast
Re: Historia III
« Antwort #8 am: 01. Februar 2007, 09:25:37 »
Guten Morgen,

heute vor genau 4 Jahren ging der Space Shuttle Columbia mit
seiner gesamten Besatzung verloren.
Ich war damals sehr traurig als das Unglück geschah,
war es doch die Columbia die ich als kleiner Junge zum erstenmal
fliegen sah.

...in Gedenken an:
Rick - William - Michael - David - Kalpana - Laurel - Ilan,
den Orbiter OV-102 sowie all die anderen Astronauten und
Kosmonauten die im Dienst der Menschheit ihr Leben liesen.
 :'(

Gruß Holi

Heribert

  • Gast
Re: Historia III
« Antwort #9 am: 01. Februar 2007, 11:30:55 »
Hi @ all,

ich saß vorm TV und schaute CNN, als der PAO nach 15.00 Uhr schon sehr beunruhigt klang. Als dann die ersten Bilder vom Himmel über Texas flimmerten, wollte ich es nicht glauben. Auch in Mission Control gab Flight Leroy Cain erst den Befehl zum Schliessen der Türen des Raumes, als ihm von den Videobildern berichtet wurde. Charles Hobough als Capcom war außerordentlich gefasst..........

Heribert

Offline Androide

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
Re: Historia III
« Antwort #10 am: 01. Februar 2007, 11:55:32 »
Dann erzähl ich meine Geschichte auch mal. Damals war ich noch nicht so interessiert an den Shuttle-Missionen. Im Teletext von SAT.1 las ich die Nachricht "Funkkontakt abgebrochen". Ich dachte mir, na das wird schon nicht so schlimm sein, die sind sicher nur kurzzeitig in einem "Funkloch". ;) Eine Stunde später zappte ich dann durch die Programme und blieb natürlich bei CNN hängen...
« Letzte Änderung: 01. Februar 2007, 11:56:15 von Androide »

Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 403
Re: Historia III
« Antwort #11 am: 01. Februar 2007, 14:11:56 »
Ich erinner mich, daß ich in den Nachrichten etwas gehört habe, daß die Columbia "während des Landeanfluges am Auseinanderbrechen" sei. Die spontane Hoffnung, die Crew könne sich vielleicht per Notausstieg retten, war schnell hinfällig, nachdem die ersten Bilder zeigten, daß die Columbis schon während des Wiedereintritts verunglückte. Challenger ist trotzdem am Ende stärker hängen geblieben bei mir, wahrscheinlich, weil ich damals noch recht klein war.

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Historia III
« Antwort #12 am: 02. Februar 2007, 17:07:48 »
Ich kann mich nur daran erinnern, wie sie das in den Nachrichten gesagt haben. Ich war damals aber erst 10 und ich weiß nicht, wie weit ich es verstanden hatte.

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Historia III
« Antwort #13 am: 20. Februar 2007, 17:43:57 »
Heute kommen wir aber zu einem schöneren bedeutenden Raumfahrt-Ereignis:
Mercury-Atlas 6:
Vor 45 Jahren startete Mercury-Atlas 6. Die Atlas-Rakete brachte die Raumkapsel Friendship 7 mit John Glenn ins All. Während des 2. Orbits gab es einen Alarm: Der Hitzeschild saß nicht fest. Zunächst war man sich nicht sicher, ob es nicht nur ein Instrumentenproblem war, man beschloss jedoch den Retropack während des Wiedereintritts an der Kapsel zu lassen. (Der Retropack (ich weiß nicht, ob es ein anderes, deutsches Wort dafür gibt) ist das Ding in der Mitte des Hitzeschilds mit den Triebwerken. Damit wird die Zündung durchgeführt, um das Raumschiff abzubremsen und die Umlaufbahn zu verlassen. Danach, noch vor dem Wiedereintritt, wird er abgesprengt) Dadurch erhoffte man sich, den Hitzeschild an der richtigen Stelle zu halten. Es funktionierte auch- John Glenn und die Friendship 7 kehrten sicher zur Erde zurück.
Es war der erste Flug eines Amerikaners in einer Erdumlaufbahn und nach Mercury-Redstone 3 und 4 mit Alan Shepard und Gus Grissom der dritte bemannte Raumflug der NASA.


Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Historia III
« Antwort #14 am: 06. März 2007, 21:07:53 »
Vor 38 Jahren fand die Mission Apollo 9 statt. Es war der erste bemannte Test der Mondfähre im Erdorbit.

Die Crew: James McDivitt, David R. Scott, Russell L. Schweickart


Start am 3. März 1969 (hoppala, da fliegen viele Vögel herum)


Die Mondfähre in Landekonfiguration während dem Test- im Hintergrund die Erde.


Übrigens, heute feiert Walentina Tereschkowa ihren 70. Geburtstag. Sie wurde die erste Frau im All, als sie 1964 mit Wostok 6 flog.