Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

31. Mai 2020, 12:13:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • EPOXI Flyby an Komet Hartley 2 15:02 Uhr (MEZ): 04. November 2010

Autor Thema: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC  (Gelesen 34601 mal)

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #75 am: 18. Oktober 2010, 17:39:51 »
Die dichteste Annäherung an Hardley 2 ist jetzt für 15:50 Uhr (MEZ) am 4. November 2010 vorgesehen:
http://epoxi.umd.edu/7press/schedule.shtml

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #76 am: 18. Oktober 2010, 18:46:24 »
Noch eine Neuigkeit zum Status der Sonde:

Die Sonde schaut mit ihren Instrumenten jetzt 16 Stunden am Tag auf den Kometen und macht Aufnahmen alle paar Minuten. Da aber Speicherplatz und Übertragungskapazitäten begrenzt sind, nutzt man nur 256x256 Pixel an Stelle der möglichen 512x512 Pixel.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #77 am: 04. November 2010, 12:49:30 »
Moin,



Diese EPOXI Aufnahme, sie besteht aus 4 einminütigen Belichtungen, des Kometen 103P/Hartley 2 wurde 2 Tage vor der Begegnung mit der MRI und einem klaren Filter gemacht. MRI (mittelstark auflösendes Instrument) ist das zweite Instrument der Vorbeiflugsonde. Es ist ein kleineres Cassegrain-Teleskop mit einem Durchmesser von 12 cm und einer Brennweite von 2,1 m. Der Komet war bei den Aufnahmen 1.06 AE von der Sonne und 0.02 AE (2.3 Millionen km) von EPOXI entfernt.

Heute um 10 Uhr (EDT), war EPOXI noch 1.064.900 Kilometer von 103P/Hartley 2 entfernt. Die Geschwindigkeit der Sonde beträgt 12.3 km/s. Beide Camerasysteme, HRI und MRI, arbeiten einwandfrei.

Ein Sprecher des EPOXI-Teams sagte soeben: Die letzte eine Million km waren die grösste Schwierigkeit, aber wir tun alles, damit die Wissenschaftler alle möglichen Daten bekommen.

Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #78 am: 04. November 2010, 13:13:07 »
Moin,

hiermit beantworte ich auch gleich die beiden PN´s von soeben:

Nein, es gibt keine Liveübertragung der Annäherung und des Vorbeifluges.

Der Grund liegt in der veralteten Technik der Sonde. Die nicht korrigierbare Vorbeifluggeometrie verlangt, dass sich EPOXI exakt 18 Stunden vor der grössten Annäherung so dreht, dass seine HGA (Hochgewinnantenne, parabolisch, 1 m ø) nicht mehr auf die Erde zeigen kann. Nur noch über die Mittelgewinnantenne kann Kontakt gehalten werden, doch für Bilder reicht das nicht.

Wenige Minuten nach dem Vorbeiflug wird sich die Lage dagegen so weit verbessert haben, dass die Sonde trotz andauernder Beobachtung des Kometen gegen 15.30 Uhr MEZ mit der Bildübertragung beginnen kann. Bis 16.10 Uhr MEZ könnten erste Kostproben vorliegen. Insgesamt sollen in den drei Tagen ~ 6.000 Aufnahmen entstehen, von denen ein Grossteil am 5. November zur Bodenstation geschickt wird.

Die RAW-Daten müssen aber dann noch bearbeitet werden.

Jerry


GG

  • Gast
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #79 am: 04. November 2010, 15:24:30 »
Ich würde das nicht auf veraltete Technik schieben. Die Sonde war für diesen Vorbeiflug eben nicht vorgesehen. Bei der Passage von Tempel 1 erfolgte der Anflug in einem solchen Winkel, dass die HG-Antenne entsprechend ausgerichtet war. Das war so geplant.

Man hatte aber kein Rundum-Gelenk eingebaut, das man nun im Nachhinein hätte gebrauchen können.

Da aber 2005 noch niemand wusste, dass man Deep Impact noch für eine zweite Kometenpassage verwenden können würde, hatte man eben nur die benötigte und keine universelle Ausrichtbarkeit vorgesehen.

Ian

  • Gast
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #80 am: 04. November 2010, 15:45:21 »
Hi,

ich weiß zwar relativ wenig über diese Mission aber Nasa TV überträgt gerade folgendes:

14:30 - 16:30 MEZ - Live Commentary and Coverage of the EPOXI Spacecraft Close-Up Encounter of Comet Hartley 2 – JPL (Public and Media Channels)

Gruß Ian

PS: Mich würds glücklich machen wenn jemand der etwas mehr über diese Mission weiß in den Chat kommen würde und mich aufklären könnte :)

GG

  • Gast
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #81 am: 04. November 2010, 15:58:20 »
Wichtige Fakten haben wir bereits im Portal. Ergänzungen folgen (vor allem die Bilder von der größten Annäherung).

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04112010151041.shtml

rm39

  • Gast
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #82 am: 05. November 2010, 16:57:42 »
Ergänzend noch hier die Pressekonferenz zur Mission von gestern.
http://www.youtube.com/v/Hpr2iqxYTf4

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #83 am: 06. November 2010, 08:59:50 »
hallo,

jetzt, wo die DIXI-Kampagne (Deep Impact Extended Investigation) zu Ende geht, scheint man über neue Ideen für EPOXI nachzudenken. Die Sonde hat noch ca. 4,5kg Treibstoff an Bord. Das reicht nicht für neue Bahnänderungen (also kein Anflug auf ein weitere Ziel). Lageregelung könnte man aber bis zu 11 Jahre durchführen. Die empfindlichen Instrumente könnte man weiter nutzen, u.a. zur Asteroidensuche oder um weiter reichende astonomische Beobachtungen durchzuführen, wahrscheinlich ähnlich der EPOCh-Kampagne (Extrasolar Planet Observations and Characterization) von EPOXI.

Am 5. Oktober wurden entsprechende Angebotsaufforderungen an Interessenten verschickt.

Quellen:
http://epoxi.umd.edu/7press/news/20101104b.shtml
http://www.spaceflightnow.com/news/n1011/05epoxifuture/
http://epoxi.umd.edu/7press/news/20101104c.shtml
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #84 am: 09. November 2010, 21:55:50 »
Hallo,

nach der Begegnung mit Hartley 2 wurden bisher 72 Bilder des Kometen-FlyBys veröffentlicht. Diese findet Ihr entweder auf dieser Epoxi-Missionsseite : 
http://epoxi.umd.edu/3gallery/ENCOUNTER/ 

oder auf der Internetseite der Planetary Society, wo auch eine Vorschau auf die jeweiligen Bilder möglich ist : 
http://www.planetary.org/data/di/ 

Weitere Veröffentlichungen werden folgen...

Viel Spaß beim Betrachten und schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #85 am: 19. November 2010, 22:56:14 »
EPOXI hatte offenbar mindestens 9mal "Kontakt" mit Eispartikeln des Kometen, die weniger Masse als eine irdische Schneeflocke hatten.

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2010-387

Interessante Neuigkeiten zu Hartley 2 habe ich im Astrobereich gepostet:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=667.msg165469#msg165469
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3509
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #86 am: 02. Dezember 2011, 18:00:35 »
Hallo,

Deep Impact hat ein 140 Sekunden langes Triebwerksmanöver durchgeführt, um die Möglichkeiten für einen weiteren Besuch eines kleinen Körpers im Sonnensystem offenzuhalten. Sollte die NASA eine dritte Missionsverlängerung genehmigen, würde eine weitere Zündung im nächsten Herbst stattfinden.

Quelle: http://www.nasa.gov/topics/solarsystem/features/deepimpact20111201.html

Gruß, Simon

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #87 am: 18. Dezember 2011, 11:06:38 »
Offenbar peilt man Asteroid 2002 GT für das Jahr 2020 an:
http://www.spaceflightnow.com/news/n1112/17deepimpact/

Wenn man aber die Zeit, die Kosten (offenbar ca. 5 Millionen US$ pro Jahr), die geringen Treibstoffreserven und den dann möglichen wissenschaftlichen Gewinn abwägt, scheint mir das unwahrscheinlich. Die technischen Risiken sind hoch, die Wahrscheinlichkeit für einen Erfolg eher niedrig. Eine Runde unabhängiger Wissenschaftler soll diese Aspekte bewerten, um Anfang 2012 eine Empfehlung auszusprechen.


Hier ein aktuelles Orbitdiagramm von 2002 GT:

Generell scheint wenig über ihn bekannt zu sein. Er ist ein NEO, der regelmäßig unsere Bahn kreuzt, wobei er aber fast 7° Inklination hat.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #88 am: 18. Dezember 2011, 13:32:55 »
Hm, wieso sind die Kosten so hoch?

Kann man die Sonde nicht schlafen legen, und alle paar Monate Bahnkorrekturen hinfunken? Dafür bräuchte man keine Wissenschaftler extra für den Job, sondern es würde reichen, die von einer anderen Mission zu 'borgen' und denen halt ein paar Überstunden zu zahlen...

Die Berechnungen macht glaub ich mal sowieso ein Computer.
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #89 am: 18. Dezember 2011, 13:37:36 »
Das waren die Kosten der letzten Jahre. Da war man natürlich noch sehr aktiv mit EPOXI beschäftigt. Reine "Lebenserhaltung" dürfte günstiger sein. Trotzdem wird man selbst diese Kosten dem Risiko gegenüberstellen müssen.

Ein Grundproblem ist: Es ist nur noch wenig Treibstoff an Bord, so viel weiß man, aber man weiß nicht wie wenig genau. Vielleicht reicht es jetzt noch für die grundlegenden Manöver in Richtung 2002 GT, aber was, wenn dann keine ausreichenden Korrekturen mehr möglich sind? Die Positionen und das Timing für den Flyby werden sich erst vor 2020 hinreichend genau ergeben, um dann auch den Treibstoffbedarf zu kennen. Mit Sicherheit wird man auch dann manövrieren müssen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Braunschweiger

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 54
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #90 am: 05. Januar 2012, 17:46:30 »
Was ist denn mit der anderen Mission. EPOCh2 wäre doch auch nicht schlecht. wird das noch diskutiert?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #91 am: 06. Oktober 2012, 09:26:00 »
Totgesagte leben länger ...

EPOXI/Deep Impact hat heute morgen seine Triebwerke für 71s gezündet. Damit hält man sich die Option offen den NEO 2002GT anzufliegen.
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2012-313
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #92 am: 07. Oktober 2012, 22:17:52 »
Hallo,

dieser Vorbeiflug würde, sollte die NASA-Leitung eine entsprechende Missionsverlängerung bewilligen, am 4. Januar 2020 in einer Überflughöhe von voraussichtlich lediglich 200 Kilometern erfolgen. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/07102012221248.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Liftboy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #93 am: 04. September 2013, 20:21:39 »
Zitat
Totgesagte leben länger ...

Möglicherweise doch nicht solange wie erhofft?

Man hat zwischen dem 11.08 und 14.08. den Kontakt zu Deep Impact verloren.
Die letzte Kommunikation fand wohl am 8. August statt.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat man sogar das Problem schon herausgefunden, und versucht nun rauszufinden, wie man am besten die Kommunikation wieder herstellen könnte.

Quelle:

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2013/09041109-deep-impact-in-trouble.html

Online Wilhelm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 428
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #94 am: 09. September 2013, 11:47:42 »
Dieselbe Meldung jetzt auch bei orf.at (http://science.orf.at/stories/1724531/), allerdings unter Berufung auf einen anderen Blog: http://blogs.nature.com/news/2013/09/nasas-deep-impact-spacecraft-is-spinning-out-of-control.html

Grüsse

Wilhelm
"We choose to go to the moon in the decade and do the other things: not because they are easy, but because they are hard."

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #95 am: 09. September 2013, 14:47:46 »
Hallo,

die Meldungen beziehen sich auf einen kurzen Status-Report zum gegenwärtigen Zustand der Raumsonde, welcher am 3. September auf der offiziellen EPOXI-Seite online gestellt wurde : 
http://epoxi.umd.edu/1mission/status.shtml  ( engl. )

Weiterführende Informationen zum aktuellen Stand sind bisher allerdings noch nicht verfügbar...

Schöne grüße aus London - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #96 am: 12. September 2013, 07:43:07 »
Guten Morgen


Bisher kein Erfolg ...
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-275

Man vermutet jetzt, dass der Fehler von der Bordsoftware verursacht wurde, wobei die Computer in einem Zustand sind, in dem sie ständig neu booten. Dadurch könnte die Sonde ihre Lage im Raum nicht mehr steuern, wodurch die Kommunikation schwierig bzw. fast unmöglich ist. Gleichzeitig bereitet dieses Szenario Sorge bzgl. der elektrischen Leistung an Bord und der Batterien.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Schnorchel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #97 am: 12. September 2013, 16:21:19 »
Hallo,

ist es eigentlich möglich, mir als Laien zu erklären, wo sich Deep Impact im Moment befindet. Danke im voraus!

lg
Schnorchel

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #98 am: 12. September 2013, 17:45:52 »
Hallo Schnorchel,

EPOXI / Deep Impact befindet sich gerade in einer Entfernung von 2,09 Astronomischen Einheiten zur Erde auf der anderen Seite der Sonne : 


Image Credit :  NASA, JPL

Und dürfte sich - von der Erde aus betrachtet - im Sternbild Jungfrau aufhalten...

Siehe auch :  http://neo.jpl.nasa.gov/orbits/epoxi1.html  ( engl. )

Schöne Grüße aus London - Mirko
« Letzte Änderung: 12. September 2013, 21:24:51 von redmoon »
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5484
Re: Deep Impact / EPOXI auf Delta II 7925 D311 vom LC-17B CC
« Antwort #99 am: 20. September 2013, 20:30:06 »
Deep Impact ist jetzt offiziell aufgegeben worden. Man hat es trotz aller Versuche nicht geschafft die Kommunikation mit der Sonde wieder herzustellen.

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-287&cid=release_2013-287
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Tags: