Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

22. November 2018, 11:26:53
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)  (Gelesen 23217 mal)

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5220
  • Real-Optimist
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #75 am: 05. November 2013, 23:29:44 »
China meldet eine Vereinbarung mit Thailand über die Nutzung ihres Systems für 319 Mio $, dessen Start nächstes Jahr operativ beginnen soll.

http://www.shanghaidaily.com/article/article_xinhua.aspx?id=177042

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15869
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #76 am: 06. September 2014, 09:20:55 »
Angaben zur Auflösung des chinesischen Navigationssystems

In einer Meldung des chinesischen Verteidigungsministeriums ( http://eng.mod.gov.cn/DefenseNews/2014-09/05/content_4535509.htm ) vom 5. September 2014 finden sich Angaben zur Genauigkeit des chinesischen Satellitennavigationssystems und von GPS, wenn es in China genutzt wird.

Aktuell erreicht Beidous Dienst für die Allgemeinheit eine Genauigkeit von 10 Metern, die mit Hilfe von neuentwickelten Chips aus 2,5 Meter verbessert werden soll. Offshore soll eine Genauigkeit bis auf 3 Zentimeter möglich sein.

In bestimmten Regionen Chinas soll Beidou eine höhere Genauigkeit als GPS liefern können, erwarten Experten angesichts aktueller Daten. Dafür verantwortlich ist vermutlich die zu GPS über China unterschiedliche Satellitenkonstellation mit der unmittelbaren Nutzung geostationärer Raumfahrzeuge und solcher auf inklinierten geosynchronen Bahnen.

GPS liefert im chinesischen Raum eine Genauigkeit zwischen 3 und 5 Metern, heißt es in der Quelle weiter. Den schon jetzt vorhandenen Vorsprung auf chinesischem Boden will man durch den Bau tausender Referenzstationen am Boden ausbauen. Damit erhofft man auch auf festem Boden eine Genauigkeit im Bereich eines Meters, vielleicht sogar im Bereich von Zentimetern zu erzielen.

Im zivilen Bereich betrachtet man Nutzbarkeit und Leistung von Beidou als zu anderen Satellitennavigationssystemen gleichwertig, im militärischen Bereich liegt man in China aber noch zurück, heißt es am Schluss der Quelle.

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15869
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #77 am: 06. September 2014, 10:03:04 »
Ab 2015 soll der Aufbau einer globalen Verfügbarkeit von Beidou beginnen. Für 2020 erwartet man die Fertigstellung der erforderlichen Konstellation und deren Verfügbarkeit.


China to launch Beidou satellite global network in 2015

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7491
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #78 am: 06. September 2014, 11:08:44 »
Zusammenarbeit RU - CN
Der Chef von Roskosmos Oleg Оstapenko hat in Peking Gespräche über die mögliche Einführung von GLONASS in China sowie BEIDOU in Russland geführt.
                    Quelle : hier bei Roskosmos
Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7491
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #79 am: 03. Mai 2015, 07:14:24 »
Beidou-Maps Erd-Ansichten

China arbeitet an der "Beidou-Maps Erd-Ansichten"-Version, hier eine Reportage von CCTV7
   Zunächst einige von mir ausgewählten Bilder, da das Video kein Vorschaubild zeigt:


Auto mit Scanner               und              die aufgenommenen Ansichten

Tragbares Aufnahmegerät zur Erfassung von Wegen, die nicht mit Auto befahrbar sind



中国航天 - 北斗高精度移动测绘:阅美景只需点鼠标 - China Aerospace - (Beidou) Kompass Genaues Mobile Mapping: Ansichten zeigen einfach mit der Maus antippen

Gruß, HausD

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1470
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #80 am: 03. April 2016, 14:16:12 »
"China: Navigationssatellit Beidou 2 IGS6 im All
Am 29. März 2016 wurde der 22. chinesische Navigationssatellit für das Satellitennavigationssystem Beidou in den Weltraum transportiert. Sein Ziel ist ein inklinierter geosynchroner Orbit circa 35.786 Kilometer über der Erde."

Weiter mit einem Artikel von Thomas Weyrauch im Portal:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30032016094154.shtml

LG Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7521
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #81 am: 03. April 2016, 14:41:02 »
Moin,

den Start haben wir auch im Thread "Chinesische Trägerstarts" behandelt. Mit Bildern und Video.

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3902.msg358171#new

Gruß
roger50

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15869
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #82 am: 16. Juni 2016, 08:27:45 »
Guten Morgen!

Ein Beidou-Whitepaper auf Englisch wurde zugänglich gemacht:

http://www.beidou.gov.cn/attach/beidou/China's%20BeiDou%20Navigation%20Satellite%20System(English).pdf

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18115
Re: Chinesisches Navigationssystem Kompass (Beidou)
« Antwort #83 am: 17. Oktober 2016, 19:01:40 »
Beidou G2 hatte am 29. Juni ein "fragmentation event":
https://orbitaldebris.jsc.nasa.gov/quarterly-news/pdfs/odqnv20i4.pdf

Man hat danach mindestens 5 Objekte im GSO beobachtet. Der Satellit wurden 2009 gestartet. Offenbar hat er schon Mai 2010 seinen Betrieb eingestellt. Danach wurde er driftend-oszillierend im GSO beobachtet. Obwohl der Satellit in einer "Senke" um 75° Ost im GSO oszilliert, erwartet man, dass die Bruchstück diesen Bereich verlassen können und durch den GSO driften werden. Man vermutet, dass "nicht wenig" Resttreibstoff zu dem Ereignis geführt haben kann. Offenbar konnte der Satellit damals nicht ordentlich passiviert werden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Tags: