Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

19. Juli 2019, 04:11:54
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319  (Gelesen 29777 mal)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« am: 05. Juni 2006, 01:18:34 »
Im Schatten der Startvorbereitungen für den bemannten Shuttle-Flug Discovery STS-121
laufen in Florida auch die Vorbereitungen für die Nasa-Mission STEREO (Solar TErrestrial RElations Observatory).

Der Start wird am 22. Juli 2006 mit einer Boeing Delta II 7925-10L vom Startkomplex 17A der Cape Canaveral Air Force Station erfolgen.

STEREO besteht aus zwei fast baugleichen Observatorien und soll gewissermaßen eine 3D-Karte des Raumwetters erstellen.
Schwerpunkt ist dabei die Erforschung sogenannter Coronal mass ejections (CMEs).
Das sind gewaltige Energieausbrüche aus dem Inneren der Sonne, bei denen bis zu 10 Milliarden Tonnen Sonnenmaterie mit Geschwindigkeiten bis zu 1,6 Millionen Km/h ausgestoßen werden.
Wenn diese Ausbrüche in Richtung Erde kommen, gibt es heftige Reaktionen mit der Magnetosphäre.
CMEs können Raumfahrzeuge beschädigen, oder Stromversorgungsnetze auf der Erde zusammenbrechen lassen.
Für Astronauten bei Außenbordeinsätzen (oder auf dem Mond) können sie tödlich sein.



Außerdem wird STEREO die Sonnen-Corona, den Sonnenwind, Sonnenflares, das Interplanetarische Magnetfeld, hochenergetischen Partikelströme und das Raumwetter erforschen und in 3D kartieren.
« Letzte Änderung: 05. Juni 2006, 01:21:49 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #1 am: 05. Juni 2006, 01:29:42 »
Hier gibt es ein gutes Video über die STEREO-Mission:

javascript:openNASAWindow('http://learners.gsfc.nasa.gov/mediaviewer/stereo2/')

Oder in etwas besserer Qualität (40 MB):
http://tv.gsfc.nasa.gov/StereoPkg.mpg
« Letzte Änderung: 05. Juni 2006, 01:31:51 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #2 am: 05. Juni 2006, 01:50:12 »
Moin Jörg,

danke für diesen Hinweis. Mich faszinieren immer wieder diese Flares. Mit welcher Geschwindigkeit sich solch riesige Brücken aufbauen und dann wieder zusammenfallen.




Jerry

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #3 am: 05. Juni 2006, 02:27:41 »


Ja, wenn sie seitlich auftreten, wie im Bild, sind sie gut zu sehen und recht hübsch.
Aber wenn sie auf uns zukommen, sieht man sie kaum. Dafür treten sie oft zusammen mit solchen Coronal mass ejections (CMEs) auf und können hier einigen Schaden anrichten.
Wie das alles zusammenhängt, und was da genau vor sich geht auf der Sonne, weiss man noch nicht so exakt.

Deshalb die STEREO-Mission. In 3D wird´s dann wieder sichtbar!
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #4 am: 08. Juni 2006, 02:01:19 »
Faszinierend finde ich die geplante Flugbahn der beiden Satelliten.

Um eine möglichst gute räumliche Auflösung zu erzielen, müssen die beiden Observatorien möglichst weit voneinander getrennt sein - das kennen wir von der heimischen Stereo-Anlage.
Ein einfacher Erdorbit ist also für diese Mission nicht ausreichend.
Weil sie die Sonnenaktivität und die Auswirkungen des Raumwetters auf die Erde erforschen sollen, sollten sie dennoch in relativer Erdnähe bleiben.
Ideal positioniert wären die beiden in einem Sonnenorbit auf Erdhöhe, wobei eine Komponente vor und eine nach der Erde läuft.

Also zwei Raketen, wenn beide in entgegengesetzte Richtung müssen?
Das wäre aber sehr teuer, deshalb hat man sich was raffiniertes ausgedacht:

Beide Satelliten werden zusammen mit einer Delta II in einen exentrischen Orbit gebracht, der etwas über die Mondbahn hinausreicht.
Erst nach dem Aussetzen werden die beiden getrennt und triften dann langsam auseinander.
Nach ca. einem Monat kommt es zu einer sehr nahen Begegnung mit dem Mond, der die Flugbahn der beiden - nur aufgrund des relativ geringen Abstandes zueinander - trennt.
Die Komponente B (für Behind) wird dabei aus dem Erdorbit herausgeschleudert, die Komponente A (für Ahead) für ein weiteres Swingby-Manöver mit dem Mond vorbereitet. Bei der zweiten nahen Begegnung mit dem Mond wird dann auch 'Ahead' aus dem Erdorbit herausgeschleudert - in die entgegengesetzte Richtung.

Zur besseren Vorstellung diese Animation: http://stereo.gsfc.nasa.gov/gallery/movies/STEREO_phasing.mov

Also für mich klingt das etwas abenteuerlich und ich frage mich, ob ein so exakter Einschuß mit der zweistufigen Delta II überhaupt möglich ist.
Wer berechnet nur solche Flugmanöver?!?
« Letzte Änderung: 08. Juni 2006, 02:08:43 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #5 am: 08. Juni 2006, 07:50:52 »
Moin Jörg,

echt faszinierend!

Und wenn das alles klappt, dann bekommen die Techniker ein dickes Lob von mir (und das heißt schon was?)

Jerry

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #6 am: 12. Juni 2006, 03:23:51 »

Die beiden STEREO-Sonden sind bereits im Mai in Florida eingetroffen.


Im neuen Cleanroom im Astrotech - payload processing facility in Titusville, in der Nähe des Kennedy Space Centers,
wurden sie ausgepackt und bereits gründlich überprüft.

Die Instrumente
- Sun Earth Connection Coronal and Heliospheric Investigation (SECCHI),
- STEREO/WAVES (SWAVES),
- In-situ Measurements of Particles and CME Transients (IMPACT) und
- PLAsma and SupraThermal Ion Composition (PLASTIC)
haben ihre Tests bereits bestanden.
Weitere Informationen zu den Instrumenten gibt es hier: http://stereo.gsfc.nasa.gov/instruments/instruments.shtml

Zur Zeit wird die Kommunikation mit dem Deep Space Network konfiguriert. (Vielleicht ist das ein weiterer Grund dafür, daß Deep Space Network nicht mehr für Mars Express zur Verfügung stehen kann. Mit STEREO kommen schließlich gleich zwei neue Ziele hinzu, von denen Deep Space Network ständig aktuelle Daten abholen muß.)

In den nächsten Tagen werden die STEREOs  in Goldfolie (Strahlenschutz) verpackt und die Montage der Solar-Flügel wird vorbereitet.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2006, 09:28:17 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #7 am: 14. Juni 2006, 02:49:29 »
Raketen werden unterschiedlich montiert.
Die Soyus wird in einer Halle waagerecht zusammengebaut und komplett per Eisenbahn an die Startrampe geliefert.
Ariane wird aufrecht in einer riesigen Halle zusammengebaut und auch komplett per Schiene an die Rampe gerollt.
Die Shuttle-Montage findet senkrecht im VAB statt, wird aufrecht mit dem Raupen-Transporter (Crawler) an die Rampe gefahren und erst dort beladen.
Bei SeaLaunch erfolgt die Komplettmontage waagerecht an Land, wird dann mit dem Schiff (SeaLaunch Commander) zur schwimmenden Startplattform transportiert und umgeladen.

Die Delta II - mit der auch die STEREO-Mission gestartet wird - wird mit Hilfe eines auf Schienen fahrbaren Montage-Turms direkt senkrecht an der Startrampe aufgebaut.


Bereits am 2. Juni wurde die erste Stufe mit dem RS 27A -Triebwerk an der Startrampe 17B in der Cape Canaveral Air Force Station angeliefert...


...und aufgerichtet.


Dieses Foto wurde vom mobilen Montageturm aus aufgenommen.
Die 1.Stufe der Delta II wird im Turm hochgezogen und befestigt und anschließend zur Rampe vorgefahren und dort fixiert.
Die Startrampe ist im Hintergrund gut sichtbar.



Hier ein Foto vom mobilen Montageturm bei der Übernahme der 1.Stufe.



Hier werden wohl die Transportsicherungen am RS-27A Triebwerk entfernt, welches in dieser Position noch gut zugänglich ist.



Anschließend wird die 1.Stufe auf der Rampe montiert.
Eine Übersicht über die Startanlage mit dem Wasserbecken zur Startgeräuschdämpfung und für eventuelle Feuerlöscharbeiten.
Gut zu sehen auch der Tunnel für die Triebwerks-Abgase, und die Treibstoff-Tanks.



Dann werden die Feststoff-Booster angeliefert...



...und zunächst im Turm befestigt.



Für den Start der STEREO-Mission wird die Delta II mit neun Boostern fliegen, die in 3er Gruppen montiert werden.



Der Monageturm fährt mit den ersten drei Boostern vor zur Rampe.



Hier werden die Booster an der 1.Stufe montiert.

In den nächsten Tagen folgen die restlichen sechs Booster.
Sie 2.Stufe wird dann am 20. Juni aufgesetzt.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2006, 02:55:57 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #8 am: 18. Juni 2006, 02:59:13 »
Weil mir keine neuen Berichte über den Fortschritt der Startvorbereitingen der STEREO-Mission vorliegen, kann ich ja mal etwas zum Träger schreiben.

Natürlich kennen alle die Delta II - sie fliegt immerhin schon seit 1960!
Unter anderem wurden mit ihr der Mars-Pathfinder, die beiden Mars-Rover 'Spirit' und 'Opportunity', sowie sämtliche GPS-Satelliten gestartet.
Aber ein paar Eckdaten kann man doch mal festhalten:

Die Delta II ist für mittelschwere Satelliten gedacht.
- bis 2,1 Tonnen in den GTO
- bis zu 6 Tonnen in einen LEO
- sie kann auch für planetare Missionen eingesetzt werden.


 

Die 1.Stufe ist mit einem RS-27A Triebwerk ausgestattet, welches mit RP-1 und LOX betrieben wird.
Zur Unterstützung beim Start können drei, vier, oder neun GEM-Feststoff-Booster (graphite epoxy motors) eingesetzt werden.

Die 2.Stufe enthält das Aerojet AJ10-118K Triebwerk mit Wiederstart-Fähigkeit für präziesen Einschuß der Nutzlast,
die dazugehörigen Treistofftanks und die Avionik (Bordcomputer, Navigation, Telemetrie, Kommunikation)

Für planetare Missionen und GTOs kann optional eine dritte Stufe mit einem Thiokol Star-48B Triebwerk eingesetzt werden.

Für die STEREO-Mission wird die Delta II zweistufig, aber mit neun Boostern fliegen.
Sechs Booster werden gleich beim Start (T-0) gezündet. Wenn sie ausgebrannt sind, werden sie abgetrennt und die restlichen drei gezündet.

Die Delta II kann vom Startkomplex 17 A und B in der Cape Canaveral Air Force Station in Florida,
oder vom Space Launch Complex 2W in der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien gestartet werden.
« Letzte Änderung: 18. Juni 2006, 03:07:41 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #9 am: 21. Juni 2006, 01:47:30 »
Die weiteren Aufbauarbeiten des Delta II Trägers auf 17B wurden planmäßig unterbrochen, weil in dieser Woche ein USAF  Raketenstart von 17A erfolgt.

Im Cleanroom des Astrotech Space Operations in Titusville wird unterdessen weiter an den beiden STEREO Sonden gearbeitet.


Hier wird gerade ein Solar-Paneel für die Energiegewinnung angebaut.

Die Hochgewinn-Antenne für die Übertragung der umfangreichen Datenerträge der wissenschaftlichen Instrumente zur Erde wurde bereits installiert und mit dem Deep Space Network konfiguriert. (Die große rund Schüssel im Vordergrund)



Dann wurden die Satelliten auf einem Neigungstisch montiert. Damit kann man sie beliebig drehen und nach vorn kippen.
Nach den ersten, eher oberflächlichen Tests der Instrumente auf eventuelle Transportschäden, beginnt jetzt das Finetuning der Instrumente. Es wird von einem vollständigen Funktionstest und Kalibrierung aller Instrumente berichtet.
Wie das genau abläuft, konnte ich leider nicht herausfinden. Sollten die Instrumente dafür wirklich solchen üblen Strahlungen und Feldern ausgesetzt werden?
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #10 am: 21. Juni 2006, 05:34:44 »
Moin Jörg,

Die weiteren Aufbauarbeiten des Delta II Trägers auf 17B wurden planmäßig unterbrochen, weil in dieser Woche ein USAF  Raketenstart von 17A erfolgt.


Ist das rein militärisch?


Jerry

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #11 am: 21. Juni 2006, 09:29:21 »
Zitat
Moin Jörg,
Die weiteren Aufbauarbeiten des Delta II Trägers auf 17B wurden planmäßig unterbrochen, weil in dieser Woche ein USAF  Raketenstart von 17A erfolgt.
Ist das rein militärisch?

Ich denke ja, denn es gibt keine weiteren Angaben dazu.
Zitat
"Following this, no further work on the launch vehicle is scheduled until after a U.S. Air Force launch next week on adjacent Pad 17-A."
Das ist alles, was die NASA dazu schreibt.
Bei Boeing habe ich auch nichts darüber gefunden.
Hatte vermutet, daß es sich auch um eine Delta handelt.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8061
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #12 am: 21. Juni 2006, 09:50:11 »
@ eumel & Jerry:
Am heutigen Mitwoch soll von Pad 17A eine Delta-2 (Nr.316) mit dem kleinen MiTex-Satelliten starten, militärischer Experimentalsatellit. Hier ein Link dazu:

http://www.spaceflightnow.com/delta/d316/status.html

Und hier was zum Satelliten selbst:

http://www.spaceflightnow.com/delta/d316/060615preview.html

Gruß
roger50

« Letzte Änderung: 21. Juni 2006, 09:54:05 von roger50 »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #13 am: 21. Juni 2006, 10:20:51 »
Moin Roger,

danke für diese genaue Info.

Ich kannte das etwas anders: die beiden nächsten Starts einer *Delta II*:
 
am 19. Juni 2006 mit Satellit *MITEX* von Vandenberg
am 22. Juli 2006 mit Satellit *Stereo* von CC


Die Änderung von Vandenberg nach CC ist mir nicht bekannt gewesen, deshalb steht das auch so im Raumfahrtkalender.


Jerry

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8061
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #14 am: 21. Juni 2006, 11:38:38 »
Mahlzeit Jerry,
in dem ersten o.g. Link ist übrigens erwähnt, daß nächsten Dienstag eine Delta-4 von Vandenberg starten soll (die erste D-4 von dort). Zitat:

Zitat
And it comes in handy since this mission has to fly either Wednesday or Thursday, otherwise MiTEx must stand down until after next week's Delta 4 launch from Vandenberg Air Force Base, California, Navarro said.

The Delta 4 will loft a classified national security reconnaissance spacecraft next Tuesday.


Gruß
roger50

neo

  • Gast
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #15 am: 21. Juni 2006, 16:01:36 »
sag mal roger, wo arbeitest du eigentlich das es möglich ist, seine fingerabdrücke mit in den weltraum zu schießen??

thanx
neo

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8061
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #16 am: 21. Juni 2006, 16:39:38 »
Hi neo,
lies doch mal genau meine Antwort #60 im Thread "Ariane 5/ECA", dann müßtest Du es erraten können. So viele Raumfahrtunternehmen gibt's ja nicht....

Gruß
roger50


neo

  • Gast
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #17 am: 22. Juni 2006, 07:23:00 »
oh ja. danke für den bremer hinweis. hätte ja auch in der nähe von münchen sein können.. ::)..

wow !

neo

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #18 am: 27. Juni 2006, 03:01:59 »
Der Start wurde vom 22. auf den 30 Juli verschoben.
Gründe dafür wurden nicht angegeben, aber es scheint alles etwas in Verzug zu sein.
Nach Plan sollte am 20. Juni die 2. Stufe auf die Delta II aufgesetzt werden.

Unterdessen wird immer noch an den Satelliten gearbeitet.


"A" wurde bereits mit der Isolierung versehen.


"B" sieht noch ganz nackt aus.


An "A" wurde die Schutzverkleidung der Solar-Paneele für den Operation-Test entfernt.


Der Entfaltungstest der Solar-Paneele.
« Letzte Änderung: 27. Juni 2006, 09:35:56 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6202
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #19 am: 07. Juli 2006, 19:57:39 »
Hallo,

...jetzt gehts offenbar auch auf der Startrampe 17 B weiter.Man setzte das montieren der Booster fort.






..aber eine seltsame Pause :-?..die ersten 3 Booster hatte man bereits am 14. Juni montiert :) ;)

gruß jok
« Letzte Änderung: 07. Juli 2006, 19:58:15 von jok »

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #20 am: 10. Juli 2006, 01:07:59 »
Ich verstehe die Verzögerungen auch nicht.
Eigentlich sollte nur eine Kurze Pause wegen des Starts der USAF-Delta II mit dem Mitex-Satelliten vom Nachbarpad 17A eingelegt werden.
Aber die ist doch schon längst fort!

Der Starttermin wird auch immer weiter verschoben:
Erst vom 22.7. auf den 30.7. - und jetzt heißt es: Nicht vor dem 1.8.2006!

An den Satelliten scheint es nicht zu liegen:

Die haben alle Tests im Astrotech erfolgreich bestanden, wurden kalibriert, eingepackt...


...und zum Auftanken rüber in die Hazardous Processing Facility geschickt.
« Letzte Änderung: 10. Juli 2006, 01:09:24 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8061
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #21 am: 30. Juli 2006, 19:34:51 »
N'abend,
hiernach
http://spaceflightnow.com/tracking/index.html
wird STEREO nicht vor dem 31.August starten.  Genannte Gründe für die lange Verzögerung sind: spacecraft leaks, second stage leak check.

roger50

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #22 am: 16. August 2006, 16:46:24 »
Hmm, deshalb konnte ich die Delta leider nicht live starten sehen... :(

Die undichte 2. Stufe wurde wieder abgebaut, repariert und zur nahegelegenen High-Pressure Test Facility gebracht. Die Drucktests wurden erfolgreich abgeschlossen und es wurden keine Lecks  mehr festgestellt.
Am 12.August wurde die 2. Stufe am Launchpad 17 b wieder auf die erste Stufe aufgesetzt.

Am 14. August wurde am Startkomplex 17 die sogenannte 'Delta II Flight Simulation' vorbereitet.
Bei diesem Test werden die Onboard Systeme der ersten und zweiten Stufe aktiviert und durch die programmierten Ereignisse, die beim Start ablaufen, geführt.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #23 am: 16. August 2006, 18:42:42 »
Die beiden Stereo Satelliten wurden übereinander montiert und haben im Hazardous Processing Facility clean room den Spin Test bestanden. Dabei wurden sie exakt ausgewuchtet, denn es sind ja noch einige Kabel und die Folien der Wärme-Isolierung hinzu gekommen.


Die fertig montierten STEREO Satelliten nach bestandenen Spin Balance Test im Hazardous Processing Facility clean room.


Heute sollten die Satelliten in die Oberstufe eingebaut werden.
(Es gibt noch keine Bestätigung, ob das geklappt hat.)

Am Freitag, dem 18. August soll die Payload mit der Oberstufe zur Startrampe 17 b gebracht werden.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: STEREO A und STEREO B auf Delta II 7925-10L D319
« Antwort #24 am: 18. August 2006, 01:52:34 »

Die STEREO Satelliten wurden auf die Oberstufe aufgebaut.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Tags: