Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

30. September 2016, 03:45:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • DAWN - Eintritt in Asteroidengürtel: 13. November 2009
  • DAWN erreicht Vesta - Juli: 16. Juli 2011
  • DAWN bei Ceres: 06. März 2015

Autor Thema: Mission DAWN  (Gelesen 213093 mal)

H.J.Kemm

  • Gast
Mission DAWN
« am: 09. November 2005, 20:15:24 »
Moin,

aus finanziellen Gründen hat jetzt die NASA die Arbeiten an der Raumsonde DAWN gestoppt.

DAWN sollte im Rahmen des DISCOVERY-Programmes die Asteroiden CERES ( in 2015 ) und VESTA ( in 2011 ) anfliegen, evtl sollten noch weitere Asteroiden angeflogen werden.

DAWN benutzt als Marschtriebwerk 3 Ionenantriebe mit Xenon als Treibstoff, für Manöver ein herkömmliches Triebwerk mit N2H4 als Brennstoff.


Jerry
« Letzte Änderung: 20. Januar 2015, 17:15:00 von tobi »

Offline EM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #1 am: 09. November 2005, 21:24:08 »
Schade. Eine Reise zum grössten Asteroiden Ceres und zum drittgrössten Vesta wäre sehr spannend gewesen und hätte neue Informationen über diese grossen Asteroiden und ihre Geologie gebracht. Speziell Ceres wäre hochinteressant (http://de.wikipedia.org/wiki/Ceres_%28Asteroid%29), besteht sie doch zu einem grossen Anteil Wassereis (5fache Süsswassermenge der Erde). Jetzt könnte ja Europa einsteigen.

Offline EM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #2 am: 09. November 2005, 21:47:53 »
Eine Sonde zu Ceres finde ich spannender als z.B. eine weitere Sonde neben andern zum Mond. Der mögliche Gewinn an neuen Erkenntnissen scheint mir ebenfalls grösser. Wegen des Wasservorkommens wäre eine Erforschung auch in Hinsicht auf künftige Nutzung als Rohstoffquelle (Wasser --> Treibstoff) sinnvoll.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1581
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #3 am: 13. November 2005, 01:08:44 »
Das wird nicht die letzte Sonde sein, die gestrichen wird...

Man schmeist das Geld ja lieber für die ISS und die Shuttles raus, obwohl allein der wissenschaftliche Output von DAWN den der ISS um ein mehrfaches übertreffen würde!

H.J.Kemm

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #4 am: 23. Januar 2006, 00:15:18 »
Moin,

es ist jetzt verbindlich, die Mission DAWN wird wegen erheblicher Kostenüberschreitungen und bisher ungelöster technischer Probleme auf unbestimmte Zeit verschoben.

Mehr darüber in Space.com >


Jerry

jupiter59

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #5 am: 27. Januar 2006, 23:59:26 »
Der Start der Dawn Sonde ist nun auf den 01.12.2006 angesetzt !

H.J.Kemm

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #6 am: 03. März 2006, 13:18:45 »
Moin,

siehe unter


Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #7 am: 06. März 2006, 02:54:41 »
Moin,

von Karl Urban gibt es zu DAWN einen ausführlichen Beitrag vom 4. März 2006 im Raumfahrer.net unter:

>>>>>  





Jerry
« Letzte Änderung: 07. März 2006, 07:20:20 von H.J.Kemm »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #8 am: 07. März 2006, 07:24:48 »
Moin,

also wurde jetzt wieder einmal ein hochinteressantes und wissenschaftlich lohnendes Projekt zugunsten des effekthaschenden Mondprogrammes gekippt.

Kostenüberschreitungen in der Weltraumtechnik sind doch nicht neu, siehe Shuttle, ATV oder ARIANE 5.





Jerry

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #9 am: 08. März 2006, 19:36:26 »
Ärgerlich, vor allem, wenn es stimmt, was auf nasawatch zu lesen war, dass nämlich gerade mal 30 Millionen durch die Streichung eingespart werden.

Das Mondprogramm sollte trotzdem Vorrang haben, denn ohne die bemannte Raumfahrt stünde die unbemannte nicht besser sondern noch schlechter da. Es muss an den richtigen Stellen gespart werden, z. B. sehr langfristige Missionen, die sich ohne weiteres nochmal zehn Jahre nach hinten schieben lassen, aber das wird ja auch schon gemacht....

Bricktop

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #10 am: 09. März 2006, 06:44:34 »
Es gibt noch Hoffnung für Dawn:

http://www.planetary.org/blog/article/00000480/

knowledgeable sources within NASA and the planetary science community report that the impending cancellation of the Dawn asteroid exploration mission has been put on hold pending a review by NASA Administrator Michael Griffin.

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #11 am: 09. März 2006, 11:09:46 »
 :)

Bricktop

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #12 am: 27. März 2006, 20:22:05 »
Dawn lebt!  :)

http://www.spaceref.com/news/viewpr.html?pid=19367

SpaceRef has learned that NASA will restart the Dawn mission.

Gero_Schmidt

  • Gast
Re: NASA stoppt DAWN
« Antwort #13 am: 27. März 2006, 20:34:52 »
Klasse. Hoffentlich wird Cleave es sich in Zukunft zweimal überlegen, welche Missionen sie streicht. Die 'Dawn'-Entscheidung war offensichtlich ein unüberlegter Schnellschuss. Gut, dass es Griffin gibt.

H.J.Kemm

  • Gast
Mission DAWN
« Antwort #14 am: 27. März 2006, 22:35:40 »
Moin,

supi und noch rechtzeitig *grünes Licht*, denn das Startfenster ist ja noch bis Mitte 2007 geöffnet.
Endlich mal was Positives.


Jerry


>>>>> Nachsatz: ich erlaube mir deshalb den Titel *positiv* zu ändern! <<<<<
« Letzte Änderung: 27. März 2006, 22:38:09 von H.J.Kemm »

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2889
Re: Mission DAWN
« Antwort #15 am: 28. März 2006, 06:07:10 »
Hier gibts noch mehr Text dazu: http://www.spaceflightnow.com/news/n0603/27dawnrestart/

Gute Sache kann man da nur sagen. Hoffentlich faellt auch fuer SOFIA die Entscheidung so positiv aus.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Mission DAWN
« Antwort #16 am: 28. März 2006, 17:23:50 »
Moin,

noch eine Stellungnahme vom DLR:



DLR begrüßt Bestätigung der NASA-Mission Dawn
28. März 2006


Die amerikanische Weltraumbehörde NASA hat die Mission Dawn erneut bestätigt: Die Mission zur Erforschung von Asteroiden wird durchgeführt. Hauptnutzlast der Weltraumsonde ist europäische Technologie.

"Mit der erneuten Bestätigung der Mission Dawn durch die NASA, einer Mission, die ja zunächst an technischen und budgetären Problemen gescheitert war, werden der europäischen Planetenforschung neue Wege in der Erkundung von Asteroiden eröffnet. Über diese Entscheidung freue ich mich besonders, da Dawn die erste amerikanische Mission ist, auf der die beiden Hauptexperimente aus Europa stammen", so Prof. Dr. Sigmar Wittig, Vorsitzender des Vorstandes des DLR. Wittig weiter: "Die in Deutschland entwickelte Kameratechnologie, die bereits auf der Mission Mars Express ihre Leistungsfähigkeit beweist, wird erstmalig Bilder aus nächster Nähe von einem Asteroiden liefern."

Die Dawn-Sonde ist Teil des Discovery-Programms der NASA. Mit einem neuartigen Ionenantrieb soll sich die Sonde auf den Weg zum Asteroiden Vesta begeben. Nach der ein Jahr dauernden Untersuchung dieses Himmelskörpers soll Dawn weiter zu einem anderen Objekt zwischen Mars und Jupiter fliegen: Ceres, einem weiteren Asteroiden. Mit einem Durchmesser von rund 950 Kilometer ist Ceres eines der größten Objekte in dieser Region unseres Sonnensystems. Diesen Asteroiden soll die Sonde im Jahr 2015 erreichen.

Von Interesse ist diese Mission besonders für die Planetenforschung, da Asteroiden das Material enthalten, aus dem das gesamte Sonnensystem und letztlich auch unsere Erde einmal entstanden sind. Erkenntnisse aus dieser Mission sollen den Schlüssel zum weiteren Verständnis unserer Existenz und der Entwicklung des Sonnensystems liefern. Die beiden Zielasteroiden Ceres und Vesta befinden sich im so genannten Protoplanetenstadium. Im Gegensatz zu Ceres, einem "Eisklumpen", gab es auf dem Asteroiden Vesta bereits Vulkanismus.



Jerry

Offline tobi

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17315
  • SpaceX-Optimist
Re: Mission DAWN
« Antwort #17 am: 05. August 2006, 11:13:15 »
Die Raumsonde Dawn wird gerade verschiedenen Test unterzogen. Das Startfenster öffnet sich am 20. Juni 2007.

Quelle:
http://www.livescience.com/blogs/2006/08/04/dawns-early-fright-probe-undergoes-testing/
SES macht mich Stolz auf die europäische Raumfahrt.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Mission DAWN
« Antwort #18 am: 03. November 2006, 00:37:37 »
Moin,

hat jemand neuere Informationen über die Mission?

Jerry

Offline radi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
Re: Mission DAWN
« Antwort #19 am: 03. November 2006, 08:56:41 »
Viel ist nicht zu finden, lediglich, dass die Sonde in einer Vakuumkammer unter Hitze wohl desinfiziert wurde.  8-)
Und nocheinmal den vorherigen Tests unterzogen wird um sicherzustellen, dass dabei nix kaputt gegangen ist.

Außerdem kann man seinen Namen auf der Sonde mitschicken unter http://www.dawn-mission.org/DawnCommunity/Sendname2asteroid/nameEntry.asp. Die Aktion läuft nur noch bis morgen 4. November also Beeilung  :)

rolli

  • Gast
Re: Mission DAWN
« Antwort #20 am: 03. November 2006, 09:01:38 »
Hi Jerry

keine neuen Infos, aber die gute Wiki auf Deutsch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dawn_%28Raumsonde%29

und auch Leitenberger soll nicht fehlen:

http://www.bernd-leitenberger.de/dawn.shtml

 ::)

« Letzte Änderung: 03. November 2006, 09:07:17 von rolli »

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10292
DAWN
« Antwort #21 am: 28. Januar 2007, 22:32:52 »



Noch gibt es nur sehr wenige Informationen über die DAWN-Mission. Aber ich finde, wir sollten sie hier zusammentragen.

DAWN ist eine Mission zur Erfoschung von Asteroiden, die in vielerlei Hinsicht interessant sein wird.

Es ist eine NASA-Mission mit vorwiegend europäischer Nutzlast, die im Rahmen des 'Discovery-Programms' der Erforschung des Planetensystems - hier speziell der Asteroiden - dient.

Mit dem Ionen-Triebwerk wird DAWN zum Asterioden Vesta fliegen und diesen ein Jahr begleiten.
Danach soll noch Ceres angeflogen werden.

Dabei wird eine in Deutschland entwickelte Kamera Fotos aus nächster Nähe von Asteroiden machen.

Der Satellit ist bereits komplett zusammengebaut und befindet sich derzeit im Naval Research Laboratory (NRL) in Washington, wo er Tests in der Vakuum-Kammer unterzogen wird.

Michael Aye, der am Projekt selbst mitarbeitet, kann uns mit Infos aus erster Hand in seinem Blog versorgen: http://www.raumfahrer.net/sys/wordpress/
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. September 2016, ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Mission DAWN
« Antwort #22 am: 15. März 2007, 09:58:56 »
Moin,

bleibt es eigentlich beim Start am 21. Juni 2007?

Jerry
« Letzte Änderung: 15. März 2007, 09:59:10 von H.J.Kemm »

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7796
Re: Mission DAWN
« Antwort #23 am: 15. März 2007, 10:23:00 »
Ja richtig, der Start von Dawn auf einer Delta 2 (7925-Heavy ) ist für den 21. Juni von der Eastern Range (SLC-17) aus vorgesehen. Startzeit und Startfenster sind noch offen.

Gruß,
KSC
« Letzte Änderung: 15. März 2007, 10:23:37 von KSC »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Mission DAWN
« Antwort #24 am: 05. April 2007, 12:26:16 »
Moin,

der Start der *DAWN*- Mission wurde um mindestens 10 Tage verschoben:

Hierzu bitte auch hier nachlesen >>>

http://www.raumfahrer.net/sys/wordpress/?p=38

Jerry