Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

25. April 2018, 16:07:29
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 23:32 Uhr MESZ LRO/LCROSS-Start (Atlas V): 18. Juni 2009
  • 18:00 MESZ: Neue Bilder von den Mondlandestellen: 06. September 2011

Autor Thema: LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) auf Atlas V 401 AV-020 vom LC41 CCAFS  (Gelesen 203326 mal)

H.J.Kemm

  • Gast
Moin,

im Rahmen der LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) Mission will die NASA im Oktober 2008 2 Projektile am Südpol des Mondes einschlagen lassen um dann herauszufinden, ob sich in der Gesteins- und Staubwolke Wasseranteile befinden.

Ein Projektil wiegt ~ 2 t, das zweite ~ 900 kg.

Das Projektilpärchen wird ein ~ 30 m breites und ~ 5 m tiefes Loch in die Mondoberfläche treiben.

Mehr zur Mission LRO gibt es unter: 



Jerry
« Letzte Änderung: 05. September 2011, 22:30:09 von tobi »

rolli

  • Gast
Hi Jerry

da ist doch auch ein Spiegel-Artikel heute:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,druck-410887,00.html

BUMM !!
 [smiley=shocked.gif]

(PS: 73 Millionen Dollar sind ja geradezu ein Häppchen,,, ;D)
« Letzte Änderung: 11. April 2006, 20:28:15 von rolli »

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6129
...gibt es da ein Risiko für unseren Planeten,wenn man quasi vor der Haustür einen Himmelskörper beschießt?
2 Tonnen mit welcher Geschwindigkeit?Welcher Sprengkraft würde das Entsprechen?

jok

rolli

  • Gast
Zitat
...gibt es da ein Risiko für unseren Planeten,wenn man quasi vor der Haustür einen Himmelskörper beschießt?
2 Tonnen mit welcher Geschwindigkeit?Welcher Sprengkraft würde das Entsprechen?

jok



bedenke die Grösse des Mondes und die Entfernung von der Erde. 2 Tonnen sind im kosmischen Massstab ein Furz... 8-)

Das wäre etwa, wie wenn eine kleine Mücke einen Dinosaurus sticht, nur 1000 mal weniger schlimm

 [smiley=tongue.gif]

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6129
..na gut da kann ich ja wieder beruhigt schlafen!!!!und mich weiter am Mondschein erfreuen!!!

Wenn ich mich recht erinnere hat Nasa doch schon mal seismische Tests gemacht.Im Rahmen des Apollo Programms hat man die Mondlandefähre nach Umstieg der Besatzung in die Komandokapsel ,auf den Mond stürzen lassen.

jok

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7246
Hi Jok,

Zitat
Wenn ich mich recht erinnere hat Nasa doch schon mal seismische Tests gemacht.Im Rahmen des Apollo Programms hat man die Mondlandefähre nach Umstieg der Besatzung in die Komandokapsel ,auf den Mond stürzen lassen.

Jo, und die Oberstufen der Saturn-5 auch. Und die waren erheblich schwerer als das 2-Tonnen-Projektil, das jetzt geplant ist. Und wir haben's auch überlebt :D

Bricktop

  • Gast
Jetzt ist auch ein Artikel über den Impaktor in der deutschen Wikipedia vorhanden. http://de.wikipedia.org/wiki/Lunar_CRater_Observation_and_Sensing_Satellite

Bitte um Ergänzungen und Korrekturen!  :)

H.J.Kemm

  • Gast
Moin,

nach der Prüfung durch Wissenschafts- und Finanzexperten der NASA in dieser Woche ist das Projekt *LRO* im finanziellen und zeitlichen Rahmen und kann somit durchgeführt werden.

Im Jahre 2008 soll *LRO* mit 5 US- und 1 russ. Forschungsinstrumenten die Mondoberfläche untersuchen und spezielle Mondkarten erstellen.

Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Moin,

Tobias hat folgenden Bericht verfasst, den ich für diesen Thread auch für informativ ansehe und habe ihn  (den Bericht) deshalb nach hier kopiert.

Zitat
Wie http://www.lockheedmartin.com/wms/findPage.do?dsp=fec&ci=17805&rsbci=0&a mp;fti=111&ti=0&sc=400 berichtet soll der Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) auf einer Atlas V 401 gestartet werden. Gestartet werden soll der LRO im Herbst 2008. Zusammen mit dem LRO soll noch eine weitere Sonde gestartet werden, der Lunar CRater Observation and Sensing Satellite (LCROSS). Die Centaur-Oberstufe soll 3 Monate nach dem Start zu einem kontrollierten Absturz gebracht werden. LCROSS wird den aufgewirbelten Staub analysieren und wenige Minuten später ebenfalls auf dem Mond aufschlagen. Diese beiden Einschläge werden auch von verschiedenen Teleskopen auf der Erde und im All verfolgt werden.
 
Weitere Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lunar_Reconnaissance_Orbiter
http://de.wikipedia.org/wiki/Lunar_CRater_Observation_and_Sensing_Satellite


Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Moin,

hier gibt es noch etwas über *LCROSS* nachzulesen: http://www.astrolabium.net/index.htm unter  31. Juli 2006 Bruchlandung auf dem Mond.


Jerry

 
      

« Letzte Änderung: 10. Oktober 2006, 06:15:28 von H.J.Kemm »

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) auf Atlas V 401 AV-020 vom LC41 CCAFS
« Antwort #10 am: 26. Februar 2008, 16:11:05 »
Hallo zusammen,

gibt es da was neues? Über die Auflösung der Kameras, kann man damit Apollo-Hardware,
Lunochod oder ähnliches erkennen?

Gruss Frank

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17774
Re: LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) auf Atlas V 401 AV-020 vom LC41 CCAFS
« Antwort #11 am: 26. Februar 2008, 16:26:56 »
Ich habe gelesen, dass die Auflösung 50cm/Pixel betragen soll.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

Und die Antwort auf die unbekannte Frage hieß auch gar nicht 42, sondern SpaceX. (Pirx/Thomas)

schillrich.de

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) auf Atlas V 401 AV-020 vom LC41 CCAFS
« Antwort #12 am: 26. Februar 2008, 16:34:11 »
Zitat
Ich habe gelesen, dass die Auflösung 50cm/Pixel betragen soll.

Das hört sich doch ganz gut, gibt es irgend ein Vergleichfoto, so Google Earth oder sowas?

Gruss Frank

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) auf Atlas V 401 AV-020 vom LC41 CCAFS
« Antwort #13 am: 26. Februar 2008, 19:02:05 »
Hallo zusammmen,

Habe da was bei der NASA gefunden: http://ortho.mit.edu/nsdi/draw-ortho.cgi?action=pan&x=319&y=340I=241902&dwidth=500&width=500&dheight=500&height=500&zoom_level=1&middlex=5748&middley=7704

Also wenn das die selbe Auflösung ist, dann gibt es bald keine Verschwörungstheorien mehr.
 ;D ;D ;D ;D
Da kann man ja schon mal sehr viel sehn.

Gruss Frank

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) auf Atlas V 401 AV-020 vom LC41 CCAFS
« Antwort #14 am: 26. Februar 2008, 19:20:15 »
Hallo zusammen,

irgendwie klappt das nicht bei mir mit nen Bild einfügen.


Hier dann der richtige Link.

http://ortho.mit.edu/nsdi/draw-ortho.cgi?action=pan&x=319&y=340I=241902&dwidth=500&width=500&dheight=500&height=500&zoom_level=1&middlex=5748&middley=7704

Gruss Frank

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17774
Hier gibt es ein paar Details zum Versuch Wasser in den polaren Kratern des Monds aufzuspüren:

Quelle: http://science.nasa.gov/headlines/y2008/27mar_moonwater.htm

4 Instrumente werden gleichzeitig mit unterschiedlichen Verfahren nach Wasser fahnden. Bei übereinstimmenden Ergebnissen wird somit höhere Sicherheit der Ergebnisse erreicht. Ein Problem ist, dass optische Beobachtungen der Schattengebiete schwierig ist, da durch fehlende Atmosphäre kein Streulicht diese Bereiche beleuchtet.

Instrumente:
  • LAMP (Lyman-Alpha Mapping Project)
    Das Instrument beobachtet das vom Mondboden reflektierte UV-Licht anderer Sterne. Wassereis verändert das reflektirte Licht charakteristisch.
  • LOLA (Lunar Orbiter Laser Altimeter)
    Ein Laser beleuchtet Punkte am Boden und vermisst dadurch die Kontur der Oberfläche. Gleichzeitig werden ab auch Helligkeitsschwankungen der Oberfläche erfasst, womit man vorhandene Eiskristalle nachweisen könnte.
  • LEND (Lunar Exploration Neutron Detector)
    Durch kosmische Strahlung werden Neutronen über der Oberfläche des Monds erzeugt. Eiskristalle absorbieren diese wieder. Durch das Instrument soll die Neutronenkonzentration in 50km Höhe vermessen werden.
  • DIVINER
    Die Oberflächentemperatur soll durch Messungen im Infrarotspektrum erfasst werden. Hiermit soll v.a. sichergestellt werden, dass bei Indikatoren der anderen Instrumente für Wassereis auch ausreichend tiefe Temperaturen an dieser Stelle herrschen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

Und die Antwort auf die unbekannte Frage hieß auch gar nicht 42, sondern SpaceX. (Pirx/Thomas)

schillrich.de

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Hallo zusammen,

in wie weit ist LRO mit MRO (Mars Reconnaissance Orbiter), der bisher ja tolle Bilder geliefert hat, vergleichbar.

Kann man damit Apollo, Lunochod Hardware erkennen?
Einen Aufschlag einer Saturn IV-B Stufe macht doch bestimmt einen großen Krater, den man da doch erkennen müsste.

Gruß Frank

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17774
Sind denn die Saturnoberstufen auf dem Mond aufgeschlagen?  :-?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

Und die Antwort auf die unbekannte Frage hieß auch gar nicht 42, sondern SpaceX. (Pirx/Thomas)

schillrich.de

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Hallo zusammen,

Apollo 13 sicher, Apollo 14,15,16,17 höchstwahrscheinlich auch. Zwecks seismischer Untersuchungen.


Gruß Frank

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4779
Jap, seit einschließlich Apollo 13 sind alle weiteren SIV-B Stufen auf dem Mond zum Einschlag gebracht worden.

Hier gibts sogar die genauen Positionen:

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_artificial_objects_on_the_Moon
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Zitat
Hier gibts sogar die genauen Positionen:
 
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_artificial_objects_on_the_Moon

Danke, super genau so eine Liste habe ich gesucht.

Gruß Frank

h

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Zitat
Jap, seit einschließlich Apollo 13 sind alle weiteren SIV-B Stufen auf dem Mond zum Einschlag gebracht worden.

Hier gibts sogar die genauen Positionen:

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_artificial_objects_on_the_Moon

Jetzt auch in der deutschen Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_k%C3%BCnstlichen_Objekte_auf_dem_Mond

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19486
  • SpaceX-Optimist
Es geschehen noch Wunder in der Raumfahrt: :) LCROSS ist dem Zeitplan voraus:
http://www.space.com/businesstechnology/080421-busmon-lcross.html

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17774
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

Und die Antwort auf die unbekannte Frage hieß auch gar nicht 42, sondern SpaceX. (Pirx/Thomas)

schillrich.de

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4779
Wer Lust hat, es gibt die Möglichkeit seinen Namen mit LRO auf die Reise zum Mond zu schicken. Die Planetary Society veranstaltet das Ganze und es ist kostenlos. Ich hab auch mit gemacht und mein Name ist auch auf der kleinen Phoenix DVD drauf und schwirrt irgendwo mit Dawn durchs Sonnensystem. ;)

Und hier ist der Link: http://planetary.org/special/messages/lro.html
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.