Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

12. November 2018, 20:48:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Exoplaneten  (Gelesen 322407 mal)

Michael_Johne

  • Gast
Exoplaneten
« am: 15. August 2006, 12:45:13 »
Hallo!

Das Planetensystem um HD 160691 (auch my Arae genannt; Sternbild: Altar) gehört zu den besonderen System im Rahmen der entdeckten Exoplaneten(systeme). Es ist ein Planetensystem, in dem man schon 3 Exoplaneten nachweisen konnte:Nun reanalysierten die Wissenschafter Krzysztof Go´zdziewski, Andrzej J. Maciejewski und Cezary Migaszwski (N. Copernicus University & University of Zielona Góra, Polen) die RV-Daten von HD 160691. In ihren Ergebnissen kamen sie zur Vermutung, dass sich ein weiterer (vierter) Exoplanet um HD 160691 befindet. Dementsprechend sieht das neue Planetensystem-Modell wie folgt aus:
  • HD 160691 b: 1.53 M_jup, 1.5 AE, 646.43 d, 0.001 ecc.
  • HD 160691 c: 2.42 M_jup, 5.54 AE, 3942.7 d, 0.070 ecc.
  • HD 160691 d: 0.03 M_jup, 0.09 AE, 9.637 d, 0 ecc.
  • HD 160691 e: 0.48 M_jup, 0.93 AE, 307.49 d, 0.080 ecc.
Beim neuen Planetensystem-Modell fällt auf, dass sich die Daten bei HD 160691 c sehr stark geändert haben (-0.7 M_jup; +1.3 AE) und alle Bahnen der Exoplaneten kreisförmiger worden.

Allerdings lässt sich noch nichts weiteres zu HD 160691 e. Weitere, zukünftige Beobachtungen, Messungen der Radialgeschwindigkeit und Analysen werden zeigen, ob HD 160691 e wirklich existiert oder nur ein "Schein-Planet" ist. Ich denke, für ein (relativ) eindeutiges Ergebnis wird es noch einige Zeit dauern...

Dieses Thema basiert auf das erschienene Preprint des Arvix.org E-Print Service: About the extrasolar multi-planet system around HD160691 [PDF | PS] (12 Seiten, 9 Abbildungen) Achtung: Dieses Preprint entfällt einen Fehler! Auf Seite 5 in Tabelle 2 müssen die Werte für "a [AU]" für den d-Planet und dem e-Planet miteinander vertauscht werden: Also "0.93 0.09" statt "0.93 0.09".

MfG, Michael!

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #1 am: 15. August 2006, 15:38:44 »
Moin Michael,

Dieses Preprint entfällt einen Fehler! Auf Seite 5 in Tabelle 2 müssen die Werte für "a [AU]" für den d-Planet und dem e-Planet miteinander vertauscht werden: Also "0.93 0.09" statt "0.93 0.09".



Sag mal bitte was dazu.


Jerry

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #2 am: 16. August 2006, 13:26:27 »
Hallo!

Zitat
Sag mal bitte was dazu.

Also da hat sich ein einfacher Schreibfehler meinerseits eingeschlichen!  :-[ Es sollte dementsprechend heißen: Also "0.09 0.93" statt "0.93 0.09".

Grundlegend ging beim Fehler im Preprint About the extrasolar multi-planet system around HD160691 eigentlich darum, dass man in der 2. Tabelle auf Seite 5 die Werte für die große Halbachse (d. h. mittlerer Abstand Sonne-Planet) für den d-Planet und e-Planet von den polnischen Autoren des Preprint versehentlich vertauscht. Wenn man zudem in dieser Tabelle auf die Umlaufzeiten (= P [days]) beider Exoplaneten vergleicht, dann erkennt man, dass der d-Planet eine viel kürzere Umlaufzeit hat (ca. 9-10 Tage) als der e-Planet (ca. 307-308 Tage). Darauf folgt, dass der d-Planet sehr nahe an seinem Zentralstern liegen muss als der e-Planet.

Alles klar?  ;)

MfG, Michael!

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #3 am: 16. August 2006, 13:28:49 »
Moin Michael,

jetzt ist alles klar, danke.


Jerry

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #4 am: 22. August 2006, 18:26:51 »
Hallo![/color]

Für das HD 160691-System gibt es ein neues Preprint, das sich mit dem 4. möglichen Exoplaneten befasst: The HARPS search for southern extra-solar planets. IX. mu Ara, a system with four planets [PDF | PS] (11 Seiten & 8 Abbildungen; Autoren: F. Pepe, A.C.M. Correia, M. Mayor, O. Tamuz, W. Benz, J.-L. Bertaux, F. Bouchy, J. Couetdic, J. Laskar, C. Lovis, D. Naef, D. Queloz, N.C. Santos, J.-P. Sivan, D. Sosnowska, S. Udry)

Im Preprint The HARPS search for southern extra-solar planets. IX. mu Ara, a system with four planets gibt es offenbar ein kleines Durcheinander bei der Suffix-Namensvergabe für die 4 Exoplaneten des HD 160691-Systems.

Woran orientiert man sich bei der Buchstabenvergabe für der Planeten? Ist ziemlich verwirrend, :confused:  z.B. ist der "neptune-mass"-Planet einmal an zweiter und auch an dritter Stelle zu finden. Zum Vergleich habe ich mal deine Liste von oben den Angaben aus dem neuen Paper gegenübergestellt.

Übernommene Angaben von oben:
- mu Arae b: 1,53 M_jup, 1,5 AE, 646,43 Tage
- mu Arae c: 2,42 M_jup, 5,54 AE, 3.942,7 Tage
- mu Arae d: 0,03 M_jup, 0,09 AE, 9,637 Tage
- mu Arae e: 0,48 M_jup, 0,93 AE, 307,49 Tage

Angaben aus dem neuen Paper:
- mu Arae b: 1,676 M_jup, 1,497 AE, 643,25 Tage
- mu Arae c: 0,03321 M_jup, 0,09094 AE, 9,6386 Tage
- mu Arae d: 0,5219 M_jup, 0,9210 AE, 310,55 Tage
- mu Arae e: 1,814 M_jup, 5,235 AE, 4.205,8 Tage

Wen man ganz genau hinschaut, dann erkennt man, dass die Planeten c, d & e miteinandern total vertauscht sind! In der Regel erfolgt die Suffix-Benennung bei Exoplaneten nach Reihenfolge ihrer Entdeckung, d.h. Planet b als 1. entdeckter Planet, Planet c als 2. entdeckter Planet.
Doch im neusten Paper scheint es keine logische Reihenfolge zu geben, weder eine aufsteigende Sortierung der Großen Halbachse, noch der Planetenmasse.

Vermutlich ist den Verfassern ein verwirrender Fehler unterlaufen. Hoffen wir, dass das Ganze eine Einigung findet. Ich würde der Regel nach Reihenfolge ihrer Entdeckung stimmen.

MfG, Michael!

PS: Ich danke blue_scape aus dem Astronomie.de-Forum für den freundlichen Hinweis! Ein Teil des Beitragsauszuges entstammt im aus blue_scape's Worten! ;)

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #5 am: 16. Juni 2006, 16:11:35 »
Hallo!

1993 ermittelten die Planeten-Jäger Artie Hatzes & William Cochran eine periodische Veränderung der Radialgeschwindigkeitskurve bei Pollux, einem der Zwilligsterne im Sternbild Zwilling. Das wies auf einen Begleiter bei Pollux hin. Jedoch war man damals nicht sicher, um es ein Exoplanet, ein stellarer Begleiter (z. B. Zwergstern) oder eine andere Ursache war (die eine RV-Varianz verursachte).

Seit einem halben Jahr ungefähr wurde die Vermutung laut, dass es bei Pollux einen Exoplaneten geben könnte. Seit kurzem ist es nun bestätigt wordenund somit offiziell.

Dieser Exoplanet hat eine 2.6-fache Jupitermasse und ist ca. 1.64 AE von Pollux entfernt. Dies entspricht einer ungefähren Marsentfernung, wovon sich hieraus eine Umlaufzeit von 589.64 Tagen ableitet. Seine num. Exzentrizität ist nur 0.02, was für eine kreisähnliche Bahn spricht.

Unter exoplanet.eu können alle weiteren Daten entnommen werden.

Preprints:
* Long-period radial velocity variations in three K giants (die Vermutung eines Begleiters um Pollux)
* Confirmation of the Planet Hypothesis for the Long-period Radial Velocity Variations of beta Geminorum (die Bestätigung)

MfG, Michael!
« Letzte Änderung: 16. September 2006, 15:37:33 von H.J.Kemm »

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #6 am: 17. Juni 2006, 11:10:41 »
Hallo!

Im Zeitraum von 1993 und 2005 wurde es relativ sehr still um einen möglichen Begleiter bei Pollux (bis man vor kurzem die Existenz eines Exoplaneten bekanntgab).
Wollt ihr auch wissen, warum es so war? Im Zeitraum von 1993 bis 1998 wurde schlicht & einfach eine Messergebnisse der Radiageschwindigkeit gemacht, was zu dieser Stille beitrug:

- Schaut einfach in das offizielle Preprint Confirmation of the Planet Hypothesis for the Long-period Radial Velocity Variations of beta Geminorum auf Seite 2.
- Dort erkennt man 2 Zeitdiagramme mit dem RV-Verlauf von Pollux.
- Auf dem oberen Zeitdiagramm sieht man die Messergebnisse der Radialgeschwindigkeit von 1980 bis 1993, auf dem unteren Zeitdiagramm die Messergebnisse von 1994 bis heute. Dort erkennt man auch, dass zwischen 1993 und 1998 keine Messergebnisse vorliegen. Erst seit 1998 wieder...

Wüsstet ihr übrigens, dass die Entdeckung des Exoplaneten bei Pollux einen kleinen neuen Rekord schreibt: Pollux ist der Stern mit größten scheinbaren Helligkeit von 1.15 mag, der einen Exoplaneten beinhaltet!

MfG, Michael!

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #7 am: 17. Juni 2006, 11:34:07 »
Moin Michael,

späte Rehabilitation, denn er wird ja *nur* als *ß Gemini* geführt, obwohl er mit 1,16m heller ist als *a Gemini*, sein Bruder *Castor*.

Aber es ist noch zu bemerken, dass *Pollux* noch nicht seine ganze Größe erreicht hat, er wird sich noch erheblich aufblähen, sodass der *Begleiter* dann extrem nahe an ihm dran ist, falls der es überhaupt überlebt.
*Pollux* ist zur Zeit noch ein gelb-orangener Unterriese (Zwischenstadium / nach Hertz-Russel-Diagramm KO IIIb)




Jerry
« Letzte Änderung: 17. Juni 2006, 11:52:27 von H.J.Kemm »

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #8 am: 19. Juni 2006, 18:35:49 »
Hallo!

Zitat
Aber es ist noch zu bemerken, dass *Pollux* noch nicht seine ganze Größe erreicht hat, er wird sich noch erheblich aufblähen, sodass der *Begleiter* dann extrem nahe an ihm dran ist, falls der es überhaupt überlebt.
*Pollux* ist zur Zeit noch ein gelb-orangener Unterriese (Zwischenstadium / nach Hertz-Russel-Diagramm KO IIIb)

Ich bin mir relativ sicher, dass Pollux seinen Exoplaneten verschlucken wird, wenn Pollux sich zu einem Riesenstern aufbläht. 1.63 AE Entfernung sind für einen Riesenstern wahrlich wenig.

MfG, Michael!

Online Plutoman

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 375
Re: Exoplaneten
« Antwort #9 am: 19. Juni 2006, 23:23:49 »
HeHe

und die suche nach einer zweiten Erde geht weiter. :)

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #10 am: 20. Juni 2006, 07:56:35 »
Hallo!

Zitat
und die suche nach einer zweiten Erde geht weiter.

Genau! ;)

MfG, Michael!

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #11 am: 10. Juli 2006, 17:11:06 »
Hallo!

Es gibt übrigens ein neues Preprint (u. a. von G. Marcy, D. Fischer & P. Butler):
MfG, Michael!

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #12 am: 23. August 2006, 17:26:41 »
Moin,

zu diesem Thema gibt es jetzt eine neue Information in de.news.yahoo.com:


"Jena (AP) Am unergründlichen Sternenhimmel gelingen immer wieder Entdeckungen, die Aufsehen erregen: Nach mehr als 13 Jahren geduldiger Forschungsarbeit haben Astronomen der Thüringer Landessternwarte Tautenburg bei Jena gemeinsam mit Kollegen aus den USA einen Planeten nachgewiesen, der um den Stern Pollux kreist. Mit mindestens doppelter Masse des Jupiters ist er massereicher als jeder Planet unseres Sonnensystems. Insgesamt 590 Tage braucht der riesige Gasplanet, bis er seinen Stern einmal umrundet hat.

...

Pollux im Sternbild «Zwillinge» ist sogar einer der hellsten Sterne am Winterhimmel. Nach Angaben der Sternwarte ist der Riesenstern 34 Lichtjahre von der Erde entfernt und mehr als 30-mal heller als unsere Sonne. Seine Masse beträgt die 1,7-fache Masse der Sonne.

...
"

Jerry
« Letzte Änderung: 22. April 2009, 10:42:02 von Kreuzberga »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #13 am: 07. September 2006, 11:33:46 »
Moin,

zu diesem Thema gibt es hier noch eine neue Information >>>>>

Jerry

rolli

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #14 am: 15. September 2006, 13:28:34 »
Es gibt hier eine Reihe von Threads mit dem Namen Exoplaneten.
Könnten wir die mal in einem Thread zusammenfassen ?!

Dazu beifügen:
  
15.09.2006  
  
 Verwandtschaft für die Erde

Simulation zeigt: In fernen Systemen könnte es eine ganze Reihe erdähnlicher Planeten geben

Ferne Sternensysteme könnten mehr erdähnliche Planeten beherbergen als bisher angenommen. Das schließen amerikanischer Forscher aus Computermodellen, die die Entstehung von Planetensystemen simulieren. Demnach verhindern große jupiterähnliche Gasplaneten nicht wie bislang vermutet die Bildung kleinerer Planeten, sondern fördern sie sogar. Die Wissenschaftler schätzen daher, dass mehr als ein Drittel der Sternensysteme mit einem solchen jupiterähnlichen Riesenplaneten auch erdähnliche Planeten enthalten könnte.

Vierzig Prozent der rund 200 Planeten, die Astronomen bisher identifizieren konnten, sind jupiterähnliche Planeten, die ihr Zentralgestirn aber viel näher umkreisen als der Jupiter unsere Sonne. Diese großen Gasplaneten, die die Astronomen auch "heiße Jupiter" nennen, bildeten sich ursprünglich ebenfalls weit entfernt von ihrem Zentralstern, wanderten dann aber langsam auf das Zentrum zu, so die gängige Theorie. Bisher hatten die Wissenschaftler angenommen, dass diese Planeten bei ihrer Wanderung alles umgebende Material und auch die inneren Planeten in sich aufnahmen wie ein gewaltiger Staubsauger.

Die neuen Computersimulationen zur Bildung von Planetensystemen widersprechen jedoch dieser Vorstellung. In den virtuellen Entstehungsgeschichten wirbeln die heißen Jupiter zwar die Sternensysteme ebenfalls kräftig durcheinander, ihre Wanderung führt aber eher zu einer Umverteilung des Materials. So könnten sie genügend Materie einschließlich Wasser auf Umlaufbahnen gelenkt haben, um Planeten, die der Größe der Erde entsprechen, zu bilden, sagen die Forscher.

Einige dieser Planeten besitzen den Modellen zufolge flüssiges Wasser und damit lebensfreundliche Bedingungen. Die Wissenschaftler glauben, dass zukünftige Weltraummissionen solche erdähnliche Planeten in Sternensystemen mit einem heißen Jupiter identifizieren werden, so wie es ihre Simulationen voraussagen.

Sean Reymond (Universität von Colorado, Boulder) et al.: Science, Bd. 313, S. 1413

 8-)
 

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #15 am: 17. Juli 2006, 11:27:15 »
Hallo!

Am 15. Juli 2006 wurden 5 neue Exoplaneten entdeckt von G. Marcy & P. Butler entdeckt. Diese 5 neuen Exoplaneten sind HD 164922 b, HD 66428 b, HD 99109 b, HD 107148 b und HIP 14810 b.

3 Exoplaneten (HD 164922 b, HD 66428 b, HD 99109 b) haben eine Entfernung zu ihrem Zentralstern, die mindestens größer als 1 AE ist (2.11 AE, 3.18 AE, 1.105 AE).

2 Exoplaneten (HD 164922 b, HIP 14810 b) haben eine Masse, die größer als 2 Jupitermassen ist (2.82 M_jup, 3.84 M_jup). Der restlichen Planetenmassen liegen unter 0.5 M_jup.

1 Exoplanet (HD 66428 b) hat zudem eine num. Exzentrizität von 0.465. Der restlichen Exzentrizitäten liegen unter 0.15.

Die Zentralsterne der Exoplaneten kann kurioserweise in 2 Gruppen einteilen: G5 (3 Sterne: HD 66428, HD 107148, HIP 14810) und K0 (2 Sterne: HD 164922, HD 99109).

Das zugehörige Preprint ist Catalog of Nearby Exoplanets (Butler P., Wright J., Marcy G., Fischer D., Vogt S., Tinney Ch., Jones H., Carter B. & Penny A. , 2006; ApJ. , 646 , 505)!

MfG, Michael!

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #16 am: 17. Juli 2006, 18:35:56 »
Hallo!

Übrigens: Ist Euch aufgefallen, dass zuvor im Masse-Umlaufzeiten-Bereich bei 0.3 - 0.5 Jupitermassen und 1.2 und 3.2 Jahren kein Exoplanet bekannt war?
Mit HD 164922 b (0.502 M_jup & 439.3 Tage) und HD 99109 b (0.36 M_jup & 1155 Tage) schließen sich nun auch diese Lücke. "Entweder es gibt doch solche Planeten oder aber der Wert sin*i ist für die beiden relativ klein und sie haben in etwa Jupitermasse." (An dieser Stelle danke ich dem User UMa aus dem Astronomie.de-Forum für diese aufmerksame Angabe. ;) )

MfG, Michael!

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #17 am: 19. Juli 2006, 13:31:16 »
Hallo!

Nach der Extrasolar Planets Encyclopaedia von John Schneider kommt man derzeit für das Jahr 2006 auf 18 Exoplaneten. Hier eine Auflistung:

01. HD 102195 b (13. Januar),
02. OGLE-05-390L (25. Januar),
03. HD 73526 c (28. Februar),
04. OGLE-05169L (14. März),
05. HD 187085 b (15. März),
06. HD 20782 b (15. März),
07. HD 224693 b (18. April),
08. HD 33283 b (18. April),
09. HD 86081 b (18. April),
10. HD 69830 c (17. Mai),
11. HD 69830 d (17. Mai),
12. XO-1 b (18. Mai),
13. beta Gem b = Pollux b = HD 62509 b (16. Juni),
14. HD 164922 b (15. Juli),
15. HD 66428 b (15. Juli),
16. HD 99109 b (15. Juli),
17. HD 107148 b (15. Juli),
18. HIP 14810 b (15. Juli)

MfG, Michael!

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #18 am: 19. Juli 2006, 13:35:43 »
Hallo!

Nach meiner Auflistung aller entdeckten Exoplaneten aus dem Jahr 2006 gibt es einige, versteckte Hinweise der Planetenjäger auch auf kommende Exoplaneten.

1. 3 kurzperiodische Exopaneten wird es bereits Ende Juli in der ApJ 647 geben: 'The N2K Consortium VI: Doppler Shifts Without Templates and Three New Short-Period Planets'

2. Ein weiterer Exoplanet kommt wahrscheinlich etwas später (Paper received: 04 Jul 2006): 'Searching for Exoplanets in the Hertzsprung Gap: An Eccentric Hot Jupiter Orbiting the Subgiant HD 185269'. Im ersten Eingabefeld einfach das Wort 'marcy' eingeben. Der erste Treffer der Ergebnisseite ist das kommende Paper.

3. Falls zumand direkten Zugriff auf das im ersten Beitrag erwähnte Paper Catalog of Nearby Exoplanets hat, dann kann man weitere Ankündigungen kommender Exopaneten entnehmen. Auf Seite 2 des papers (FN 11) werden genannt:
 - a planet orbiting HD 154345 [J. T.Wright et al. (in preparation)]
 - a second planet orbiting HIP 14810 [J. T.Wright et al. (in  preparation)]
 - a hot Jupiter orbiting HD185269 [J. A. Johnson et al. (in preparation)]

Der Exoplanet HIP 14810 b ist zudem einer der insgesamt 5 neuen Exoplaneten. Einen weiteren Hinweis für HIP 14810 findet man unter http://exoplanets.org/massradii.html : Scrollt nach der Abbildung nach unten zu den "Notes". Dort heißt es: "Note 20 Multiple-Planet Systems: [...] HIP 14810". Allerdings ist dieser zweite Begleiter noch nicht auf der obrigen Abbildung enthalten.

Es zeigt sich, dass dieser Sommer in Sachen "Exoplaneten-Entdeckungen" noch einiges zu bieten hat. Bemerkenswert ist auch, dass fast ein halbes Dutzend Exoplaneten von den Planetenjägern noch versteckt gehalten werden ;-)

Für alle diese Hinweise danke ich galileo2609! ;-)

MfG, Michael!

Minshara

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #19 am: 19. Juli 2006, 14:40:06 »
Hallo Michael!

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich die Ankündigungen von neuen Exoplaneten immer mit großer Spannung verfolge. Ich freue mich deswegen immer sehr, wenn ich hier entsprechendes zu diesem Thema lesen kann.  :)
Allerdings folgt auf diese Freude immer eine kleine Ernüchterung, denn bei den Daten über diese neue Systeme fehlt immer das für einen Laien (wie ich es bin) wichtigste -> nämlich die Angabe des Sternbildes, in dem ich diese Planetensterne grob lokalisieren kann.

Ich besitze leider keinen Sternkatalog und kann daher nicht nachschlagen, wo ich HDXXXX gerade finde.
Wäre es nicht möglich, die neuen Plantensysteme immer mit einer leichtverständlichen Lokalisierung (wie dem Sternbild) oder sogar mit den Koordinaten anzugeben??

Nur mal so als Idee.

L.G.
Minshara
 :)

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #20 am: 20. Juli 2006, 16:53:59 »
Hallo!

@Minshara:

Zitat
Ich besitze leider keinen Sternkatalog und kann daher nicht nachschlagen, wo ich HDXXXX gerade finde.  
Wäre es nicht möglich, die neuen Plantensysteme immer mit einer leichtverständlichen Lokalisierung (wie dem Sternbild) oder sogar mit den Koordinaten anzugeben??

Klar, es ließe sich machen, wenn ich das Sternbild eines Exoplaneten!   ;)

Übrigens kann man dies auch von zu Hause aus mit meinen Programm EXO-DB2 machen. Einfach die aktuelle Version dieses Programm und den aktuellen Datensatz (derzeit #20) entpacken und EXO-DB2 starten. Dann wählt man den richtigen Exoplaneten aus und durch Drücken der Taste 's' wird eine Sternkarte mit Sternbild angezeigt. (Zuvor kommen ein paar Einstellungen wie Name anzeigen, Vergrößerung usw.)
Wichtig ist aber, dass man den aktuellen Datensatz sich immer besorgt, denn dort sind stets die aktuellen Daten der Exoplaneten enthalten. Eine dazugehörige Hilfe ist in EXO-DB2 auch immer vorhanden.

Es gibt zudem auch eine Online-Sternkarte: http://www.fourmilab.ch/yoursky/#Telescope Dort gibt man die richtigen Himmelskoordinaten ein und der passende Hinmelsaussschnitt
mit Sternbild wird geladen.

MfG, Michael!

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #21 am: 20. Juli 2006, 17:05:25 »
Hallo!

Dieser Sommer 2006 steht wieder einmal ganz im Zeichen der Exoplaneten. Nachdem man 5 neue Exoplaneten entdeckt hat und erste Hinweise auf weitere Exoplaneten gab, die noch versteckt in den Schubladen der Planetenjägern lagen, zeigen sich nun erste halboffizielle, allerdings noch nicht bestätigte Hinweise auf 3 neue Exoplaneten.

Anlaß für diese, bristante Antwort war eine neue Eröffnung des Themas 3 new planets! aus dem Extrasolar Visions-Forum des verstorbenen John Whatmough.

Alles in einem gibt es nun 3 neue Exoplaneten:
  • HD 154345 b:Dieser Exoplanet besitzt eine Planetenmasse von 2.03 MJ, einer Entfernung von 9.21 AE und eine num. Exzentrizität von 0.474. (Sternbild: Herkules)
    HD 154345 b scheint ein neuer Rekord-Schläger zu sein. Mit 9.21 AE besitzt er die derzeit weiteste Enfernung zum Zentralstern aller Exoplaneten, die mittels der erfolgreichen RV-Methode entdeckt worden sind. Auch seine Planetenmasse für sich. Der einzige haken ist, dass es er eine recht hohe Exzentrizität von 0.474 hat. (Sternbild: Stier)
  • HD 24040 b: Dieser Exoplanet besitzt eine Planetenmasse von 9.13 MJ, einer Entfernung von 8.32 AE und eine num. Exzentrizität von 0.277. (Sternbild: Widder)
    Bei HD 24040 b könnte es sich in einem schlechten Fall um einen Braunen Zwerg, da man nur die Mindestmasse kennt! Bemerkenswert ist aber auch die sehr weite Orbit-Entfernung.
  • HIP 14810 c: Dieses System ist seit kurzem sehr bekannt. Der erste Planet enstammt aus einem der kürzlich 5 entdeckten Exoplaneten.
    Der neue c-Planet besitzt eine Planetenmasse von 0.951 MJ, einer Entfernung von 0.458 AE und eine num. Exzentrizität von 0.2806.
Allerdings ist der Status dieser 3 Exoplaneten halboffiziell und 2 der 3 Exoplanetzen noch nicht bestätigt. Wenn man aber im zugehörigen Interactive Extra-solar Planets Catalog herumschaut, erkennt man, dass die drei 3 Exoplaneten schon eingetragen sind:Übrigens: Die California & Carnegie Planet Search hat ein neues Web-Design. Im Detail hat sich aber wenig geändert.

MfG, Michael!

Michael_Johne

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #22 am: 24. Juli 2006, 11:30:31 »
Hallo!

Zitat
3. Falls zumand direkten Zugriff auf das im ersten Beitrag erwähnte Paper Catalog of Nearby Exoplanets hat, dann kann man weitere Ankündigungen kommender Exopaneten entnehmen. Auf Seite 2 des papers (FN 11) werden genannt:
 - a planet orbiting HD 154345 [J. T.Wright et al. (in preparation)]
 - a second planet orbiting HIP 14810 [J. T.Wright et al. (in  preparation)]
 - a hot Jupiter orbiting HD185269 [J. A. Johnson et al. (in preparation)]

Dieses Preprint ist übrigens nun frei erhältlich: Catalog of Nearby Exoplanets (astro-ph).

MfG, Michael!

Minshara

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #23 am: 27. Juli 2006, 20:00:05 »
Hallo Michael,

danke für die Links!!! Ich habe mir gerade was sehr brauchbares runtergeladen. Ich denke, ich werde mir mal meine eigene kleine Liste erstellen.   :D

L.G.
Minshara
 :)

nickasas

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #24 am: 28. Juli 2006, 15:11:50 »
Moin,
ich finde es toll wenn neue "exos" entdeckt werden!
nickasas [smiley=dankk2.gif]



Tags: Exoplanet