Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

18. September 2019, 15:56:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>  (Gelesen 29238 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18516
**ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« am: 05. August 2009, 07:29:59 »
STS-133 (MPLM bleibt an ISS)

Guten Morgen,

die Mission ist noch weit weg und wir werden erst später einen Thread bekommen. Trotzdem ist STS-133 bereits jetzt interessant.

Hier das Wichtigste aus den aktuellen Planungen:
  • Man möchte die "Upmass" maximieren.
  • Dazu wird die Crew auf 5 reduziert. Gleichzeitig ergibt sich so eine 10+1+2-Planung, wobei man erst an FD 4 docken würde, aufgrund der höheren/längeren Arbeitsbelastung der reduzierten Crew beim TPS-Check und den Dockingvorbereitungen.
  • Man wird nur eine EVA machen, und auch die mit der Einschränkung, dass gleichzeitig nur ein Roboterarm bedient werden kann.
  • der 6. Stickstofftank und der 5. Cryo-Set-Tank im Orbiter werden entfernt.
  • Ausrüstung aus dem Laderaum wird entfernt: Aft Winch (sorry, kenne ich nicht) und LTA-Kabel und Teile der Ausrüstung für den ELC-4
  • Das mitfliegende MPLM wird an der Station bleiben
  • die SRB werden massenreduziert (bei den Details der Systeme müssen mal unsere Shuttle-Kenner etwas sagen):
    • Water Impact Structure und Foam werden entfernt
    • (kosmetische) Farbe wird entfernt
    • das Motor Nozzle Severance System wird entfernt
  • Mann gewinnt 1300kg Nutzlast

All diese Ideen kommen von einem "Tiger-Team" und sind bereits Teil eines Change Requests, sollen also umgesetzt werden.

Quelle: http://www.nasaspaceflight.com/2009/08/sts-133-five-crew-one-eva-mission-leave-mpm-on-iss/
« Letzte Änderung: 07. August 2009, 07:11:26 von MSSpace »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

rm39

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #1 am: 05. August 2009, 07:37:33 »
Moin,

na das sind ja mal Neuigkeiten. Wir haben ja schon lange darüber spekuliert, ob ein MPLM dauerhaft an der ISS bleibt.
Was möchte man den für die eingesparten 1300 kg mit STS-133 zusätzlich transportieren?

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #2 am: 05. August 2009, 13:10:29 »
Tolle News  :D

Was möchte man den für die eingesparten 1300 kg mit STS-133 zusätzlich transportieren?

Sieht so aus, als ob neben dem MPLM noch eine Palette mit extern angebrachten Nutzlasten mitgeführt wird. Mehr Gyroskope usw. würde ich vermuten.

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #3 am: 05. August 2009, 14:26:23 »
Sieht so aus, als ob neben dem MPLM noch eine Palette mit extern angebrachten Nutzlasten mitgeführt wird. Mehr Gyroskope usw. würde ich vermuten.

Das ist nicht nur irgendeine Palette sondern der ELC-4  :)
Ich frage mich auch wiso man so radikal Masse einsparen muss.
ELC-4 und das MPLM waren ja von Anfang an die Nutzlast der Mission wenn ich das richtig sehe.

Interesant ist auch das in dem Artikel nicht steht welches Modul fliegen wird sondern nur "either Raffaello, Leonardo, or Donatello"
Wenn das stimmt dann hätte Donatello ja auch noch Chancen.


nico

EDIT:
Ich denke auch edie Diskussion für ein "neues" Modul für die ISS ist einen eigenen Thread wert.
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #4 am: 05. August 2009, 15:19:21 »

Falls sie wirklich ein MPLM an der Station lassen, welches dann in PLM-Permanent Logistics Module heißt, frage ich mich wo man es andockt.
Mit dem zusätzlichen Modul wäre eine zusätzliche Achse im Aufbau nicht zu vermeiden und man könnte Tranquilty doch Unity Nadir docken und dann das PLM an Portside Tranquilty, so wie es mal mit dem Habitat Modul geplant war (Siehe A).

Eine andere Variante wäre an Harmony Zenith, wo mal das CAM geplant war (Siehe B).



nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1401
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #5 am: 05. August 2009, 15:58:37 »
Hoila

Andere Variante:
Wenn das PLM UNITY Portside geparkt würde, dann wäre ein gewisser Debris-Schutz durch den vorgelagerten, doch recht großen Kibo-Komplex vorhanden. Von daher hätte das möglicherweise auch seinen Reiz.
Wohin dann Tranquilty kommen könnte - da gäbe es auch ein paar Möglichkeiten.

Grüße, James


knt

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #6 am: 07. August 2009, 09:04:01 »
Was möchte man den für die eingesparten 1300 kg mit STS-133 zusätzlich transportieren?
Möglich ist das MPLM einen Meteoritenschutz bekommt damit es langfristig im Orbit bleiben kann?

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 649
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #7 am: 08. August 2009, 08:16:32 »
Aus meiner Sicht hat Variante B den unbeschreiblichen Vorteil der kurzen Wege beim Be- und Entladen. Es gibt ja später nicht mehr die zusätzlichen "Hafenarbeiter" des Shuttles, die alles aufräumen und entsorgen.

Tranquilty ist "versteckt" hinter Kibo als Schlafquartier wesentlich besser aufgehoben.
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

JangoFett79

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #8 am: 08. August 2009, 13:41:42 »
Hi Forum.

Das neue PLM ist doch nur zum Verstauen von Müll oder ähnlichem nachdem es ausgeladen wurde?
Oder was hat man mit dem neuen ISS-Modul vor?


Ricardo

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #9 am: 08. August 2009, 14:06:40 »
Egal wo es hinkommt braucht es bei Daueraufenthalt einen Debris-Schutz.Diese Umrüstung kostet doch eine Menge Geld und lohnt sich fast nicht.Schon mehrfach hier im Forum angesprochen und diskutiert.Außerdem ist man eh dabei den finanziellen Rahmen der bemannten Raumfahrt neu auszuloten (siehe HSF-Komitee).

Wenn man das MPLM nun einfach so für eine Weile dran lassen will, stellt sich die Frage wie ich es wieder wegbekomme, nachdem die Gefahr von Durchschlägen an der Außenhülle zu groß wird? Luke zu und ein Schwung mit dem Roboterarm geht nicht.Das Shuttle ist dann auch nicht mehr da.Außerdem ist die Gefahr zu hoch, ein ungeschütztes Modul ohne Notfallszenario dran zu lassen.

Der beste Platz wird dann dort sein wo das CAM geplant war.Es stört dann weniger bei den Sojus Manövern.

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #10 am: 08. August 2009, 14:30:34 »
@Jango:
Nunja, ich denk mal dass man jedes bisschen zusätzlichen Lagerplatz auf der ISS gut gebrauchen kann, wenn man bedenkt dass Unity oft als Zwischenlager fungieren muss.
Möglichkeiten hat man bestimmt auch einige, es gabs (gibts?) Pläne, ein MPLM als Wohnmodul umzubaun, Columbus basiert zumindest zu einem großen Teil von der Struktur her auf den MPLMs.

Ausserdem: Warum sollte man das Ding wieder zurück auf die Erde mitnehmen? Solange man keine Andockmöglichkeit "verschwendet", also diese nicht anderweitig gebraucht wird, kriegt man mit einem MPLM Platz geschenkt, und unter Druck gesetzter Raum ist in den unendlichen Weiten des Alls netterweise ein kostbares Gut ;)
42/13,37 ≈ Pi

JangoFett79

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #11 am: 08. August 2009, 15:21:08 »
Also verstehe ich das richtig, wenn das PLM ausgeräumt ist, wird entweder zum Wohnraum oder zum Lagerraum?

Danke

Dominic

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #12 am: 08. August 2009, 15:44:44 »
Ob man das jetzt so macht weiß ich nicht, aber auf jeden Fall gibts oder gabs Pläne.
Ich hab übrigens auch mal gelesen dass sich die Astronauten auf der ISS teilweise schon ins ATV zurückgezogen haben
42/13,37 ≈ Pi

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #13 am: 08. August 2009, 16:08:12 »
Ich hab übrigens auch mal gelesen dass sich die Astronauten auf der ISS teilweise schon ins ATV zurückgezogen haben

Dort hat die Besatzung in einfachen Schlafsäcken geschlafen weil es im ATV vergleichsweise leise war.

Ob es in PLM leise sein wird ?
Was stellt ihr euch denn unter Wohnraum vor ?
Im Gegensatz zu Swesda sieht ein MPLM ziemlich ungemütlich aus. Ich denke eher es wird ein zusätzlicher Stauraum.

nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #14 am: 08. August 2009, 16:29:19 »
Mich würd interessiern ob es bis zum (vorsicht, böses wort) Stationsende dranbleiben soll, ich glaube die MPLMs sind für 10 Jahre einsatzdauer ausgelegt, aber im Orbit wird der Verschleiß wohl höher sein schätze ich.

Und nochmal ne Frage: Warum schreibt ihr PLM?
Zwecklogistikmodul hört sich irgendwie sinnlos an :D
42/13,37 ≈ Pi

rm39

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #15 am: 08. August 2009, 16:35:24 »
Hi,

ich denke auch das das MPLM als zusätzlicher Stauraum genutzt wird.
Eine Frage stellt sich mir aber, wir reden ja immer darüber das das MPLM, wenn es dauerhaft an der ISS bleiben soll, noch mehr ausgerüstet werden muss, Heizung, Kühlung, Lüftung, Meteoritenschutz. Kann man nicht einfach die Luke schließen und nur bei Bedarf öffnen?? Also das MPLM nicht als ständigen Teil der Station sehen. Welche Verbindungsleitungen könnten den bei geschlossener Luke zum MPLM bestehen (z.B. Strom)?  ???

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #16 am: 08. August 2009, 16:37:35 »
Und nochmal ne Frage: Warum schreibt ihr PLM?
Zwecklogistikmodul hört sich irgendwie sinnlos an :D

Die Abkürzung steht für Permanent Logistics Module. Das hab ich aus dem NSF Artikel übernommen.
Ob das ne offizielle Bezeichnung ist weiß ich nicht, aber es ist passend  :)

nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #17 am: 08. August 2009, 17:13:01 »
Eine Frage stellt sich mir aber, wir reden ja immer darüber das das MPLM, wenn es dauerhaft an der ISS bleiben soll, noch mehr ausgerüstet werden muss, Heizung, Kühlung, Lüftung, Meteoritenschutz.

Das mit dem MDPS (Meteorite and Debris Protection System) hab ich schon mehrmals gelesen wenn es um die MPLMs ging.
Die MPLM Module sind doch genau so konstruiert wie Columbus, oder ?
Innen eine Druckhülle, dann eine Schicht Isolierung und außen "Bleche" als Meteoritenschutz.

nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Ricardo

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #18 am: 08. August 2009, 23:00:50 »
Einfach die Luken dauernd auf und zu machen bringt nichts.Wenn ein inakzeptabler Druckverlust vorherrscht, aufgrund eines Kleinstpartikeleinschlag, hängt da ein Modul an der ISS, daß man nicht mehr nutzen kann.

Columbus mag wohl von der Konstruktionsbasis auf dem selben Strukturrahmen aufgebaut sein.Nur ist seine Außenhülle mehrlagig beständiger.
Hier der Unterschied in der Außenansicht.Links Columbus und rechts ein MPLM.


Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #19 am: 08. August 2009, 23:50:52 »
...
Nur ist seine Außenhülle mehrlagig beständiger.
...

Was genau meinst du mit mehrlagig beständiger ?

Auf dem Bild von Col seh ich Metallplatten. Soweit ich weiß stellen die den Meteoritenschutz dar.
Das weiße Material, das man zwischen den Platten sieht sollte die Thermische Isolierung sein. Darunter ist die eigentliche Druckhülle....fertig ist das Modul.

Bei den MPLM ist das genau so, nur das man nicht auf die Isolierung sehen kann.
So weiß ich das jedenfalls  :)
Weiß es jemand genau `?


nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Ricardo

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #20 am: 09. August 2009, 14:46:54 »
Was genau meinst du mit mehrlagig beständiger ?

Das Columbus Modul hat doch diese mehrlagigen Gewebe/Folien Verbundmatten, die Webrichtungsmäßig diagonal zu den verschiedenen Lagen untereinander angeordnet sind.Also so wie bei einer schußsicheren Weste.Ich kann mich nicht mehr ganz genau erinnern wo ich das gehört habe.Das war wohl auf dem Vortrag bei Thomas Reiter. :-\

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #21 am: 09. August 2009, 17:16:19 »

Ich hab was in einem ESA PDF zu Columbus gefunden:

"The primary and internal secondary structures of Columbus are constructed from aluminium alloys. These layers are covered with a multi-layer insulation blanket for thermal stability and a further two tonnes of panelling constructed of an aluminium alloy together with a layer of Kevlar and Nextel to act as protection against bombardment from space debris"

Diese Schicht von Kevlar und Nextel (?) zwischen Isolierung (linkes Bild) und äußerden Aluplatten (rechtes Bild) könnte das sein was den MPLM als Meteoritenschutz fehlt.


Bilder: ESA

nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Ricardo

  • Gast
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #22 am: 09. August 2009, 22:44:02 »
Genau, habe ich es doch noch richtig in Erinnerung gehabt.Nextel ist ein sehr abriebfestes engmaschiges Gewebe.Es sieht aus wie Leder, ist aber keines. ;)

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #23 am: 10. August 2009, 01:04:21 »
Nextel soll zusammen mit Kevlar in der Falcon9 von SpaceX dazu beitragen, dass bei einer Explosion eines Triebwerkes die anderen unbeschädigt bleiben und die anderen die Nutzlast trotzdem in den Orbit kriegen.

Auf der deutschen Wiki-seite zu den MPLMs steht:
29. Juli 2010   STS-133   Endeavour   voraussichtlich Donatello (modifiziert, soll bei der ISS verbleiben[1])


Jetzt stellt sich die Frage, ob sie mit dem "modifiziert" auf die Tatsache anspielen, dass Dontatello seine Racks mit Strom versorgen kann während der Mission, oder soll Donatello vielleicht noch auf längere Weltraumtauglichkeit (Meteoritenschutz etc.) modifiziert werden?

Die Abkürzung steht für Permanent Logistics Module. Das hab ich aus dem NSF Artikel übernommen.
....
nico

Achso, danke  :P
42/13,37 ≈ Pi

Offline Chewie

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: **ISS** <MPLM als neues Stationsmodul>
« Antwort #24 am: 10. August 2009, 16:45:51 »
Kann es sein das man die eingesparten 1300 kg für den MDPS des MPLM/PLM benötigt?
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr