Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

30. Juni 2016, 06:59:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu Gravitationswellen im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 19:01 MESZ HII-B HTV-1 Start: 10. September 2009
  • ab 21:00 MESZ HTV-1 - ISS Kopplungsmanöver: 17. September 2009

Autor Thema: HII-B - HTV-1 Mission  (Gelesen 56306 mal)

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
HII-B - HTV-1 Mission
« am: 13. August 2009, 13:14:33 »
Hi,

Ich denke es ist mal Zeit einen Thread für HTV-1 zu eröffenen. Der Start ist für den 10. September angesetzt.
Startzeit ist 2:04 a.m. (JST)...fragt mich nicht was das in MESZ ist  :)

Links ein Bild des feritig integrierten HTV-1 und rechts ein Blick in den druckbeaufschlagten Nutzlastraum. An die Racks wurde mittlerweile noch weitere Fracht angebracht.

Bilder: JAXA

HAL2.0 hat im HTV Thread die Nutzlast auf diesem Flug zusammengefasst:


"Mit HTV-1 starten folgende Güter:
1) Nicht druckbeaufschlagte Ladung / Außenbeladung
-das japanische SMILES-Experiment für die EF (Superconducting Submillimeter-Wave Limb-Emission Sounder)
-das amerikanische HREP-Experiment für die EF (eigentlich sind das 2 in einem: HICO und RAIDS,daher auch HICO-RAIDS Experiment Payload)
-der japanische Small Fine Arm (von dem ich irrigerweise dachte,er wäre bereits "oben". ***)

2) Druckbeaufschlagte Ladung / Innenbeladung
-das amerikanische Express Rack 8 (ER 7 startet mit STS-131)
-7 HRRs (HTV Resupply Racks),die die japanische Entsprechung der amerikanischen Resupply Stowage Racks darstellen,wie wir sie von MPLMs her kennen. Allerdings gibt es 4 verschiedene Modelle davon,je nach zu transportierender Nutzlast. Hier sind die üblichen Vorräte und Verbrauchsgüter und natürlich auch der Probennachschub für diverse Experimente mit dabei."


Am 16. September findet das Rendezvous mit der ISS statt, bei dem Canadaarm 2 an der Grapple Fixture von HTV-1 festmachen wird. Anschließend wir die ISS Crew das HTV an den Nadir Port von Harmony andocken.
Dafür hat die Crew in den letzten Tagen den SSRMS durchgecheckt und das Manöver geübt:


Bild: JAXA

Dort werden Racks und Außennutzlast ausgeladen und bis zu 6000 Kilo Abfall eingeladen. Nach 22 Tagen wird HTV-1 wieder abgedockt und später kontrolliert in der Erdatmosphäre verglühen.

Viele weitere Informationen zu HTV, H-IIB Trägerrakete und der Mission findet ihr auf der JAXA Website:
http://www.jaxa.jp/countdown/h2bf1/index_e.html

nico
« Letzte Änderung: 17. September 2009, 08:13:48 von Holi »
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline Cebulonicus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 158
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #1 am: 13. August 2009, 17:09:32 »
Ja, das wird ein schöner Fred, auf den freu ich mich schon lange  8)

- Rakete neu (zumindest teilweise)
- Raumschiff neu
- Captureprocedure neu

das wird spannend - hoffen wir das Beste.

Was ich nicht wusste: das HTV kann nur ca. 4 Tage solo fliegen. Das HTV muss sich dabei in eine sogenannte "Capture Box"(-ein virtueller Raum nahe der ISS) einfinden in der es der SSRMS greifen kann. An der ISS angedockt kann es 30 Tage "überleben".


und für alle: (aus dem wiki)
JST ist die Abkürzung für Japan Standard Time, die in Japan geltende Zeitzone. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt im Winterhalbjahr +8:00, d. h. wenn es in Mitteleuropa Mittag ist, ist es in Japan 20:00.

Die JST gilt das gesamte Jahr, in Japan gibt es keine Sommerzeit. Deshalb beträgt die Zeitverschiebung zu Deutschland im Sommerhalbjahr +7:00.

korrigiert mich, aber der 10. Sept, 2:04 a.m. JST ist nach meiner Rechnung der 9. Sept., 19:04 MESZ

cebu

Holi

  • Gast
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #2 am: 13. August 2009, 23:06:31 »
Hallo,

Auf JAXA´s Website steht im HTV-Special :

...Launch date and time: 2:04 a.m. on Sep. 11, 2009 JST (Ortszeit)...

das müsste dann für uns am 10.09.2009 um 19:04 Uhr MESZ sein...oder ? ::)

Das würde auch mit dem ISS-Report der NASA zusammenpassen:

...09/10/09 -- H-IIB (JAXA HTV-1) launch (~1:04pm EDT)...

Gruß
Holi

Offline Cebulonicus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 158
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #3 am: 14. August 2009, 10:48:00 »
 ... immer wieder ...  :o

ich habs so überprüft:
http://www.timeanddate.com/worldclock/converted.html?day=10&month=9&year=2009&hour=2&min=5&sec=0&p1=671&p2=37

wo sind die Spezialisten ?

cebu, zur Zeitzonenumrechnungsproblematik: jetzt is Vormittag

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7094
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #4 am: 14. August 2009, 18:12:39 »
10. September, 19.04 Uhr MESZ stimmt.

Mittlerweile ist das HTV 1 betankt. Am Mittwoch will man noch mal "nachstoßen". Dann werden die Tanks verschlossen. Ein paar Tests und weiteres Beladen bis zum 30. August. Dann wird es in der Nutzlastverkleidung verstaut und an der Raketenspitze montiert.

GG

Steini

  • Gast
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #5 am: 15. August 2009, 13:41:47 »
Hi,

Kann mir hier vieleicht jemand genauer erklären, wie das mit dem "einfangen" funktionieren soll? Ich kann es mir nur schwer vorstellen :-[

Der SSRMS "stößt" ja beim greifen der HTV-GF unwillkürlich gegen das "freischwebende" HTV und bringt es ja dadurch aus der gegenwärtigen Position! Kann die HTV-Lageregelung dies ausgleichen und das HTV ausreichend für diesen Vorgang stabilisieren? Ich halte dies für ein gewagtes Manöver, so nah an der ISS.

Oder habe ich da einen Denkfehler?

Gruß Steini

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Vorsicht hochexplosiv!!!
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #6 am: 15. August 2009, 15:08:17 »
Hi,

Kann mir hier vieleicht jemand genauer erklären, wie das mit dem "einfangen" funktionieren soll? Ich kann es mir nur schwer vorstellen :-[

Der SSRMS "stößt" ja beim greifen der HTV-GF unwillkürlich gegen das "freischwebende" HTV und bringt es ja dadurch aus der gegenwärtigen Position! Kann die HTV-Lageregelung dies ausgleichen und das HTV ausreichend für diesen Vorgang stabilisieren? Ich halte dies für ein gewagtes Manöver, so nah an der ISS.

Dieses Einfangen hat es ja in ähnlicher Form schon des öfteren gegeben, zuletzt bei STS-125 mit dem Einfangen des Hubble Teleskopes. Dieses von dir angesprochene Abstoßen kommt allerdings beim SSRMS nicht yum tragen. Innerhalb des Endeffektors befinden sich drei Stahlseile, die sogenannten Snares, diese können sich auf Kommando zusammenziehen. Auf dem HTV gibt es als Gegenstück eine sog. Grapple Fixture (Greifvorrichtung). Aus dieser steht ein langer Zapfen hervor, der wiederum mit den drei Stahlseilen umschlossen werden kann und danach in den Endeffektor gezogen wird um dort verankert zu werden. Auf diese Weise kann ein Objekt mit einer Grapple Fixture gegriffen werden, ohne es vorher überhaupt zu berühren und damit wegzustoßen.

Offline technician

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2475
    • SPACELIVECAST.DE
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #7 am: 15. August 2009, 15:48:36 »
Ich bin einmal gespannt, wenn es denn dann losgeht und die Simulation starten kann....

Offline macmensa

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 257
    • Weltraum Visionen
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #8 am: 15. August 2009, 15:59:18 »
Hi steini, Hi Nitro,

ich habe vor einiger Zeit hier im Forum mal eine etwas ausführlichere Beschreibung des "Greifens" durch den SSRMS oder auch den SRMS des Shutlle geschrieben. Das Prinzip ist bei allen Robotarmen identisch. Auch der japanische Arm funktioniert so, da alle auf die Grabble Fixture abzielen... einfach mal nachlesen bei Interesse...

Gruss Mac
What is the future of all mankind?

Schaut mal rein... www.weltraum-visionen.de mit neuer ISS Aufbau-Chronik

Offline berni

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 815
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #9 am: 15. August 2009, 16:13:17 »
ausführlichere Beschreibung des "Greifens" durch den SSRMS oder auch den SRMS des Shutlle geschrieben.

-> heißer kandidat für einen art raumfahrer.net-wikipedia-artikel!

oder für eine technical note. RAUMCON-ISS-TN-001, Issue 1, Revision 1: Description of Grapple Fixture Mechanism ;)

Steini

  • Gast
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #10 am: 15. August 2009, 16:24:49 »
Danke an Euch!

Habe das Funktionsprinzip damals auch gelesen aber wohl nicht richtig verstanden  :-[. Mir war nicht bewusst, dass es zunächst komplett ohne Berührung vonstatten geht! Geniale Techniker, die sich das ausgedacht haben!
Da braucht der RMS aber trotzdem ein "ruhiges Händchen"  ;D

@berni

Gute Idee, vielleicht war ich ja doch nicht der Einzige der da nicht ganz hinterstieg!  ;)

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2330
    • Multispace
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #11 am: 20. August 2009, 00:44:40 »
Kann mal vielleicht einer ein Bild der H-IIB zeigen. Hab noch kein so Gutes gesehen
Außerdem habe ich ein Video bei Youtube gefunden, dass vor allem das Andockmanöver zeigt:
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=wqAWYKMA9R8" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=wqAWYKMA9R8</a>
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Vorsicht hochexplosiv!!!
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #12 am: 20. August 2009, 01:00:56 »
Kann mal vielleicht einer ein Bild der H-IIB zeigen. Hab noch kein so Gutes gesehen


Bitteschön: http://www.jaxa.jp/pr/brochure/pdf/01/rocket05.pdf

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #13 am: 24. August 2009, 18:53:39 »

HTV wurde mit dem Payload Attach Fitting verbunden und im Fairing verschlossen:
http://www.jaxa.jp/countdown/h2bf1/index_e.html



     
Credit: JAXA

nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2204
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #14 am: 25. August 2009, 21:37:01 »
Mahlzeit!

Ein Video, daß die HTV-1-Mission sehr schön darstellt:
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=-dwg9qXwNCA" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=-dwg9qXwNCA</a>
Wer die Möglichkeit hat: Unbedingt direkt bei YouTube in HD ansehen!

Gruß
Peter

Offline HAL2.0

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1399
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #15 am: 26. August 2009, 03:04:55 »
@alswieich: Wow ! SEHR feines Video,Danke dir !!! Da kann ich mich nur anschliessen : unbedingt in HD gucken,wenn möglich.

smile,HAL
Genialität besteht darin, von A nach D zu gelangen, ohne B und C passieren zu müssen.

Offline Bongocarl

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 262
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #16 am: 26. August 2009, 17:37:47 »
echt super gemacht, auch ohne HD toll;)

Eine Frage. warum kann HTV nicht alleine andocken sondern muss eingefangen werden? Kostengründe/geringeres Risiko?

Offline Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16496
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #17 am: 26. August 2009, 18:00:09 »
Hallo,

an den amerikanischen Stutzen geht es meines Wissens nicht anders. Man hat kein (evtl. teures) automatisches System entwickelt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
Naturgesetze haben keine Lücken und brauchen deswegen keine Juristen.

www.schillrich.de - Mondwelt

Offline Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16496
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #18 am: 26. August 2009, 23:20:26 »
Nach allem was ich bisher gesehen habe, wird HTV-1 nicht so viele Anflüge/Abflüge/Abbrüche exerzieren wie damals ATV-1 an der ISS?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
Naturgesetze haben keine Lücken und brauchen deswegen keine Juristen.

www.schillrich.de - Mondwelt

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2606
    • raumfahrtinfos.de
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #19 am: 28. August 2009, 11:27:14 »
an den amerikanischen Stutzen geht es meines Wissens nicht anders. Man hat kein (evtl. teures) automatisches System entwickelt.
Ja, wenn man dierekt an einem CBM andocken will, erfordert das eine so große genauigkeit, dass das nur mit dem SSRMS gemacht werden kann, ein andocken "aus dem Flug heraus" ist nicht genau genug.
Dafür kann man durch das CBM komplette Racks ausladen, was durch die anderen Dockingadpter (an denen man direkt andocken kann) nicht geht.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Holi

  • Gast
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #20 am: 31. August 2009, 13:47:21 »
Hallo,

*HTV* (im Fairing eingekapselt) wurde gestern zum "Vehicle Assembly Building" transportiert und soll dort als nächstes mit der Trägerrakete verbunden werden, schreibt die JAXA heute.

http://www.jaxa.jp/countdown/h2bf1/index_e.html


Bild: JAXA

PS: Am Mittwoch gibt es um 19:30 Uhr MESZ auf NASA-TV ein HTV Preflight Briefing.

Gruß
Holi

Offline HAL2.0

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1399
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #21 am: 31. August 2009, 15:15:51 »
Super,das bisher alles so glatt läuft !! Ich kann es kaum erwarten...*zappel* Nochmals ein Kompliment an die Japaner,selbst wenn ich mich damit wiederhole.

Godspeed HTV - wird schon schiefgehen ! ;)
Genialität besteht darin, von A nach D zu gelangen, ohne B und C passieren zu müssen.

Offline Cebulonicus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 158
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #22 am: 31. August 2009, 18:49:09 »
Ein paar Infos zur Annäherung des HTV an die ISS:

Zum Startup und zur prinzipiellen Initial Kommunikation nutzt das HTV das NASA Tracking and Data Relay Satellite (TDRS) Network.

Kommunikation mit der ISS beginnt bei ca. 23km Entfernung von der ISS. Das ist die "proximity communication zone", von dort kann das HTV direkt mit der ISS kommunizieren. Ab einer Annäherung von 500 wird mit dem RVS - dem Laser System gearbeitet. Die Annäherungsrate liegt dabei zwischen 1 und 10m pro Minute.

Das HTV wird sich dann von unten (nadir) an die ISS annähern und in der Capture Box, ca. 10 m "vor" der ISS halten von wo es dann mit dem SSRMS gefangen wird. Dazu werden alle Düsen des HTV´s disabled.

Das Annäherungssystem ist das PROX (Proximity Communication System) und das ist in KIBO und JEM installiert. Bestehend aus einer PROX Antenne und einem PROX GPS Receiver. Während der Annäherung werden GPS Daten und Ground Commands ans HTV relayed und umgekehrt.

Zusätzlich gibts noch Reflektoren an der Unterseite von KIBO für den HTV Rendezvous Sensor (RVS) - ein Laser System.

Hier sieht man wo das alles auf der ISS installiert ist:


Frag ich mich natürlich gleich wo das HCP jetzt installert ist ?  :o

Wie die Annäherung flugbahnmäßig aussieht weis ich jetzt nicht so genau, hab zwei Grafiken kopiert, ist aber nicht so mein Ding ...





Quelle: http://kibo.jaxa.jp/library/fact/data/kibo-handbook_en.pdf

LG, Cebu, wie geht der Schmarrn mit dem Bilderupload ?

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #23 am: 02. September 2009, 15:25:43 »
Schade..von Cupola´s alter Psotion hätte man ne Super Aussicht auf die HTV Manöver gehabt...

Hier gibt´s übrigens nen Alternativwebcast du NASA TV:
http://www.jaxa.jp/countdown/h2bf1/live/index_e.html

T- 9 days to launch


nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline HAL2.0

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1399
Re: HII-B - HTV-1 Mission
« Antwort #24 am: 02. September 2009, 16:13:25 »
Etwas Offtopic:
Schon,STS-49,aber die neue Position von Cupola ist doch fast noch besser. Die Erde komplett im Blickfeld,und dazu noch einiges von der ISS...ich schätze,es wird einiger Disziplin bedürfen,NICHT dort "rumzuhängen". ;) [Jaja,das sind alles Profis,die packen das schon.]
Das Ankoppeln an den Frachtträger des HTV sollte trotzdem gut zu koordinieren sein,auch von dort aus. Eine direkte Sichtlinie besteht ja. Der seitliche Versatz ist doch eigentlich kein Akt - vor allem,da er der [nachfolgenden] Übergabe der Palette an den Japan-Arm zu gute kommt. Dann ist es halt dieses Maneuver,das man am besten beobachten kann,und nicht die Übernahme vom HTV.
Beim baldigen ersten Mal wird das eh ohne direkte Sicht erfolgen müssen - und wenn es so schon möglich ist,freue ich mich eher ob der besseren Erd-Sicht durch Cupolas neue Position.  :) Die sollen doch auch etwas Spaß haben dort oben...

*smile*,HAL
Genialität besteht darin, von A nach D zu gelangen, ohne B und C passieren zu müssen.