Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

17. Dezember 2018, 08:05:04
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015
  • Ankündigung Crews der Demo-Starts auf NASA TV - 17:00 MESZ: 03. August 2018

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 425375 mal)

DukNukem

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #225 am: 20. März 2011, 20:07:41 »
Danke für Das Dokument. Das liefert einen schönen Überblick über die ganzen Projekte die aktuell laufen oder zumindest einen Teil davon. Über Liberty ist leider ncihts dabei.
Interessant finde ich aber den Abschnitt auf Seite 11:
Zitat
Table 1 lists the ELV systems currently licensed by the FAA.  This list does not include the following government-only orbital vehicle systems, which do not require an FAA license: the Space Transportation System (or Space Shuttle), the Ares system currently in development, and Orbital Sciences Corporation’s (Orbital) Minotaurs I, IV, and V.

Interessant, dass die noch von Ares berichten. Das ist doch eigentlich tot oder habe ich da was verpasst?

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5268
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #226 am: 20. März 2011, 22:16:12 »
Das Dokument ist in der Tat eine gute Zusammenfassung. Ares ist dort erwähnt, weil das 2010 in der Tat noch finanziert wurde (z.B. 5-Seg-Test). Unter der Uneinigkeit, den CR-Budgets und den Unsicherheiten kommt halt nicht viel bei rum, leider.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20001
  • SpaceX-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #227 am: 04. April 2011, 21:48:32 »
Am 6. April werden die Gewinner bekannt gegeben, 270 Millionen sollen verteilt werden:
http://www.spacenews.com/civil/110404-ccdev2-awards-expected.html

Einen Tag vorher macht SpaceX seine "große" Ankündigung. Obs da einen Zusammenhang gibt?
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20001
  • SpaceX-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #228 am: 04. April 2011, 23:15:56 »
Die Aerospace Corp. ist skeptisch gegenüber CCDev:
http://images.spaceref.com/news/2011/AerospaceCrew.pdf
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

do1jkb

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #229 am: 05. April 2011, 08:49:52 »
Die PDF-Datei funktioniert nicht. Da steht nur drin "This is not your fileserver"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5268
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #230 am: 05. April 2011, 09:09:03 »
stimmt, über die Quelle scheint es zu klappen:
http://nasawatch.com/archives/2011/04/aerospace-corp-1.html

Die Studie ist interessant, weil sie den Businesscase der Commercials analysiert. Bei genannten Annahmen wie 5 Jahre Entwicklung, 10 Jahre Betrieb, 2 Flügen, 4 Sitzen, etc. sind 100 Mio $ pro Sitzplatz Kosten nicht mehr so billig wie angekündigt. Ein Systempreis von 1 - 5 Mrd$ werden angenommen.

Commercial Spaceflight Federation hat die Annahmen gleichmal scharf kritisiert und möchte die Rechnung optimiert wissen. Wenn Bolden aber, wie auch in anderen Bereichen, Schätzungen überprüft und solide haben möchte, muß man sich mit diesen Ergebnissen auseinandersetzen.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5113
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #231 am: 07. April 2011, 08:48:39 »
Hm, der 6. April ist verstrichen. Hat jemand was gehoert? Ich konnte auf den bekannten Seiten keine Informationen finden.  :-\
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5268
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #232 am: 07. April 2011, 09:42:32 »
soll auf heute verschoben worden sein.
Die Ankündigung der Auftragsvergabe stand allerdings auch unter dem Vorbehalt, dass Obama seinen Haushalt 2011 durch bekommt. Danach sieht es aber nicht aus. Also entweder kommt heute abend was oder auch nicht.

Die für Aufregung sorgende Aerospace-Studie wird von der Nasa als Scenario-Modellrechnung relativiert dargestellt. Das mag sogar so sein, dennoch scheint sie mir aussagekräftiger zu sein als so mancher Zahlenfriedhof anderer Studien.

Eigentlich will die Nasa eine Studie über den potentiellen kommerziellen Markt zur Entwicklung von bemanntem und unbemannten Transport. 
http://www.spacenews.com/civil/110406-commercial-market-study-firestorm.html

rm39

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #233 am: 08. April 2011, 18:10:40 »
Hm, keine Entscheidung/Bekanntgabe dazu bevor das Problem mit dem Haushalt 2011 nicht gelöst ist.
Budget uncertainty delays commercial crew awards

endrimac

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #234 am: 10. April 2011, 14:54:28 »
Jetzt müsste eigentlich eine Entscheidung her, der Übergangsetat steht doch oder bin ich da falsch informiert?  ???  ???

revan

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #235 am: 10. April 2011, 20:17:23 »
Also momentan wurde ja nur ein weiterer 1 Wöchiger CR verabschiedet damit man die letzten Details für das FY2011 noch klären kann. Das Problem ist aber das nun schon der nächsten Haushalts Kriege begonnen haben und zwar   einen um das FY2012 und zum anderen um die Anhebung der Schuldenobergrenze, rechnet man noch das miserable ja schadhafte (vor allem Bolden) Management der NASA hinzu kann man davon ausgehen das man biss in FY2013/2014 nichts mehr von der NASA sehen wird.


Denn selbst wenn jetzt irgendetwas getan wird, so kann man sich nämlich sicher sein das es schon in Fy2012 platt gemacht wird, die NASA ist leider eines der Hauptziele der Demokraten die nun verzweifelt versuchen ihr marodes unbezahlbares Sozialsystem gegen die Aggressiven GOPs die wiederum von Tea Party radikalen getrieben werden zu schützen (und die interessiert leider nicht was geschnitten wird, Hauptsache ihre Zahlen stimmen) daher ist selbst das Pentagon ist in diesen Tagen nicht sicher,  die NASA die nun sowieso Stiefmütterlich behandelt wird erst recht nicht.


 
Mit andere Worten,  es macht garkeinen Sinn was großes zu starten solange sich der Staub der Haushaltsschlachten nicht gelegt hat, am besten man hofft auf einen neuen Präsidenten und einen weniger Tea Party und Progressiv Verseuchten Kongress/Senat, momentan läuft nämlich leider nichts, man muss auf die Commercielen selbst hoffen z.b auf SpaceX.



Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #236 am: 11. April 2011, 14:23:32 »
Zitat
Progressiv Verseuchten Kongress/Senat,


Progressiv heißt für mich Raumfahrt - was könnte denn progressiver (fortschrittlicher) sein??

Aber in der Politik kann sich ja sowieso jeder so nennen, wie er will
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

revan

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #237 am: 11. April 2011, 21:03:35 »
Die “Progressiven“ von dem ich Rede sind in Wahrheit verkleidete bzw. unbemalte Kommunisten. In den USA ist das Wort Kommunist nämlich nicht wählbar, daher nennt man sich eben  Progressiv (sofern man Kommunismus als Fortschritt sehen mag, die Praktische Realität kennt man ja). Wenn ich also Progressiv meine, dann beziehe ich mich auf eine breite Gruppe von Demokraten aller Barney Frank also Leute die nicht minder radikal sind als die schlimmsten Tea Party Extremisten, nur eben in ihrer Linken Ausführung.
 
Den die “Progressiven“ die ich meine sehen alles was Geld verbraucht und eben nicht dem sozialen oder Gesundheitssystem maßgeblich dient als eine Todsünde an. Mit andere Worten geht es nach den “Progressiven“ müsste das Pentagon und die NASA weg und das ist das große Problem, den diese Gruppe hat sich mit einen Haufen Tea Party Extremisten (z.b Ron Paul) denen die  NASA noch gleichgültiger oder feindlicher gesonnener sind,  als es der  momentane Heilsbringer Obama ist.


Daher wird die NASA bluten, ja so stark bluten als das kein echtes Raumfahrt Programm mehr möglich sein wird, zwar mögen tapfere Senatoren wie etwa Nelson alles tuchen um dies abzuwenden aber in Kollektiven Defizit Abbau Wahn  wird dies nichts bringen den es fehlt die Unterstützung von Weißen Haus. Denn anders als Mr. Busch bedeutet Obama die NASA nichts, schon gar nicht in den nun beginnenden großen Spiel in den Dinge wie Medicare, Medicaid und die soziale Sicherheit auf den Tisch liegen werden (Startschuss diesen Mittwoch). Daher macht es  eben wie gesagt gar keinen Sinn für die NASA irgendetwas zu planen solange nicht klar ist was man überhaupt an Geld in FY2012 und 2013 bekommen wird. :'(

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5113
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #238 am: 11. April 2011, 21:29:11 »
Leute, Leute, Leute...da das letzte mal ja schon wieder etwas her ist erinnere ich auch gerne noch einmal daran:

Wir sind kein Politikforum, sondern ein Raumfahrt- und Astronomieforum. Beiträge zur U.S. (oder anderer) Politik sind ok sofern sie in direktem Zusammenhang mit dem Thema des Threads stehen. Also haltet Euch dahingehend bitte auch daran.

Jeder darf über die Politik der USA denken was er will, aber wir sind hier keine Plattform um politische Ansichten zu diskutieren und zu zerpflügen. Also bleibt bitte beim Thema CCDev, darum ging es nämlich mal in diesem Thread.  ;)
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Haus Atreides

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 825
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #239 am: 13. April 2011, 06:43:24 »
Über die Auslastung bzw. den genauen Verwendungszweck der Kommerziellen zu spekulieren ist derzeit echt imo. wie Kaffeesud lesen. Letztendlich müssen wir uns wohl in Geduld üben und hoffen, daß sich Markt jenseits des Satellitengeschäfts entwickelt.

@Politik: Ist ein Jammerspiel und gehört wirklich ins OT. Und solange die "Starving the Beast" Mentalität im Kongress anhält (was noch für unabsehbare Zeit der Fall sein wird), kann man große NASA Programme sowieso abschreiben.

« Letzte Änderung: 13. April 2011, 08:27:08 von Haus Atreides »

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #240 am: 13. April 2011, 13:02:51 »
Tja, die liebe Politik!  ::)

Die Damen und Herren im Kongress (der Präsident und seine Sekretäre) haben doch auch immer noch nicht gesagt, wie sie es bei den realen Ergebnissen vom Commercial Crew Development mit den Exportbestimmungen halten wollen, oder? Dürfen die teilnehmenden Firmen ihre Technik anderen Raumfahrtagenturen anbieten, und wenn ja, welchen? Wir wollen ja nicht vergessen, dass das zuallererst eine politische Frage ist.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20001
  • SpaceX-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #241 am: 18. April 2011, 16:32:47 »
Die Gewinner werden heute um 22:30 MESZ bekanntgegeben:
http://www.nasa.gov/home/hqnews/2011/apr/HQ_M11-073_CCDev.html

Es gibt eine Audioübertragung hier:
http://www.nasa.gov/newsaudio
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20001
  • SpaceX-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #242 am: 18. April 2011, 22:05:11 »
Orbital ist mit Prometheus nicht dabei laut NSF.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20001
  • SpaceX-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #243 am: 18. April 2011, 22:28:06 »
Zitat
The selectees for CCDev2 awards are:
-- Blue Origin, Kent, Wash., $22 million
-- Sierra Nevada Corporation, Louisville, Colo., $80 million
-- Space Exploration Technologies (SpaceX), Hawthorne, Calif., $75
million
-- The Boeing Company, Houston, $92.3 million

SpaceX und Boeing, das war zu erwarten. SNC und Blue Origin sind schon eine Überraschung. Kein Geld für die ULA, kein Geld für Liberty, kein Geld für Orbital, kein Geld für United Space Alliance. Es geht nur noch um die Kapseln, Raketen sind nicht mehr so wichtig bzw. zeitkritisch.

Telekonferenz läuft.

Zahlung wieder nach Meilensteinen, läuft bis Mai 2012. 22 Vorschläge wurden eingereicht. 269,3 Millionen Dollar wurden vergeben. Boeing will bis zum PDR kommen.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2471
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #244 am: 18. April 2011, 23:00:57 »
Wenn man die Geldverteilung als Favouriten für die NASA sieht, dann freut es mich, dass sie auf zwei verschiedene Wege setzen Kapsel (SpaceX/Boing) und Gleiter (SNC). Damit haben wir doch noch die Chance, nicht von Flugzeugform wieder voll nach  'back to the roots' zur Kapsel zurück zu kommen.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)


Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20001
  • SpaceX-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #246 am: 18. April 2011, 23:19:13 »
Insgesamt hat SpaceX 10 Meilensteine, davon bezahlen sie zwei selbst. Fokus liegt auf der Crewunterbringung, Komponentendesign und dem LAS.

SpaceXs geplanter Zeitplan:


Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20001
  • SpaceX-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #247 am: 18. April 2011, 23:57:20 »
Also Boeings Space Act Agreement ist eine Enttäsuchung, vieles (darunter nahezu alle Geldsummen & Daten) ist geschwärzt.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20001
  • SpaceX-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #248 am: 19. April 2011, 00:21:19 »
Interessant auch die Evaluationen, dabei wurden Farben verteilt, ich deute die mal in Schulnoten um:

Blau: Sehr gut =1
Grün: gut =2
Weiß: Mittel =3
Gelb: schlecht= 4
Rot: Sehr schlecht = 5

Zuerst hat man nur die eingereichten Konzepte bewertet ohne das Gespräch mit den Anbietern zu suchen:

Die wichtigsten Firmen:
FirmaTechnischer AnsatzGeschäftsplan
ATK44
Blue Origin43
Boeing34
Excalibur Almaz44
Orbital33
Planetspace55
SNC33
SpaceX32
ULA33

Wir man sieht ist die NASA sehr knauserig mit guten Noten. ;D

Mit den besten 8 hat man dann detaillierte Gespräche begonnen und dann gingen auch die "Noten" hoch:
FirmaTechnischer AnsatzGeschäftsplan
ATK22
Blue Origin32
Boeing12
Excalibur Almaz34
Orbital23
SNC32
SpaceX21
ULA33

Daraus wurden dann die bekannten Gewinner Boeing, Blue Origin, SpaceX und SNC ausgewählt.

Quelle:
http://procurement.ksc.nasa.gov/documents/SelectionStatement-Final_Signed.pdf
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5268
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #249 am: 19. April 2011, 00:22:57 »
immerhin, die Zahlen müssen der Nasa vorliegen, und zwar bereits zu CCDev1, auch wenn sie nicht veröffentlicht werden.

Das man einen Meilenstein CDR zu 80% erreichen will, ist dann auch bemerkenswert, das geht ja immer.

Tags: USA NASA programm bemannt