Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

17. September 2014, 03:29:50
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Neu: Unser Spezialbereich zur Rosetta Mission!
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Nebel  (Gelesen 6242 mal)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3915
Re: Nebel
« Antwort #15 am: 04. Mai 2012, 18:50:24 »
Hallo,

die Europäische Südsternwarte (ESO ) hat am Mittwoch eine neue Aufnahme des Reflexionsnebels Messier 78 ( auch unter den Bezeichnungen M 78 oder NGC 2068 bekannt ) veröffentlicht.

Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/04052012183941.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

websquid

  • Gast
Re: Nebel
« Antwort #16 am: 06. Dezember 2012, 16:08:36 »
Die ESO hat ein neues Bild des Carina-Nebels veröffentlicht. Mehr dazu im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/06122012160038.shtml

Offline Gertrud

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4507
Re: Nebel
« Antwort #17 am: 26. Mai 2013, 00:38:07 »
Hallo Zusammen,

Der Iris-Nebel in Infrarot
diese Karte von dem Reflexionsnebel "Iris", der in dem offenen Sternenhaufen NGC 7023 liegt, wurde von dem Weltraumteleskop "Spitzer" erstellt.Die Wolke aus dem leuchtenden Gas wurde im Infraroten Licht von Spitzer aufgenommen.
Credit: NASA/JPL-Caltech
Der zentrale Stern in dem Irisnebel leuchtet mit der  scheinbaren Helligkeit  von 7,1 mag. Der Irisnebel liegt 1.300 Lichtjahre entfernt im Sternbild Kepheus.
Als  Reflextionsnebel werden Wolken aus interstellaren Staub bezeichnet, die das Licht benachbarter Sterne reflektieren und streuen.Die Sterne sind nicht heiß genug, um das Material zu ionisieren, es bewirkt kein Eigenleuchten des Nebels.
Die Reflexionsnebel erscheinen meist blau, da blaues Licht stärker gestreut wird als rotes Licht.
Credit: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Iris1HunterWilson.jpg
Die rötlichen Photolumineszenz des kosmischen Staubes wird durch die unsichtbare Ultraviolettstrahlung des Sterns in sichtbares rotes Licht umgewandelt.Die Daten von dem Wide-Field Infrared Survey Explorer für den äußeren Bereich des Bildes verwendet, da diese von Spitzer nicht gedeckt werden konnte. Zwischen 2003 und 2005 erstellte Spitzer viele Karten von Regionen wie diese hier. Sie zeigt den Standort der komplexe organische Moleküle, die so genannten polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs). Die PAHs können Vorläufer zu den Bio-Zutaten sein, mit denen das Leben auf der Erde begann.
   
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17015

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tags: