Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

20. August 2014, 06:49:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Willkommen in der Raumcon
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Saturnmond Titan  (Gelesen 58984 mal)

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #195 am: 14. Dezember 2012, 22:19:58 »
Mich fasziniert der Titan ungemein. Worum läßt man Cassini nach Abschluß seiner überaus erfolgreichen Mission nicht mit allen eingeschalteten Kameras u.s.w. sprichwörtlich in den Titan eintauchen ? Das würde wahescheinlich grandiose Einblicke gewähren.

Gruß
Siran

Offline Gertrud

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4424
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #196 am: 14. Dezember 2012, 22:33:45 »
Hallo siran,
da hast Du recht...das hätte etwas...obwohl ich nicht weiß, ob es im Bereich des möglichen liegt. ;)
Zum Glück kann Cassini erstmal bis 2017 weiter forschen. :)
Bis dahin werden wir bestimmt noch einige tolle Bilder und vielleicht auch Antworten auf Fragen erlangen.

Die Mission ist wirklich spannend,
mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

websquid

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #197 am: 14. Dezember 2012, 22:36:56 »
Interessante Bilder würde es sicherlich geben, aber es spricht doch ein sehr gewichtiges Argument dagegen: Cassini würde Titan mit irdischen Mikroorganismen verunreinigen, da diese Sonde nicht sterilisiert wurde. ::)

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #198 am: 14. Dezember 2012, 22:57:59 »
Würde die Sonde nicht auf einem bestimmten verglühen ? Dann wäre die Gefahr einer Kontamination mit irdischen Organismen doch gebannt oder irre ich da?

Gruß
Siran

websquid

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #199 am: 14. Dezember 2012, 23:10:54 »
Da wär ich mir nicht ganz so sicher... grundsätzlich verglüht die Sonde natürlich, aber ob da nicht vielleicht Reste überbleiben? Ich würde dafür nicht die Hand ins Feuer legen ;)

Offline tobi

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13033
  • Optimist
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #200 am: 14. Dezember 2012, 23:49:01 »
Planetary Protection schadet doch mehr als das sie nützt. Und wer entscheidet eigentlich, wann sie wieder aufgehoben werden darf? Bemannte Flüge sind jedenfalls so nicht möglich.

Insofern kann man nur hoffen, dass kein Leben gefunden wird. Sonst wird der Mars noch zum Naturschutzgebiet erklärt und menschliche Präsenz ist aufgrund des "sensiblen Ökosystems" nicht erwünscht. ::)
Ariane 5 vs Falcon 9: 3:4

websquid

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #201 am: 15. Dezember 2012, 00:12:05 »
Ich finde man sollte schon abwägen, ob man das Risiko einer Kontamination eingehen sollte. Worüber reden wir hier? Über die Möglichkeit, am Ende der Cassini-Mission Bilder aus nächster Nähe von Titan zu kriegen. Das Risiko ist den Titan zu kontaminieren...

Was ist hier die Alternative? Die gleichen Aufnahmen vom Saturn machen, indem man in den Saturn stürzt. Dürfte ähnlich spannend sein, kontaminiert aber keinen Mond ;)

Offline Gertrud

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4424
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #202 am: 27. Dezember 2012, 23:15:39 »
Hallo Zusammen,
am 25.12.2012 hat Cassini in dem Saturnorbit Nummer 178  wieder wunderbare Bilder von Titan aufgenommen. Diese Aufnahme von Titan wurde von Cassini mit den CL1 und CB3 Filtern aus ca. 2.118.612 km Entfernung aufgenommen.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=276892

Cassini befand sich bei dieser Aufnahme von dem Polarwirbel 2.119.251 km von Titan entfernt und benutzte die CL1 und MT3 Filter dazu.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=276895

Diese Aufnahme gelang Cassini am 25.12.2012 aus der Entfernung von 2.119.587 km durch die CL1 und UV3 Filter. Um den Nordpol ist deutlich die dunklere Atmosphärenschicht von Titan sichtbar.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=276898

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4424
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #203 am: 04. Januar 2013, 19:14:07 »
Hallo zusammen,
es sind wieder neue Aufnahmen von Titan mit dem Südpolarwirbel veröffentlicht worden.Diese Aufnahme vom 16. Dezember 2012 nahm Cassini aus 1.003.818 km mit den CL1 und CB3 Filtern auf. Es ist die einzige halbwegs brauchbare direkt in den Wirbel schauende Aufnahme.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=277051

Am 27. Dezember 2012 gelang Cassini aus 2.119.262 km Entfernung mit den CL1 und MT3 Filtern diese Aufnahme. Der Wirbel hebt sich wunderbar von der Atmosphäre ab. :)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=276965

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 590
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #204 am: 08. Januar 2013, 19:52:42 »
Die Nasa hat mit Casini Kohlenwasserstoff Eis auf dem Titanseen gefunden

hier ist der Artickel:
http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/whycassini/cassini20130108.html

websquid

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #205 am: 08. Januar 2013, 22:50:27 »
Eisschollen auf Titan... das Teil wird immer faszinierender 8)

ICH WILL DA EINE SONDE LANDEN SEHEN 8) ;)

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 590
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #206 am: 08. Januar 2013, 23:05:49 »
ICH WILL DA EINE SONDE LANDEN SEHEN 8) ;)
Jo Das wird Interessant Ich kann dir dar nur Zustimmen  :D

Man sollte dem Eismonden mehr Beachtung schenken finde Ich. Wenn Juno am Jupiter Ist wer weiß schon was uns da draußen noch Erwartet

das ganze hat Potential für mehr als eine Mission
Und jedes mal wirds intressanter  8)

Offline Gertrud

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4424
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #207 am: 08. Januar 2013, 23:50:48 »
Hallo zusammen,
das Bild wurde in dem Bericht veröffentlicht. Dazu eine kurze Übersetzung.
Eisschollen auf Titan-Seen in den nördlichen Breitengraden?
In dem folgenden Bild werden die Radiowellen der Sonde Cassini von den Seen auf Titan in unterschiedlicher Weise reflektiert. Die Wissenschaftler vermuten, das die Variationen der Helligkeit etwas mit der Glätte oder Textur der Oberfläche zu tun hat. Wenn ein See vollständig flüssig ist, sieht er dunkel aus. Ist der See heller könnte er nur teilweise  flüssig sein.
Das Bild vom 22.05.2012 zeigt aus den nördlichen hohen Breiten von Titan, das auf der linken Seite die Seen dunkel voll mit flüssigen Kohlenwasserstoffen sind. Oben rechts sind die Seen heller, und nur teilweise gefüllt oder der Boden ist gesättigt (dh ein Watt). Die Seen in diesem Bild haben eine Größe von jeweils etwa 35 bis 45 Kilometer. Einige Unterschiede in der Reflektivität werden mit der möglichen Anwesenheit von schwimmenden Kohlenwasserstoffeis erklärt. Das Bild erreicht eine Auflösung von etwas 350 Meter pro Pixel. Es wird in polaren stereographische Projektion mit einer logarithmischen Streckung vorgestellt
Credit: NASA/JPL-Caltech/ASI/Cornell
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-010

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 583
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #208 am: 09. Januar 2013, 07:58:34 »
Also die Möglichkeit von schwimmenden Eis finde ich durchaus bemerkenswert. Was sind das für Prozesse die sowas ermöglichen?
Sowas entsteht ja nicht einfach so.
Drei Möglichkeiten fallen mir da ein:
a) wenn das schwimmende Eis aus dem gleichen Material besteht wie die Flüssigkeit aus der es besteht (Methan) dann benötigt es dynamische Prozesse wie bei fließenden Gletschern auf der Erde, die abbrechende Eisberge erst ermöglichen. Oder
b) wir sehen den See und das Methan genau an seinem Schmelzpunkt, so dass weniger eine wirkliche Flüßigkeit sondern eher ein "Methan-Slushy" zu sehen ist. Also ein Gemisch aus flüssigem und festen Methan. wobei selbst das erklärungsbedürftig ist. Wasser auf der Erde gefriert nicht so, sondern durch eine Eisschicht auf weiterhin flüssigem Wasser (es sei denn, es ist in ständiger Bewegung sowohl horinzontal als auch vertikal, wird quasi während dem Prozess des Gefrierens ständig gerührt).
Wie gefriert also Methan?
Sinkt gefrorenes Methan ab (was ich vermute)? Dann ist diese Option unwahrscheinlich, da nicht der ganze See in seiner tiefe die gleiche Temperatur haben dürfte.
c) es gibt in großem Maßstad auf die Menge bezogen zwei Flüssigkeiten, die nur leicht unterschiedliche Schmelzpunkte haben unter den Bedingungen des Titan. Dann fängt eine zu gefrieren an, während die andere flüssig bleibt.
Aber auch hier wieder: wie Mischen sich solche zwei Flüssigkeiten (tun sie das überhaupt?) und welche ist unter welchen Bedingungen schwerer (dichter)?

Die wahrscheinlichste und zugleich spannenste Option ist Option a). Das würde auf recht dynamische Klima- und Wetterprozesse hindeuten inkl. wechselnde Vergletscherung.
Andererseits, sollten solche Gletscher nicht auch zu sehen sein? Oder sind die Seen gar keine Seen aus Flüssigkeit, sondern bereits gefroren (mit glatter Oberfläche) und somit partiell rauher Oberfläche entstanden durch den Prozess des Gefrierens?
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 590
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #209 am: 09. Januar 2013, 09:34:48 »
a) wenn das schwimmende Eis aus dem gleichen Material besteht wie die Flüssigkeit aus der es besteht (Methan) dann benötigt es dynamische Prozesse wie bei fließenden Gletschern auf der Erde, die abbrechende Eisberge erst ermöglichen. Oder
Man müste dem Titan länger beobachte wenn man dem Titan noch mal in einer anderen Jahreszeit sehen könnte kann man vileicht mehr sehen

Tags: Saturn titan Mond