Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 13

15. Dezember 2018, 21:19:07
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.  (Gelesen 188821 mal)

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 390
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #550 am: 20. Oktober 2013, 09:44:34 »
Aus einem Interview:

Zitat von: Andrej Brewitschko
Viele Dinge können zugleich heilig und lächerlich sein. Es steht jedem frei, sich für das eine oder das andere zu entscheiden.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/panorama/meteoritenanbetung-in-russland-das-ist-kein-stein-das-ist-eine-goettliche-sendung-1.1774681

Wo er recht hat, hat er recht. ;)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #551 am: 21. Oktober 2013, 22:30:53 »
Mahlzeit!

Als ich das hier gelesen habe kam ich mir verarscht vor:
http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/astronomie/-/journal_content/56/12054/2350861/Satellitenblick-auf-den-Tscheljabinsk-Meteoriten/
Nicht von der Verfasserin des Artikels sondern von den "Wissenschaftlern".

Gruß
Peter

websquid

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #552 am: 21. Oktober 2013, 22:34:48 »
Und warum kamst du dir verarscht vor? Dein Beitrag ist leider mangels konkreter Aussagen nicht als Diskussionsgrundlage geeignet, auch wenn das Thema - Verfolgbarkeit von "Einschlagsbahnen" mittels Satelliten mit Sicherheit interessanten Diskussionsstoff bieten würde.

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #553 am: 21. Oktober 2013, 22:43:59 »
Mahlzeit!

... mangels konkreter Aussagen ...
Ja, das stimmt. Ich bitte um Entschuldigung.
Diese Leute haben Monate gebraucht um den "verzerrenden Parallaxen-Effekt" (wieder) zu entdecken und dadurch die Flugbahn des Meteoriten genauer zu bestimmen. Diesen "verzerrenden Parallaxen-Effekt" kannten sie offensichtlich vor einigen Monaten noch nicht. Das kann doch nicht wahr sein!

Gruß
Peter

Offline Spock

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Live long and prosper
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #554 am: 29. Dezember 2013, 13:20:33 »
Hallo,

am zweiten Weihnachtsfeiertag gab es einen Feuerball über Iowa und Minnesota.
Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/meteorit-zieht-ueber-us-bundestaaten-iowa-und-minnesota-a-941139.html

Gruß,
Spock


Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6866
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #555 am: 02. Januar 2014, 16:43:27 »
Hallo Zusammen,
nach diesen Bericht ist der gestern entdeckte,kleine Asteroid 2014AA heute in einen Bogen von Mittelamerika nach Ostafrika in die Erdatmosphäre eingetreten.
 http://www.minorplanetcenter.net/mpec/K14/K14A02.html

Nachtrag:
der Asteroid 2014AA hatte einen Größe von zwei bis vier Meter und er könnte vielleicht vom Mars kommen.
http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=2014+AA&orb=1
http://twitter.com/RonBaalke/status/418802790513643521


Mit den besten Grüßen
Gertrud
« Letzte Änderung: 02. Januar 2014, 20:04:44 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6866
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #556 am: 03. Januar 2014, 12:35:53 »
Hallo Zusammen,
am 1.01.2014 wurde von Catalina Sky Survey, bei Tucson in Arizona, eine Spur vom Asteroid 2014AA aufgenommen.

Bildnachweis: CSS / LPL / UA

Quelle:
https://solarsystem.nasa.gov/news/display.cfm?News_ID=46012

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #557 am: 03. Januar 2014, 22:21:22 »
Spannend an Asteroid 2014AA finde ich, dass es überhaupt das zweite Mal in der Geschichte ist, dass ein Asteroid vor dem Atmosphäreneintritt detektiert worden ist:
Zitat
It is unlikely asteroid 2014 AA would have survived atmospheric entry intact, as it was comparable in size to asteroid 2008 TC3, which was about 7 to 10 feet (2 to 3 meters) in size. 2008 TC3 completely broke up over northern Sudan in October 2008. Asteroid 2008 TC3 is the only other example of an object discovered just prior to hitting Earth.
(zitiert aus der NASA-Quelle)

So viel zur Frage, die es nach Tscheljabinsk oft gab: Warum hat niemand das Geschoss kommen sehen? - Solche eher kleinen Körper kommen zu sehen ist nach wie vor schwierig.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1881
  • Info-Junkie ;-)
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #558 am: 07. Januar 2014, 17:50:20 »
Update zu 2014 AA:

Der Asteroid lief auf einer erdähnlichen Umlaufbahn, Neigung zum Zeitpunkt der Entdeckung ca. 1° zur Ekliptik, Bahnradius 0,9-1,3 AE, Umlaufzeit ca. 1,2 Jahre.

Er wurde etwa 21 Std. vor dem Eintritt in die Atmosphäre entdeckt, die berechnete Einschlaglinie verlief etwa 1.000 km nördlich des Äquators über den Atlantik und Nordafrika.

Nach dem Eintritt wurden Infraschall-Daten aus Stationen zur Überwachung des nuklearen Teststoppabkommens ausgewertet und der wahrscheinliche Ort im Atlantik etwa mittig zwischen Venezuela und der afrikanischen Westküste am 2.1.14 etwa um 4:02 UTC vermutet.

Robert

Quelle: https://solarsystem.nasa.gov/news/display.cfm?News_ID=46012

Offline Tomi06

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #559 am: 12. Februar 2014, 09:09:14 »
Hallo,

ich habe das verglühen und auseinander brechen eines Meteoriten in der Nähe von Berlin beobachtet. Ich fuhr auf der B5 Richtung Nauen bei der Abfahrt Wustermark sah ich Ihn, der Meteor zerbrach in 5 Teile die noch kurz aufglühten. Die Flugrichtung war von Nord-Ost nach Süd-West.
Zeit: 30.01.2014 17:03 Uhr
Vielleicht hat jemand auch etwas gesehen?

Grüsse
Thomas

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20000
  • SpaceX-Optimist
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #560 am: 15. Februar 2014, 12:05:27 »
Hier noch eine Info (via RN-Twitter):
http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/panorama/mit-dem-physiker-alan-harris-ueber-die-folgen-des-asterioden-einschlags-vor-einem-jahr-in-russland--80776323.html

Zitat
Und wäre der [Tscheljabinsk]-Asteroid nicht aus Stein, sondern aus Metall gewesen – was auch vorkommt –, dann hätte er vielleicht einen Krater hinterlassen und die ganze Gegend verwüstet.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #561 am: 19. April 2014, 23:49:57 »
Über Murmansk ist in der vergangenen Nacht wieder ein Meteorit gefilmt worden.


https://www.youtube.com/watch?v=_EcjeFqxv6Y&feature=youtu.be

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 571
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #562 am: 08. September 2014, 09:11:25 »
In der Nacht zum Sonntag hat in Nicaragua, in Nähe des Flughafens Managua, ein Meteorit einen 12m-Krater hinterlassen:
http://www.dw.de/meteorit-schl%C3%A4gt-in-nicaragua-ein/a-17907263
Ob noch Reste des Meteoriten vorhanden sind muss noch untersucht werden.

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #563 am: 08. September 2014, 16:55:31 »
Hallo,

mehr dazu auch auf unserer Portalseite :  http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/08092014111931.shtml 

Schöne Grüße aus Portugal - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Online fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1991
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #564 am: 09. September 2014, 13:37:36 »
In der Nacht zum Sonntag hat in Nicaragua, in Nähe des Flughafens Managua, ein Meteorit einen 12m-Krater hinterlassen:
Es gibt Zweifel, ob es wirklich ein Meteoriteneinschlag war, weil keine Leuchterscheinung (Feuerball) beobachtet wurde:
http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_70941142/zweifel-an-meteoriteneinschlag-in-nicaragua.html


Online fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1991
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #565 am: 09. September 2014, 21:06:33 »
mehr dazu auch auf unserer Portalseite :  http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/08092014111931.shtml 
Das Ding heißt Meteorit,  nicht Meteroit ...
Bitte korrigieren !

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1107
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #566 am: 10. September 2014, 01:51:26 »
Mir erscheint eher wahrscheinlicher das der Krater irdischen Ursprungs ist, vermutlich ein Kriegsrelikt was da im Boden steckte und jetzt hoch gegangen ist. Passiert bei uns in Europa ja auch ständig mit Bomben aus dem zweiten Wektkrieg. Da kommt auch keiner auf die viel unwahrscheinlichere Idee eines Meteoriteneinschlages....

Kommt einem da dieser Bericht nicht bekannt vor?

http://www.krone.at/Oesterreich/Fliegerbombe_explodiert_-_Wiener_spuerten_Beben-Beben_war_Bombe!-Story-115138

(Bitte die ganze obige Zeile per copy&paste in die Adressleiste des Browsers kopieren, die Forensoftware zerhackt den Link immer...)

Nicaragua war in Vergangenheit immer in innere Unruhen verwickelt, in der Nähe des Kraters war oder ist noch ein Miltärübungsgelände etc, also wird da jetzt wohl irgendeine Bombe oder Granate hochgegangen sein die in der Vergangenheit mal verschossen wurde und vorübergehend als Blindgänger endete.
Raumcon-Realist

Offline JCN-2000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #567 am: 15. September 2014, 06:17:44 »
Passiert bei uns in Europa ja auch ständig mit Bomben aus dem zweiten Wektkrieg..

Ich glaub' ich les' nicht richtig! Ständig!  ;D

Finden, - ja OK. Sprengen, - kommt vor (Säurezünder u.Ä). In die Luft gehen, - sehr sehr selten.

Das wundert mich ja auch ein bisschen , bei dem was die "Allies" uns alles auf's tausendjährige Haupt gekippt haben. Ist aber so.

Gruss Peter

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2071
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #568 am: 09. Januar 2015, 13:43:27 »
Meteorit erhellt Himmel über Rumänien:

http://www.welt.de/vermischtes/article136153772/Meteorit-macht-rumaenische-Nacht-zum-Tage.html

Gegen drei Uhr Ortszeit ist über Rumänien ein Meteorit in der Erdatmosphäre verglüht. Dabei strahlte er so hell, dass man meinen könnte, es wäre Tag.
Schäden gabs wohl zum Glück keine.

Edit: beim Durchschauen der threads wurde über dieses Ereignis geschrieben:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=911.msg315738#msg315738

Ich persöhnlich kann da keinen Zusammenhang erkennen.
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet möglicherweise im Januar 2019 in Nürnberg statt.

Offline T.D.K.

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #569 am: 14. Januar 2015, 14:47:35 »
Einschlagkrater im König-Baudouin-Schelfeis entdeckt?

Geophysiker haben durch Zufall wohl einen Meteoritenkrater in der Antarktis entdeckt. Der Durchmesser beträgt gut 2000 Meter,
das genaue Alter ist noch nicht bekannt, er wurde aber auch auf Satellitenbildern aus den 90gern gefunden.

Ob es sich aber tatsächlich um einen Einschlagkrater handelt muß noch Untersucht werden.

Es wird angenommen das das Objekt gut 100 Meter im Durchmesser gehabt haben müsste.


https://www.youtube.com/watch?v=usz473wbfJc#t=43

http://www.welt.de/wissenschaft/article136354428/Riesiger-Meteoriteneinschlag-in-Antarktis-vermutet.html

MfG.
Thoralf
Ist denn der Mond auch da wenn niemand hinsieht? ::)

Offline Sputnik

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #570 am: 16. März 2015, 11:13:28 »
Zum Meteor vom 15.03.2015 über Deutschland und der Schweiz:
http://imo.net/node/1609
Edit: Mit einer Karte der vermuteten Bodenspur "von Nord nach Süd: 25 km südlich von Stuttgart  bis 20 km östlich von Zürich".
« Letzte Änderung: 16. März 2015, 17:06:33 von Sputnik »

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 881
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #571 am: 16. März 2015, 16:51:06 »
Zum Meteor vom 15.03.2015 über Deutschland und der Schweiz:

Kam übrigens sowohl in SWR1 als auch in SWR3 den ganzen Tag über in den Nachrichten. Scheint die Leute also nicht wenig zu faszinieren...
Schon vor ein paar Monaten kam übrigens bei uns schon (wahrscheinlich) ein Meteorit in die Schlagzeilen, nachdem er in einem lauten Knallgeräusch verpuffte

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 571
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #572 am: 10. August 2015, 20:17:13 »
Das DLR hat mit anderen Forschern die Daten zum Meteoriten am 15.3.2015 analysiert und die Flugbahn zurückgerechnet.

Zitat
Bei seinem Leuchtflug von knapp 16 Sekunden Dauer und 300 Kilometer Länge mit einem Azimut von 195,2 Grad, also fast genau von Nord nach Süd, raste der Meteoroid über den westlichen Teil des Bodensees und bewegte sich weiter über Schweizer Gebiet.

Auch das "Zielgebiet" wurde auf ein 30x4km großes Gebiet in der Schweiz eingegrenzt:
Zitat
Das mutmaßliche Streufeld, in dem die Meteoriten gelandet sind, ist aufgrund des sehr flachen Eintrittswinkels und des mehrfachen Zerbrechens des Körpers sowie durch Einfluss starker Höhenwinde etwa 30 Kilometer lang und rund vier Kilometer breit. Es erstreckt sich über Hochgebirgsregionen in den Schweizer Kantonen Schwyz, Uri, Graubünden und Tessin

Kompletter Bericht hier:
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-14444/#/gallery/20200

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #573 am: 08. Februar 2016, 16:40:24 »
Am 06.02.2016 gab es möglicherweise den ersten bestätigten Toten durch einen Meteoriten.

http://de.sott.net/article/21864-Meteorit-landet-in-Tamil-Nadu-Indien-ein-Toter-und-drei-Verletzte

Eine Andere Quelle ist Chennai (AFP)
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Magellan

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #574 am: 08. Februar 2016, 21:25:38 »
Ist freilich traurig - aber -----

Ein Ingenieur Campus ? Mit Reisfeld ?


Tags: