Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

03. September 2014, 04:11:14
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser mobiles Design für alle mit Smartphone oder Tablet!
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 10:12 MEZ Gaia auf Soyuz-STB/Fregat-MT - Start: 19. Dezember 2013

Autor Thema: GAIA  (Gelesen 24037 mal)

websquid

  • Gast
Re: GAIA
« Antwort #15 am: 17. Mai 2013, 16:11:12 »
Das hast Du aus meiner Präsentation für Ollis ersten Vortrag.
Vielleicht auch, aber ich hab extra Wikipedia gefragt bevor ich hier dazu gepostet hab. Aber wenn nachgefragt wird braucht man ja belastbarere Quellen ;D

Zitat
CHEOPS reißt mich im Gegensatz zu Gaia nicht so recht vom Hocker. (Vielleicht kommt das noch, ist ja noch 'ne Weile hin.)
Cheops ist ja auch ne Nummer kleiner (auch von den Kosten her), da kann man nicht so viel erwarten ;)

websquid

  • Gast
Re: GAIA
« Antwort #16 am: 22. August 2013, 16:49:48 »
GAIA ist eindeutig die derzeit spannendste Mission. Drücken wir die Daumen.  :)
Man kann nur hoffen, dass die ganzen Roverfans das jetzt nicht lesen...

Aber meine  Zustimmung hast du ;)

Offline Gertrud

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4495
Re: GAIA
« Antwort #17 am: 22. August 2013, 19:22:36 »
Hehe Ihr Beiden, ;)
GAIA ist eindeutig die derzeit spannendste Mission. Drücken wir die Daumen.  :)
Man kann nur hoffen, dass die ganzen Roverfans das jetzt nicht lesen...

Aber meine  Zustimmung hast du ;)

da kann nur jemand nicht zustimmen,
dem die Neugierde abhanden gekommen ist.!
Und Daumendrücken ist selbstverständlich.

Mit einen Blick über den Tellerrand ;D
grüßt Euch Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3873
Re: GAIA
« Antwort #18 am: 22. August 2013, 22:19:42 »
Hallo,

zu den "Roverfans" : 

Beim Mars ist es so, dass sich die beiden derzeit dort aktiven Rover auf einem Terrain bewegen, welches bereits Jahre zuvor durch die diversen früheren oder teilweise immer noch aktiven Marsorbiter ausführlich dokumentiert und kartografiert wurde.

Ganz krass gesagt : Ohne die fundamentären Grunddaten dieser Orbiter gäbe es heute keine Rover auf dem Mars, welche uns von dort aus fast täglich mit neuen Daten versorgen...

Seht das Ganze jetzt einmal eine Nummer größer :  GAIA wird nicht nur einen der Grundsteine für die Erforschung unseres Sonnensytems, sondern vielmehr für die Erkundung unserer Galaxie und des gesamten Universums legen. Auf den Daten, welche im Rahmen dieser Mission gewonnen werden sollen, werden weitere, dann noch einmal spezialisiertere Missionen basieren. Die daran beteiligten Wissenschaftler, welche gegenwärtig teilweise noch als Studenten an ihren Diplomen basteln dürften, werden dabei über Jahrzehnte hinweg mit neuen, noch zu analysierenden Daten versorgt werden.

Und ich ( als "Roverfan" ) freue mich darauf, der GAIA-Mission folgen zu dürfen!!!  ;D

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Gertrud

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4495
Re: GAIA
« Antwort #19 am: 28. August 2013, 18:15:48 »
Hallo Zusammen,
Zwei Videos zu GAIA,
dies zeigt die Entfaltung des 10 m breiten Sonnenschutzes von GAIA.
Gaia Space Telescope Sunshade Deployment [HD]

http://spaceinvideos.esa.int/Videos/2013/06/Gaia_sunshade_deployment

Hier wird das Zusammenspiel der Spiegel in einer Animation gezeigt.
Gaia Space Telescope Animation [HD]


Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

websquid

  • Gast
Re: GAIA
« Antwort #20 am: 09. September 2013, 21:56:11 »
Weiß jemand ob es für das erreichen des Lagrange Punkts ein (bei begrenztem Treibstoff) "Zeitfenster" gibt
Das geht im Prinzip jederzeit. Höchstens wenn der Mond gerade im Weg steht auf der Route nicht, aber das sind ja nur ein paar Tage im Monat, wo der deutlichen Einfluss hat.

Offline Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: GAIA
« Antwort #21 am: 22. September 2013, 21:43:38 »
Im aktuellen Portalartikel zu Gaia hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen:
Zitat
Sie sind auf einem extrem verformungsresistenten Keramik-Träger aus Silikonkarbid montiert.
"Silikoncarbid" gibt es nicht. Das muß Siliziumcarbid heißen. Das kommt von falschen Übersetzungen aus dem Englischen.
Siliziumcarbid heißt im englischen silicon carbide, denn silicon ist Silizium. Unser Silikon heißt auf englisch silicone. Dieses kleine "e" macht chemisch gesehen (und damit bezüglich der Eigenschaften) einen Riesenunterschied.

Offline Rori

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 180
Re: GAIA
« Antwort #22 am: 23. September 2013, 19:47:40 »
Hallo Besucher,

danke für die geduldige Erklärung, wieder was gelernt. Die Feinheiten in der ach so einfachen englischen Sprache sind auch immer wiedervertrackt.

Viele Grüße

Roland

Offline ZiLi

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 469
    • Papiermodell Cosmos 3M
Re: GAIA
« Antwort #23 am: 24. September 2013, 23:29:50 »
Ja - bin ich in englischen Foren auch schon mit reingefallen - da wollte ich 'Plastiktitten' mit 'Made in Silicon Valley' betiteln, wobei richtigerweise 'Silicone Valley' gemeint war...  ;) ;D

-ZiLi-

Offline Gertrud

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4495
Re: GAIA
« Antwort #24 am: 17. Oktober 2013, 20:06:19 »
Hallo Zusammen,
eine Animation über das Scannen des Himmels von GAIA.
Gaia scanning the sky

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit: Link erneuert
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2013, 17:29:10 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline einsteinturm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 331
Re: GAIA
« Antwort #25 am: 15. Dezember 2013, 04:55:30 »
Und evtl. von der zu erwartenden wissenschaftlichen Ausbeute noch wesentlich interessanter als curiosity. Ich hoffe alles klappt. Wann soll denn Gaia in Betrieb gehen?

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12394
Re: GAIA
« Antwort #26 am: 15. Dezember 2013, 10:28:32 »
Und evtl. von der zu erwartenden wissenschaftlichen Ausbeute noch wesentlich interessanter als curiosity. Ich hoffe alles klappt. Wann soll denn Gaia in Betrieb gehen?
Nach dem Überflug zu L2 ... "Start of science operations after about 100 days,
immediately after L2 Lissajous orbit insertion" hieß es mal.

Gruß   Pirx

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12394
Re: GAIA
« Antwort #27 am: 16. Dezember 2013, 10:37:30 »
Heute 18:00 Uhr MEZ auf dem Internet-TV-Kanal der Europäischen Kommission

http://ec.europa.eu/avservices/ebs/live.cfm?page=1 :

EXCHANGES - ESA: Gaia Science

Gruß   Pirx

Offline McFire

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2225
Re: GAIA
« Antwort #28 am: 16. Dezember 2013, 12:01:26 »
Was ich nicht so ganz verstehe - die Sonnenabschirmung ist doch grad auf der Teleskopseite silbern, also mehr reflektierend als die dunkelgoldene Unterseite ? Seitlich-schräge Einstrahlung würde doch eher in die "Lichtschächte" hinein reflektiert. Wo ist mein Denkfehler ?
Information ist Wahrheit, die zu ungefährlich ist, um sie zu verfälschen.

Offline Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14573
Re: GAIA
« Antwort #29 am: 17. Dezember 2013, 07:40:58 »
Guten Morgen McFire

Was ich nicht so ganz verstehe - die Sonnenabschirmung ist doch grad auf der Teleskopseite silbern, also mehr reflektierend als die dunkelgoldene Unterseite ? Seitlich-schräge Einstrahlung würde doch eher in die "Lichtschächte" hinein reflektiert. Wo ist mein Denkfehler ?

Schräge Einstrahlung muss durch die Lage im Raum vermieden werden. Wenn Licht auf die Rückseite des Schilds fällt, ist etwas grundlegend schief gelaufen. Dann wird das Instrument auch schon direkt angestrahlt.
Der Schild verhindert rein geometrisch erstmal die direkte Einstrahlung von "unten" auf das Instrument, bei normalem Betrieb. Die Art der Oberfläche (gold, silber) hat dann eher etwas mit dem passiven Thermalmanagement zwischen allen Strukturteilen zu tun zu tun: welche Oberflächen sehen sich und bestrahlen gegenseitig im Wechselspiel aus Absorption und Emission und pendeln damit ihre Betriebstemperaturen ein.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
We know there are plants on Mars, but NASA screwed that up and landed their landers only in the deserts.

Tags: Teleskop