Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

12. Dezember 2017, 15:19:20
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Planet Saturn  (Gelesen 177524 mal)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #225 am: 13. Dezember 2012, 21:39:30 »
Hallo Zusammen,
es sind wieder wunderbare Bildern von Saturn, den Ringen und Monden veröffentlich worden. In dieser Aufnahme zeigt den B-Ring von Saturn in sehr schöner Ansicht.Er wurde von Cassini im sichtbaren Licht mit der Wide-Angle Camera am 22.07.2012 aufgenommen. Die Wissenschaftler wollen ein besseres Verständnis für die Art und Herkunft der verschiedenen Strukturen im B-Ring erlangen.
Der B-Ring ist der dichteste und massivste aller Ringe von Saturn. Der C-Ring ist links von dem B-Ring auch sehr gut sichtbar. Der A-Ring ist jenseits der Cassinispalte nahe des oberen und unteren Bildrand zu sehen. Cassini befand sich bei der Aufnahme 324.000 Kilometer von Saturn entfernt. Die Auflösung beträgt 16 Kilometer pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14638

Die Bezeichnung von einem Teil der Saturnringe

Am 11.12.2012 hat Cassini den Saturn aus rund 746.848 Kilometer mit den CB3 und CL2 Filtern aufgenommen.
Der Wirbel  der Atmosphäre auf der rechten Seite sieht stark aus.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=275904

Der Polarwirbel von Saturn ist am 10.12.2012 aus rund 480.488 Kilometer Entfernung mit den CB2 und CL2 Filtern von Cassini aufgenommen worden.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=275556
Credit der Bilder:NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

In dem guten Bericht  Der Saturnorbit Nummer 177 hat begonnen
von Ralph-Mirko Richter sind viele Infos zu Saturn zu lesen.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Marslady

  • Gast
Re: Planet Saturn
« Antwort #226 am: 18. Dezember 2012, 21:19:10 »
Passend zu Weihnachten:

Cassini wurde bewusst im Schatten des Saturn positioniert, um eine dieser seltenen Aufnahmen zu machen.
Ein 60-Mosaik-Bild, welches Saturn und seine Ringe in mehreren Wellenlängen zeichnet, und diese "Festags-Beleuchtung" zaubert...

Links mit im Bild: Die Saturnmonde Enceladus und Tethys.

Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute /kl.z.vergr.

http://www.universetoday.com/99073/gorgeous-new-backlit-view-of-saturn/#more-99073

Mfg Marslady


Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #227 am: 18. Dezember 2012, 21:50:58 »
Hallo Zusammen,

Eine seltene Brillanz
als sich die Raumsonde Cassini im Schatten von Saturn befand, sind diese prächtige Aufnahmen gelungen. Die Kameras blickten in Richtung Saturn und der Sonne, so das der Planet und die Ringe vor der Hintergrundbeleuchtung diese wunderschöne Ansicht boten.
Auf diesen Bild sind links unterhalb der Ringe, in Richtung der linken Ecke des Bildes, zwei Saturnmonde, der Enceladus und Tethys, zu sehen.Der Mond Enceladus befindet sich näher an den Ringen. Dieses Compositbild wurde aus 60 Bildern am 17.12.2012 mit der Cassinis Wide-Angle Camera durch die violetten, sichtbaren und nahen infraroten Filtern zusammengestellt.Der Abstand von Cassini zu Saturn betrug 800.000 Kilometer. Der Abbildungsmaßstab beträgt 50 km pro Pixel.  Den Wissenschaftlern können durch diese spezielle Ansicht die Ringe und die Atmosphäre studieren.
Credit:NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
http://saturn.jpl.nasa.gov/news/newsreleases/newsrelease20121218/
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14934

Im Schatten von Saturn
dieses herrliche Panoramabild wurde aus insgesamt 165 Bilder von Cassinis Wide-Angle Camera erstellt. Diese hatte die Aufnahmen in über drei Stunden am 15. September 2006 aufgenommen. Die Bilder wurden durch die ultravioletten, infraroten Filter aufgenommen und das Mosaik ähnelt der natürlichen Farbansicht. Das Bild enthüllte auch die damals unbekannten schwachen Saturnringe und Ringstrukturen für die Wissenschaftler. Cassini entdeckte zwei neue schwache Ringe und die gemeinsame Umlaufbahn der Saturnmonde Janus und Epimetheus. Cassini sah auch die Umlaufbahn von Pallene. Cassini hatte eine Entfernung von etwa 2,2 Millionen Kilometer zu Saturn während der Aufnahmezeit für diese Bilder.
Die Auflösung betrug 260 km pro Pixel.

In diesem zweiten Mosaik von 2006 wurden die Farbkontraste stark übertrieben. So wurden die diffusen Ringe und die aktiven Prozesse der Partikel in den Ringen bei dem E-Ring unterschiedlich zwischen der rechten und linken Seite sichtbar. Die wichtigsten Ringe sind an einigen Stellen überbelichtet.
Die Forscher vermuteten einen unterschiedlichen Phasenwinkel dafür. Der Phasenwinkel betrug etwa 179 Grad auf Saturn.
Credit:NASA/JPL/Space Science Institute

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA08329

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline klausd

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11382
    • spacelivecast.de
Re: Planet Saturn
« Antwort #228 am: 19. Dezember 2012, 01:44:59 »

Das sind wohl mit die besten Bilder die es von Saturn gibt. Danke Marslady und Gertrud.

Gruß, Klaus

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #229 am: 27. Dezember 2012, 02:08:30 »
Hallo Zusammen,
Cassini hat neue Bilder von der turbulenten Atmosphäre von Saturn aufgenommen. Am 24.12.2012 wurde diese Aufnahme aus ca.709.766 Kilometer Entfernung zu Saturn von Cassini mit den CB2 und CL2 Filtern aufgenommen. 
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=276783

In der Beschreibung dieser Aufnahme vom 25.12.2012 steht nicht Saturn drin. Da lege ich mich aber dennoch fest und sage,es ist Saturn.  ;)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=276791

Mit faszinierten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

imperialdramon4

  • Gast
Re: Planet Saturn
« Antwort #230 am: 27. Dezember 2012, 19:04:08 »
Ziemlich stürmisch  :D Befinden sich die abgebildeten Stürme am Äquator oder in den Regionen an den Polen?

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #231 am: 27. Dezember 2012, 19:19:07 »
Hallo imperialdramon4
die Stürme befinden sich um die Pole. Auf der vorherigen Seite in diesem Thread findest Du noch eindrucksvollere Aufnahmen. :)
Ziemlich stürmisch  :D Befinden sich die abgebildeten Stürme am Äquator oder in den Regionen an den Polen?
dazu habe ich den guten Bericht von Günther Glatzel rausgesucht.
Saturns mysteriöses Nordpol-Hexagon

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 895
Re: Planet Saturn
« Antwort #232 am: 04. Februar 2013, 18:15:01 »
Die Nasa hat mit der Raumsonde Casini einen Sturm beobachtet der am 10 Oktober 2010 das erste mal erfast wurde der Sturm ist immer länger geworden bis er schließlich dem kompletten Planeten Umspannte also etwa 300.000 Km jetzt da er auf sich selbst getroffen ist ist er Verschwunden. für dieses Phänomen gibt es noch keine Erklärung.

http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/whycassini/cassini20130131.html

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Saturn
« Antwort #233 am: 05. Februar 2013, 14:36:06 »
Hallo,

dieser Sturm wurde erstmals am 5. Dezember 2010 durch das Radio- und Plasmawellen-Instrument RPWS von Cassini detektiert und bereits wenige Tage später von mehreren Amateur-Astronomen, welche zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keine Kenntnis von den aktuellen Cassini-Daten hatten, auch im optischen Sichtbereich beobachtet. In den folgenden Monaten erfolgte eine eingehende Untersuchung dieses Sturmgebietes, wobei sowohl verschiedene Cassini-Instrumente als auch mehrere irdische Groß-Teleskope zum Einsatz kamen.

Die Untersuchung des aktuellen Wettergeschehens auf dem Saturn ist eine der Hauptaufgaben der Raumsonde Cassini und speziell die Analyse dieses "Supersturms" wird den an der Mission beteiligten Wissenschaftlern auch in Zukunft noch viele weitere Daten liefern, mit denen sich dann noch bessere Einblicke in die Entwicklung der dortigen Meteorologie und somit auch in die Atmosphäre des Saturn gewinnen lassen werden.

Mehr zu diesem Sturmgebiet, den damit verbundenen Untersuchungen und ersten Analysen auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/21052011221623.shtml 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/28102012140857.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #234 am: 18. Februar 2013, 17:56:27 »
Hallo Zusammen,
Die Vielfalt im F-Ring
in dieser Aufnahme zeigt der F-Ring eine reiche Vielfalt an Phänomenen. Aus dem Hauptstrang oder Kern des F-Ringes an der unteren rechten Ecke des Bildes sind zwei Mini-Jets von Material zu sehen. Entlang des Ringkerns sind Knoten ( Kinks ) deutlich zu sehen.Die dunkle Kanäle in dem Hauptstrang des F-Ringes sind das Ergebnis eines aktuellen Aufeinandereinwirken durch den Vorbeizug des Schäfermondes Prometheus, der im Bild nicht zu sehen ist. Die Ansicht zeigt in Richtung der sonnigen Seite der Ringe mit etwa sechs Grad über der Ringplane. Das Bild wurde im sichtbaren Licht mit der Narrow-Angle Camera am 25. Dezember 2012 aufgenommen. Die Auflösung beträgt 6 km pro Pixel und wurde in einem Abstand von 1,1 Millionen Kilometer von Cassini zu Saturn aufgenommen.

Propeller wieder entdeckt
die Propeller-förmigen weißen Striche in der Mitte des unteren Endes des Bildes zeigt die Lage von einem kleinen Minimond im A-Ring  des Saturns. Der winzige Minimond beeinflusst mit der Umlaufbahn die Ringteilchen in der Nähe und schafft so die Propeller Funktion, sie werden von den Wissenschaftlern "Bleriot" genannt.Die Forscher wollen durch das Studium der Bahnen von den Bleriot und anderen Propeller Funktionen die Bildung von Veränderungen im Laufe der Zeit verstehen lernen. Die Ansicht blickt in Richtung der sonnigen Seite der Ringe von etwa 38 Grad über die Ringplane.Das Bild wurde im sichbaren Licht der Narrow-Angle Camera am 11. November 2012 übernommen.Die Auflösung beträgt 3 km pro Pixel und der Abstand von Cassini zu Saturn betrug 561.000 Kilometer.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Rori

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 221
Re: Planet Saturn
« Antwort #235 am: 22. Februar 2013, 22:10:42 »
Hallo,

noch was zum Saturn-Hexagon: Das Oxford-Laborexperiment von 2010 ist wirklich sehr beeindruckend. Wer sagt's den APOD-Leuten, damit die nicht weiterhin verbreiten, es wäre nicht erklärbar?

Noch eine Hypothese, warum es am Nordpol so stabil ist: Magnetfeldachse und Rotationsachse des Saturn stimmen einmalig eng überein. Damit entfällt ein Störfaktor.

Warum dann nicht am Südpol: Hier haben äußere Drehbewegung (der Atmosphäre) und Drehbewegung des Wirbels über dem Pol die falsche Geschwindigkeitsdifferenz.

Grüße

Roland

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #236 am: 23. Februar 2013, 21:05:06 »
Hallo zusammen,
Cassini hat die Saturnringe am 28.01.2013 wunderbar klar
mit den CL1 und CL2 Filtern aus rund 1.486.458 km Entfernung aufgenommen.
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=280755

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #237 am: 23. Februar 2013, 21:23:28 »
Hallo Zusammen,
heute wird Cassini versuchen, mit dem Composite Infrared Spectrometer (CIRS) und mit den Ultraviolet Imaging Spectrometer (UVIS) in der Südpolregion Polarlichtern abzubilden. Zu diesem Cassini Orbit Nummer 183  hat @redmoon einen erklärenden Bericht im Portal geschrieben.

Das Leuchten der Süd-Polarlichter von Saturn
Dieses Falschfaben-Composit-Bild zeigt das Leuchten der Polarlichter am 1. November 2008 über einen Streifen von 1000 km in der Wolkenschicht der Südpolregion von Saturn. Es gehört zu den ersten Bildern aus einer Studie, die durch den optische und Infrarot-Mapping Spektrometer von Cassini aufgenommen wurden. In diesem Bild wurden die Daten der Nah-Infrarot-Wellenlängen des Lichts gesammelt und die Polarlicht-Emission ist in grün dargestellt.
Die Saturnringe und der Dunst in den Höhenlagen reflextieren das Sonnenlicht auf 3 Mikrometer oder weniger, dadurch erscheinen sie im einem tiefblau. Der Schein der Aurora kann bei den Wellenlängen nur in grünen Kanal gesehen werden.
Die Wärmeabgabe aus dem Inneren von Saturn wird in den Spektrometerdaten nur bei 5 Mikrometern Wellenlänge gesehen und somit erscheint sie in rot. Die dunklen Flecken und gebänderte Merkmale im Bild sind Wolken und kleine Stürme in tieferen Wetter-Systemen und der Zirkulation des Planeten . Sie werden von unten durch die thermische Emission von Saturn beleuchtet und erscheinen dadurch in der  Silhouette. Aus 65 einzelnen Beobachtungen durch den optische und Infrarot-Mapping Spektrometer am 1. November 2008 wurde das Composit-Bild zusammengestellt. Jede Beobachtung betrug 6 Minuten.
Credit: NASA/JPL/University of Arizona/University of Leicester
Quelle:
http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/multimedia/pia13402.html

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #238 am: 04. März 2013, 00:03:40 »
Hallo Zusammen,
es sind Cassini wieder wunderbare klare Aufnahmen von dem Saturn mit dem Polarwirbel und den Ringen gelungen.
Am 26.02.2013 hat Cassini diese Aufnahme mit den CB2 und CL2 Filtern aus rund 571.271 Kilometer aufgenommen.

Am 27. Februar 2013 hat Cassini aus ca. 635.735 Kilometer mit den CB2 und CL2 Filtern diese Aufnahme angefertigt.

Diese wunderbare klare Aufnahme gelang Cassini am 27. Februar 2013 mit den MT2 und CL2 Filtern aus 874.797 Kilometer Entfernung.

Leider lassen sich die folgenden Bilder nicht in sehr groß vergrößern. :( Aber sie sind in den Details so faszinierend, das ich sie doch zeigen möchte.
Mit 974.724 Kilometer zu Saturn nahm Cassini am 28. Februar 2013 mit den CL1-und CB2-Filtern diese Aufnahme auf.

Aus 953.539 Kilometer Entfernung nahm Cassini am 28. Februar 2013 mit den  CL1 und MT1-Filtern diesen Wirbel in der Atmospäre auf

Mit den CL1-und CB2-Filtern nahm Cassini am 28. Februar 2013 aus rund 919.851 Kilometer dieses Wirbelpaar auf.

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud

die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #239 am: 04. März 2013, 18:39:56 »
Hallo Zusammen,
Mit der Wide-Angle Camera (WAC) hat Cassini am 10.11.2013 durch die Ringe  die Venus,den weißen Punkt in der oberen, rechten Bildmitte, aufgenommen. Cassinis Entfernung zu Saturn betrug für dieses Falschfarben-Mosaik 802.000 Kilometer. Die Auflösung beträgt 44 km pro Pixel.
Credit:NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/imagedetails/index.cfm?imageId=4747

Am 4.01.2013 hat Cassini in den roten, grünen und blauen Spektralbereichen der Filter von der Wide-Angle Camera (WAC) die Venus direkt an der Kante von Saturn im oberen Bereich dieses Bildes, direkt über den weißen Streifen von dem G-Ring aufgenommen. In dem Mosaikbild ist weiter unten durch den Staub der blaue erscheinende E-Ring zu sehen. Der Lichtblick in der Nähe des E-Ringes ist ein entfernter Stern.
Cassini hatte eine Entfernung von 597.000 Kilometer zu Saturn und die Auflösung beträgt 32 km pro Pixel.
Credit:NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14936

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #240 am: 10. März 2013, 21:19:24 »
Hallo Zusammen,
am 05. März 2013 nahm Cassini mit den CL1 und CL2 Filtern aus rund 1.509.145 km Entfernung diese Einwirkung auf den Ring auf.

Die folgenden Aufnahmen vom 28.02.2013 zeigen die Atmosphäre von Saturn durch die CB2 und CL2 Filter von Cassini.
Aus der Entfernung von 986.335 Kilometer.

Aus rund 922.781 Kilometer.

Der Polarwirbel aus 950.507 Kilometer Entfernung.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #241 am: 27. März 2013, 18:02:21 »
Hallo Zusammen,
Die hellen Monde von Saturn
Die Raumsonde Cassini beobachtet drei Saturnmonde gegen die dunklen Nachtseite des Planeten Saturn.
Der Saturn befindet sich auf der linken Seite des Bildes, er ist aber zu dunkel, um sichtbar zu sein. Der Abstand von Cassini zum Mond RHEA, der Mond in der Mitte des Bildes,beträgt ca. 2,2 Mio Kilometer, der Abbildungsmaßstab beträgt 13 km pro Pixel. Der helle rechte Mond Enceladus befindet sich in einem Abstand von ca. 3 Millionen km zu Cassini und die Auflösung beträgt 18 km pro Pixel.Der Saturnmond Dione wird von Saturn teilweise verdeckt und der Abstand zu Cassini hatte ca. 3,1 Mio. Kilometer. Die Auflösung beträgt 19 km pro Pixel. Bei dieser Ansicht blickt Cassini in Richtung Norden, die sonnenbeschienene Seite der Ringe befindet sich knapp über die Ringplane.
http://solarsystem.nasa.gov/multimedia/display.cfm?Category=Planets&IM_ID=16223

http://solarsystem.nasa.gov/news/display.cfm?News_ID=43084

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tuner

  • Gast
Re: Planet Saturn
« Antwort #242 am: 27. März 2013, 20:42:44 »
Super Foto!

Danke fürs finden...

Ein Mitleser...
Sven

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2367
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Planet Saturn
« Antwort #243 am: 11. April 2013, 20:15:28 »
Mahlzeit!

Es regnet Wasser auf den Saturn:
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/317008.html

Gruß
Peter

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 895
Re: Planet Saturn
« Antwort #244 am: 25. April 2013, 21:28:56 »
Hallo zusammen,

Cassini hat beobachtet das ein Meteor mit dem Ringen des Saturn zusammen gestoßen ist



Hier der Bericht der Nasa

http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/whycassini/cassini20130425.html

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #245 am: 26. April 2013, 00:02:33 »
Hallo @Majo2096,
den Bericht habe ich es etwas anders verstanden.

Meteore treffen auf die Ringe von Saturn
Die fünf Bilder von den Saturnringen wurden von Cassini zwischen 2009 und 2012 aufgenommen.Sie zeigen die Auswirkungen von kleinen Objekten, welche die Ringe getroffen haben und eine Wolke aus Material bildeten. Im Uhrzeigersinn von oben links, sind zwei Ansichten im Abstand von 24,5 Stunden einer Wolke im A-Ring sichtbar. Eine Wolke ist im C-Ring, im B-Ring und eine weitere Wolke ist im C-Ring auf den Bildern zu sehen.
Die Wolken mit dem Partikeln wurden durch den Winkel des auftreffenden Sonnenlichtes auf das Saturn-Systems und durch die Position von Cassini zu Saturn sichtbar. Die ersten vier Bilder wurden in der Nähe der Tag-und Nachtgleiche von Saturn aufgenommen.Das letzte Bild, aus dem Jahr 2012, wurde in einer sehr hohen Winkel-Phase von Sonne-Saturn und Cassini gemacht. Diese Geometrie ermöglicht Cassini die Staubpartikel der Wolken leichter zu sehen.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14938
 
Die Bahn der Partikelwolke
die anfänglich kreisförmige Wolke verändert sich mit der Zeit mit den unterschiedlichen Umlaufgeschwindigkeiten um Saturn.
Die Animation kann durch draufklicken ausgelöst werden.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14942

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #246 am: 29. April 2013, 22:43:20 »
Hallo Zusammen,
es wurden neue Bilder von dem Hexagon, die berühmten "Sechseck"-Funktion am Nordpol von Saturn veröffentlicht.
Die tiefrote Rose
Das Falschfarbenbild ist der erste sonnige Blick von dem Wirbel am Nordpol von Saturn und erinnert an eine tiefroten Rose. Die Messungen des Auges ergeben eine Größe von 2.000 Kilometer. Die Geschwindigkeit beträgt bis zu 150 Meter pro Sekunde.Die Bilder wurden mit den spektralen Filtern in den Wellenlängen des Infrarot-Lichts am 27.11.2012 mit der Narrow-Angle Camera (NAC) von Cassini aufgenommen.Die Bilder bei 890 Nanometer werden als blau projeziert, bei 728 Nanometer  wird Grün angezeigt und bei  752 Nanometer wird das rot gefiltert. In diesem Schema zeigt das Rot die niedrigen Wolken und grün zeigt die hohen Wolken an.Der Abstand von Cassini zu Saturn betrug 419.000 Kilometer Der Maßstab beträgt 2 Kilometer pro Pixel. Bei der Ankunft von Cassini in dem Saturn-System 2004 war im Norden Winter und der Nordpol lag im Dunklen. Zwar konnte Voyager 2 im Jahr 1981 den Nordpol im Sonnenlicht abbilden,aber die Beobachtungne reichten nicht für detaillierte Ansichten der Pole. Leider ist nicht bekannt, wie lange dieser neu entdeckte Nord-Polar Hurrikan aktiv ist.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14944

Frühling am Nordpol von Saturn
Der Frühling enthüllt einen Blick auf den Nordpol von Saturn.
Die Wissenschaftler vermuten, das der Hurrikan, ein wandernder Jet -Stream, mit 98 Meter pro Sekunde um den Nordpol kreist. Die sechsseitige Form entsteht durch eine stehende Welle, die das Gas in das Inneren des Sechsecks führt. Die Grenzen des Sechsecks befinden sich bei etwa 77 Grad nördlicher Breite und die Funktion ist breiter als zwei Erden. Die Ringe sind an der oberen rechten Ecke des Bildes zu sehen. Die Bilder im roten, grünen und blauen Spektralbereich Filter wurden für das menschliche Auge kombiniert. Diese naturfarbene Ansicht würden wir beim Saturn erkennen. (Wenn wir dort sind) Cassini befand sich 418.000 Kilometer von Saturn entfernt und der Abbildungsmaßstab beträgt 28,6 Kilometer pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14945 

Ein spektaläres Falschfarben Bild von dem Nordpol Sturm
das Auge von dem orkanartigen Sturm erscheint dunkelrot, während die sich schnell bewegenden Wolken den sechseckigen Jetstream in gelblich-grün umrahmen. Tiefliegende Wolken kreisen innerhalb der Hexagonale Wolkenstruktur erscheinen in einer gedämpften orange Farbe. Ein zweiter,kleinerer Wirbel ist in blaugrün am unteren rechten Seite des Bildes zu sehen.Die Ringe von Saturn erscheinen oben rechts in einem leuchtenden Blau, da sich kein Methangas zwischen den Ring-Teilchen und der Kamera befinden.
Mit der Wide-Angle Camera (WAC) hat Cassini in einer Kombination von spektralen Filtern in den Wellenlängen von Licht im nahen Infrarotbereich diese Bilder aufgenommen.Die Bilder wurden bei 890 Nanometer in blau projeziert, bei 728 Nanometer in grün, und bei 752 Nanometer wird rot angezeigt. Diese Farben zeigen die unterschiedlichen Höhen in der polaren Atmosphäre von Saturn an. Rot zeigt tiefe Wolken, während grün die höheren Wolken zeigt.Hohe Wolken sind in der Regel mit den Standorten eines intensiven Auftrieb in einem Sturm verbunden. Der Abstand von Cassini zu Saturn betrug etwa 419.000 Kilometer, der Abbildungsmaßstab beträgt 22 Kilometer pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14946

Credit aller Bilder: NASA/JPL-Caltech/SSI

Aus dem Portal folgende Beiträge zu dem Thema
Saturns mysteriöses Nordpol-Hexagon
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/28112012180258.shtml

Raumsonde Cassini: Der Saturnorbit Nummer 189
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27042013145240.shtml

Mit den besten Grüßen
Gertrud
 
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #247 am: 29. April 2013, 23:28:44 »
Hallo Zusammen,
Ein Film über den Sturm vom Nordpol des Saturns.
Der Film zeigt nach den Bildern von Cassini die zikulierenden Wolken von dem orkanartigen Sturm rund um den Nordpol von Saturn auf der 88,5 Grad nördlicher Breite. Der helle Ring von den Wolken liegt bei 89,0 Grad und befindet sich etwa 945 Kilometer vom Nordpol entfernt. Das Auge des Sturms ist 20 mal größer wie ein durchschnittliches Hurrikanauge auf der Erde. Die hellen Wolken bilden eine straff gewickelte Spirale, die einen Weg im Gegenuhrzeigersinn zur Mitte verfolgt. Die Spirale könnte eine Welle oder eine tatsächliche Bewegung der Teilchen in Richtung der Mitte durch eine Störung von weiter draußen sein. Oder es könnten Reste einer kompakten Wolke sein, die sich durch eine höhere Winkelgeschwindigkeit näher an der Mitte befinden. Die Wahl zwischen diesen Möglichkeiten ist Gegenstand aktueller Forschung.
Kredit:NASA / JPL-Caltech / SSI
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14947


Saturn Hurricane Movie

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: Planet Saturn
« Antwort #248 am: 29. April 2013, 23:40:37 »
Hallo Zusammen,
es gibt noch ein sehr gutes Video zu dem Sturm um den Nordpol.

Mysterious Hurricane at Saturn's North Pole.

Mysterious Hurricane at Saturn's North Pole

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2353
Re: Planet Saturn
« Antwort #249 am: 29. April 2013, 23:54:21 »
Wirklich beeindruckende Aufnahmen.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Tags: Saturn planet