Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

23. Oktober 2018, 16:16:28
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Plutoid Pluto  (Gelesen 114303 mal)

websquid

  • Gast
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #75 am: 03. April 2010, 15:02:06 »
Wobei diese Diskussion sich auch erübrigt, da das Keck-Teleskop sich in letzter Zeit nicht mit Pluto beschäftigt hat und die Pressemeldung lediglich ein Produkt des 1. Aprils ist. Wenn mal jemand auf den Link geklickt hätte, wäre es ja auch vielleicht aufgefallen ;)

Danke auch an Brainstorm64 für die Ideensuche!

mfg websquid

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #76 am: 24. August 2010, 13:37:42 »
Vor genau vier Jahren hat Pluto seinen Planetenstatus aberkannt bekommen:

Zitat
"Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten..." Dieser Satz, der lange Zeit die Reihenfolge unserer Planeten im Sonnensystem beschrieb, muss jetzt geändert werden. Heute hat die International Astronomical Union (IAU) entschieden, dass der Pluto nicht mehr als Planet bezeichnet wird.



Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #77 am: 22. Dezember 2010, 16:29:36 »
Pluto verfügt möglicherweise über einen flüssigen Ozean unter der eisigen Oberfläche, wie eine neue Simulation zeigt. Demnach würden bereits geringe Mengen radioaktiven Materials im Kern ausreichen, um auch heute noch für eine flüssige Wasserschicht unter einem Eispanzer zu sorgen, dem Jupitermond Europa und dem Saturnmond Enceladus eventuell nicht unähnlich. Die Sonde New Horizons wird in dieser Frage möglicherweise Klärung schaffen.

http://news.discovery.com/space/pluto-ocean-radioactive-decay-101221.html

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18067
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #78 am: 23. Dezember 2010, 06:43:36 »
Guten Morgen,

hmmm, "natürlich" ist es möglich, dass ein warmer Kern einen Eismantel erwärmt. Aber, wie wahrscheinlich ist das Vorkommen dieser Bedingungen? Ist es wahrscheinlich, dass so weit draußen genug schwere Elemente vorhanden sind und zusammenkommen, um einen effektiven radioaktiven Kern zu bilden?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #79 am: 23. Dezember 2010, 09:50:36 »
Hallo,

das mit dem eventuell vorhandenen flüssigen Ozean unter der Plutooberfläche kommt nicht wirklich überraschend daher. Zumindestens bei Charon, dem größten Begleiter von Pluto, wird dies bereits seit längerem angenommen. Hier eine Pressemitteilung des Gemini Observatory vom 18. Juli 2007 : 
http://www.gemini.edu/node/244   ( engl. )

Im Nahinfrarot-Bereich gewonnene Daten zeigen die Spektren von Ammoniak und Wasserkristallen auf der Oberfläche von Charon. Die Beobachtungen lassen vermuten, dass ein Gemisch aus Ammoniak und flüssigem Wasser aus dem Inneren von Charon an die Oberfläche tritt. Jason Cook, Doktorand an der Arizona State University:  "Unsere Spektren deuten auf einen Kryovulkanismus hin. Dieser befördert flüssiges Wasser an die Oberfläche, wo es dann gefriert. Dies bedeutet, dass Charon in seinem Inneren flüssiges Wasser besitzen muss." 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #80 am: 18. Februar 2011, 21:45:31 »
Hallo Zusammen,

am 18.Februar 1930 entdeckte Clyde Tombaugh den Zwergplaneten Pluto,
welcher bis 2006 als neunter Planet des Sonnensystems geführt wurde.

die Aufnahme vom Plutosystem wurde von Hubble am 15.2 2005 gemacht. 


Image Credit: NASA, ESA, H. Weaver (Johns Hopkins University / Applied Physics Laboratory), A. Stern (Southwest Research Institute) und der HST Pluto Companion Search Team

Nix und Hydra, die Monde von Pluto wurden 2005 durch das Hubble Teleskop entdeckt.
Der größere  Mond Charon wurde 1978 entdeckt

 Das Bild in sehr groß anzuklicken.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035983.jpg

Pluto wird im July 2015 von der Sonde New Horizont durch einen Vorbeiflug erforscht.

http://solarsystem.nasa.gov/missions/profile.cfm?MCode=PKB

lest dazu bitte auch in diesem Thread:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4202.0

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #81 am: 20. April 2011, 18:00:11 »
Astronomen ist es gelungen Kohlenmonoxid in Plutos temporärer Atmosphäre nachzuweisen. Spuren davon lassen sich demnach zur Zeit bis 3.000 km über die Oberfläche nachweisen, wobei Verluste in den Weltraum unabdingbar sind. Kohlenmonoxid wirkt kühlend, das ebenfalls vorhandene Methan dagegen wärmend. Ansonsten ist Plutos Atmosphäre von Stickstoff dominiert. Zwischen diesen Einflüssen scheint es eine fragile Balance zu geben. Die Entdeckung gelang mit dem James-Clerk-Maxwell-Radioteleskop auf Hawaii.

Wann wird die Plutoatmosphäre wohl wieder zufrieren?

Englisch, z.B.: http://www.astronomynow.com/news/n1104/19pluto/
Deutsch, z.B.: http://astronomie.scienceticker.info/2011/04/19/kohlenmonoxid-uber-pluto/
JCMT: http://de.wikipedia.org/wiki/James_Clerk_Maxwell_Telescope

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #82 am: 23. Juni 2011, 12:02:05 »
Hallo Zusammen,

in ganz Australien und im pazifischen Raum können die Astronomen an zwei Tagen eine sehr seltene Pluto - Bedeckung vor verschiedene sehr helle Sterne beobachten.

Alan Stern, von der New Horizons Mission, bezeichnete dieses Ereigniss wie...Weihnachten im Juni... :)

 Um 11:15 UT am 23.06.2011 wird Pluto und sein größter Mond Charon einen sehr hellen Stern bedecken.
Am 27.06.2011 um 14:18 Uhr UT wird Pluto mit dem kleineren Mond Hydra einen anderen hellen Stern bedecken.

Die Wissenschaftler erhoffen sich durch die Bedeckung eine genauere Messung von Plutos Größe, von der Temperatur und über die Dichte der Atmosphäre.

Mit den Bedeckungen hoffen die Astronomen und Alan Stern von der NASA genaure Daten von den Umlaufbahnen der Monde Charon, Nix und Hydra zu erhalten.

Diese Kenntnisse der Umlaufbahnen würde die Planung für die Beobachtungsstrategien von New Horizons verfeinern.

 Die Astronomen haben sich auf Hawaii, Karlifonien, Mexiko,
den Marshall-Inseln, Nauru, Indonesien und den Philippinen auf das Ereigniss eingerichtet.
 
Sie erhoffen sich einen historischen Blick auf Pluto und seine Monde.
Es gibt dazu eine Projekt-Planungsseite,
in der alle Termine und andere nützliche Infos zu erfahren sind
 
 http://wikivm.boulder.swri.edu/mediawiki/index.php/2011-06-23%2B27_Pluto%2BCharon%2BHydra_occultation


zu der New Horizons Mission viele Infos in diesen Thread:

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4202.msg189552#msg189552

Gertrud


 
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #83 am: 23. Juni 2011, 14:02:07 »
Hallo Zusammen,

leider habe ich es erst jetzt gelesen,
das zu der Pluto-Bedeckung auch  SOFIA,
das Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie,  unterwegs ist.

http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-4220/10862_read-24625/

Einen Bericht von Henning Krause dazu.
http://www.dlr.de/blogs/de/desktopdefault.aspx/tabid-5921/9755_read-441/

die Flugroute von SOFIA ist unten zu verfolgen.
http://de.flightaware.com/live/flight/NASA747

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #84 am: 20. Juli 2011, 15:47:55 »

Hallo Zusammen,

eine überraschende Beobachtung haben die Wissenschaftler
 durch die Wide Field Camera 3 von Hubble bei Pluto gemacht.

Sie haben einen vierten  Mond um Pluto endeckt.
Er wird vorläufig P4 genannt.

Der Mond P4 wurde erstmals am 28.6.2011 aufgenommen.
Mit nachfolgenden Hubblebildern am 3.07.11 und am 18.07.2011 bestätigt.

 
Credit: NASA, ESA, and M. Showalter (SETI institute)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up015591.jpg

Er hat einen geschätzten Durchmesser von 13 bis 34 km (8 - 21 Meilen)

Der Mond Charon hat eine Größe von 1.043 km,
die beiden anderen Monde, Nix und Hydra sind im Bereich von 32 bis 113 km.

http://www.nasa.gov/mission_pages/hubble/science/pluto-moon.html

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #85 am: 18. September 2011, 21:36:06 »
Pluto könnte unter der eisigen Hülle einen flüssigen Ozean verstecken.
Nach neuen Berechnungen von Guillaume Robuchon und Francis Nimmo an der University of California, Santa Cruz, ist es möglich, das Pluto trotz der eisigen, minus 230° C, Oberfläche über einen flüssigen, inneren Ozean verfügt.
Die Forscher begründen es damit,
das Plutos felsiger Kern eine gewisse Menge radioaktiven  Kalium enthält.
So vermuten die Wissenschaftler,
das die Zerfallprodukte genügend Wärme produzieren,
um einiges von dem darüberliegenden Eismantel, welcher aus Stickstoff und Wasser bestehen soll, zu schmelzen.
Für das Team ist die Form von Pluto ein Hinweis auf das mögliche Vorhandensein eines Ozeans.

Die Raumsonde New Horizons wird nach der Ankunft 2015  viel zu erforschen haben.  :) 

Quelle:
  http://www.newscientist.com/article/mg21128303.900-plutos-icy-exterior-m

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #86 am: 18. September 2011, 22:06:06 »
Tja, viel zu erforschen mag es wohl geben, aber wieviel kann New Horizon in der kurzen Zeit schaffen? Sie ist nun einmal leider nur eine Vorbeiflugsonde.  :'(

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #87 am: 20. Dezember 2011, 18:41:14 »
Hallo Zusammen,

Einem Projekt, das von SwRI Dr. Alan Stern geführt wurde,und zu dem auch SwRI Forscher Dr. John Spencer,  Adam Shinn und Nebraska Wesleyan University-Forscher Dr. Nathaniel Cunningham und Studenten Mitch Hain gehörte,
ist es mit dem highly sensitive Cosmic Origins Spectrograph an Bord von dem Weltraum Teleskop Hubble gelungen, eine starke UV-Wellenlänge Absorber auf Plutos Oberfläche zu entdecken.
 Es könnte ein Beweis dafür sein, das die Möglichkeit  von komplexen Kohlenwasserstoff-und / oder Nitril-Moleküle auf der Oberfläche besteht.
 
Solche chemischen Verbindungen können durch das Zusammenspiel von Sonnenlicht oder der kosmischen Strahlung mit dem Oberflächen -Eis von Pluto entstehen.
Es ist ja auch schon Methan,Kohlenmonoxid und Stickstoff in der Atmosphäre gefunden worden.

Nach den Aussagen von Alan Stern könnten die Forscher mit dem komplexe Plutonian Kohlenwasserstoff und andere Moleküle, welche im ultravioletten Spektralbereich von Hubble gemessen wurden, die aufregende Entdeckung gelungen sein, dass diese Verbingungen für die rötliche Farben von Pluto verantwortlich sein könnten.
 
  Credit: NASA / ESA / SWRI

Es wird spannend, wenn die Sonde New Horizons  Pluto im Jahr 2015 erreicht.

Quelle:
http://www.swri.org/9what/releases/2011/pluto.htm

ein etwas älterer Bericht zu Plutos Atmosphäre
http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2010/14apr_molasses/

zu der New Horizons Mission viele Infos in diesen Thread:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4202.0

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19878
  • SpaceX-Optimist
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #88 am: 11. Juli 2012, 17:55:42 »
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #89 am: 11. Juli 2012, 18:14:02 »
Hallo Tobi,
es ist ein super Fund von Hubble :)
der fünfte Mond "P5" um Pluto.

Credit:  NASA , ESA und M. Showalter (SETI-Institut)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035980.jpg
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035981.jpg
Quelle:
http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2012/32/full/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Olli

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2987
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #90 am: 11. Juli 2012, 18:22:21 »
Na, das wird ja immer spannender, wenn New Horizon endlich seinen Encounter hat...

Es ist noch gar nicht so lange her, dass mit Hubble erst der Mond P4 entdeckt wurde, das war letztes Jahr im Juli...


Quelle

Ob nächstes Jahr im Juli... ? ;)
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18067
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #91 am: 12. Juli 2012, 08:03:16 »
Ein paar vorläufige Daten:
  • offizielle Bezeichnung: S/2012 (134340) 1
  • Form und Größe: irregulär geformt mit 10km - 24km Durchmesser
  • Orbit: 93000km, coplanar zu den Orbits der anderen Monde
Man erwartet jetzt, nach den überraschend vielen Begleitern um den kleinen Pluto, dass sehr wahrscheinlich viele unentdeckte "kleine" Partikel im Pluto-System kreisen.


Quelle: http://spaceflightnow.com/news/n1207/11pluto/
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #92 am: 27. September 2012, 16:58:08 »
Hallo Zusammen,

Eine neue Sicht auf Pluto und Charon
mit der neu montierten Kamera auf dem Gemini North 8-Meter-Teleskop, die Differential Speckle Survey Instrument (DSSI) wurde in einer großen Anzahl Bildern mit kurzen Belichtungszeiten im sichtbaren Licht bei 692 nm (rot) Pluto und Charon aufgenommen.Die Auflösung des Bildes beträgt etwa 20 Bogensekunden rms (root mean square). Die Astronomen erhielten den Positionswinkel von Charon und den Durchmesser von Pluto und Charon. Norden ist oben und östlich ist auf der linken Seite des Bildes. Der Durchmesser des Bildausschnittes ist 1,39 Bogensekunden.

Credit: Gemini Observatory/NSF/NASA/AURA Credit: Gemini Observatory / NSF / NASA / AURA
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035977.jpg
Quelle:
http://www.gemini.edu/node/11893

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3473
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #93 am: 02. Juli 2013, 18:19:52 »
Die beiden Plutomonde Nr. 4 (entdeckt 2011) und Nr. 5 (entdeckt 2012) haben Namen: Kerberos und Styx. Das hat die Internationale Astronomische Union bekanntgegeben.

http://www.iau.org/public_press/news/detail/iau1303/

Gruß, Simon

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6802
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #94 am: 02. Juli 2013, 19:14:11 »
Hallo Zusammen,
zu der neuen Bekanntgabe der Namen, wie schon von @ STS-125 berichtet wurde, die Aufnahme mit den Bezeichnungen der fünf Monde von Pluto. Die Monde Nix, Hydra, Charon und die neu benannten Monde Kerberos und Styx.
Kerberos hat eine geschätzte Durchmesser zwischen 13 und 34 Kilometer und von Styx wird angenommen, dass die Form  unregelmäßig ist und die Größe um 10 bis 25 Kilometer beträgt.
Credit:NASA, ESA and M. Showalter (SETI Institute)
http://www.iau.org/public_press/images/detail/iau1303a/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1025
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #95 am: 02. Juli 2013, 20:26:49 »
Ich weiss, dass sich der name des Mondes "Nix" (Nyx) auch auf auf eine griechische Göttin zurück zu führen ist. Trotzdem amüsieren ich mich imemr wieder über diesen Namen:

"Captain, Achternschilde bei 60%, Hüllenintegrität gefährdet, Trähheitsdämpfer ausgefallen. Wir sind wohl eben beim Rückwärtseinparken mit etwas kollidiert."
"Mit was?"
"Mit Nix!"
"Na dann, Mr. Crusher: Energie!"
 ;) ;D
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #96 am: 03. Juli 2013, 20:20:27 »
Hallo Pham,

genial...  ;D


Kurz zu der Namensvergabe für die beiden jetzt neu benannten Monde : 

Die Internationale Astronomische Union ( IAU ) - und nur diese Organisation ist für die Vergabe von Namen für Himmelskörpern zuständig - hatte bereits früher beschlossen, dass die Namen der Objekte innerhalb des Plutosystems in einem direkten Zusammenhang mit der Mythologie rund um den Pluto, dem römischen Gott der Unterwelt, stehen müssen.

Der jetzt neu benannte Mond Kerberos - ehemals als "P4" ( kurz für Plutomond Nummer Vier ) bezeichnet - erhielt seinen Namen in Anlehnung an "Cerberus". Hierbei handelt es sich in der griechischen Mytologie um einen in der Regel mit drei Köpfen dargestellten Hund, welcher den Eingang zum Hades, der Unterwelt, bewacht. Die ( griechische ) Schreibweise "Kerberos" wurde gewählt, um Verwechslungen mit dem Asteroiden (1865) Cerberus - das ist die lateinische Schreibweise - zu vermeiden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kerberos
http://de.wikipedia.org/wiki/(1865)_Cerberus

"Styx" - so der neue Name des bisher als "P5" bezeichneten Mondes - ist dagegen der Name eines Flusses, welcher das Reich der Unterwelt von der Welt der Lebenden trennt. Um die Unterwelt zu erreichen, so die Mythologie, müssen die Seelen der Verstorbenen diesen Fluss überqueren und hierfür dem Fährmann Charon ( nach diesem wurde der größte und zuerst entdeckte Mond des Pluto benannt ) zuvor einen Obolus entrichten.

Gleichzeitig bezeichnet dieser Name auch eine griechische Flussgöttin.

http://de.wikipedia.org/wiki/Styx

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

adamski

  • Gast
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #97 am: 16. Juni 2014, 03:08:10 »
Sedna ist nicht allein



Lange Zeit schien das Planetensystem jenseits von Neptun und Pluto ziemlich leer zu sein. Zwar hatten einige Astronomen vor mehr als 60 Jahren auf das mögliche Vorhandensein zahlloser Kometenkerne hundertmal weiter draußen hingewiesen, aber Aussicht auf deren Nachweis gab es damals nicht.



http://www.deutschlandfunk.de/astronomie-sedna-ist-nicht-allein.732.de.html?dram:article_id=288258


Quelle : Deutschlandfunk Von Hermann-Michael Hahn

Offline Ensi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #98 am: 17. Januar 2015, 10:38:47 »
Sehr schön :)

man erkennt deutlich, dass auch Pluto um das Baryzentrum kreist.
Warum gilt Charon nicht als Zwergplanet???

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 615
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #99 am: 17. Januar 2015, 10:49:00 »
Charon gilt nicht als Zwergplanet, weil er ein Mond ist.
Monde umkreisen Planeten, sind daher selber keine Planeten.
Es könnte höchstens als Doppelzwergplaneten-System definiert werden.
Evtl warte man auch noch einige Eigenschaften von Charon ab, um ihn zu beurteilen.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Tags: Pluto