Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

26. August 2016, 21:55:31
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:50:19 (MEZ) - Start STS-133 *Discovery*: 24. Februar 2011

Autor Thema: *DISCOVERY* - STS-133 - *ULF5 (PMM Leonardo, ELC4)* / Countdown und Start II  (Gelesen 37709 mal)

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7796
Nachdem nun Discovery zum zweiten Mal ihren  „letzten Rollout“ hinter sich gebracht hat, starten wir einen neuen Countdown und Start Thread.


Quelle: http://www.spaceflightnow.com/shuttle/sts133/100921sunrise/

Gruß,
KSC
« Letzte Änderung: 24. Februar 2011, 10:39:16 von KSC »

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3264
Hoffen wir mal, dass es dieses Mal klappt. Nach den ganzen Startverschiebungen sehe ich nun optimistisch einem Star am 24. Februar entgegen.

mfg STS-125

rm39

  • Gast
Hoffen wir mal, dass es dieses Mal klappt.

Das wünsch ich mir auch, lange genug haben wir gewartet und alles mit Spannung verfolgt.
Auf jeden Fall für die weitere Vorbereitung, ein gutes Gelingen, und für die Crew, man hat mir zugetragen die ISS-Mannschaft wartet auf euch. ;)

Offline klausd

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11321
    • spacelivecast.de

Noch ein Timelaps vom Rollout:

Sts-133 Space Shuttle Discovery Second Rollout Timelapse

LucieSally

  • Gast
super Zeitrafferaufnahmen,

welch ein gewusel da herrscht...

wunderschön zu sehen wie der Crawler die Steigungen ausgleicht

Daumendrücken für die weiteren Vorbereitungen bis zum Start!

Offline distance.X

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 529
Da steht sie wieder, auf ihrem Startplatz, die Nase in den Himmel gerichtet... :) ...eeendlich! :D
Neben der Discovery, ist auch unsere Crew, nun mit Steve Bowen im Team, fleißig und bereitet sich auf die gemeinsame Mission vor. Sie trainierte die letzten Tage in Simulatoren u.a. den Start und das Erreichen der Umlaufbahn und bereitete sich intensiv auf die anstehenden Außeneinsätze vor.

Hier gibt es einen kleinen Rundumblick der Missionsvorbereitungen zu sehen:
STS-133 Astronauts Train with New Crew Member
"Dass dieser Planet Zufall ist, das will ich jetzt glauben..." (Reinhard Furrer)

Ort: Space Shuttle Challenger
Mission: STS-61-A - Okt./Nov. 1985

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5871
Hallo,

..ja endlich ist wieder etwas zu sehen. :)


Bild NASA
...mit dem hellen Ring der neuen Isolierung auf dem Externen Tank macht es fast den Anschein Discovery hätte einen Heiligenschein über ihrem Cockpit . Jetzt wird alles gut  ;)


Bild NASA
...und noch ein Bild vom Rollout.
Hier bei der Ankunft am Pad 39A gut zu sehen wie der Kettencrawler mit dem Stack in die richtige Position gelotst wurde.Einmessen mit einem Theodolite.....und dann auslegen einer Schnur an der der Crawler entlang fährt.

Der Rollout hatte 1:58 MEZ begonnen und gegen 8:55 MEZ hatte der Stack seine Position auf dem Startkomplex 39A erreicht.
Gegen 12:00 MEZ wurde die Rotate Service Struktur an den Stack herangefahren und die Arbeiten zur Integrierung des Space Shuttle auf dem Komplex 39A wurden aufgenommen.
Unter anderem wurde begonnen die Wasserstoffabgasleitung an die ground umbilical carrier plate (GUCP) anzuschliessen.Das Sorgenkind GUCP soll am Freitag mit Leckchecks geprüft werden.
Dann Power up für Systeme des Space Shuttles für allgemeine Checks nach der Ankunft.

...diemal funzt es und die alte Dame geht auf die Reise....


gruß jok

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3264
NASA-TV hat gerade noch eine kleine Zusammenfassung des Rollouts gesendet:

Discovery


mfg STS-125

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10175


Inzwischen wurde die RSS zu gefahren.
Das ist notwendig, um Zugang zum Orbiter zu haben und ihn vor Wettereinflüssen bis zum Start zu schützen.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. August 2016, ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5871


Inzwischen wurde die RSS zu gefahren.
Das ist notwendig, um Zugang zum Orbiter zu haben und ihn vor Wettereinflüssen bis zum Start zu schützen.

...Inzwischen ist gut  ;) Die RSS war schon gestern Mittag 12:00 MEZ am Stack und die Jungs haben schon über 24 Stunden am Stack gearbeitet.

gruß jok

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5871
Hallo,

Einige Probleme gab es heute am Kennedy Space Center. Im Bereich des VAB und der OPF war eine Gasleitung gebrochen.
Vorsorglich wurden die Leute aus diesen Gebäuden Evakuiert.Laut NASA konnte das Leck lokalisiert und inzwischen geschlossen werden....es kam niemand zu Schaden.

Quelle: floridatoday

Gruß jok

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5871
Hallo,

HIER gibt es noch eine Gallery mit schönen Fotos vom STS-133 Rollout....und von früheren Shuttle Missionen.  :)

gruß jok

Offline distance.X

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 529
"Behind the Scenes" Teil 6 ist da! :)

Passend zum letzten Video der Crewvorbereitungen, nun noch ein wenig mehr davon. Mike Massimino spricht während
einer Trainingseinheit mit der Crew und nimmt sich ein paar Minuten mehr Zeit für ein Gespräch mit Steve Bowen:

->  STS-133 - Behind the Scenes with Astronaut Mike Massimino 6  (space-multimedia)
"Dass dieser Planet Zufall ist, das will ich jetzt glauben..." (Reinhard Furrer)

Ort: Space Shuttle Challenger
Mission: STS-61-A - Okt./Nov. 1985

Offline Gregor

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 323
    • Projekt: The Lost God
Ich hätte da eine Frage: Wieviele Sensoren - die alle vorgegebenen Parameter überwachen - sind eigentlich im ganzen Shuttle-System inkl. der Startrampe integriert?
Beste Grüsse, Gregor

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7796
Tausende, wohl aber eher zehntausende.
Ich glaube nicht, dass es da eine Gesamtstatistik gibt  ;)

Gruß,
KSC

Offline Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16601
Zehntausende? Ich denke das ist dann doch zu hoch gegriffen ;). Dass man viele Messwerte generieren und ableiten kann, und dann entsprechend viele Überwachungsparameter bekommt, ja, aber so viele dedizierte Sensoren? Ich denke nicht.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
It's hard to build a bridge across a river, but easy to cross the bridge once someone else has built it. And while you're trying to build the bridge, it's helpful to be able to fly.

schillrich.de

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7796
Oh, da wäre ich vorsichtig, das sind schon sehr viele. Es war ja inklusive Startrampe gefragt. Auf und in der Startplattform, in den Service Structures, vor allem im Tanksystem (Treibstoff, Helium, Stickstoff), da kommt schon einiges zusammen.
Vom Orbiter ganz zu schweigen, z. B. hat alleine schon jedes einzelne Rad drei Reifendrucksensoren, es gibt in den verschiedenen Leitungssystemen unzählige Druck und Temperatursensoren, sie messen den Öldruck und die Öltemperatur der APUs, die Umdrehungszahl und die Abgastemperatur. Selbiges für die Turbopumpen der Triebwerke, Mengen und Mischsensoren für die Brennstoffzellen, Sensoren für die Kabinenumwelt, ne Menge Temperatursensoren in der Payload Bay, Strom und Spannungssensoren in den Bussen der Stromversorgung. In Sämtlichen Tanks (und es gibt viele davon) gibt es Temperatur Druck, Mengen und Flusssensoren und zwar mehrere. Das Kühlsystem wird sensorisch genau überwacht und eigentlich gibt es in jedem Ventil einen elektromechanischen Sensor, der offen oder geschlossen anzeigt, die Liste ließe sich noch lange vorsetzen und wenn man bedenkt dass die überwiegende Zahl von Sensoren mehrfach redundant ist...

Kurz und gut es sind ne Menge  :)

Gruß,
KSC



Offline klausd

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11321
    • spacelivecast.de

Techniker am Kennedy Space Center werden heute am Startpad 39a Tests von Discoverys hydraulischen Systemen durchführen.

Am Johnson Space Center in Houston überprüfen die Astronauten derweil Ihre Kenntnisse der Computersysteme und Roboterarm-Prozeduren.

Gruß, Klaus

Offline klausd

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11321
    • spacelivecast.de
Und noch ein hübsches Bild kurz vor Sonnenaufgang:



Offline xwing2002

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1051
  • May the force be with NASA
Von den 108 stringers wurden 9 nicht modifiziert, 94 wurden mit radius blocks modifiziert, 5, die Risse aufwiesen, mit der Kombination aus radius block und doubler( waren nicht 8 Risse festgestellt worden?). So steht es bei Spaceflight.
Der instrumentierte Tanktest legt nahe, dass der so modifizierte Tank dem thermalen Stress nun widersteht.
Wie aber sieht das mit den mechanischen Belastungen aus? Weiß jemand, was die Belastungstest an dem ET mock-up diesbezüglich erbracht haben? Die Vibrationswellen werden nun auf sehr verschiedene strukturelle Gegebenheiten der Intertanksektion treffen. Gibt es dazu irgendwelche veröffentlichten Erkenntnisse?
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.     Albert Einstein (1879-1955),

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7796
Also ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass man das Ding an die Startrampe gekarrt hätte, wenn  die von dir angesprochenen Tests negative Ergebnisse gebracht hätten  ;)
Ausführlichste Ergebnisse wird es dann am Space Shuttle Program flight readiness review am 10. Februar, bzw. beim Managment FRR am 18. Februar geben.
Ohne den offiziellen Mitteilungen vorgreifen zu wollen, es ist alles OK  :)

Die Arbeiten auf der Startrampe laufen planmäßig.
Im Moment bereiten sie das Tanken der hypergolen Treibstoffe für die Turbinen der Booster Hydraulik System vor. Das soll am Montag stattfinden. Außerdem laufen im Moment Leck Tests an der Orbiter Mid Body Umbilical Unit (OMBUU) und an der bereits montierten GUCP
Einziges Problem, das es bisher gab, war ein Temperatursensor den sie im MPS ausgetauscht haben.
Soweit läuft es gut.

Gruß,
KSC


Offline klausd

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11321
    • spacelivecast.de

Ich hab noch von irgendwelchen Teilen gelesen, die nur noch 2 Cryo Zyklen aushalten. Das würde heißen, es gäbe maximal 2 aufeinanderfolgende Betankungen mit einer Eintägigen Pause danach.

Gruß, Klaus

Offline xwing2002

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1051
  • May the force be with NASA
Was für Teilen?
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.     Albert Einstein (1879-1955),

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7796

Ich hab noch von irgendwelchen Teilen gelesen, die nur noch 2 Cryo Zyklen aushalten. Das würde heißen, es gäbe maximal 2 aufeinanderfolgende Betankungen mit einer Eintägigen Pause danach.

Das betrifft 5 der Temperatursensoren im Main Propulsion System, also in den LOX und LH2 Leitungen im Orbiter.
Die tauscht man routinemäßig nach 12 Flügen oder 21 cryo cycles aus.
D.h. man würde die Dinger nach zwei Startversuchen austauschen. Zeitaufwand sind ca. 14 Stunden (austausch und Dichteprüfung). D.h. es ist wie klaus sagt: 2 Startversuche, dann ein Tag Pause. Es sei denn, man tauscht sie vorher, das kann man während des normalen Pad Flows machen, könnte sein, dass man das beim FRR beschließt.

Gruß,
KSC

Offline Sputnik

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Oh, da wäre ich vorsichtig, das sind schon sehr viele. Es war ja inklusive Startrampe gefragt. Auf und in der Startplattform, in den Service Structures, vor allem im Tanksystem (Treibstoff, Helium, Stickstoff), da kommt schon einiges zusammen.
[..]
Kurz und gut es sind ne Menge  :)

Gruß,
KSC

In diesem 
Filmchen
wird bei 1:00 vom Launch Director  gesagt : "22000 Parameters roughly have to be exactly right in order to launch the Shuttle".
Da ist natürlich auch das Wetter etc. dabei.

MfG Wolfgang