Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

22. Februar 2019, 23:17:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 12:17:00 MEZ Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M: 11. Dezember 2011

Autor Thema: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M  (Gelesen 18836 mal)

websquid

  • Gast
Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« am: 24. Mai 2011, 15:20:39 »
In Baikonur geht die nächste Proton-Startkampagne los. Die Proton-Rakete für diesen Start ist in Baikonur eingetroffen und wird nun montiert.

Luch-5A basiert auf dem Bus Ekspress 1000 von ISS Reshetnev dient als Relaissatellit für russische Satelliten in niedrigen Orbits (also auch für die ISS). Das System wird noch ergänzt werden um den baugleichen Luch-5B (Ende des Jahres auf Sojus) und den größeren Luch-4 (Ende 2013, Ekspress 2000 Plattform).

Amos 5 ist ein kommerzieller israelischer Kommunikationssatellit, der ebenfalls auf der Ekspress 1000H Plattform basiert. Er trägt 18 C-Band und 16 Ku-Band Transponder

http://www.federalspace.ru/main.php?id=2&nid=11815&lang=en
« Letzte Änderung: 30. November 2011, 18:00:45 von Holi »

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16033
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #1 am: 24. Mai 2011, 19:52:17 »
Also ein Proton-Doppelstart. Werden die Satelliten dabei direkt aufeinandergestapelt, oder kommt eine besondere Doppelstarteinrichtung zum Einsatz?

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

websquid

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #2 am: 24. Mai 2011, 20:21:14 »
Eine spezielle Doppelstartvorrichtung gibt es nicht. Ich weiß aber auch nicht, ob die Satelliten gestapelt werden (wie KazSat-2 und SES-3 demnächst) oder nebeneinander montiert werden (wie die Glonass-Trios). Diese beiden Möglichkeiten gibt es theoretisch.

Meines Wissens ist die Ekspress-1000 Plattform der beiden Satelliten nicht "stapelfähig", daher vermute ich, dass die nebeneinander in die Rakete eingebaut werden. Klein genug müssten sie sein, damit das passt. Ist aber nur eine Theorie von mir, das müsste man tatsächlich mal rausfinden

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16033
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #3 am: 25. Mai 2011, 07:24:32 »
Wenn sie direkt aufeinander gestackt fliegen, tipp´ich auf Amos 5 unten, und Luch 5A oben - wegen der Anbauteile der Satelliten, die auf einigen Darstellungen zu sehen sind. Die Startmassen der einzelnen Satelliten lassen mich ebenfalls in die genannte Richtung denken.

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16033
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #4 am: 05. Juli 2011, 11:16:10 »
Die Space-Communication Ltd. soll zwischenzeitlich mitgeteilt haben, dass sich der Start ihres Kommunikationssatelliten Amos 5 wegen Problem mit dem Raumfahrzeug verzögern werde.

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16033
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #5 am: 08. Juli 2011, 06:30:48 »
Die Spacenews schreiben zu den Problemen mit AMOS 5, dass eine Komponente des Satelliten durch den russischen Hersteller einer neue Reihe von Tests ausgesetzt werden muss. Die Tests seien bereits begonnen worden, es ist allerdings nicht klar, wie lange die durch sie verursachte Verzögerung sein wird.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline maske321

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 140
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #6 am: 23. September 2011, 08:27:04 »
Hallo,

laut Roscomos sind die mechanischen Tests an AMOS 5 abgeschlossen.
Auch die Tests für die Solarausleger und Antennen sind durchgeführt.
Spezialisten von JSC und Thales Alenia führen nun elektrische Tests an
der Geräteplatform und der Nutzlast durch.

Im Anschluss stehen noch Abschlusstests an. Sind diese erfogreich
wird der Satellite für den Transport an den Startplatz vorbereitet.

Der Start ist noch für dieses Jahr geplant.
Gruss

Eure Maske

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #7 am: 06. November 2011, 12:24:03 »
Am 4. November wurde AMOS 5 nun auch per Flugzeueg in Baikonur angeliefert. Nach den üblichen Zollformalitäten ging es per Zug zum Test- und Vorbereitungsgebäude 31, um dort mit den Startvorbereitungen zu beginnen. Als mögliches Startdatum wird bei NSF und NovKos der 11. Dezember genannt.

http://www.federalspace.ru/main.php?id=2&nid=18208

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #8 am: 10. November 2011, 19:26:08 »
Roscosmos vermeldet, dass nun auch Luch 5A per Flugzeug in Baikonur eingetroffen ist. Mit der Eisenbahn ging es dann weiter zum Komplex 31, wo die Startvorbereitungen anlaufen werden. An der zweiten Nutzlast, AMOS 5, fanden heute elektrische Tests statt. Weiter geht es hier mit der Betankung des Satelliten, zum Einsatz kommt eine neue im Sommer fertiggestellte Betankungsanlage. Sie verwendet Membranen für die Verdrängung der Komponenten, es ist eine genauere Dosierung der Tankmenge möglich und der Prozess läuft schneller ab.

Hier mal zwei Bilder der generalüberholten Halle mit den neuen Tankanlagen.


Quelle: Roscosmos

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1531
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #9 am: 10. November 2011, 23:36:36 »
Das ist nicht Platz 31,sondern Platz 91A.
Dort wurde früher die Raumstation Almas von Tschelomej betankt.
Das explosionssichere Gebäude verfiel viele Jahre lang. Eine Sanierung wurde bereits Anfang der 2000er Jahre angekündigt, weil die alte "Tankstelle" 11G40 auf Platz 31 schon sehr alt und völlig überlastet ist.
Übrigens, in den goldenen Zeiten, gab es in Baikonur drei Tankstationen für Satelliten und Oberstufen auf Platz 31, 91A und 112A (das ist der Komplex, in dem bis heute zwei Buran-Orbiter stehen, daneben die alte Tankstation für den Mondkomplex L3).

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #10 am: 11. November 2011, 06:29:12 »
Schon richtig. Für Luch 5A ging es aber schon zum Platz 31 wie oben geschrieben.  ;)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1531
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #11 am: 11. November 2011, 12:35:25 »
Ich habe noch einmal nachgelesen.
Ja, Lutsch-5A wird auf Platz 31 mit Xenon (für elektrische Treibwerke) nach einer neuen Technologie betankt.
Die abgebildete Tankstation scheint mir aber nicht die auf Platz 31 zu sein.
Ich muss noch enmal nachsehen, aber möglicherweise habe ich etwas verwechselt. Entschuldigung.
Kurze Erläuterung:
Auf Platz 31 befindet sich die Montagehalle MIK-40 mit Reinstraum 40D.
Dort werden üblicherweise viele russische Satelliten und die Nutzlasten, die mit Dnepr und Zenit starten, auf ihren Einsatz vorbereitet.
Die Tankstation ist in einem extra Gebäude (ich glaube Gebäude 44 ?) auf dem gleichen Gelände (Platz 31).

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #12 am: 11. November 2011, 17:07:56 »
Luch 5A wurde heute im Reinraum des Vorbereitungsgebäudes am Platz 31 ausgeladen und für erste Arbeiten in einen Teststand montiert.



Quelle: Roscosmos

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1531
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #13 am: 14. November 2011, 13:47:16 »
Wenn sie direkt aufeinander gestackt fliegen, tipp´ich auf Amos 5 unten, und Luch 5A oben - wegen der Anbauteile der Satelliten, die auf einigen Darstellungen zu sehen sind. Die Startmassen der einzelnen Satelliten lassen mich ebenfalls in die genannte Richtung denken.

Gruß    Pirx

Die von LEO eingestellten Fotos bestätigen diese Theorie: Amos 5 unten, Lutsch-5A oben drauf.
Der dicke Zylinder auf Amos 5 ist der Befestigungspunkt. Eine ähnliche Lösung kennt man von Kazsat und Express-MD.

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #14 am: 23. November 2011, 16:30:35 »
Für Amos 5 ging es heute per Zug zum Gebäude 101 am Platz 92-50. Dort sollen seine Batterien geladen und weitere Vorbereitungsarbeiten durchgeführt werden. Luch 5A wird demnächst folgen, um dann mit Amos 5, der Oberstufe und der Nutzlastverkleidung verbunden zu werden. Die Breeze-M Oberstufe befindet sich zur Zeit bei der zweitägigen Betankung und an der Proton-Trägerrakete laufen die pneumatischen Tests.


Quelle: Roscosmos

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #15 am: 29. November 2011, 18:15:54 »
Mittlerweile wurden beide Satelliten mit ihrer Breeze-M Oberstufe und der Nutzlastverkleidung verbunden.


(klick zum vergrößern) Quelle: Roscosmos

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #16 am: 30. November 2011, 15:25:22 »
Heute wurde die ganze Einheit wieder in die Senkrechte geschwenkt um die Batterien von Luch 5A nachladen zu können. Anschließend ging es zurück in die Horizontale.


(klick zum vergrößern) Quelle: Roscosmos

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #17 am: 02. Dezember 2011, 19:46:56 »
Die Nutzlast wurde heute per Zug zur Montage mit der Trägerrakete transportiert. Sind beide Einheiten miteinander verbunden, erfolgen die Tests der Datenverbindungen zwischen Nutzlast und Proton-M.



(klick zum vergrößern) Quelle: Roscosmos

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #18 am: 05. Dezember 2011, 14:49:03 »
Hier noch mal einige bewegte Bilder in HD zu den Vorbereitungsarbeiten von Luch 5A aus dem letzten Monat.


Космический аппарат Луч-5А. Работы в МИКе

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #19 am: 06. Dezember 2011, 16:06:01 »
Die ganze Starteinheit wurde heute zur Betankung transportiert. Für die Befüllung der Breeze-M Oberstufe sind rund zwei Tage veranschlagt, am 8. Dezember ist der Transport zum Startplatz 81/24 geplant.


(klick zum vergrößern) Quelle: Roscosmos

Offline gio83.2

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 298
  • Ich denke an mich und den Space, und ich lebe
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #20 am: 08. Dezember 2011, 13:09:57 »
wo un venn kan man diesen Launch live seeen ?
Danke un Liebe Grüsse
Menini Giovanni
Ich denke nur an mich und Space und ich lebe weil ich lebe
Ich denke immer an den COLUMBIA CREW konne sie uns helfen
Errinne an meine Mutter sprache Italienisch !!!:)

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #21 am: 08. Dezember 2011, 16:14:32 »
Hi gio,

wie immer hier: http://www.tsenki.com/en/broadcast/broadcast/

los geht es am 11. Dezember:

Beginn:   10:17:00 MEZ
Ende:      13:17:00 MEZ
Startzeit: 12:17:00 MEZ

rm39

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #22 am: 08. Dezember 2011, 16:22:47 »
Der Transport zur Startrampe und das Aufrichten von heute morgen, hier als HD-Film von Roscosmos.


Вывоз РКН Протон-М с КА Луч-5А и Амос-5

Offline Wolfgang2

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #23 am: 08. Dezember 2011, 16:59:36 »
Hallo,
ein Super Film in Super Qualität.
Danke, Wolfgang2

LarryXXL

  • Gast
Re: Luch 5A und Amos 5 auf Proton-M/Bris-M
« Antwort #24 am: 08. Dezember 2011, 17:34:38 »
Wieso dauert die Betankung 2 Tage ? Hat das thermische Gründe oder wird ein Druck aufgebaut ?

ist ein Enttanken möglich und geht dieser Vorgang schneller ?

Larry