Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

18. November 2018, 13:43:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Interstellare Objekte  (Gelesen 24232 mal)

Offline Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #100 am: 21. Mai 2018, 16:08:11 »
Nicht bloß Geisterfahrer
Asteroid kommt aus anderem Sonnensystem

Der Brocken mit der Katalognummer 2015 BZ509 ist anders. Dass dieser Asteroid die Sonne als kosmischer Geisterfahrer umkreist, wusste man bereits. Nun stellen Forscher fest: Er kommt von einem anderen Stern. Eine einmalige Entdeckung.

https://www.n-tv.de/wissen/Asteroid-kommt-aus-anderem-Sonnensystem-article20444164.html

Andreas

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #101 am: 21. Mai 2018, 18:03:40 »
Der Asteroid interstellarer Herkunft hier auch im (animierten) Bild:


   Bilder:  C. Veillet / Large Binocular Telescope Observatory

Quelle:http://www.ras.org.uk/news-and-press/3126-first-interstellar-immigrant-discovered-in-the-solar-system
           https://twitter.com/coreyspowell/status/998591518310125569

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2768
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #102 am: 21. Mai 2018, 18:34:47 »
Perihelion 3 AU, Aphelion 7 AU ABER: Inclination 163°.

Langfristig sollte ein Vorbeiflug gut machbar sein, aber ein Einschwenken in einen Orbit außer frage stehen.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1941
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #103 am: 21. Mai 2018, 19:31:58 »
Ob der 3 km große Asteroid wirklich interstellarer Herkunft ist, ist derzeit noch nicht unumstritten.
Zitat
Despite Namouni's confidence that Bee-Zed is interstellar, he and Morais haven't actually simulated the asteroid's capture from another star system. And in the absence of that analysis, other planetary science experts strongly disagree with the study's logic.
https://news.nationalgeographic.com/2018/05/interstellar-asteroid-jupiter-bz509-astronomy-space-science/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1145
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #104 am: 22. Mai 2018, 01:35:46 »
Wenn er bereits seit Milliarden Jahren (Geburtssternhaufen-Ursprung) ein Geisterfahrer im Asteroiden-Gürtel ist, wundert es mich, daß er bisher noch nicht mit dem Gegenverkehr kollidiert ist.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4137
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #105 am: 27. Juni 2018, 22:46:17 »
Neues von Oumuamua: Beim Durchfliegen des Sonnensystems hat das interstellare Objekt seine Geschwindigkeit und Richtung verändert...

https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7173

Offline Siliziumdioxid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
  • Wir
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #106 am: 27. Juni 2018, 23:57:41 »
Hallo auch hier,
Neues von Oumuamua: Beim Durchfliegen des Sonnensystems hat das interstellare Objekt seine Geschwindigkeit und Richtung verändert...

https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7173
Ja , ich bin auch gespannt wie weit die Menschheit dieses Objekt noch verfolgt..., Lagebestimmung noch möglich?- es beschleunigt schwach wegen Gasausstößen die niemand messen konnte? Wo fliegt sie denn hin?
Gasausstöße?
He He ;D:

https://www.youtube.com/watch?v=tJDgYloNcAw

 ;D

Wir haben keine Abmessungen, es/sie /er hatte Spindelform? oder die Form eines Schneidbrettes/Smartphones? Lasst Oumuamua gehen, es ist für die Menschheit mittlerweile verloren, denke ich. Was war das? Nur ein Gast? Hat keine Steine im Brett und nach dem Perihel Vollgas gegeben. Schnell wieder weg. Schade. Wir hätten  doch so gerne freundschaftlichen Empfang bereitet, dann behalten und studiert. Eben außerirdisch - Easy' n dont' care, 'll not be matter...

Das war's erstmal,
Greets,
Good luck for! Sio2
Alles ist eins und eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - die Erde - Leben - System - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit...

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4137
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #107 am: 28. Juni 2018, 07:45:19 »
Ja , ich bin auch gespannt wie weit die Menschheit dieses Objekt noch verfolgt..., ... Lasst Oumuamua gehen, es ist für die Menschheit mittlerweile verloren, denke ich.

Weiß nicht, ob Du das mitgekriegt hattest: Vor ein paar Monaten hatten wir hier eine Diskussion über ein Projekt, wo Leute ernsthaft verschiedene Alternativen durchrechneten, Oumuamua noch mit einer Sonde hinterherzujagen und einzuholen (wäre dann schon außerhalb des Sonnensystems) und zu untersuchen, so gut es geht. Blätter mal zurück, ist vielleicht interessant. :)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6820
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #108 am: 01. Juli 2018, 20:18:19 »
Hallo Zusammen,

nach diesem Artikel der ESO in deutsch könnte der `Oumuamua höchstwahrscheinlich ein interstellarer Komet und kein Asteroid sein.
Die neuen Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich das Objekt schneller bewegt als vorhergesagt.
Nach der Untersuchung verschiedener Szenarien ist die wahrscheinlichste Erklärung, dass `Oumuamua durch Sonneneinstrahlung Material von seiner Oberfläche abgibt. Dieses Verhalten wird als Ausgasung bezeichnet. Durch dieses ausgestoßene Material könnte ein kleiner, aber stetiger Schub erzeugt werden, der `Oumuamua schneller als erwartet aus dem Sonnensystem befördert, am 1. Juni 2018 hat er sich mit rund 114.000 Kilometern pro Stunde bewegt.
Ein internationales astronomisches Team hat dieses anomale Verhalten mit dem Very Large Telescope der ESO in Chile entdeckt.

Bitte in dem Bericht weiterlesen.
Das VLT der ESO beobachtet, wie `Oumuamua zusätzlichen Schub erhält

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4137
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #109 am: 03. Juli 2018, 06:51:50 »
Das wusste ich auch noch nicht, dass die Ausgasung von Kometen deren Bahn derart beeinflusst, dass man es messen kann.

Wie erklärt sich das? Man könnte man ja meinen, dass der Komet dadurch, dass er sich dreht, in alle Richtungen gleichmäßig furzt ausgast und sich der Effekt dadurch selbst aufhebt. Aber von Tschuri haben wir ja noch vor Augen, dass er vor allem auf der sonnenzugewandten Seite ausgast. Dadurch treibt er (sich) ein wenig von der Sonne weg, sozusagen auf einen minimal höheren Orbit, und gewinnt auch (minimal) an Geschwindigkeit? :)

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #110 am: 03. Juli 2018, 09:16:24 »
Es ist nicht so einfach: nicht die jeweils sonnenzugewandte Seite gast bevorzugt aus - es kommt zu zeitlichen Verzögerungseffekten, dadurch, dass die Oberflächenschicht meist schon arm an ausgasfähigem Material ist und die eingestrahlte Wärme eine gewisse Zeit braucht, bis sie per Wärmeleitung in tiefere Schichten gelangt und dort Material sublimiert (mit den entsprechenden Ausbrüchen, wenn der Druck stark genug wird). Diese Zeitverzögerung bewirkt, dass das Maximum der Aktivität in den "Abend" oder sogar in die "Nacht" rutscht; je nach Drehrichtung des Objekts gibt es also einen bremsenden oder beschleunigenden Schub entlang der Flugbahn.
Für Asteroiden gibt es einen analogen Effekt bezüglich der Einstrahlung und (verzögerten) Abgabe von Wärmestrahlung, den Jarkowski-Effekt (https://de.wikipedia.org/wiki/Jarkowski-Effekt), der ebenfalls die Flugbahn beeinflusst.

Offline Siliziumdioxid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
  • Wir
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #111 am: 05. Juli 2018, 00:32:06 »
Ja, das kann so sein...
Ja , ich bin auch gespannt wie weit die Menschheit dieses Objekt noch verfolgt..., ... Lasst Oumuamua gehen, es ist für die Menschheit mittlerweile verloren, denke ich.

Weiß nicht, ob Du das mitgekriegt hattest: Vor ein paar Monaten hatten wir hier eine Diskussion über ein Projekt, wo Leute ernsthaft verschiedene Alternativen durchrechneten, Oumuamua noch mit einer Sonde hinterherzujagen und einzuholen (wäre dann schon außerhalb des Sonnensystems) und zu untersuchen, so gut es geht. Blätter mal zurück, ist vielleicht interessant. :)
...ich verfolge dass schon, aber wegen einem Raumcontread wird ja noch lange nichts "schnell" losgeschickt, wenn man selber rechnet, funktioniert es sowieso nicht. Weil man die Parameter nicht ganau kennt. Wir alle kennen die Parameter nicht genau, die Sonde würde Ihr Ziel doch verfehlen wenn da nur zentel Grad Abweichung wären, bei der nötigen Geschwindigkeit würde es doch auf ein Fly-By-Manöver hinauslaufen. Vor ein paar Monaten. Allein diese Zeitspanne  - wenn man gleich reagiert hätte. Schießen wir lieber gleich eine Sonde zum Nachbarstern Proxima, da wissen wir wenigstens wo sie ist. Mein Resümee aus der Geschicht': Wenn was kommt was uns trifft...dann sind Wir verloren. Keine Chance zur Reaktion. Das Ding wird erst entdeckt wenn es vorbei ist - oder einen Tag vorher am eigenen Leib, oder gar nicht. Dunkelziffer.
Grüße und Glück Auf!
SiO2
Alles ist eins und eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - die Erde - Leben - System - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit...

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4137
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #112 am: 05. Juli 2018, 07:09:44 »
Ja, das kann so sein...
Vor ein paar Monaten hatten wir hier eine Diskussion über ein Projekt, wo Leute ernsthaft verschiedene Alternativen durchrechneten, Oumuamua noch mit einer Sonde hinterherzujagen und einzuholen ...
...ich verfolge dass schon, aber wegen einem Raumcontread wird ja noch lange nichts "schnell" losgeschickt, wenn man selber rechnet, funktioniert es sowieso nicht. [...]

Da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Nicht wir waren diese Leute, die etwas durchgerechnet haben, sondern die Leute dieses Projekts hatten das durchgerechnet. WIR hatten nur darüber diskutiert. :)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1941
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #113 am: 28. September 2018, 21:30:01 »
Hallo Zusammen,

nach diesem Artikel der ESO in deutsch könnte der `Oumuamua höchstwahrscheinlich ein interstellarer Komet und kein Asteroid sein.

...oder auch nicht.

Laut einer neuen Studie von Roman Rafikov (Universität von Cambridge) müsste sich, wenn Oumuamua genug Gas freigesetzt hätte um seine eigene Flugbahn zu ändern, auch seine Rotationsperiode erhöht haben, was aber nicht beobachtet worden ist. https://www.skyandtelescope.com/astronomy-news/oumuamua-story-keeps-spinning/?utm_content=buffer5a5fb&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline einsteinturm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 496
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #114 am: 09. November 2018, 07:44:57 »
Wird jetzt noch etwas auf Schlagzeile getrimmt oder ist was dran?
https://www.zeit.de/wissen/2018-11/oumuamua-lichtsegel-ausserirdische-aliens

Immerhin Harvard...

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 969
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #115 am: 09. November 2018, 12:57:02 »
Wird jetzt noch etwas auf Schlagzeile getrimmt oder ist was dran?
https://www.zeit.de/wissen/2018-11/oumuamua-lichtsegel-ausserirdische-aliens

Immerhin Harvard...
Ein sehr spannendes Thema und es sind hochrangige Astronomen beteiligt.
Schade dass das JWST noch nicht oben ist.

Offline Andras1768

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #116 am: 09. November 2018, 23:36:13 »
Interessanter Artikel. Wäre es eigentlich möglich mit New Horizon dieses Objekt zu erfassen, oder sind beide einfach zu weit voneinander entfernt? NH ist ja im Moment das einzige was wir mit
Bildgebung so weit draussen haben. Evtl. könnten neue Daten weiterhelfen.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #117 am: 09. November 2018, 23:53:16 »
Dem würde ich mich anschließen.
Zitat
Was Loeb und Bialy in aller erster Linie machen, ist Werbung für ihr eigenes Projekt Breakthrough Starshot.

New Horizon befindet sich übrigens in einer ganz anderen Ebene als Oumuamua.

https://twitter.com/coreyspowell/status/1059909279434596352

Artikel dazu von Loren Grush:
https://www.theverge.com/2018/11/6/18068100/harvard-oumuamua-interstellar-comet-alien-civilization-light-sail

GoogleTranslate

Nachtrag: Wenn ich ein Alien wäre, ich würde meine "LichtSegelSonde" nicht 400m lang bauen, wird doch viel zu schwer!  ;)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 635
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #118 am: 10. November 2018, 00:47:00 »
Das Segel wäre nach den "Berechnungen" nur 0,3 bis 0,9 millimeter dünn, das Gewicht wäre also eher gering.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 298
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #119 am: 10. November 2018, 01:46:50 »
Nachtrag: Wenn ich ein Alien wäre, ich würde meine "LichtSegelSonde" nicht 400m lang bauen, wird doch viel zu schwer!  ;)

So wie ich es verstehe, wäre das Segel zusammengefallen. Entfaltet hätte es eine wesentlich größere Fläche.

Dazu ein weiterer Artikel auf Spektrum.de

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1145
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #120 am: 10. November 2018, 03:08:33 »
Interessanter Artikel. Wäre es eigentlich möglich mit New Horizon dieses Objekt zu erfassen, oder sind beide einfach zu weit voneinander entfernt? NH ist ja im Moment das einzige was wir mit
Bildgebung so weit draussen haben. Evtl. könnten neue Daten weiterhelfen.
Wir leben räumlich gesehen in einer dreidimensionalen Welt, nicht in einem eindimensionalen Tunnel, in dem es bei "weit draußen" nur in eine Richtung geht. Von Hannover aus sind München und Hamburg einige 100km weg. Trotzdem liegen München und Hamburg nicht nebeneinander, ganz im Gegenteil.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13049
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #121 am: 10. November 2018, 03:15:13 »
Zitat von: Elon Musk
"Love Oumuamua jokes"


Quelle
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. November 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 969

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1145
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #123 am: 10. November 2018, 11:17:24 »
Erfreulicherweise hat Josef Gaßner recht schnell auf diese reißerischen Aufhänger bezüglich Oumuamua und dem neuen Paper reagiert:

https://www.youtube.com/watch?v=XA8rZhmwLqc

Ab 12:20:

Zitat von: Josef Gaßner
Ist es möglich, daß es sich hier um ein Sonnensegel handelt? Ja. Ist es wahrscheinlich? Nein! Und gibt es andere Möglichkeiten? Natürlich, jede Menge! Und es steht auch definitiv nicht in diesem wissenschaftlichen Paper, daß es sich bei Oumuamua um ein Sonnensegel handelt. [...] Darf ich wetten, übermorgen sehen Sie schon die ersten Bilder von Aliens

Offline Andras1768

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Interstellare Objekte
« Antwort #124 am: 10. November 2018, 14:00:42 »
Zitat von: Andras1768 am Gestern um 23:36:13

    Interessanter Artikel. Wäre es eigentlich möglich mit New Horizon dieses Objekt zu erfassen, oder sind beide einfach zu weit voneinander entfernt? NH ist ja im Moment das einzige was wir mit
    Bildgebung so weit draussen haben. Evtl. könnten neue Daten weiterhelfen.

Wir leben räumlich gesehen in einer dreidimensionalen Welt, nicht in einem eindimensionalen Tunnel, in dem es bei "weit draußen" nur in eine Richtung geht. Von Hannover aus sind München und Hamburg einige 100km weg. Trotzdem liegen München und Hamburg nicht nebeneinander, ganz im Gegenteil.


Wie soll ich das jetzt verstehen? Als Kritik an meiner Ausdrucksweise? Das wir in einer dreidimensionalen Welt leben ist schon klar und mit weit draussen meinte ich eigentlich, ob NH und Oumuamua sich evtl. näher kommen, bzw. Oumuamua's Flugbahn ihn in die Nähe von NH führt.

Tags: