Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

12. Dezember 2017, 16:51:14
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: VLTI und Apollo  (Gelesen 1772 mal)

Offline delta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
VLTI und Apollo
« am: 22. November 2017, 23:11:36 »
Hallo

Das VLTI in Chile hat eine theoretische Auflösung von 0,001´´
und die Apollolandefähre hat 0,003´´ bis 0,005´´
 
Es hieß ja auch mal,dass man mit dem VLTI die Landefähre sehen könnte

Aber es ist wohl so,dass das doch nicht geht

Weiß jemand etwas genaueres?

Viele Grüße
« Letzte Änderung: 23. November 2017, 20:36:00 von delta »

Offline Jan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: VTLI und Apollo
« Antwort #1 am: 22. November 2017, 23:37:33 »
Hallo Delta,

Deine Frage wird glaube ich hier beantwortet: https://www.eso.org/public/about-eso/faq/faq-vlt-paranal/#18

Viele Gruesse
Jan

Offline delta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #2 am: 23. November 2017, 18:50:05 »
@Jan

Das scheint der einzige Hinweis zu sein

Man kann schon von einer Pleite für das VLTI sprechen

Offline websquid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #3 am: 23. November 2017, 20:15:46 »
@Jan

Das scheint der einzige Hinweis zu sein

Man kann schon von einer Pleite für das VLTI sprechen
Eigentlich nicht. Warum sollte man das VLTI dafür auslegen, für diesen obskuren Randfall einsetzbar zu sein? Es ist halt von der ganzen Technik her rein für Sternenbeobachtungen ausgelegt.

Bessere Bilder von der Mondoberfläche liefern sowieso die ganzen Sonden die man dahin geschickt hat.

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15263
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #4 am: 24. November 2017, 07:37:58 »
@Jan

Das scheint der einzige Hinweis zu sein

Man kann schon von einer Pleite für das VLTI sprechen
Eigentlich nicht. Warum sollte man das VLTI dafür auslegen, für diesen obskuren Randfall einsetzbar zu sein? Es ist halt von der ganzen Technik her rein für Sternenbeobachtungen ausgelegt.

Bessere Bilder von der Mondoberfläche liefern sowieso die ganzen Sonden die man dahin geschickt hat.
Aus den von websquid schon genannten Gründen ist es keinesfalls angemessen, sinnvoll oder seriös, hier von einem Reinfall des VLT-Interferometers zu sprechen.

Pirx

Offline delta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #5 am: 24. November 2017, 18:29:33 »
Es waren ja Mitarbeiter vom VLTI die gesagt haben,dass man die Mondlandfähre mit der Anlage erkennen kann

Außerdem sind die Mondlandegeräte ideal geeignet um die Messgenauigkeit der Anlage zu testen,weil man den Abstand und die Größe der Landfähren kennt

Es gab offenbar auch ein Team das gesucht hat
und wenn man jetzt zugeben muss,dass man mit der Anlage nichts findet ist das sicher kein Erfolg
« Letzte Änderung: 24. November 2017, 19:42:29 von delta »

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #6 am: 24. November 2017, 20:06:31 »
Hallo @delta,
Es waren ja Mitarbeiter vom VLTI die gesagt haben,dass man die Mondlandfähre mit der Anlage erkennen kann

Außerdem sind die Mondlandegeräte ideal geeignet um die Messgenauigkeit der Anlage zu testen,weil man den Abstand und die Größe der Landfähren kennt

Es gab offenbar auch ein Team das gesucht hat
und wenn man jetzt zugeben muss,dass man mit der Anlage nichts findet ist das sicher kein Erfolg

hast Du eine Quelle, die Deine Aussagen belegen.?

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline delta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #7 am: 24. November 2017, 21:37:19 »
Hast Du eine Quelle, die Deine Aussagen belegen?

Quellen schreibe ich mir selten auf

Ich habe jetzt mal hier was gefunden
mit einem Übersetzungsprogramm
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=it&u=https://it.wikipedia.org/wiki/Very_Large_Telescope&prev=search

Unter der Überschrift "Allgemeine Informationen" steht etwa in der Mitte

Der VLTI sollte in der Lage sein, die Mondlandemodule, die auf dem Mond durch Apollo- Missionen verblieben sind, zu lösen (gemeint ist wahrscheinlich erkennen).Eine Gruppe europäischer Wissenschaftler versucht das zu tun


Es lief vor einiger Zeit auch mal eine Sendung im Fernsehen und da hatte ein Mitarbeiter gesagt,dass es möglich sei die Mondlandefähre mit der Anlage zu erkennen.Und dann meinte er noch,dass man noch nicht genau wüsste wann man nach der Landefähre suchen würde
Und da ging es um das VLTI also nicht um die ganz neue Anlage

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: VTLI und Apollo
« Antwort #8 am: 24. November 2017, 21:51:00 »
Hallo Delta,
Dein Verlinken gibt bei mir Error an.

Wie schon von @Jan hingewiesen wurde:
Hallo Delta,

Deine Frage wird glaube ich hier beantwortet: https://www.eso.org/public/about-eso/faq/faq-vlt-paranal/#18

Viele Gruesse
Jan

aus der Quelle das Zitat:
Zitat
Q: ** Could the VLT take a picture of the Moon-landing sites?
A: Yes, but the images would not be detailed enough to show the equipment left behind by the astronauts. Using its adaptive optics system, the VLT has already taken one of the sharpest ever images of the lunar surface as seen from Earth: http://www.eso.org/public/news/eso0222/. However, the smallest details visible in this image are still about one hundred metres on the surface of the Moon, while the parts of the lunar modules which are left on the Moon are less than 10 metres in size. A telescope 200 metres in diameter would be needed to show them. Although the VLT, when used as an interferometer (VLTI), reaches the same equivalent resolution, it cannot be used to observe the Moon. You may be wondering whether the Hubble Space Telescope would have better luck. In fact, while a space telescope is not affected by the atmosphere of the Earth, it is not substantially closer to the Moon. Also, the Hubble is smaller than the VLT, so it isn’t able to obtain images that show the surface of the Moon with higher resolution. The sharpest images of the lunar landers have been taken by the Lunar Reconnaissance Orbiter: Apollo Landing Sites Revisited.

** hervor gehoben von mir.

Die Übersetzung :
 Könnte der VLT ein Bild von den Mondlandeplätzen machen?
A: Ja, aber die Bilder wären nicht detailliert genug, um die Ausrüstung zu zeigen, die die Astronauten hinterlassen haben. Mit seinem adaptiven Optiksystem hat das VLT bereits eines der schärfsten Bilder der Mondoberfläche von der Erde aufgenommen: http://www.eso.org/public/news/eso0222/. Die kleinsten Details, die in diesem Bild zu sehen sind, sind jedoch immer noch etwa hundert Meter auf der Oberfläche des Mondes, während die Teile der Mondmodule, die auf dem Mond zurückbleiben, weniger als 10 Meter groß sind. Ein Teleskop mit 200 Metern Durchmesser wäre nötig, um sie zu zeigen. Obwohl das VLT bei Verwendung als Interferometer (VLTI) die gleiche äquivalente Auflösung erreicht, kann es nicht zur Beobachtung des Mondes verwendet werden. Sie fragen sich vielleicht, ob das Hubble-Weltraumteleskop mehr Glück hätte. In der Tat, während ein Weltraumteleskop nicht von der Atmosphäre der Erde beeinflusst wird, ist es nicht wesentlich näher am Mond. Außerdem ist der Hubble kleiner als der VLT, daher ist es nicht möglich, Bilder zu erhalten, die die Oberfläche des Mondes mit höherer Auflösung zeigen. Die schärfsten Bilder der Mondlander wurden vom Lunar Reconnaissance Orbiter aufgenommen: Apollo Landing Sites Revisited.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline delta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: VTLI und Apollo
« Antwort #9 am: 24. November 2017, 22:37:03 »
Dass man mit dem VLT nicht erkennen kann war klar
aber dass das VTLI nichts findet
ist jetzt auch klar


Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15263
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #10 am: 25. November 2017, 01:53:30 »
...
Es gab offenbar auch ein Team das gesucht hat
und wenn man jetzt zugeben muss,dass man mit der Anlage nichts findet ist das sicher kein Erfolg
Wieso "zugeben"? So ein Schmarrn. Wenn man ein Experiment macht, kommt das eine heraus, oder das andere. Da gibt es nichts zuzugeben. Dieses Wording ist imho echt Quark.

Pirx

Offline delta

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #11 am: 25. November 2017, 10:19:26 »
Hallo Delta,
Dein Verlinken gibt bei mir Error an.

Das ist die Originalseite
https://it.wikipedia.org/wiki/Very_Large_Telescope




Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6502
Re: VLTI und Apollo
« Antwort #12 am: 25. November 2017, 13:42:00 »
Hallo @delta,

Hast Du eine Quelle, die Deine Aussagen belegen?

Quellen schreibe ich mir selten auf

Ich habe jetzt mal hier was gefunden
mit einem Übersetzungsprogramm
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=it&u=https://it.wikipedia.org/wiki/Very_Large_Telescope&prev=search

Unter der Überschrift "Allgemeine Informationen" steht etwa in der Mitte

Der VLTI sollte in der Lage sein, die Mondlandemodule, die auf dem Mond durch Apollo- Missionen verblieben sind, zu lösen (gemeint ist wahrscheinlich erkennen).Eine Gruppe europäischer Wissenschaftler versucht das zu tun


Es lief vor einiger Zeit auch mal eine Sendung im Fernsehen und da hatte ein Mitarbeiter gesagt,dass es möglich sei die Mondlandefähre mit der Anlage zu erkennen.Und dann meinte er noch,dass man noch nicht genau wüsste wann man nach der Landefähre suchen würde
Und da ging es um das VLTI also nicht um die ganz neue Anlage

Hallo Delta,
Dein Verlinken gibt bei mir Error an.

Das ist die Originalseite
https://it.wikipedia.org/wiki/Very_Large_Telescope

In dem Artikel von Wikipedia konnte ich keine Wort zu "Apollo" finden.
Die Teleskope sind ja auch für andere Erforschungen gebaut worden.

Falls du dir die Landeplätze und die Spuren der Apollomissionen ansehen möchtest,
empfehle ich dir folgende Seiten.

Unter dem Thread LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) auf Atlas V 401 AV-020 vom LC41 CCAFS findest du alle neuen Aufnahmen der Raumsonde LRO von den Landungen aller Missionen auf dem Mond.
Das Ende der neuen Aufnahmen am 25. April 2012, 15:38:17  und dann bitte in dem Thread zurückblättern.
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4230.msg221827#msg221827

Dann kannst Du auch auf der Seite von LROC die Apollo Landeseiten einsehen.
http://www.lroc.asu.edu/featured_sites/
http://www.lroc.asu.edu/featured_sites/#ApolloLandingSites

Dann hast du noch die Möglichkeit bei der NASA die Apollo Landing Sites Revisited einzusehen.
https://www.nasa.gov/mission_pages/apollo/revisited/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tags: