Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

24. August 2017, 05:05:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Erdnahe Asteroiden (NEOs)  (Gelesen 131909 mal)

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #525 am: 10. April 2017, 22:51:57 »
Gibts eigentlich schon ein Szenario, wo solch ein Brocken unter ungünstigem Winkel auf dem Mond einschlägt und eine Trümmerwolke losschlägt, die grad nix Besseres vorhat als einen Trip zur Erde ?

Nicht dass ich wüsste. Ich möchte mir das Szenario auch nicht wirklich vorstellen. ;)

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 701
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #526 am: 10. April 2017, 23:27:20 »
Gibts eigentlich schon ein Szenario, wo solch ein Brocken unter ungünstigem Winkel auf dem Mond einschlägt und eine Trümmerwolke losschlägt, die grad nix Besseres vorhat als einen Trip zur Erde ?
Herrliche Formulierung :D
So oder so würde das bei 600metern dann aber schon recht abgeschwächt auf der Erde ankommen. Hier muß ich an den Romand "Treffer" von Michael McCollum denken.

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #527 am: 19. April 2017, 08:43:03 »
Goldstone Solar System Radar

Bildveröffentlichung PIA21594: Radaraufnahmen vom Asteroid 2014 JO25




Dieses Bild (volle Auflösung: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056823.jpg) zeigt 30 Aufnahmen des Asteroiden 2014 JO25. Gemacht wurden sie vom Goldstone Deep Space Communications Complex (auch Goldstone Observatory genannt) in der Mojave-Wüste im Süden Kaliforniens.

2014 JO25 hat eine Größe von etwa 650 Metern und wurde im Mai 2014 von Astronomen vom Catalina Sky Survey nahe Tucson, Arizona entdeckt.

Heute (19. April 2017) fliegt der Asteroid in einer Entfernung von ca. 1,8 Millionen km sicher an der Erde vorbei.

Quellen und weitere Informationen:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21594
https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=6807

Offline AndiJe

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 466
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #528 am: 19. April 2017, 09:06:07 »
Also wenn so ein kleines Stück auf dem Mond einschlägt, wärs kein Problem! Es gibt die Behauptung, daß der Mond mal den Dino-Killer abgelenkt hat, anstatt das er davon getroffen wurde. Pech für die armen Dinos...
Der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben, daher geht's ab sofort in die Krabbelstube!

Offline Andreas

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 51
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #529 am: 19. April 2017, 09:15:20 »
@ Danke AeitschTi

Goldstone hat aber schnell geliefert. Die Bilder entsprechen ja etwa einer halben Rotationumdrehung
(Zeit?) und zu sehen ist die typische Form vieler Asteroiden. Gute Aufnahmen der Schuttansammlung
2014 JO25. Einer Jahrzehnt - Radarbeobachtung ( 1,9m/pix; hab ich irgendwo gelesen) absolut würdig.

Andreas

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #530 am: 19. April 2017, 09:35:57 »
@ Danke AeitschTi

Goldstone hat aber schnell geliefert. Die Bilder entsprechen ja etwa einer Rotationumdrehung
(Zeit?) und zu sehen ist die typische Form vieler Asteroiden. Gute Aufnahmen der Schuttansammlung
2014 JO25. Einer Jahrzehnt - Radarbeobachtung absolut würdig.

Andreas

Auch vom Arecibo-Observatorium gibt es nun Bilder.

Dieser Film zeigt die Rotation von 2014 JO25:

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up056825.gif

Credits: Arecibo Observatory/NASA/NSF

Er wurde auf Basis der Aufnahmen gemacht, die über einen Zeitraum von 2 Stunden gemacht wurden.

Quelle: http://www.naic.edu/~pradar/

Erinnert mich irgendwie an den Kometen "Tschurjumov-Gerasimenko" - ein Kopf, ein schmaler Halsbereich und ein größerer Bauch.

LG

Henning

Offline Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17283
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #531 am: 19. April 2017, 10:11:24 »
Hallo zusammen,

bei den Radarbildern finde ich wieder interessant, dass man sie "interpretieren" muss. Sie bilden ja nicht eindeutig die Geometrie ab. In den Bildern sind die Bildpunkte des "oberen" Objektes näher an der Erde, sind quasi jeweils die erdzugewandte Seite des Asteroiden. Das "untere Objekte" sind dann "dahinter" und schauen noch "hervor".
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
It's hard to build a bridge across a river, but easy to cross the bridge once someone else has built it. And while you're trying to build the bridge, it's helpful to be able to fly.

schillrich.de

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #532 am: 19. April 2017, 14:02:55 »

Offline Andreas

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 51
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #533 am: 21. April 2017, 17:36:29 »
NASA Radar Images of Asteroid 2014 JO25


https://www.youtube.com/watch?v=usPrwjyggEM

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #534 am: 10. Mai 2017, 07:51:08 »
Goldstone Solar System Radar

Bildveröffentlichung PIA21597: Neue Radarbilder vom Asteroid 2014 JO25


NASA-Wissenschaftler haben einen Film vom Asteroid 2014 JO25 erstellt. Er basiert auf 154 Bildern, die am 19. April 2017 von der 70-Meter Antenne des Deep Space Network in Goldstone (Kalifornien) gemacht wurden.

Als die Beobachtungen des Asteroiden begannen, war der Asteroid 2,47 Millionen km von der Erde entfernt (dies entspricht mehr als der sechsfachen Entfernung des Mondes von der Erde), und zum Zeitpunkt als die Beobachtungen abgeschlossen wurden, betrug die Entfernung 2,59 Millionen km.

2014 JO25 besteht aus zwei Teilen (Kopf und Bauch), die durch einen etwas schmaleren Hals miteinander verbunden sind (ähnlich der Form des Kometen Tschurjumov-Gerassimenko).

Der größere Teil des Asteroiden (der Bauch) hat einen Durchmesser von geschätzt 610 Metern.

2014 JO25 hat eine Umlaufperiode von etwas mehr als 3 Jahren, eine Größe von mindestens 870 Metern und wurde im Mai 2014 von Astronomen vom Catalina Sky Survey nahe Tucson, Arizona entdeckt.

Zum Zeitpunkt der größten Annäherung war der Asteroid 1,8 Millionen km von der Erde entfernt.

So nah wie am 19. April 2017 wird 2014 JO25 in den kommenden mindestens 400 Jahren nicht mehr kommen.

Nahe Begegnungen von Asteroiden dieser Größe mit der Erde sind relativ selten.

Die nächste Begegnung eines Asteroiden mit vergleichbarer Größe wird 2027 stattfinden. Dann wird der 800 Meter große Asteroid "1999 AN10" in einer Entfernung von ca. 380.000 km (das entspricht etwa der Distanz zwischen der Erde und dem Mond) vorbeifliegen.

Die Auflösung der Radarbilder beträgt etwa 7,5 Meter/Pixel.

Film: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058842.gif

Quellen:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21597
http://www.naic.edu/~pradar/press/2014JO25.php

Image Credit:

NASA/JPL-Caltech/GSSR

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #535 am: 06. Juni 2017, 00:06:27 »
Veröffentlichung PIA21653: Drei Jahre NEOWISE-Daten


https://www.youtube.com/watch?v=uGKY-XzFeNU

Diese Animation zeigt das Ergebnis aus 3 Jahren Beobachtung mit NEOWISE (Near-Earth Object Wide-field Survey Explorer), nach der Reaktivierung im Dezember 2013.

Die grünen Punkte (oder auch Kreise) zeigen die erdnahen Objekte - Asteroiden und Kometen, die sich auf ihren Bahnen der Sonne in einem Bereich von bis zu 1,3 AE nähern.

Die gelben Quadrate stellen die Kometen dar und die grauen Punkte alle anderen Asteroiden, die sich hauptsächlich im Asteroidengürtel zwischen den Umlaufbahnen von Mars und Jupiter befinden.

Die Umlaufbahnen der Planeten Merkur, Venus und Mars werden in blau angezeigt, die Umlaufbahn der Erde in türkis.

Der Satellit hat seit seinem Neustart 114 erdnahe Objekte entdeckt und 693 andere erdnahe Objekte charakterisiert.

Quelle:

https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21653

Image Credit:

NASA/JPL-Caltech/UCLA/JHU

Offline Mim

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 473
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #536 am: 06. Juni 2017, 07:57:06 »
Was ein Gewusel.  :o

Offline SFF-TWRiker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 465
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #537 am: 06. Juni 2017, 20:07:09 »
Was ein Gewusel.  :o

Und trotzdem haben diese Kleinkörper gerade mal 1/3 Masse unseres Mondes und Ceres davon den größten Anteil.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #538 am: 20. Juli 2017, 11:38:02 »
Wie nah wird der Asteroid 2012 TC4 der Erde kommen?

Astronomen sind bemüht mehr über seine Umlaufbahn zu erfahren.

Das CNEOS (Center for Near Earth Object Studies) am Jet Propulsion Laboratory der NASA in Pasadena, Kalifornien hat bekanntgegeben, dass ein kleiner Asteroid, der den Namen 2012 TC4 trägt, am 12. Oktober 2017 sehr nah die Erde passieren wird.

Die Experten können bisher nicht exakt vorhersagen, wie nah uns der Asteroid kommen wird, sie sind sich aber sicher, dass er in einer sicheren Entfernung, nicht näher als 6800 km, die Erde passieren wird.

Laut Paul Chodas vom CNEOS könnte die Passage aber auch in einer deutlich größeren Entfernung stattfinden, in etwa 2/3 der Entfernung Erde-Mond.

"Wir kennen die Umlaufbahn von 2012 TC4 gut genug, um uns sicher zu sein, dass er die Erde nicht treffen wird."

Die Berechnungen seiner Passage basieren auf einer 7-tägigen Beobachtung, die kurz nach der Entdeckung am 5. Oktober 2012 durch PAN-STARRS, einem bodengebundenen Großteleskop-System in einer Sternwarte auf Hawaii zur kontinuierlichen Beobachtung des Sternenhimmels, vorgenommen wurde.

Eine Woche später flog der Asteroid in einer Entfernung von 94.800 km an der Erde vorbei; das entspricht etwa 1/4 der Entfernung Erde-Mond.

Seitdem haben Astronomen diesen Asteroiden nicht mehr gesehen, da er zu weit entfernt und lichtschwach ist.

Die Astronomen wissen, dass 2012 TC4 ein länglicher und schnell rotierender Asteroid ist und sie wissen, dass es in der Vergangenheit schon des öfteren nahe Vorbeiflüge von 2012 TC4 gab.

In diesem Sommer werden große Teleskope dieses Objekt verfolgen, um eine präzise Flugbahn zu ermitteln.   
 
2012 ergaben Messungen der Helligkeit von 2012 TC4 eine geschätzte Größe von 10 bis 30 Metern.

Damit ist das Objekt in etwa vergleichbar mit dem Meteor von Tscheljabinsk, welcher 2013 in der Erdatmosphäre explodierte und eine Schockwelle verursachte, welche über 7000 Gebäude beschädigt und 1500 Menschen verletzt hat.

Der Meteor von Tscheljabinsk hatte eine geschätzte Größe von 20 Metern.



Das erste Bild zeigt den Asteroiden, aufgenommen am 9. Oktober 2012 von Ernesto Guido, Giovanni Sostero und Nick Howes vom Remanzacco Observatory.

Auf dem zweiten Bild sind Daten vom CNEOS zu sehen.



Quellen:

http://earthsky.org/space/near-earth-asteroid-2012-tc4-close-pass-october-2017
https://cneos.jpl.nasa.gov/ca/

Images via https://phys.org/news/2015-04-asteroid-tc4-earth-october.html & https://cneos.jpl.nasa.gov/ca/

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1425
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #539 am: 10. August 2017, 16:40:19 »
Wie nah wird der Asteroid 2012 TC4 der Erde kommen?

Astronomen gelang es mit dem Very Large Telescope (VLT) der ESO den kleinen Asteroiden (d= 15 -30 Meter) nach Jahren "wiederzufinden" und seine Umlaufbahn genauer zu berechnen. Demnach wird 2012 TC4 am 12. Oktober die Erdoberfläche in einem Abstand von rund 44.000 Kilometern passieren. https://www.eso.org/public/germany/announcements/ann17052/

Erstaunlich, dass dieser "Krümel" mit gerade einmal 27mag abgelichtet werden konnte:

Herkunftsnachweis: ESO / ESA NEOCC / Olivier Hainaut (ESO), Marco Micheli (ESA) and Detlef Koschny (ESA)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline SFF-TWRiker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 465
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #540 am: 10. August 2017, 18:54:37 »
27 mag entsprechen ungefähr der Helligkeit von MU69, den New Horizons am 1.1.2019 passiert und MU69 bewegt sich ja sehr langsam. Der Körper wurde durch 5 Fotos im 10 Minuten Abstand gefunden. Bei einem nahen und schnellen Körper dürfte das leichter sein.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Nakova

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 215
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #541 am: 11. August 2017, 17:58:40 »
Ziemlich interessante Sache. Nun mal ein paar, gegebenenfalls sehr banal wirkende, Fragen:
1) Auf der VLT-Ablichtung ist ganz klar 2012 TC4 - klar. Dieser wurde selbstverständlich mit einer nachgeführten Ablichtungstechnik aufgenommen, was die Streifen - welche ja die Sterne im Hintergurnd sind - erklärt. Nun frag ich mich aber, was der schwache Punkt bei zirka 8 Uhr (von 2012 TC4 aus gesehen) ist!? Theoretisch ein weiteres Objekt mit ähnlicher bis gleicher Flugbahn und Geschwindigkeit oder eher ein Aufnahmefehler oder was?
2) Laut cneos ist er also mit einer absoluten Helligkeit von 27mag zu beobachten. Das ist wirklich sehr wenig. Aber da diese absolute Helligkeit, für Asteroiden, auf einer Entfernung von 149.597.870,7 km (also 1 AE) festgesetzt ist und 2012 TC4 in nur 44.000 km unsern Planteten passiert, ist der dann nicht heller (im Sinne der scheinbaren Helligkeit) für einen Beobachter von der Erde?
3) Ich war zwar auf der cneos Seite, und dort sind auch Daten zu 2012 TC4 und auch ein Orbital Diagramm, aber das kann ich mir nicht anschauen, weil ich über Firefox surfe. Insofern bitte ich, kann mir jemand sagen von wo aus auf der Erde man den dann beobachten könnte?

Mit freundlichem Gruß an die wertvoller Forumsgemeinde
Gino
Als er die Himmel bereitete, war ich da; als er einen Kreis [hebr. "chug" was zudem Kugel bedeutet] über der Fläche der Wassertiefe festsetzte ... (im 10 Jahrhunderd v.Chr. von Salomo verfasst)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1425
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #542 am: 12. August 2017, 19:50:36 »
@Nakova:

zu1) Ich sehe da keinen klar definierten extra "Punkt".  :-\

zu2) 2014 TC4 wird bei seiner größten Annäherung eine max. Helligkeit von ca. 12,9mag erreichen.
http://newton.dm.unipi.it/neodys/index.php?pc=1.1.3.1&n=2012TC4&oc=500&y0=2017&m0=10&d0=11&h0=0&mi0=0&y1=2017&m1=10&d1=13&h1=0&mi1=0&ti=1.0&tiu=hours

zu3) Koordinaten stehen in oben verlinkter Tabelle...
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Nakova

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 215
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #543 am: 13. August 2017, 09:29:35 »
@Lumpi

2 & 3) Ah dankeschön. Demnach erstmal wird er nich in Deutschland zu sehen sein. Ich verstehe nur nicht, warum völlig andere Positionsdaten herrauskommen, wenn ich veränderte Beobachtungszeiten eingeben (nach dem 12 Oktober).
Als er die Himmel bereitete, war ich da; als er einen Kreis [hebr. "chug" was zudem Kugel bedeutet] über der Fläche der Wassertiefe festsetzte ... (im 10 Jahrhunderd v.Chr. von Salomo verfasst)

Tags: Asteroid