Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

18. Oktober 2017, 09:27:52
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Himmelsschauspiel  (Gelesen 153861 mal)

Offline wulihubi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #525 am: 27. Februar 2017, 21:45:10 »
Hallo zusammen,

mal 'ne grundsätzliche Frage zu den Planetenbahnen.
Wie ich das sehe, befinden wir uns - wie auch die anderen Planeten - auf einer Kreisebene.
Dann müsste ja die Sonne bei der derzeitigen Position von Mars und Venus auf der selben Linie liegen. Stimmt das?
Immer, wenn ich in diesen Wochen abends schaue, ist entweder der Himmel noch zu hell und ich sehe zwar die Venus und Position der Sonne, den Mars aber nicht;
oder ich sehe auch den Mars, aber dann ist die Sonne schon so weit unten, dass ich ihren Ort nicht mehr wirklich angeben kann.
Hätte zu gern mal gesehen, ob die drei auf eine Linie stehen!
Tun sie das denn?
I believe I can fly

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1517
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #526 am: 01. März 2017, 10:14:10 »
@wulihubi:
Von der Erde aus betrachtet bewegen sich Sonne und Planeten im Jahreslauf immer nahe einer gedachten Linie, der Ekliptik, durch die gleichen Sternbilder (Tierkreissternbilder).

Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline SFF-TWRiker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 489
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #527 am: 01. März 2017, 11:23:23 »
Hallo wulihubi,
statt Linie würde ich es einen Streifen nennen, der in etwa so breit ist wie das Sichtfeld eines hausüblichen  Feldstechers.
Dass Sonne und 2 Planeten, oder 3 Planeten exakt auf einer Linie sind ist sehr selten. Da geht es um Bruchteile von Bogensekunden auf Hunderte Millionen km.
 New Horizons wurde für die Atmosphären-Messung so gesteuert, dass Sonne, Erde und Pluto, bzw Sonne Erde und Charon so standen, dass die Sonde durch die Schatten von Pluto und Charon flog, wobei es für den Effekt natürlich irrelevant war, dass die Erde zwischen Sonne und Pluto bzw Charon war
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline wulihubi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #528 am: 04. März 2017, 21:26:07 »
Hallo Lumpi,

ja, danke, so hab ich mir das auch vorgestellt!
I believe I can fly

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1517
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #529 am: 10. März 2017, 12:14:39 »
Heute/ morgen Abend "überholt" der Mars in nur ca. 36 Bogenminuten Abstand (reichlich ein Vollmonddurchmesser) den Uranus. Das rötliche Marsscheibchen erscheint mit etwa 4,6 Bogensekunden nur etwas größer als das grünliche Uranusscheibchen (links unterhalb des Mars) mit 3,4 Bogensekunden. Beide sind am frühen Abend etwa 11° links oberhalb der strahlend hellen Venus zu finden - falls sich bis dahin die Wolken verzogen haben...   :-\

Nachtrag: Bei mir war der Himmel "dicht", nur die Venussichel konnte ich anfangs kurz erspähen... 
Andere hatten da mehr Glück:

Quelle: @artusmi (Artur Schmitt) via Twitter https://twitter.com/artusmi
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1834
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #530 am: 13. März 2017, 09:01:00 »
Günstige Sichtbarkeit der Venus am Abend

In den letzten Wochen konnte man die Venus nach Sonnenuntergang bestaunen. Am 25. März überholt uns die Venus, die steht dann in unterer Kojunktion. Selten erreicht sie vor einer unteren Konjunktion so eine große Höhe wie jetzt. Man kann sie jetzt immer noch günstig am Abend beobachten, auch wenn sie sich der Sonne nähert.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt für Teleskopbeobachtungen der Venus. Sie zeigt sich als große und sehr dünne Sichel. Wenn man jetzt gutes Wetter hat, sollte man es dafür nuzen. :)

Da die Venus 8° oberhalb der Ekliptik steht (also das krasse Gegenteil wie bei einem Venustransit), ist die Venus am 21. und 22. März sowohl am Abend als auch am Morgen zu sehen. Sowas passiert auch selten, dass die Venus sowhl Abend- als auch Morgenstern ist. :)
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 13. Oktober 2017 in Nürnberg statt.

Offline Siliziumdioxid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Wir
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #531 am: 28. März 2017, 23:59:20 »
Mal wieder ein Schwung altes aufgestöbert, alles eigene Aufnahmen - dürfte aber kein Doppelpost hier oder sonstirgentwo dabei sein. Falls Ihr genauere Daten wollt kann ich gerne nachschauen, das Beste zuerst:


https://www.pic-upload.de/view-32920940/himregbog.jpg.html


https://www.pic-upload.de/view-32920941/himregbog2.jpg.html
Zirkumzenitalbogen 02/2015? in Naila, Oberfranken, es war so verdammt bitterkalt! Der Panoramamaker hat das Ding näher an den Horizont gerückt - vmtl. Linsenkrümmung - der Zirkumzenitalbogen war senkrecht über mir und ich hätte ihn nicht gesehen wenn ich nicht genau nach oben geblickt hätte. Ein Wahnsinn!



https://www.pic-upload.de/view-32920939/IMG_8188.jpg.html
Mond 04/2016? durch 300 mm Dobson und CanönPowerSchot durch die Linse im manuellen Modus freihand.



https://www.pic-upload.de/view-32920943/IMG_85003.jpg.html

https://www.pic-upload.de/view-32920944/Merkur2016.jpg.html
Merkurdurchgang 05/2016 durch 300 mm Dobson und CanönPowerSchot durch die Linse im manuellen Modus freihand

Viel Spass Bei Himmelsschau - und Spielen mit den Bildern!
Frei verfügbar - open source - keine Lizenzeinschränkungen.
Grüße und GA,
SiO2
Alles ist eins und eins ist Alles -  Die Erde ist wie eine verschimmelnde Apfelsine - bereit seine Sporen in den Weiten des Alls zu verbreiten!

Offline Siliziumdioxid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Wir
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #532 am: 29. März 2017, 00:32:42 »
Günstige Sichtbarkeit der Venus am Abend

In den letzten Wochen konnte man die Venus nach Sonnenuntergang bestaunen. Am 25. März überholt uns die Venus, die steht dann in unterer Kojunktion. Selten erreicht sie vor einer unteren Konjunktion so eine große Höhe wie jetzt. Man kann sie jetzt immer noch günstig am Abend beobachten, auch wenn sie sich der Sonne nähert.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt für Teleskopbeobachtungen der Venus. Sie zeigt sich als große und sehr dünne Sichel. Wenn man jetzt gutes Wetter hat, sollte man es dafür nuzen. :)

Da die Venus 8° oberhalb der Ekliptik steht (also das krasse Gegenteil wie bei einem Venustransit), ist die Venus am 21. und 22. März sowohl am Abend als auch am Morgen zu sehen. Sowas passiert auch selten, dass die Venus sowhl Abend- als auch Morgenstern ist. :)

Und das auch noch, da muss ich mich aber beeilen! Verdammt, doch mal in die Haussternwarte sausen anstatt in nur in Löchern rumzukriechen oder Feierabend vorm Rechner - Worst game ever - Reality!
Jetzt aber bis dann und gute Nacht!
Alles ist eins und eins ist Alles -  Die Erde ist wie eine verschimmelnde Apfelsine - bereit seine Sporen in den Weiten des Alls zu verbreiten!

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6445
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #533 am: 07. April 2017, 15:54:21 »
Hallo Zusammen,

da wir so selten etwas von dem Himmel auf der anderen Erdhälfte sehen, poste ich dieses Zeitraffer-Video hier mit rein.

Das neuen astronomische Zeitraffer-Video zeichnet das einzigartige SAMI-Instrument ("Sydney-AAO Multi-IFU") am 3.9m anglo-australischen Teleskop und die Schönheit des dunklen Himmels über Siding Spring Observatory (NSW, Australien) aus.
Alle Sequenzen, einschließlich der astronomischen Zeitraffer, wurden zwischen September 2015 und März 2017 aufgenommen.


https://www.youtube.com/watch?v=j4yxBwmLxms
Credit: Ángel R. López-Sánchez (Australian Astronomical Observatory / Macquarie University)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline DragonRider

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #534 am: 18. Juni 2017, 17:21:09 »
Fundstück:

https://www.instagram.com/p/4nE0DJThwF/?taken-by=markus_hibbeler&hl=de

Hallo @DragonRider
Das Bild habe ich in diesen Thread verschoben.
Leider bin ich sehr unsicher, ob es wirklich aus urheberrechtlichen Gründen frei gepostet werden kann, habe ich das Bild rausgenommen und nur noch den Link zum Anklicken drin gelassen. Oder hat der Fotograf Markus Hibbeler die Erlaubnis zu der Nutzung gegeben?.
 

Mit den besten Grüßen
Gertrud
« Letzte Änderung: 18. Juni 2017, 18:37:30 von Gertrud »

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1136
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #535 am: 02. August 2017, 21:04:28 »
"Himmel-Aktuell: Die Perseiden
Jedes Jahr in der Zeit von Mitte Juli bis etwa zum 24. August sind sie am Himmel zu beobachten, die Perseiden. Ein Sternschnuppenregen der ohne technische Hilfsmittel in sternklaren Nächten beobachtet werden kann."

Weiter im Artikel von Thomas Geuking:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/30072017211135.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline Mim

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 485
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #536 am: 24. August 2017, 22:00:08 »
Gerade eben habe ich eine wunderschöne, schmale, orangefarbene, zunehmende Mondsichel tief im Südwesten gesehen.  :)

Offline Dano

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #537 am: 25. August 2017, 10:39:17 »
Wie schön, bei uns wars leider bewölkt, aber gerade im Sommer sehen die Mondsicheln bei leichter Dämmerung echt fantastisch aus

Tags: