Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

17. Oktober 2017, 00:14:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CZ-7, Tianzhou-1, Wenchang, 13:40MESZ: 20. April 2017

Autor Thema: Tianzhou-1 auf CZ-7  (Gelesen 17199 mal)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6886
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #50 am: 20. April 2017, 14:04:21 »
Solargeneratoren sind entfaltet.... :)

Chinas ATV ist im Orbit angekommen und kann sich jetzt gemächlich Tiamgomg-2 nähern.

Es gibt ja wohl eine mehrtägige Testphase des Versorgers vor der endgültigen Annäherung an das Raumstationsmodul (?).

Gruß
roger50

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6341
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #51 am: 20. April 2017, 14:07:44 »
Offizielle Bekanntgabe


TZ-1 ist erfolgreich von LM-7Y2 in den vorgesehenen Orbit gebracht worden.

Genaue Startzeit = 19:41:35.361  (13:41:35.361 MESZ)

Gruß, HausD


Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6341
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #52 am: 20. April 2017, 14:29:36 »
Das Startvideo


TianZhou-1 Start auf LM-7Y2/CZ-7Y2

Gruß, HausD

Offline tobi

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18773
  • SpaceX-Optimist
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #53 am: 20. April 2017, 14:30:23 »
In zwei Tagen ist docking geplant.

Gratulation zum erfolgreichen Start.
Top Kameramaterial haben sie da aufgefahren.

Allerdings, top Bilder. :) In China scheint Raumfahrt mehr zu sein als nur Industriepolitik oder Aufklärung.
It is difficult to get a man to understand something, when his salary depends on his not understanding it.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11569
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. Oktober 2017 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1285
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #55 am: 20. April 2017, 19:52:29 »
Schön das der Start des "Himmelsschiff" planmäßig geklappt hat und auch die neue Trägerrakete CZ-7 zuverlässig gearbeitet hat.  Nun bin ich auf das Docking in den nächsten Tagen gespannt. Klasse das sich China in großen Schritten in Richtung "Bau einer große Raumstation" bewegt.

Ich wollte eigentlich den Start live verfolgen, aber ein ungeplantes Meeting hat mir ein Strich durch die Rechnung gemacht.

Hat jemand was während der Liveübertragung gehört, was nun alles von TianZhou-1 zu TianGong-2 transferiert werden soll? In einigen Nachrichten liest man ja - neben Treibstoff - auch was von Frachttransfer.

Meines Erachtens kann das aber nicht funktionieren, da niemand an Bord der TianGong-2 ist, der die Luke öffnen kann und TianZhou ausladen kann. Damit erklärt sich ja auch, dass nach dem Test mit TianZhou kein weitere bemannte Mission erfolgt. Es befindet sich dann einfach keine Ladung an Bord des Raumlabors.

Oder gibts ein Roboter an Bord? ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7187
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #56 am: 20. April 2017, 23:07:35 »
Ich denke, das würde an der Luke scheitern. Ein Roboter wäre wohl noch nicht zuverlässig genug, diese mit hoher Sicherheit wieder hermetisch zu schließen. Einen Roboterarm außen gibt es meines Wissens ebenfalls nicht.

Automatische Kopplung, Daten-, Flüssigkeits- und eventuell Gasaustausch wären aber vollkommen ausreichend für die Jungfernfahrt.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6341
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #57 am: 21. April 2017, 09:44:46 »
Hallo Axel_F
Hat jemand was während der Liveübertragung gehört, was nun alles von TianZhou-1 zu TianGong-2 transferiert werden soll? . ... Oder gibts ein Roboter an Bord? ;)
Diese Frage habe ich mir spätestens als ich dieses Bild von der Beladung(sprobe) gesehen habe, auch gestellt, ...

... und dazu den Roboterarm von TG-2 so gespiegelt, dass er diesem Bild entspricht:


Roboterarm von TG-2                                    Bild, Grafik: CSF / HausD
Dabei bin ich zu dem Schluß gekommen, genau wie GG es schreibt: Innen gibt es keinen Roboter, keinen Portalroboter, keinen Roboterarm...
Roboterarm :
- der Roboterarm von TG-2 hat durch die Antriebe und Übertragungselemente eine relativ große Masse
- die Reichweite des Roboterarms von TG-2 ist zu gering
- für das Öffnen und Schließen der 2 Luken mit einem Schlüssel und das Aufziehen und Schließen
  erscheint mir die Kinematik des Arms nicht vorgesehen zu sein
- im Bild vom TZ-1 Inneren habe ich keine Hinweise auf einen Arm gefunden (auch nicht ansatzweise)
Portalroboter:
- ein Portalroboter ist für eine Befahrung in einem Regalsystem gut geeignet
- aber vor den Fächern und an den Streben habe ich keine Hinweise darauf entdecken können
- und es bleibt die Frage, wie bekomme ich die Luken gehändelt...

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6341
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #58 am: 21. April 2017, 10:53:34 »
Stammzellen-Experiment

Bei Sina.com findet ein  "... Experiment auf Tianzhou-1 statt, es dauert 30 Tage und soll klären, inwieweit sich die menschliche embryonale Stammzelle im Raum differenzieren kann, ..."

Die Forschungsausrüstung wird von den beteiligten Wissenschaftlern auf der Erde ferngesteuert. Dazu werden die Bilder der Zellen unter dem Mikroskop vom TZ-1 aus auf die Erde übertragen.

Im Artikel sind nur wenige technischen Informationen enthalten, dafür bereits eine umfangreiche Diskussion des Sinnes ... (die ich hier eher nicht wünschen würde - damit kein SpX-Effekt entsteht)

Gruß, HausD

Offline Xerron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #59 am: 21. April 2017, 11:06:41 »
Also ich kann mir das nur so erklären,

1. Es gibt eine weitere bemannte Mission zu TG 2 mit längerem Aufenthalt
2. TG 2 wird als vorläufiger Kern der größeren Station benutzt, bekommt also noch einen Knotenpunkt und weitere Module. (Wäre das möglich?)  ???
3. aus unserer westlichen Sicht irgend etwas völlig unlogisches  ???

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4397
  • Vorsicht hochexplosiv!!!
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #60 am: 21. April 2017, 11:20:54 »
Also ich kann mir das nur so erklären,

1. Es gibt eine weitere bemannte Mission zu TG 2 mit längerem Aufenthalt
2. TG 2 wird als vorläufiger Kern der größeren Station benutzt, bekommt also noch einen Knotenpunkt und weitere Module. (Wäre das möglich?)  ???
3. aus unserer westlichen Sicht irgend etwas völlig unlogisches  ???

Soweit ich verstanden habe ist nichts davon geplant. Nach Tianzhou-1 soll es keine weiteren Missionen mehr zu TG 2 geben und auch Verbindungen zur neuen Station sind keine geplant.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1285
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #61 am: 21. April 2017, 11:34:35 »
1. Es gibt eine weitere bemannte Mission zu TG 2 mit längerem Aufenthalt
Das ist ja der Witz. Es wird keine weitere bemannte Mission zu TG-2 geben. Ich glaube, dass man bei der Trockenmasse einfach nur Kapazität und Transportverhalten von TZ-1 testen wollte.
Durch den Transfer von Gas und Treibstoff ist es wieder möglich die Station noch weiter (unbemannt) betreiben zu können und Langlebigkeitstest und Bahnanhebungen wie bei TG-1 durchzuführen.

Zitat
2. TG 2 wird als vorläufiger Kern der größeren Station benutzt, bekommt also noch einen Knotenpunkt und weitere Module. (Wäre das möglich?)  ???
Nein, das ist nicht geplant. Das Basismodul für die große Raumstation TianHe ist schon in Planung. Wenn TianHe im All ist (geplant 2018), wird erst die nächste bemannte chinesische ShenZhou starten.

In der Theorie könnte aber TG-2 als zusätzliches Modul für die zukünftige TianHe genutzt werden. Müsste "nur" der Kopplungsadapter am Knotenpunkt von TianHe oder an TG-2 angepasst werden.

Zitat
3. aus unserer westlichen Sicht irgend etwas völlig unlogisches  ???
Für uns erscheint wahrscheinlich die Kopplung ohne Gütertransfer Unlogisch. Aber da ein zweiter Kopplungsstutzen an TG-2 fehlt, kann man keine bemannte ShenZhou andocken um die TianZhou zu entladen.

Ideal wäre gewesen, dass man erst eine bemannte ShenZhou schickt. Zwei Mitglieder steigen in die TianGong-2 ein. Die ShenZhou dockt ab und die TianZhou dockt an. Die TianZhou wird entladen und dockt wieder ab und tritt in die Atmopshäre ein. Nun kann wieder die ShenZhou andocken und die TianGong ist wieder mit neuer Ausrüstung versorgt.

Die Chinesen wollen jedoch ihr "Gesicht" wahren und wollen keine Fehler machen. Somit riskiert man nicht zuviel. Bei dem von mir geschriebenen Szenario könnte es ja zu Problemen kommen, dass man die Mannschaft auf TG-2 nicht bergen kann, falls es Probleme beim Docking mit TianZhou gab.

Somit wartet man einfach auf das zukünftige Kernmodul TianHe mit mehreren Kopplungsstutzen, damit mehrere Forschungsmodule, ShenZhou und TianZhou gleichzeit angedockt werden können.

Meines Erachtens wird auch beim chinesische Weltraumprogramm gespart. Man fliegt deutlich weniger bemannt und TG-3 ist gestrichen worden.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline SFF-TWRiker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 489
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #62 am: 21. April 2017, 12:11:26 »
Wenn ich das richtig verstanden habe, verliefen die Missionen zu Tiangong 1 so gut, dass für Tiangong 2 nur noch dieser Test mit Tianzhou-1 nötig ist, um die richtige Raumstation vorzubereiten.
Wenn das der Fall ist, dann ist die chinesische Raumfahrt sehr effektiv.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1642
  • EmDrive-Optimist
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #63 am: 21. April 2017, 12:36:22 »
Man fliegt deutlich weniger bemannt und TG-3 ist gestrichen worden.
Bitte mal unter https://de.wikipedia.org/wiki/Shenzhou schauen und dann erklären wo man da in letzter Zeit gespart hat. Zwischen 2003 und 2011 gab es auch nur vier bemannte Flüge. Dass TG-2 keinen bemannten Flug mehr spendiert bekommt, spricht eher FÜR die Zeitplanung der Chinesen, wie auch schon SFF-TWRiker angemerkt hat.
Das Zentrifugenmodul oder das Wohnmodul der ISS waren fast fertig gebaut, als sie gestrichen wurden. Vielleicht hätten daher andere Nationen TG-2 erst gar nicht mehr gestartet, und wären von TG-1 direkt zur großen Station gewechselt.

Was genau meinst du damit, dass TG-3 gestrichen wurde? Es soll doch Teil der großen Station werden.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Ldf

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 91
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #64 am: 21. April 2017, 12:44:07 »
Also ich kann mir das nur so erklären,

1. Es gibt eine weitere bemannte Mission zu TG 2 mit längerem Aufenthalt
2. TG 2 wird als vorläufiger Kern der größeren Station benutzt, bekommt also noch einen Knotenpunkt und weitere Module. (Wäre das möglich?)  ???
3. aus unserer westlichen Sicht irgend etwas völlig unlogisches  ???

Ich würde einen Punkt 4 hinzusetzten, oder Punkt 3 ersetzen durch:

"Unvollständige bzw. auf schlechtem Übersetzen oder "Dolmetschen" (Im ursprünglichsten Sinn dieses Wortes) beruhende Berichterstattung."

Wenige westliche Raumflugexperten verstehen chinesisch/kantonesisch und sehr wenige Sprachkundige kennen sich in Raumfahrttechnik aus.
 

Offline Stefan307

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 441
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #65 am: 21. April 2017, 13:02:09 »
Nur weil ich es gerade im ATV Thread gelesen, und dann mal nachgeforscht habe:
Für das ATV war ursprünglich auch eine Testkoppelung warscheinlich mit einem Progress Transporter vorgesehen (da hätte man aber mit den Koppeladaptern was einfallen lassen müssen) Die Komplexität des  automatesierten koppeln im Weltraum wird glaube ich von vielen unterschätzt. Auch wenn es die Russen schon 1968! durchgeführt haben. das die Chinesen das an einer Raumstation üben die schon "abgeschrieben" ist.

Spekulieren könnte man natürlich auch das man sich die Option einer bemannten Mission offenhalten will, zb. auch wenn es bei  TianHe zu Verzögerungen kommen sollte...

Bisher haben die Chinesen doch bei allen Missionen eine möglichst lange "Lebensdauer" ihre Komponenten auch über den Bemannten Betrieb hinaus angesterebt. Denkt nur mal an die Orbitalmodule der ersten ShenZhou.

Erfahrungen mit dem Betrieb sammelt man ja nicht nur mit Taikonauten an Bord.

Und zu guter letzt sind die Chinesen mit ihren Kopplungsstutzen auch viel flexibeler...

MFG S

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4397
  • Vorsicht hochexplosiv!!!
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #66 am: 21. April 2017, 13:08:38 »
Was genau meinst du damit, dass TG-3 gestrichen wurde? Es soll doch Teil der großen Station werden.

So hatte ich das auch verstanden, dass TG-3 das Hauptmodul der zukuenftigen modularen Station wird. Aber wirklich handfeste Informationen sind dazu nicht einfach zu finden. Das was man findet widerspricht sich teilweise.

Teilweise wird die Station als Tianhe bezeichnet mit TG-3 als Hauptmodul, oder auch TG-3 als Name der gesamten Station und Tianhe als Core-Modul. :/

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #67 am: 21. April 2017, 13:32:23 »
Mit einer Masse von 12910 kg ist Tianzhou-1 der bislang schwerste chinesische Raumflugkörper.
Quelle:
https://spaceflight101.com/tag/tianzhou-1/

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1642
  • EmDrive-Optimist
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #68 am: 21. April 2017, 13:52:09 »
So hatte ich das auch verstanden, dass TG-3 das Hauptmodul der zukuenftigen modularen Station wird. Aber wirklich handfeste Informationen sind dazu nicht einfach zu finden. Das was man findet widerspricht sich teilweise.
Tja, sorry, hatte das selbst durcheinander gebracht. Auch auf der chinesischen Wikiseite steht, dass Tiangong-3 gestrichen wurde, stattdessen wird 2018 Tianhe 1 gestartet
Übrigens auch unter https://chinaspacereport.com/spacecraft/tiangong/
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 251
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #69 am: 21. April 2017, 14:04:02 »
Weiss jemand ob Tianzhou1 die Station von vorne oder von hinten ansteuern wird?

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6341
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #70 am: 21. April 2017, 15:42:33 »
1. Kopplung

Aus dem Raumflugkontrollzentrum sagte Direktor Xie Jianfeng gegenüber dem "Chinesischen Armee Beobachter" Peking das :
"TianZhou-1 und TianGong-2 werden das erste Rendezvous und ihre Kopplung etwa um 12:00 Uhr (Ortszeit) am 22. April haben."

Kopplung   12:00 Uhr (Peking-Zeit)  06:00 Uhr (MESZ)

@DF2MZ - Es wurde von Herumfliegen geredet, doch in den Demo-Videos jagen sie auch nur hinterher... 

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6341
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #71 am: 21. April 2017, 16:06:11 »
16 Orbits

Bei CSF steht vor einer knappen Stunde, das TZ-1 nun schon mehr als 16 Orbits absolviert hat und zeigt dazu dieses Bild aus dem Raumfahrtzentrum.


                                                                                    Bild: CSF
Die Bahnwerte betragen  200,033 x 383,375 km und 42,808 ° .

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6341
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #72 am: 21. April 2017, 17:11:43 »
Video

Das Video, aus dem das obige Bild stammt,  hier bei CCTV.

Gruß, HausD

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 251
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #73 am: 21. April 2017, 18:33:40 »

Die Bahnwerte betragen  200,033 x 383,375 km und 42,808 ° .


Ich habe heute versucht S-Band-Signale von Tianzhou-1 auf den drei von der ITU vergebenen Frequenzen (2216.0, 2221.25 und 2250.0 MHz) zu finden. Leider vergeblich. Wenn die Bahn des Frachters tatsächlich so elliptisch ist, dann dürfte er über Deutschland zu niedrig fliegen um hier im Norden bei Kiel über den Horizont zu kommen. Das Apogäum auf der Orbithöhe von Tiangong-2 dürfte ja eher über China liegen.

Bei Space-Track ist ein Object A mit 369 x 311 km und ein Object B mit 365 x 203 km gelistet. Beide mit Inklination 42.79°. TLEs sind aber noch für keines der Objekte abrufbar.

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 251
Re: Tianzhou-1 auf CZ-7
« Antwort #74 am: 21. April 2017, 18:46:56 »
Jetzt kommen auch TLEs:

0 OBJECT B
1 42685U 17021B   17110.77778922 +.00107995 +83207-5 +10000-3 0  9995
2 42685 042.7842 337.1874 0130559 172.1672 188.1312 15.96224586000042

0 OBJECT A
1 42684U 17021A   17110.86294948 -.00000551 +00000-0 +00000-0 0  9997
2 42684 042.7906 336.6234 0043565 180.6180 303.4926 15.76627208000054

Tags: