Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

10. Dezember 2018, 17:11:09
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9 , CRS-16 , CC SLC-40 , 19:16 MEZ: 05. Dezember 2018

Autor Thema: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)  (Gelesen 22728 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19986
  • SpaceX-Optimist
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #200 am: 06. Dezember 2018, 13:59:19 »
Ich habe gerade nochmal auf Wikipedia geschaut: alle Stufen, die bereits einen Flug hinter sich hatten, sind beim 2ten oder 3ten Mal erfolgreich gelandet.

Dagegen ist die erste FH-Zentralstufe und die neue Stufe von CRS -16 2018 abgestürzt.

Für mich ist die Tendenz derzeit eindeutig: Wiederverwendete Hardware hat eine höhere Zuverlässigkeit.

Ist eigentlich schon länger bekannt, nur die üblichen Verdächtigen bei ESA & Co behaupten immer wieder in der Raumfahrt sei alles anders... und Wiederverwendung sei so unsicher, weil weil weil das so ist.

Die Badewannenkurve gilt auch in der Raumfahrt.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1875
  • Info-Junkie ;-)
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #201 am: 06. Dezember 2018, 14:06:00 »
Der Hafenschlepper Eagle, der auch meistens beim Einlaufen der OCISLY beteiligt war, hat die F9 am Haken etwa 8 km vor der Küste. Da der Wind aus NNO ziemlich genau quer zur Richtung zum Hafen bläst braucht der Schlepper mindestens noch die Unterstützung eines weiteren Schiffes, vermutlich der Go Quest, um in den Hafen einlaufen zu können. Die G.Q. kreuzt seit etlichen Stunden im Umkreis der Wasserungsstelle (Vermutung: Die suchen evtl. nach Teilen?).

Die Verwirrung über die hohe Schleppgeschwindigkeit am Anfang lag offensichtlich daran , dass die beiden Schiffe zunächst falsche Koordinaten angesteuert haben und rund 10 km zu weit raus gefahren sind, bevor sie gewendet und die schwimmende Stufe angesteuert haben.

Die Fahrspur der Eagle ("Past Track") in den jeweils letzten 24 Stunden:

https://www.marinetraffic.com/en/ais/details/ships/shipid:442806/mmsi:367379190/imo:8207721/vessel:EAGLE



Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1630
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #202 am: 06. Dezember 2018, 15:03:39 »
Für mich ist die Tendenz derzeit eindeutig: Wiederverwendete Hardware hat eine höhere Zuverlässigkeit.

Es wird ja nicht umsonst statt "wiederverwendeten" von "flugerprobten" Boostern gesprochen bzw. geschrieben  ;).
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline Roland

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #203 am: 06. Dezember 2018, 15:19:39 »
Wahrscheinlich wie bei Auto´s. Wenn man sich dauernd ein neues kaufen KÖNNTE, wär man dauernd in der Werkstatt.

Offline Vierer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 113
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #204 am: 06. Dezember 2018, 15:34:16 »
Hallo, mal eine Frage. Wie kann man bei einer unkontrollierten Rotation eine zielgerichtete Seitwärtsbewegung Richtung Meer steuern?
Gruß Vierer

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1540
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #205 am: 06. Dezember 2018, 15:42:50 »
Hallo, mal eine Frage. Wie kann man bei einer unkontrollierten Rotation eine zielgerichtete Seitwärtsbewegung Richtung Meer steuern?
Gruß Vierer

Mane hatte es schon perfekt beschrieben.
Genau so läuft das bei der Landung ab.

Soweit ich weiß gab es keine offizielle Aussage das die Stufe aktiv vom Land weg gelenkt wurde. Vielmehr wurde schon bei den ersten Landlandungen klar betont, dass die Stufe erst im letzten Moment aktiv Richtung Land gelenkt wird.

Mit anderen Worten:
Nach dem Entry-Burn steuert die Stufe einen Punkt am Meer an bzw. die ballistische Flugbahn der Stufe endet im Meer. Erst wenn alles bis kurz vor der Landung ok ist wird aktiv Richtung Land gelenkt.

Mane

Bei der Droneship Landung ist es genau anders rum, da führt der Landing Burn den Booster zurück zur Landeplattform.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19986
  • SpaceX-Optimist
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #206 am: 06. Dezember 2018, 15:43:05 »
Hallo, mal eine Frage. Wie kann man bei einer unkontrollierten Rotation eine zielgerichtete Seitwärtsbewegung Richtung Meer steuern?
Gruß Vierer

Die Stufe muss sich nicht seitwärts Richtung Meer bewegen, denn sie fliegt von Anfang an aufs Meer. Erst am Ende des Anflugs wird der Anflug auf das Festland gelenkt, damit die Stufe bei einem Problem ins Meer fällt.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1540
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #207 am: 06. Dezember 2018, 15:45:23 »
Sentinel2 hat auch ein Auge auf seine Freunde.  :)


https://twitter.com/CowboyDanPaasch/status/1070688322408865792

Julia schaut noch kurz vor der Arbeit nach unserem Freischwimmer.
https://twitter.com/julia_bergeron/status/1070677368996536320

Tom McCool ist mittlerweile auch vor Ort.

https://twitter.com/Cygnusx112/status/1070686638869749761

PS:
Ich höre gerade auch den Funk ab, Go Quest ist beschäftigt mit Recovery Operation und ist im freien Drift.
https://www.broadcastify.com/listen/feed/21054/web
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6177
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #208 am: 06. Dezember 2018, 16:18:34 »
Hallo, mal eine Frage. Wie kann man bei einer unkontrollierten Rotation eine zielgerichtete Seitwärtsbewegung Richtung Meer steuern?
Gruß Vierer

Hallo,

Bei dieser unkontrollierten Rotation ist es nach meinem Laienhaften Verständnis unmöglich etwas zu steuern. Und doch sieht es bei dem OnBoard Video danach aus , das die Kaltgasdüsen ein Manöver ausführen. Um die Drehung zu stoppen hätte ja ein dauerhaftes Gegenfeuern Sinn gemacht. Aber die Düse zeigt ein Intervall Feuern immer Exakt an einem Punkt der Drehung???


gruß jok

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1939
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #209 am: 06. Dezember 2018, 17:03:59 »
Zitat
Um die Drehung zu stoppen hätte ja ein dauerhaftes Gegenfeuern Sinn gemacht

Weil das keine glatte Drehbewegung ist, sondern ein Torkeln überlagert ist. Wenn man gleichmäßig gegen feuert, könnte es Drehbewegung abbauen und gleichzeitig torkeln verstärken.
Für mich ist das Feuern im "passenden" Moment ein Zeichen der cleveren Software. Nur daß es halt nicht reichen konnte, als das Kippen ca 200m über Wasser dazu kam...
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1540
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #210 am: 06. Dezember 2018, 17:18:18 »
Unterm Strich kann dir das wahrscheinlich nur der Programmierer der Steuerungssoftware erklären.
Aber den Datenschatz den sie gewonnen haben wenn mal nicht alles funktioniert ist meiner Meinung nach unbezahlbar.

Edit:
Ein Boot mit Tauchern ist unterwegs in Richtung Booster, könnte mit der Bergung zusammenhängen.

Zitat
A boat from Logan diving and Salvage just left the opening of Port Canaveral down the channel. Perhaps they will be securing a sturdy line with a dive assist.
https://twitter.com/julia_bergeron/status/1070707656459997186

Edit2:

https://twitter.com/julia_bergeron/status/1070702026814877697

Edit3:

https://twitter.com/Cygnusx112/status/1070712560557678593

Liegt erst mal vor Anker.  :)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1540
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #211 am: 06. Dezember 2018, 17:58:19 »
John hat eine Hasselblad X1D und einen ND Filter von Mike Seeley ausgeliehen bekommen.  :o
Die Hasselblad war vom Hersteller.


https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1070723279651004416
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6855
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #212 am: 06. Dezember 2018, 18:31:55 »
Hallo Zusammen,

meine Fragen an Euch,
da ihr es für mich nicht deutlich geschrieben habt:

Wurde der Sprengmechanismus Minuten von dem Aufsetzen auf dem Meer  ausgeschaltet um keine Trümmer auf Land zu erzeugen und Menschen zu gefährden.?
Oder wurde das Sprengsignal nicht gegeben, da eine Wasserung sicher war.?
Gibt es wirklich einen Sprengmechanismus in der Stufe.?

Mit fragenden Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1540
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #213 am: 06. Dezember 2018, 18:51:51 »
Zitat
Wurde der Sprengmechanismus Minuten von dem Aufsetzen auf dem Meer  ausgeschaltet um keine Trümmer auf Land zu erzeugen und Menschen zu gefährden.?
Ja, der Selbstzerstörungsmechanismus wir eigentlich immer nach dem "Entry Burn" deaktiviert.
Der Sprengmechanismus der F9 scheint mir ein öffnen aller Ventile zu sein.

Die Flamme nach der Wasserung hat mich auch erstaunt.
Das scheint mir eine Notprozedur gewesen zu sein.

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1497
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #214 am: 06. Dezember 2018, 19:28:14 »
Hans Koenigsmann hat es in der PK eigentlich recht deutlich erklärt.
Das automatische Flugabbruchsystem ist während Start- und Landung solange aktiv, bis sicher ist, dass niemand mehr getroffen werden kann.
D.h. in diesem Fall hat es irgendwann nach dem Entry Burn abgeschaltet, nachdem klar war, dass egal was passiert, die Stufe ins Wasser fallen wird.
(Meine Interpretation:) Hätte es also einen anderen Fehler gegeben und die Stufe hätte schnur straks bewohntes Gebiet angesteuert (keine Ahnung ob sie das überhaupt hätte erreichen können), dann hätte sich das Selbstzerstörungssystem ausgelöst.

Auch zu den Flammen nach der Wasserung hat er sich geäußert.
Die Stufe war immer aktiv und hat nach der "Landung" das übliche Sicherheitsprogramm abgearbeitet, dazu gehört das Ablassen des Restreibstoffs.
Der entzündet sich oft auch auf den Drohnenschiffen.
Das war keine "Notprozedur" sondern das ganz normale Programm.
Die Stufe hat auch lange nach der Wasserung noch Daten gesendet, wenn auch wegen der "niedrigen Höhe" funktechnisch intermitierend.

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 580
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #215 am: 06. Dezember 2018, 19:31:05 »
Zitat
Gibt es wirklich einen Sprengmechanismus in der Stufe.?

Ja, den gibt es. Man hört im Hintergrund immer, daß er scharf gemacht und irgendwann wieder entschärft wird. SpaceX hat sich mit allen Mitteln dagegen gewehrt. Sie wollten die Selbstzerstörung durch drucklos machen des Tanks durchführen. Die Airforce Range hat aber den Spengsatz erzwungen.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6855
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #216 am: 06. Dezember 2018, 19:42:30 »
Danke an Euch alle,
für Eure Erklärungen und Erläuterungen.

Gruß Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1540
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #217 am: 06. Dezember 2018, 21:11:37 »
Danke auch für die Infos.

PS: USLauchReport war auch voll drauf.

https://www.youtube.com/watch?v=WsyfC2i0mmQ&feature=youtu.be&a=

Da sieht man erst wie die Schubvektorkontrolle des mittleren Motors am arbeiten war.  :o
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • DON'T PANIC - 42
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #218 am: 06. Dezember 2018, 21:34:00 »
Die Erststufe scheint sich im Wasser etwas zerlegt zu haben. :-\

Zitat von: SpaceX Maritime Updates@SpaceXFleet Vor 2 Minuten auf Twitter
GO Quest has confirmed to the coast guard over marine radio that they recovered a rocket leg earlier today.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1852
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #219 am: 06. Dezember 2018, 21:46:18 »
Die Erststufe scheint sich im Wasser etwas zerlegt zu haben. :-\

Zitat von: SpaceX Maritime Updates@SpaceXFleet Vor 2 Minuten auf Twitter
GO Quest has confirmed to the coast guard over marine radio that they recovered a rocket leg earlier today.

Kann auch heißen sie haben es Abmontiert.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1540
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #220 am: 06. Dezember 2018, 22:01:50 »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1852
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #221 am: 06. Dezember 2018, 22:06:05 »
Die "Schwimmflügel" an den Beinen sollen wohl ein Rollen verhindern. Das Bein könnten sie entfernt haben um im Hafen nicht den Boden zu berühren.
Die Interstage hat was abbekommen.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • DON'T PANIC - 42
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #222 am: 06. Dezember 2018, 22:10:35 »
Die Erststufe scheint sich im Wasser etwas zerlegt zu haben. :-\

Zitat von: SpaceX Maritime Updates@SpaceXFleet Vor 2 Minuten auf Twitter
GO Quest has confirmed to the coast guard over marine radio that they recovered a rocket leg earlier today.

Kann auch heißen sie haben es Abmontiert.

Könnte sogar sein und würde das Boot mit den Tauchern erklären. Immerhin sieht man die 3 Beine über Wasser noch.

Ein Boot mit Tauchern ist unterwegs in Richtung Booster, könnte mit der Bergung zusammenhängen.

Zitat
A boat from Logan diving and Salvage just left the opening of Port Canaveral down the channel. Perhaps they will be securing a sturdy line with a dive assist.
https://twitter.com/julia_bergeron/status/1070707656459997186
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1602
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #223 am: 06. Dezember 2018, 22:19:57 »
Deine Landebeine sind um ein vielfaches länger, als der Hafen tief ist. Somit muss eins abmontiert werden

Offline Spacesepp

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Dragon CRS-16 ♺ mit Falcon 9 (B1050)
« Antwort #224 am: 06. Dezember 2018, 23:09:57 »
Das eine Foto lässt wirklich einen Schaden der interstage vermuten, oder ist das bloß eine optische Täuschung. Von oben sieht man keinen Schaden. Kann aber auch sein, das der beschädigte Bereich auf dem anderen Foto unter Wasser liegt. Mutmaßlich ist ein gridfin beim aufschlagen auf die Wasseroberfläche abgerissen. Das würde auch erklären warum am Aufschlagsort so viel Betrieb war. Denke es wird/wurde versucht die gridfin zu bergen. Die Rakete an Land zu bekommen stelle ich mir ungeheuer spannend vor, da hätte man Bock dabei zu sein.

Tags: