Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

19. November 2019, 14:20:43
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9, Crew Dragon - In Flight Abort Test, KSC LC -39A: 09. Dezember 2019

Autor Thema: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)  (Gelesen 21235 mal)

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1811
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #25 am: 21. September 2019, 16:32:02 »
Ach das wird immer später. Ob das dieses Jahr überhaupt noch was wird?
« Letzte Änderung: 22. September 2019, 21:53:53 von Captain-S »

Offline DH5HAI

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #26 am: 22. September 2019, 08:03:35 »
moin
ich glaube da auch nicht mehr drann!

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1811
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #27 am: 03. Oktober 2019, 16:54:01 »

Offline Feuerfresser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #28 am: 09. Oktober 2019, 15:17:34 »
Der Abort Test könnte im nächsten Monat stattfinden:

"A key safety test of SpaceX's Crew Dragon astronaut taxi could occur as early as next month, Elon Musk said.

The test is an in-flight abort (IFA), which will demonstrate Crew Dragon's ability to get out of harm's way in the event of a launch emergency. During the IFA, a Crew Dragon will launch atop a SpaceX Falcon 9 rocket from NASA's Kennedy Space Center in Florida. Shortly after liftoff, the capsule will fire up its SuperDraco escape thrusters, which will blast Crew Dragon a considerable distance away from the rocket."

Quelle: https://www.space.com/spacex-crew-dragon-abort-test-2019-elon-musk.html

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8170
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #29 am: 24. Oktober 2019, 13:42:09 »
In einem neuen Artikel zu Crew Dragon auf NSF steht, daß SpaceX vor dem Inflight Abort Test erst den seinerzeit katastrophalen Static Fire Test der Kapsel wiederholen muß, bevor der IAT stattfinden kann. Dieser Test könnte Anfang November erfolgen, wieder auf LZ-1 mit der aufgebockten Kapsel.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/10/spacexs-crew-dragon-important-test-campaign/

Erst nach erfolgreichen SFT kann dann die IAT-Mission angegangen werden. Ich schätze, daß IAT damit frühestens Ende November, vielleicht auch erst im Dezember erfolgt.

Gruß
roger50

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2887
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #30 am: 25. Oktober 2019, 08:30:11 »
Das Static Fire soll nach Angaben einer chinesischen Quelle am 2. November durchgeführt werden.

http://www.spaceflightfans.cn/64394.html#more-64394

edit: Bestätigung auch durch teslarati:

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-flight-test-thruster-static-fire/
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2019, 11:23:10 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2756
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #31 am: 25. Oktober 2019, 12:09:35 »
Das Static Fire soll nach Angaben einer chinesischen Quelle am 2. November durchgeführt werden.
Da setze ich mal gleich meinen Aluhut auf und sage "Oha, dort schwirren chinesische Spione herum, kann garnicht anders sein!. Der Beweis : Eine chinesische Quelle wird durch teslarati nachträglich (!) bestätigt."
 ;D ;D ;D ;D ;D ;D ::) ::) ::) ::) ::) ::)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2887
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #32 am: 25. Oktober 2019, 12:14:19 »
In China geht die Sonne eher auf als in den USA. Da sind schon fleißige Leute am Schreiben und dadurch manchmal eben schneller  :P.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2756
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #33 am: 25. Oktober 2019, 12:16:00 »
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13967
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #34 am: 30. Oktober 2019, 03:22:50 »
Die Crew Dragon Kapsel C205 ist in Cape Canaveral eingetroffen,
wo die acht SuperDracos installiert wurden:

SpaceX

SpaceX                                                                                     Fotos vom 29. Oktober 2019

Die Kapsel ist für den Flight Abort Test vorgesehen, bei dem das Raumschiff versuchen wird,
einer überschallschnellen Falcon 9 während des Starts zu entkommen. 


Quelle
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Bermax

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #35 am: 30. Oktober 2019, 06:57:51 »
Zitat
Die Kapsel ist für den Flight Abort Test vorgesehen, bei dem das Raumschiff versuchen wird,
einer überschallschnellen Falcon 9 während des Starts zu entkommen.

Äh, da muss ich widersprechen.

Das ist die Kapsel für den ersten bemannten Flug. Laut deiner Quelle.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2887
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #36 am: 30. Oktober 2019, 08:23:48 »
Die Angabe von -eumel- ist teilweise korrekt. Die Kapsel C205 ist für den Flight Abort Test vorgesehen. Der erste bemannte Flug wird mit C206 erfolgen und diese ist auf den Bildern zu sehen..

https://reddit.com/r/spacex/wiki/capsules
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1811
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #37 am: 30. Oktober 2019, 09:08:38 »
Also Leute, das stimmt doch nicht, die SuperDracos werden nicht erst am Cape montiert sondern
im Fertigungswerk bei SpaceX in Hawthorne.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2887
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #38 am: 30. Oktober 2019, 09:32:05 »
Montiert werden die Dracos sicherlich im Werk. Aber installiert (meine Interpretation: scharf gemacht) werden sie vor Ort. Anfang November (6.?) soll das Static Fire der Dracos durchgeführt werden. Bei diesem Test hat es  die Kapsel C201 im April zerlegt. Der Termin für den Flight Abort Test ist in den Dezember verschoben worden.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2019, 16:23:29 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2655
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #39 am: 30. Oktober 2019, 17:53:33 »
So wie RonB schreibt, ist es korrekt.
  • C205 ist für den InFlight Abort Test vorgesehen und ist am Cape eingetroffen. Die SuperDracos sind in C205 bereits installiert worden bevor der Transport zum Cape begann.
  • C206 ist für die erste bemannte Mission vorgesehen. Bei dieser Kapsel wurden nun die SuperDracos installiert. Die Bilder von eumel zeigen also C206.
Hier nochmal nachzulesen mit Bildern beider Kapseln.
https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-astronaut-capsule-abort-engine-install/

Mane

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1811
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #40 am: 06. November 2019, 12:57:29 »
Static Fire der SuperDracos verschoben auf NET 8. November.

https://twitter.com/nextspaceflight/status/1191912364750311424

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2887
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #41 am: 08. November 2019, 18:03:47 »
Als frühester Termin für das Staic Fire der Crew Dragon wird der 9. November angegeben.

https://www.teslarati.com/boeing-starliner-abort-test-spacex-crew-dragon-static-fire/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1811
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #42 am: 10. November 2019, 11:26:54 »
Und wieder verschoben, hab aber keinen neuen Termin dazu gefunden.  :(

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1811
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #43 am: 13. November 2019, 07:38:17 »
Static Fire jetzt angeblich für heute auf LZ1 angesetzt.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2887
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #44 am: 13. November 2019, 15:59:17 »
Der Static Fire Test soll laut teslarati noch heute erfolgen. Der Grund für die Verschiebung ist nicht bekannt.

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-superdraco-static-fire-delays/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.


Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2887
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #46 am: 14. November 2019, 08:44:30 »
Ein Artikel bei SFN beschäftigt sich ausführlich mit dem Static Fire Test.

https://spaceflightnow.com/2019/11/13/spacex-fires-up-crew-dragon-thrusters-in-key-test-after-april-explosion/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1811
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #47 am: 14. November 2019, 09:54:32 »
Sie schreiben das man nicht erwartet das der Booster es überlebt.
Aber wird man trotzdem versuchen den Booster zu landen?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2887
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #48 am: 14. November 2019, 10:27:57 »
Die Triebwerke sollen nach Überschreitung der Schallgeschwindigkeit abschalten. Diese wird nach ca. 1 Minute in einer Höhe von rund 9 km erreicht. Ob aus dieser Höhe ein erneuter Start für einen Rückflug oder die Einleitung der Landung auf dem Droneship möglich ist würde mich auch interessieren. Persönlich hoffe ich dass sie es versuchen.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2130
Re: Crew Dragon In Flight Abort Test auf Falcon 9 (B1046.4)
« Antwort #49 am: 14. November 2019, 19:43:50 »
Das feuern der Dracos der Kapsel führt auch eine Kraft in die Rakete ein.

Aber erst einmal gibt es eine punktuelle Belastung auch durch die Hitze der Dracos. Wenn hierbei Teile der Hydraulik beschädigt werden, ist eine Landung nicht mehr möglich. Und oben in der Stufe sind die Hydraulikkomponenten.
Danach kommt der Rückstoß der Triebwerk, welche die Rakete erst nach hinten schieben und dann aber sicherlich auch zur Seite drehen werden.
Die Kaltgasdüsen vom Booster können (und werden) natürlich dem entgegen steuern. Aber: Bei 1 Minute ist auch "MaxQ", also höchste Aerodynamische Belastung auf die Rakete. Wenn die Rakete sich quer stellt, dann wird der Winddruck sie in seine Einzelteile zerreißen.
Sollten die Kaltgasdüsen es schaffen, könnte die Rakete weiter fliegen. Die Frage ist, ob man die Triebwerke zünden möchte oder nicht. Würde man sie zünden, könnte man erstmal weiter nach oben fliegen, dorthin wo keine Luft mehr ist und wo die Rakete jetzt wieder "Sicher" ist. Aber man könnte dann auch in die Gefahr kommen, der Dragon wieder zu Nahe zu kommen. Es ist auch eine Software-Frage. Eine Software dafür zu schreiben, welche einerseits den Dragon-Test nicht negativ beeinflusst, gleichzeitig aber die Rakete in dieser normal unmöglich eintretenden Situation retten kann, kostet viel Geld.

Man könnte auch ohne Triebwerke einfach die Parabel weiter fliegen, vielleicht kann man am Scheitelpunkt die Rakete bereits wieder drehen und jetzt die Triebwerke zum Bremsen  zünden. Das würde die kleinste Gefahr für die Dragon bedeuten und am wenigsten Änderungen an der Software benötigen. Sogar ein Rückflug an Land wäre jetzt möglich, bei der Flugkurve wäre die Dragon immer am weitesten weg.

Meine Hoffnung: Man wird die Kaltgasdüsen nutzen um die Rakete stabil zu halten. Am Scheitelpunkt der Parabel wird man die Falcon in den Landemodus für Drohneship-Landung versetzen. Sie dreht sich dann um, bremst und landet auf dem Schiff.

Tags: