Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

25. November 2017, 04:35:42
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kosmodrom Wostotschny  (Gelesen 399945 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1250 am: 03. September 2017, 18:21:47 »
Zug mit Sojus-2.1a auf dem Weg zum Kosmodrom Wostotschny

Vom RKZ "Progress" in Samara wurde in der Nacht vom 01. zum 02. September 2017 ein Zug mit einer Sojus-2.1a Trägerrakete auf das Space Center (TK) des Kosmodroms "Wostotschny" losgeschickt.
Die Ankunft des Zuges auf dem Kosmodrom ist für den 10./11. September 2017 vorgesehen.
Diese Trägerrakete wird zum Trocken-Test mit der Fregat-Oberstufe zusammen verwendet werden.                          Quelle: Roskosmos

Zu diesen komplexen Tests gehören die neuen Bedingungen der schon getesteten Sojus-2.1 mit der bereits auf dem neuen Kosmodrom, im MIK KA, vorbereiteten Fregat-Oberstufe bezüglich der Montage, des Transports auf dem Technik-Komplex, zum Startkomplex, die Startvorbereitung unter dem Mobilen Service-Turm, bis hin zur Startsimulation und einem Durchspielen der Bahnverfolgung und Bergung.

Gruß, HausD

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 758
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1251 am: 06. September 2017, 21:05:32 »

Foto: Roskosmos

Das MIK RN (Montagehalle für Trägerraketen) in Wostotschnij ist bereit zum Empfang der neuen Sojus-Raketen.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1252 am: 10. September 2017, 13:15:20 »
Erste Lieferung mit Sojus 2.1a auf dem Kosmodrom

Die erste Lieferung mit Teilen der  Sojus 2.1a ist per Zug zum MIK RN gekommen.


Diese Halle könnte die "Sborka-Anlieferungshalle" sein, auf der Südseite des TK


Hier war der Zug auf dem Stadtbahnhof zu sehen
                                                                                     Fotostrecke: ZENKI/Wostotschny
Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1253 am: 13. September 2017, 17:54:17 »
Video


Rakete auf dem Wostotschny Kosmodrom
... für den Wettersatelliten "METEOR M"

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1254 am: 13. September 2017, 21:08:12 »
Blick in die Halle

Die Halle MIK-RN von der Hallenausfahrt zur Transportgalerie, dem Querverbinder hin gesehen.


Der Zentralblock A links vorn, in der Mitte, dahinter, eine "Möhre" , rechts in den Waggons die drei anderen    Foto: Roskosmos/ZENKI

Gruß, HausD

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1127
  • DON'T PANIC - 42
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1255 am: 13. September 2017, 21:58:28 »
Blick in die Halle

Die Halle MIK-RN von der Hallenausfahrt zur Transportgalerie, dem Querverbinder hin gesehen.

Der Zentralblock A links vorn, in der Mitte, dahinter, eine "Möhre" , rechts in den Waggons die drei anderen   
Gruß, HausD

Das sieht doch mal genauso modern steril aus wie der SpaceX Hangar. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1256 am: 15. September 2017, 17:16:02 »
Die FREGAT-Stufe kam auch an

Am 12.09.2017 ist vom «NPO Lawotschkin» in Contaienr verpackt, die Beschleunigungsstufe FREGAT und die Nutzlastabdeckung an den Flughafen Sheremedjewo geliefert worden.


Vorbereitung für den Transport zum Kosmodrom Wostotschny                      Bild: Lawotschkin

Die Container mit der Fracht für den Technischen Komplex des Kosmodroms ist am 13.09.2017, gegen 7 Uhr Ortszeit geliefert worden.

Das ist dann die Stufe, die fliegen wird. Mit der vorhergehenden wurden alle Prozeduren erprobt ... und diese damit "verbraucht".

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1257 am: 20. September 2017, 17:09:20 »
Montage der nächsten Rakete hat begonnen

«ZENKI» und «Progress», die Betreiber und der Hersteller, haben auf dem Kosmodrom Wostotschny in Der Halle MIK-RN des Technik-Komplexes (TK) auf dem Pl. 2 mit der Montage und Prüfung der Trägerrakete «Sojus-2.1?» begonnen.


Dei Trägerrakete


Vorn die 3. Stufe (oder Beschleunigungsstufe oder Block I)                         Fotos: ZENKI/Roskosmos

Gruß, HausD

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1258 am: 21. September 2017, 16:40:33 »
Hallo,

wenn man die Fotos genau betrachtet, sieht man, das die Rakete den Kenner И15000-002 hat. Damit wäre sie schon 2010 produziert? Hier habe ich dann doch Zweifel, 7 Jahre gelagert? Die erste Wostotschny-Sojus war doch Jahrgang 2015. Fotos bei https://www.roscosmos.ru/ vom 20.09.2017. Es soll die Trägerrakete für den dritten Start im Dezember (22.12.2017) sein.  :-\

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1259 am: 21. September 2017, 17:19:07 »
Hallo Rakete54,
... die Fotos genau betrachtet, sieht man, das die Rakete den Kenner И15000-002 hat. Damit wäre sie schon 2010 produziert? Hier habe ich dann doch Zweifel, 7 Jahre gelagert? ...
Die Fotos bei Roskosmos etwas genauer hier: https://www.roscosmos.ru/24103/
Zweifel hatte ich auch, dass es alte Bilder sein könnten. Doch die Raumsituation, die ich besser einschätzen kann, sagt mir, dass es aktuelle Bilder sind.

Zum Alter der Raketenteile konnte ich nichts sagen, doch aus der von dir erkannten Prod.-Nr. zeigt sich, dass es schon eine 7 Jahre alte Rakete ist. Hoffentlich hat man sie gut konserviert und auch wieder entkonserviert...

Gruß, HausD

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1260 am: 21. September 2017, 17:43:10 »
Hallo,

es bleibt für mich doch etwas ominös. Hatte die erste Rakete von hier nicht die Produktbezeichnung 372 ? Jetzt ist es 374,
die vorangestellt wird. Das deutet auf gravierende Überarbeitung der Fernost-Version. Oder leisten sich die russischen Spezialisten eine Erprobungsrakete für Vostotschny und es ist nicht das Flugexemplar. Aber heutzutage geht man ökonomischer vor als in den Jahren vor 1990... Hoffen wir auf mehr Fotomaterial, welches Aufklärung bringt.

Aber hier geht es ja vor allem um den Startort und nicht um solche Details. Ich bleibe dabei, es fehlt für Trägerraketen ein eigener Bereich.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 758
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1261 am: 21. September 2017, 19:18:21 »
Ich könnte mir vorstellen, daß die Rakete wirklich Baujahr 2010 ist und aufgearbeitet wurde.
Die Fotos sind auf jeden Fall aktuell.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1262 am: 21. September 2017, 19:48:50 »
... und ich habe soeben noch einmal die Meldung von ZENKI gelesen:

Dort steht, dass die Trägerrakete (RN) zusammen mit der Oberstufe (RB) "Fregat"  am Trockentest teilnehmen soll.

Das bedeutet, dass die gesamte Infrastruktur nach der Überarbeitung und Revision mit diesem Paket nochmals im Ganzen erprobt und geprüft wird.

Ebenfalls habe ich die Roskosmos -Nachricht nochmal gelesen.

Dort steht, dass
- Sojus-2.1а geliefert und nun montiert wurde, aber erst beim dritten Start im Dezember verwendet wird.

Damit ist die für den zweiten Start am Ende November vorgesehene Sojus-2.1b noch nicht auf dem Kosmodrom Wostotschny angekommen, bzw. in der Anlieferungshalle und noch nicht im MIK RN zu sehen.

Gruß, HausD

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1263 am: 21. September 2017, 21:42:04 »
Hallo,

danke für die Aufklärungsbeihilfe an die beiden Hobbyfreunde.

Ich habe mal die Serien der anderen Versionen durchgesehen, aber da kommt man auch nicht voll durchlaufend zu einem Abschluss. Die Serien laufen nicht voll durch, die militärischen Kenner passen schlecht zu den zivilen Bestellungen. Die Werksserie bringt da mehr. Es gibt doch, wenn die Raketenteile gefertigt werden, eine eigene Auftragsserie: z.B.: 1M134S, was bedeutet: 1. Maschine 134. Serie. Diese Nummern sieht man auf den diversen blanken Raketenteilen aufgedruckt. An diversen Stellen. Es bedarf aber sehr guter Fotos, sie aufschreiben zu können. Da fehlt, nach meiner Recherche die 32. Maschine der 134. Serie, damals bestellt als 14A14-1Б, also Sojus-2 1B. Sie hatte den militärischen Kenner 78072183.
Die Maschinenserie 134 umfasste die Raketen 1 bis 49, und nur die 32 fehlt!
(Einen Sonderfall gibt es aber noch: Die erste Rakete 1M134S war als Kourou-Rakete 372РН21А geplant (Ю15000-003), ist aber noch in der Fertigung zur Starsem-Rakete Ю15000-008   14А14-1А für einen Baikonur-Start umgebaut worden.)

Eigentlich bleibt nur diese Rakete, allerdings nun neuerlich umgebaut zur Vostotschni-Variante, wahrscheinlich aber mit neuer 3. Stufe. Es würde mich nicht wundern, wenn die Oberstufe eine andere Maschinenseriennummer hat. Eventuell steht oben auf dem Tank sogar 143C... Wer was findet, meldet sich mal bei mir...




Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6942
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1264 am: 22. September 2017, 00:26:18 »
N'abend,

ich möchte nur anmerken, daß solche lange Lagerungen für die Sojus nicht ungewöhnlich zu sein scheinen.

Als ich 2010 im MIK in Kourou meine Fingerabdrücke auf einer Sojus 2.1a hinterlassen habe (ja, man durfte sie anfassen) war die schon ein paar Jahre dort und wurde dann als vierte Sojus Ende 2012 erst gestartet. Also die hatte bestimmt mindestens 5 Jahre auf dem Buckel, bevor sie heiß werden durfte.

Leider sind auf meinen Photos von damals keine Produktionsnummern zu finden. :(

Gruß
roger50

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1265 am: 22. September 2017, 15:18:16 »
Hallo,

mit der Produktionsnummer kann ich helfen: Союз-СТ-А + Фрегат-М / ГБ   372РН21 + 14С44 / 81КС   №Ш   Ш15000-001 + 1020 / Б15000-006. Da hast Du deinen Fingerabdruck hinterlassen. Die Rakete ist wirklich alt gewesen, Baujahr 2007. Die lange Lagerzeit haben die Europäer aber selber verschuldet, die Baustelle Kourou war derb hinter dem Zeitplan. Übrigens eine Rakete aus dem Baulos 133. (25М133С, Erklärung dazu siehe meine vorherige Antwort).

Ich durfte die Rakete beim ersten Besuch in Baikonur auch noch anfassen, es kommt auch immer auf die Wach- und Begleitleute an. Manche sind da nicht so verbissen, man sieht ja auch immer die Techniker darauf rumklettern, das sind keine Atlas Raketen, die unter Innendruck gelagert werden, damit die Hülle stabil bleibt.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1266 am: 04. Oktober 2017, 17:03:30 »
Allgemeine Anlagenabnahme

Am 04.10.2017 startete ein umfassender Test der Komplexe -Technik- und -Start- auf dem Kosmodrom Wostotschny.
Dazu wurde die inzwischen montierte Sojus-2.1a-Rakete mit der Fregat-Oberstufe im MIK-KA des Technikkomplexes für den Transport vorbereittet.



Das "Paket" wartet auf dem Transportwagen

Die Fahrt ging dann vom Technik- zum Start-Komplex mit einmal Umspannen der Lok. Danach wurde der Mobile Service-Turm durchfahren und der Zug an die Starteinrichtung herangefahren.



Die Rakete mit der Nutzlast ist aufgerichtet



Der Mobile Service-Turm steht über der Tulpe mit der Rakete                              Fotos, Fotostrecke: Roskosmos

Gruß, HausD

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3504
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1267 am: 05. Oktober 2017, 10:28:39 »
Und - wer hat Schuld? - Putin

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1268 am: 06. Oktober 2017, 08:32:54 »

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1269 am: 06. Oktober 2017, 21:00:52 »
Zug mit zweiter Rakete unterwegs

Heute, am 06.10.2017 wurde in Samara die zweite Rakete für dieses Jahr zum Kosmodrom Wostotschny vom Hersteller "Progress" aus auf die Reise geschickt. Am Zug mit den Teilen der Rakete Sojus 2.1b steht :
             Kosmodrom "Wostotschny" - wir arbeiten im Takt mit den Starts!


GD des RKZ "PROGRESS", Aleksander Kirilin, und Gouverneur Samaras, Dimitri Asarow, beim Meeting in der Produktionshalle


Der Zug mit den Teilen der Rakete Sojus 2.1b                                                                    Fotos: Progress/Wolga-News
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2017, 08:14:18 von HausD »

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 634
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1270 am: 06. Oktober 2017, 23:07:58 »
@HausD: dein Link zu den Fotos ist irgendwie kaputt.

hier noch mal richtig: http://volga.news/gallery/452681.html

viele Grüße
Steffen

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6389
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1271 am: 07. Oktober 2017, 08:16:09 »
Danke, ich hab ihn repariert, ... auch mein Gruß, HausD reiche ich nach!

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1272 am: 08. Oktober 2017, 11:40:19 »
Hallo,

wäre noch zu erwähnen, das der Transport zwei Wochen unterwegs ist, eigentlich ganz schön lange für die Strecke. Die Vorbereitungszeit im Startort ist damit rund einen Monat. Wir haben also von jedem Startort in Russland und Kasachstan je 2 Starts mit Sojus-Trägerraketen zu erwarten. Nachzulesen hier: http://www.trkterra.ru/news/glava-regiona-dmitriy-azarov-posetil-raketno-kosmicheskiy-centr-progress/06102017-1807  :)

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1273 am: 11. Oktober 2017, 08:17:46 »
Hallo,

wenn man die Fotos genau betrachtet, sieht man, das die Rakete den Kenner И15000-002 hat. Damit wäre sie schon 2010 produziert? Hier habe ich dann doch Zweifel, 7 Jahre gelagert? Die erste Wostotschny-Sojus war doch Jahrgang 2015. Fotos bei https://www.roscosmos.ru/ vom 20.09.2017. Es soll die Trägerrakete für den dritten Start im Dezember (22.12.2017) sein.  :-\

Hallo,

obige Angabe des Kenners ist von mir falsch erkannt worden, es ist richtig Н15000-002 (deutsch also N-15000-002), also eine Rakete aus dem Jahr 2017, also gerade erst ein paar Wochen/Monate alt. Sie wird mit der 14C737 Nutzlastverkleidung zum Einsatz kommen. Damit ist die Ordnung in den Bezeichnungen wieder hergestellt, die Lagerfähigkeit der Raketen liegt wohl bei maximal 6 Jahren, dann wird sie verworfen bzw. neu gefertigt.
 
Ich denke dann mal über die Öffnungszeiten des Optikers meines Vertrauens nach.... Sorry! ;)

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3504
Re: Kosmodrom Wostotschny
« Antwort #1274 am: 11. Oktober 2017, 10:52:00 »


siehe Transparent - darauf ist man echt stolz in Russland.

Wie schön wäre es doch, wenn man in D mal lesen könnte:
"BER - unser Flughafen"
Und - wer hat Schuld? - Putin

Tags: