Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

24. September 2018, 00:24:30
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: OneWeb  (Gelesen 87252 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: OneWeb
« Antwort #325 am: 29. August 2018, 08:36:51 »
OneWebs erster Start könnte ins nächste Jahr rutschen:
https://spacenews.com/oneweb-arianespace-target-december-february-for-first-soyuz-launch/

Von Greg Wyler und Stéphane Israël stehen da jetzt nicht ganz deckungsgleiche Aussagen im Raum:

Wyler:
Zitat
"Arianespace had an urgent customer need, and being good partners we can move around a bit, but we are hoping to get up as early in our launch window as possible"
Arianepsace hätte einen "dringenden Bedarf eines Kunden" ... und OneWeb sei "ein guter Partner", der flexibel mitmache.

Israël:
Zitat
“Arianespace will launch OneWeb ASAP in this slot taking into account its other contractual commitments,” he said by email. " ... there are no other customers on the Arianespace manifest pushing on OneWeb’s schedule."
Arianespace wird OneWeb ASAP "in dem Slot" starten, unter Berücksichtigung anderer Vertragszusagen. Es gäbe keinen anderen Kunder im Manifest, die den OneWeb-Zeitplan beeinflüssen würden.


Ich bekomme die Aussagen nicht ganz zur Deckung:
  • Wylers Aussage lesen sich sehr weich, und im Geschäft auch nicht ganz glaubwürdig. Will ich meine (fertigen) Sachen oben haben und in meinem Zeitplan vorankommen, wie im Vertrag ausgehandelt? Oder bin ich ein "lieber Partner" für irgendeine dritte Partei sein?
  • Was meint Israël mit "other commitments" bzgl. des aktuellen Slots? Das ist undefiniert/unverstanden ... aber es relativiert offensichtlich sein "ASAP".
  • Auf was bezieht er sich mit "no other customers ... pushing on OneWeb’s schedule"? Auf diesen ersten Start, oder auf den weiteren Zeitplan für OneWeb?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline AN

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 487
Re: OneWeb
« Antwort #326 am: 29. August 2018, 08:48:06 »
...
Ich bekomme die Aussagen nicht ganz zur Deckung:
  • Wylers Aussage lesen sich sehr weich, und im Geschäft auch nicht ganz glaubwürdig. Will ich meine (fertigen) Sachen oben haben und in meinem Zeitplan vorankommen, wie im Vertrag ausgehandelt? Oder bin ich ein "lieber Partner" für irgendeine dritte Partei sein?
  • Was meint Israël mit "other commitments" bzgl. des aktuellen Slots? Das ist undefiniert/unverstanden ... aber es relativiert offensichtlich sein "ASAP".
  • Auf was bezieht er sich mit "no other customers ... pushing on OneWeb’s schedule"? Auf diesen ersten Start, oder auf den weiteren Zeitplan für OneWeb?
...
Ich sehe den Widerspruch nicht und verstehe das so, dass es neben dem "urgent customer need" keinen weiteren "other customer(s) on the Arianespace manifest pushing on OneWeb’s schedule" gibt, also keinen anderen Kunden, der Verschiebungen für diesen ersten Sojus-Start verursachen könnte.

Axel

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 635
Re: OneWeb
« Antwort #327 am: 29. August 2018, 11:54:38 »
Interessant, dass die Satelliten fertig sind. Damit duerfte vielleicht Mitte/Ende 2019 das System in Betrieb gehen. Was mich allerdings wieder wundert, dass man mit BO einen Vorvertrrag hat. Wie lange wollen die die Satelliten ins All schiessen, oder geht es da bereits um den Austausch alter Satelliten?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 518
Re: OneWeb
« Antwort #328 am: 29. August 2018, 12:00:53 »
Interessant, dass die Satelliten fertig sind. Damit duerfte vielleicht Mitte/Ende 2019 das System in Betrieb gehen. Was mich allerdings wieder wundert, dass man mit BO einen Vorvertrrag hat. Wie lange wollen die die Satelliten ins All schiessen, oder geht es da bereits um den Austausch alter Satelliten?

Sie haben einen Ergänzungsantrag für eine Erweiterung ihrer Konstellation laufen, zur Erweiterung der Kapazität. Ist noch nicht genehmigt, wird es aber wohl.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 635
Re: OneWeb
« Antwort #329 am: 29. August 2018, 13:30:12 »
Stimmt. Das koennte auch der Grund sein. Btw, ob die 10Gb/s schon das Maximum sind? 145kg pro Satellit, inklusive, wenn ich richtig gelesen habe, Lagekontrolle, finde ich beeindruckend.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19784
  • SpaceX-Optimist
Re: OneWeb
« Antwort #330 am: 12. September 2018, 09:11:20 »
OneWeb in Schwierigkeiten:
https://www.spaceintelreport.com/oneweb-treading-water-awaiting-debt-financing-now-a-source-of-industry-concern/

Der Artikel ist nicht hinter einer Paywall. Man kann ihn lesen.

Zitat
Industry officials have said in recent months that Bpifrance wants to see more customer commitments to the OneWeb system, which is designed to provide broadband connectivity worldwide to a wide swath of consumer and and industry users.

These same officials said Bpifrance was now setting fresh conditions on OneWeb in return for financing and that these are proving difficult to meet.

OneWeb’s total system costs are also an issue. The company began by talking about a system with a price tag of $3.5 billion to $5 billion. In its Sept. 7 announcement, which was curiously worded for a company losing its CEO, Uphold referred to OneWeb as a $6 billion system before removing that figure 48 hours after issuing its first statement.

Kein Geld = keine Konstellation. Bpifrance will mehr Kunden sehen, sonst gibts kein Geld. Offenbar schafft es OneWeb aber nicht diese aufzutreiben.

Es soll eventuell eine Kooperation mit TeleSat geben um Defizite im Design wie fehlende Verbindungen zwischen Satelliten auszugleichen.
Ein Loch in der Sojus, 6 Menschen in Gefahr: große öffentliche Aufregung.

Eine Rakete fliegt über Kourou, Tausende Leben in Gefahr. Schweigen bei ESA/CNES.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: OneWeb
« Antwort #331 am: 13. September 2018, 09:21:39 »
Bei SpaceNews wird das Thema noch etwas aufbereitet:
https://spacenews.com/amid-concerns-oneweb-gets-vague-about-constellations-cost/

Zitat
Asked by SpaceNews if the satellites could still come in under $500,000 each, Béranger said only that they were now “below $1 million” per unit.
Industry analysts who follow OneWeb said as recently as August that OneWeb is looking at roughly $700,000 to $900,000 per satellite once serial production begins ...
Man wollte ursprünlich Satelliten für unter 500000 USD bauen, jetzt sagt man nur noch, dass man "unter 1 Million USD" bei den Kosten pro Satellit sei. Analysten schätzen offenbar 700000 - 900000 USD.
Wer neu/weitere Geldgeber sein können, ist in der Öffentlichkeit unklar.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 635
Re: OneWeb
« Antwort #332 am: 13. September 2018, 13:04:32 »
Ich denke, da fehlt Reputation und Vertrauen. Wenn sie in der Lage sind, das Projekt fortzusetzen, werden die Investoren frueher oder spaeter einsteigen. Ich waere da nicht so pessimistisch.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: OneWeb
« Antwort #333 am: 14. September 2018, 06:44:26 »
Zitat
enn sie in der Lage sind, das Projekt fortzusetzen, werden die Investoren frueher oder spaeter einsteigen.

Beißt sich bei deinem Argument nicht die Katze in den Schwanz? Es wird wohl eher so ein Schuh draus: Sie brauchen noch mehr Geld, denn sie suchen Investoren. Wenn Investoren einsteigen, können sie das Ganze fortsetzen ...

Die Investoren schauen sicher nicht einfach/nur auf so weiche Kriterien, wie "Reputation" und "Vertrauen" ... sondern auch auf die finanziellen Kennzahlen. Nicht umsonst werden die o.a. Summen und Stückkosten diskutiert. Wenn Aufbau und Betrieb/Erhalt teurer werden, schrumpft der mögliche Gewinn und es wird riskanter ... und dann sehen Investoren andere/bessere Anlagemöglichkeiten für ihre Milliarden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19784
  • SpaceX-Optimist
Re: OneWeb
« Antwort #334 am: 14. September 2018, 11:13:42 »
https://spacenews.com/amid-concerns-oneweb-gets-vague-about-constellations-cost/

Zitat
Meanwhile, BPI France, formerly Coface, has expressed reservations about whether OneWeb’s satellites will have enough French content to justify its support. After building the first 10 in Toulouse, OneWeb intends to shift production to its new Florida factory.

Der Geo-Return schlägt zu. Man wollte mehr Geo-Return in den USA, dann hat der Geo-Return in Frankreich gelitten und nun gibts keine französischen Staatsgarantien.

Und jetzt droht der Bankrott.
Ein Loch in der Sojus, 6 Menschen in Gefahr: große öffentliche Aufregung.

Eine Rakete fliegt über Kourou, Tausende Leben in Gefahr. Schweigen bei ESA/CNES.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: OneWeb
« Antwort #335 am: 14. September 2018, 11:54:10 »
Reden wir schon von Bankrott?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19784
  • SpaceX-Optimist
Re: OneWeb
« Antwort #336 am: 14. September 2018, 13:39:09 »
Ok, das war meine Interpretation.

Aber ohne Geld keine Konstellation. Während OneWeb weiter das notwendige Geld sucht, verbrennt die Firma enorme Mengen an bisherigem Geld um die ganzen Angestellten zu bezahlen. Wie lange reicht das Geld?
Ein Loch in der Sojus, 6 Menschen in Gefahr: große öffentliche Aufregung.

Eine Rakete fliegt über Kourou, Tausende Leben in Gefahr. Schweigen bei ESA/CNES.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: OneWeb
« Antwort #337 am: 14. September 2018, 20:38:31 »
Teuer wird es, wenn sie beginnen die Hardware im großen Stil zu bauen. Das sehe ich noch nicht passieren, da dafür offenbar die Investoren und Gelder fehlen. Eine Entwicklungsmannschaft, die "nur Papier" erzeugt, kann man eine ganze Zeit lang durchfüttern ... und bei Not langsam, unaufällig reduzieren. Aber natürlich, irgendwann ist das eingesetzte Kapital weg.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 635
Re: OneWeb
« Antwort #338 am: 14. September 2018, 23:22:48 »
Zitat
enn sie in der Lage sind, das Projekt fortzusetzen, werden die Investoren frueher oder spaeter einsteigen.

Beißt sich bei deinem Argument nicht die Katze in den Schwanz? Es wird wohl eher so ein Schuh draus: Sie brauchen noch mehr Geld, denn sie suchen Investoren. Wenn Investoren einsteigen, können sie das Ganze fortsetzen ...

Die Investoren schauen sicher nicht einfach/nur auf so weiche Kriterien, wie "Reputation" und "Vertrauen" ... sondern auch auf die finanziellen Kennzahlen. Nicht umsonst werden die o.a. Summen und Stückkosten diskutiert. Wenn Aufbau und Betrieb/Erhalt teurer werden, schrumpft der mögliche Gewinn und es wird riskanter ... und dann sehen Investoren andere/bessere Anlagemöglichkeiten für ihre Milliarden.

Du hast mit allem Recht. Es waere dennoch einfacher Geldgeber zu finden, wenn man mit dem noch vorhandenem Geld in der Lage waere, zumindest die ersten 10 Satelliten ins All zu schiessen und das moeglichst vor SpaceX. Das wollte ich mit Reputation und Vertrauen ausdruecken.

Tags: