Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

10. Dezember 2018, 17:24:17
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: German Orbital Systems  (Gelesen 2253 mal)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2424
German Orbital Systems
« am: 08. Februar 2018, 17:10:44 »
Das deutsche Raumfahrt-Startup namens "German Orbital Systems" (GOS) hat ja vor kurzem ihren ersten Satelliten "DSTAR-One Phoenix" erfolgreich gestartet.
Ich denke, dass damit ein eigener Firmen-Thread gerechtfertigt ist.

GOS ist 2014 durch Arbeiten am Lehrstuhl für Raumfahrttechnik an der TU Berlin entstanden.
Ihr erstes Modell von "DSTAR-One" ging Ende 2017 beim Fehlstart der Sojus mit Meteor-M verloren. Mit "DSTAR-One Phoenix" fliegt nun der erste deutsche private Cubesat um unseren blauen Planeten.
Zum Satelliten gibts auch eine eigene Seite: http://www.d-star.one/

Neben dem eigentlichen Kleinsatellitenbau bieten sie auch die Infrastruktur wie Bodenstationen, Separationssysteme und insbesondere die Startdienstleistungen an.

Website: http://www.orbitalsystems.de/

Für die (Raumfahrt-)Techniker unter uns - es gibt auch eine Jobsseite: http://www.orbitalsystems.de/jobs/
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1350
Re: German Orbital Systems
« Antwort #1 am: 08. Februar 2018, 23:24:32 »

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7581
Re: German Orbital Systems
« Antwort #2 am: 09. Februar 2018, 09:53:32 »
... und noch etwas genauer hier : https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15787.msg407395#msg407395
                              ... und hier: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15862.msg411531#msg411531
                                              : https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15862.msg413217#msg413217 ...

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2424
Re: German Orbital Systems
« Antwort #3 am: 18. Mai 2018, 17:49:17 »
German Orbital Systems baut und baut weiter an spannenden Projekten.

So wurde am 28. April GROOVE vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen 3U (Länge) Cubsat der als Versuchsplattform für Miniexperimente dienen soll.
Dabei stehen zahlenden Kunden 10 baugleiche Slots zur Verfügung. Ein Slot soll 50.000 Euro kosten. In den Slot können Hardware oder kleine wissenschaftliche Experimente im All getestet oder durchgeführt werden. Von den 10 Slots sind schon 3 Slots verkauft.

Ein Bild sagt dabei mehr als 1000 Worte - hier ist GROOVE:

Quelle: Twitter/German Orbital Systems

Weiterführende Infos: http://www.orbitalsystems.de/german-orbital-systems-introduces-new-service-groove/
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2424
Re: German Orbital Systems
« Antwort #4 am: 18. Mai 2018, 17:55:14 »
Ein weiteres neues Projekt ist ELSA-CS. Dabei handelt es sich um ein Projekt das die Entwicklung einer hocheffiziente Solarzelle für Cubesats zum Ziel hat.
Dabei arbeitet man mit dem deutschen Startup Space Structures GmbH (ebenfalls aus Berlin) zusammen und wird von der Investitionsbank Berlin unterstützt.

Quelle: http://www.orbitalsystems.de/the-best-solar-panel-for-cubesats-on-a-market/
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1350
Re: German Orbital Systems
« Antwort #5 am: 24. Oktober 2018, 23:02:24 »
Nach D-Star One und Phönix (beides Fehlschläge) werden zwei weitere 3U Cubesats von German Orbital Systems zum Start vorbereitet.
Erneut sollen sie mit einer Sojus-2 in Wostoschnij starten.
Als Starttermin wird Dezember 2018 angepeilt.

https://twitter.com/GermanOrbital/status/1055093207858601984

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2424
Re: German Orbital Systems
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2018, 22:47:48 »
German Orbital Systems (GOS) war ja sehr gut mit einem großen Stand vertreten. In einer Session wurde auch nochmal Groove vorgestellt und beworben. Erststart soll 2020 stattfinden.

Ich finde es Klasse das GOS mit anderen weiteren deutschen Startups zusammenarbeitet und damit sich die deutsche Startup-Szene gegenseitig stützt. So ist z.B eine neue Zusammenarbeit mit einem Dresdner Raumfahrtstartup namens Morpheus Space entstanden.

Morpheus Space entwickelt Antriebstechnolgie für Minisatelliten und Cubesats. Endlich auch mal ein Raumfahrtstartup in meinem Bundesland.  :D
(nachdem die Sächsische Raketen Technik leider gescheitert ist)

Quellen:
- http://morpheus-space.com/
- https://twitter.com/GermanOrbital/status/1054659148841918464
- https://twitter.com/GermanOrbital/status/1047859802997755904

Zu guter letzt noch ein Bild (von mir) als Groove auf der IAC ausgestellt wurde:

"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1350
Re: German Orbital Systems
« Antwort #7 am: 06. Dezember 2018, 14:05:41 »
Zwei weitere D-Star-Satelliten von German Orbital Systems werden zusammen mit Kanopus-W Nr. 5 und Nr.6 in den
Weltraum aufbrechen.

Tags: