Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

06. August 2020, 03:44:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NASA  (Gelesen 523474 mal)

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Re: NASA
« Antwort #2275 am: 28. Januar 2020, 10:12:49 »
Alles wieder auf Anfang. Ein neuer Gesetzesentwurf (Bill) soll die NASA jetzt doch wieder zum alten Marsplan zurueck fuehren. Darin wird eine Mondlandung um vier Jahre auf 2028 gesetzt mit dem Ziel sich parallel mehr auf den Mars zu konzentrieren, wo man zumindest den Orbit bis 2033 erreichen soll. Am Mond sollen dabei nur Dinge getestet werden, welche den Weg zum Mars erleichtern. Das Gateway wuerde dann ein weiteres Mal umbenannt werden, in "Gateway to Mars".

Quellen: https://spaceflightnow.com/2020/01/26/bipartisan-house-bill-spurns-2024-moon-landing-goal-favoring-focus-on-mars/

https://spacenews.com/house-introduces-nasa-authorization-bill-that-emphasizes-mars-over-moon/
Ich weiß das wird mir wieder als Verschwörungstheorie ausgelegt. Aber bei Kennern der Umstände ist es praktisch Konsens daß dieses Gesetz fast vollständig von Boeing geschrieben wurde. Es ist ihnen auf den Leib geschneidert.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2463
Re: Re: NASA
« Antwort #2276 am: 28. Januar 2020, 10:45:59 »
Und das volle Statement von Jim Bridenstine, der damit überhaupt nicht glücklich ist.

https://blogs.nasa.gov/bridenstine/2020/01/27/nasa-authorization-bill-update/

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16999
Re: Re: NASA
« Antwort #2277 am: 28. Januar 2020, 11:12:15 »
Es könnte sein, dass man in bestimmten Kreisen zu verstehen beginnt, dass "Raumfahrt mal eben per Dekret" nicht funktioniert. Falls man es nicht eh wusste.

Es ist wie bei den bei großen Bauprojekten im Vorfleld vorkommenden Schönrechnereien: Es hilft nix wegzurechnen, was gebraucht wird. Kein Beton, keine Installationsschächte, keinen Meter Kabel, kein Personal, kein Geld, keine Zeit, kein Test .... Wo man nicht genug reinsteckt, kommt nix gescheites raus. Auch keine Mondlandung.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16999
Re: Re: NASA
« Antwort #2278 am: 28. Januar 2020, 11:14:01 »
^^ nicht nur das. Dazu will man laut Entwurf zurück zu Cost+ Verträgen und weg von der Nutzung kommerzieller Anbieter. ...
Gibt es nicht-kommezielle Anbieter?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1094
Re: Re: NASA
« Antwort #2279 am: 28. Januar 2020, 11:23:20 »
Der Support für Boeing ist im Kongress und Senat halt stark.

Ich frage mich eben nur wie man es begründet wenn einer der kommerziellen Anbieter die Ziele schafft um die man sich Jahre schon herumdrückt. Glaubt man da wirklich das mit solchen Verträgen wie bei der SLS irgendwann der große Sprung in der US Raumfahrt passiert?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4731
Re: Re: NASA
« Antwort #2280 am: 28. Januar 2020, 11:44:54 »
^^ nicht nur das. Dazu will man laut Entwurf zurück zu Cost+ Verträgen und weg von der Nutzung kommerzieller Anbieter. ...
Gibt es nicht-kommezielle Anbieter?

Gruß   Pirx

Klar, Staatsprogramme.

Aber hier ist es eine Abgrenzung von new space zu old space. Von "NASA gibt alles vor und es wird nur umgesetzt" zu "NASA gibt die groben Ziele vor und die Zielerreichung obliegt den Unternehmen. Bzw sie legen gar eigene fertige Angebote vor".
Als Synonym wird manchmal private space verwendet.
Alle Begriffe sind aber nicht ganz passend und auf keinen Fall trennscharf.

NASA hat auf ihrer Webseite auch eine eigene Unterseite für commercial space (und, nein, das ist nicht die Übersetzung von 'Gewerbefläche' ;) )
https://www.nasa.gov/subject/3121/commercial-space
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Chris-K-83

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 93
Re: Re: NASA
« Antwort #2281 am: 28. Januar 2020, 17:59:15 »
Wann wird über diesen neuen Gesetzentwurf entgültig entschieden?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Re: NASA
« Antwort #2282 am: 28. Januar 2020, 18:28:39 »
Der Gesetzentwurf schreibt vor, daß es ein NASA Lander sein muß. Kein kommerzielles Design.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6131
  • Real-Optimist
Re: Re: NASA
« Antwort #2283 am: 28. Januar 2020, 18:52:55 »
Wann wird über diesen neuen Gesetzentwurf entgültig entschieden?

Im Moment ist das ja nur ein Text von bestimmten Abgeordneten. Morgen um 20:00 Uhr wird das im Sub-Committee erörtert.
https://science.house.gov/markups/subcommittee-markup-of-hr-5666

Es ist unwahrscheinlich, dass der Gesetzentwurf durch den Senat kommt.
Es zeigt aber, dass es eine Mars-Fan-Gemeinde unter den Politikern gibt und was bei einem Präsidentenwechsel evtl. zu erwarten wäre.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2463
Re: Re: NASA
« Antwort #2284 am: 28. Januar 2020, 18:56:26 »
Es zeigt aber, dass es eine Mars-Fan-Gemeinde unter den Politikern gibt und was bei einem Präsidentenwechsel evtl. zu erwarten wäre.

Ob das wirklich Mars Fans sind? Gabs zuvor doch auch schon, da war es das Jurney to nowher.. ehhh mars. Unkonkret genau wie jetzt dieser Entwurf.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6131
  • Real-Optimist
Re: Re: NASA
« Antwort #2285 am: 28. Januar 2020, 19:11:21 »
ja, wobei bisher gab es die
- sofort zum Mars wollten, Stichwort 2033,
- in den BEO wollten und die nachhaltige Rückkehr zum Mond als ambitioniert und richtig ansahen und
- die nowhere wollten und die NASA-Aktivitäten in die Industrie outsourcen wollten

Der Gesetzentwurf ist nicht gerade durch nowhere und commercial gekennzeichnet, wir hätten hier also eine neue Fraktion, die nowhere will, aber dass dann von der NASA.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4238
Re: Re: NASA
« Antwort #2286 am: 14. Februar 2020, 09:44:36 »
Die NASA gab am 13. Februar bekannt, dass sie vier Konzeptstudien für potenzielle Robotermissionen zu Venus, Jupiters Mond Io und Neptuns Mond Triton prüfen will, bevor im nächsten Jahr beschlossen werden soll bis zu zwei der Projekte zu genehmigen.

Die Raumfahrtbehörde wählte die vier Missionskonzepte als Halbfinalisten aus mehr als einem Dutzend Vorschlägen aus, die US-Wissenschaftler im vergangenen Jahr eingereicht hatten. Die NASA plant die vollständige Entwicklung und den Start von zwei Projekten in den Jahren 2025 oder 2026 und 2028 oder 2029 zu finanzieren.

https://spaceflightnow.com/2020/02/13/nasa-to-further-assess-proposals-for-probes-to-venus-moons-of-jupiter-and-neptune/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14515
Re: Re: NASA
« Antwort #2287 am: 05. März 2020, 01:46:51 »
Aus Anlaß des Monats der Frauen posieren leitende Manager des Kennedy Space Centers der NASA
im Hauptquartier des Central Campus Headquarter:

Photo Credit: NASA/Kim Shiflett                                                    Foto vom 24. Februar 2020

Personen auf dem Foto:
Hortense Diggs, Susan Kroskey, Janet Petro, Charlie Blackwell-Thompson, Vicki Johnston, Maria Collura, Jeanne O’Bryan, Vanessa Stromer, Kim Carter, Laura Rochester, Becky Murray, Jennifer Kunz, Barbara Brown, Kathy Loftin, Jenny Lyons, Dana Hutcherson and Dicksy Chrostowski

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14515
Re: Re: NASA
« Antwort #2288 am: 05. März 2020, 01:51:53 »
Zum Anlaß des Monats der Frauen posieren die "Women of Launch Control”,
die im Kennedy Space Center Exploration Ground Systems an der Planung für die Startvorbereitung der Artemis-1 Mission arbeiten,
im Firing Room 1 des Launch Control Centers für ein Foto:

Photo Credit: NASA/Glenn Benson                                                       Foto vom 4. März 2020

Artemis-1 ist der erste Testflug der SLS Rakete und des Orion Raumschiffs,
die später auch die erste Frau zum Mond bringen sollen.

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: Re: NASA
« Antwort #2289 am: 13. April 2020, 15:08:57 »
NASA bzw JPL hat jetzt im Rahmen des ARTEMIS-Programms einen Wettbewerb ausgeschrieben für miniaturisierte wissenschaftliche Nutzlasten/Experimente, die auf zukünftigen Mini-Rovern auf dem Mond installiert werden können. Die Randbedingungen dabei sind:
Volumen max 100 mm x 100 mm x 50 mm; Masse max 400 Gramm.

Die Teilnahmebedingungen gibt es hier: https://www.herox.com/NASApayload

Quelle: https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7634

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4238
Re: Re: NASA
« Antwort #2290 am: 17. April 2020, 11:21:55 »
Die Rekordliste bezüglich ihrer Aufenthautsdauer im All bei den NASA Astronauten teilen sich erfreulicherweise vier Frauen und vier Männer.

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Re: NASA
« Antwort #2291 am: 29. April 2020, 07:11:28 »
Edit: Gerade gesehen, es ist ja schon in einem eigenen Thread.

NASA will am Donnerstag die Gewinner für das bemannte Mondlandeprogramm in einer Telekonferenz bekanntgeben. Gewinner für Vorarbeiten. Die Gewinner für das eigentliche Landerentwicklung werden dann daraus später ermittelt.

Erwartet werden 2-3 Teilnehmer in dieser Runde.

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-to-announce-commercial-human-lander-awards-for-artemis-moon-missions

Zitat
NASA will host a media teleconference at 1 p.m. EDT Thursday, April 30, to announce the companies selected to develop modern human landing systems (HLS) that will carry the first woman and next man to the surface of the Moon by 2024 and develop sustainable lunar exploration by the end of the decade.

Audio of the call will stream online at:


19:00 unserer Zeit
https://www.nasa.gov/live

Die Anbieter

Zitat
National team led by Blue Origin

Boeing

Dynetics

SpaceX - not with Starship

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 572
Re: Re: NASA
« Antwort #2292 am: 02. Mai 2020, 19:14:42 »
Im Rahmen seines NIAC-Programms (NASA Innovative Advanced Concepts) hat NASA jetzt 23 Vorschläge zur Förderung ausgewählt: 16 bekommen eine Phase I finanziert (125 000 $ über 9 Monate), 6 eine Phase II (500 000 $ über bis zu 2 Jahre) und 1 eine Phase III (2 000 000 $ über 2 Jahre).

Einzelheiten zu den ausgewählten Vorhaben und dem Programm insgesamt hier:

https://www.nasa.gov/directorates/spacetech/niac/2020_Phase_I_Phase_II/

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-selects-early-stage-technology-concepts-for-new-continued-study

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6131
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2293 am: 19. Mai 2020, 21:47:03 »

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1887
Re: NASA
« Antwort #2294 am: 20. Mai 2020, 06:56:47 »
Die Spekulationen kochen über, was der Grund sein könnte, so kurz vor Crew Demo2
Was ist da bloß bei der NASA los.

Offline Luki93

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 77
Re: NASA
« Antwort #2295 am: 20. Mai 2020, 07:41:20 »
Das Timing so kurz vor dem ersten bemannten Flug einer US-Rakete mit US-Astronauten seit fast 10 Jahren ist wahrlich katastrophal und wird die Außenwahrnehmung der NASA wohl weiteren Schaden hinzufügen.

Offline Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 431
Re: NASA
« Antwort #2296 am: 20. Mai 2020, 07:54:33 »

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: NASA
« Antwort #2297 am: 20. Mai 2020, 08:43:17 »
Vor allem der Grund:

"The risks we take, whether technical, political, or personal, all have potential consequences if we judge them incorrectly.  I took such a risk earlier in the year because I judged it necessary to fulfill our mission.  Now, over the balance of time, it is clear that I made a mistake in that choice for which I alone must bear the consequences. "

Niemand scheint im Moment außerhalb der NASA zu wissen, was da vorgefallen ist. Muss ja aber wirklich ein schwerwiegender Fehler gewesen sein, sonst würde er doch nicht ausgerechnet jetzt zurücktreten bzw. würde ihn die NASA bitten, noch den Crew Demo2 abzuwarten.

Nicht lustig  :(

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1887
Re: NASA
« Antwort #2298 am: 20. Mai 2020, 09:01:07 »
Vor allem der Grund:

"The risks we take, whether technical, political, or personal, all have potential consequences if we judge them incorrectly.  I took such a risk earlier in the year because I judged it necessary to fulfill our mission.  Now, over the balance of time, it is clear that I made a mistake in that choice for which I alone must bear the consequences. "

Niemand scheint im Moment außerhalb der NASA zu wissen, was da vorgefallen ist. Muss ja aber wirklich ein schwerwiegender Fehler gewesen sein, sonst würde er doch nicht ausgerechnet jetzt zurücktreten bzw. würde ihn die NASA bitten, noch den Crew Demo2 abzuwarten.

Nicht lustig  :(

Interessant aber, dass Loverro sich auf Artemis beruft.... In der Tat. Nicht gut. Gar nicht gut.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: NASA
« Antwort #2299 am: 20. Mai 2020, 10:24:30 »
@MillenniumPilot: Bist du dir sicher, dass es um Artemis geht? Im Netz wird auch spekuliert, dass es evtl. mit der (zu) zögerlichen Aufarbeitung der Probleme mit dem Starliner Flug bzw. dem Umgang mit Boeing zu tun haben könnte.

Tags: NASA USA